Winterschuhe

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Winterschuhe

Beitrag von dynamo » 25.10.2007, 15:00

Hallo,

kann mir einer von euch gute Winter Fahrradschuhe zum Nightbiken empfehlen ?

Schone Gruesse

Sven

Benutzeravatar
Leuchte
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 302
Registriert: 16.01.2007, 13:26

Beitrag von Leuchte » 25.10.2007, 15:38

Hallo Sven,

ich trage im Winter meine Sommerschuhe und habe Neoprenüberschuhe an. Wasserdicht, winddicht und hält schön warm.

Alternativ hat Sidi ganz nette Winterschuhe aus Gore Tex.

Ist eben die Frage ob man 50 € für Überschuhe ausgeben will oder gleich knapp 200 Euronen für ein paar Winterschuhe.

Gruß
Leuchte

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 25.10.2007, 15:41

Letzte Saison hatte ich Ueberschuhe. Das ist aber immer so ein Gefummel und ausserdem gehen die auch leicht kaputt.

Ich schau mir mal die von Sidi an.

Schoenen Dank

Sven

Rob
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 25.10.2006, 15:04

Beitrag von Rob » 25.10.2007, 16:05

Servus,

Sidi sind extrem teuer. Ich habe meine von B.O.C. http://www.boc24.de/epages/bicycles.sto ... iew/126503
Das Kunstleder ist recht wasserbeständig, erst nach längerem Regen oder Pfützendurchfahrt kommt was durch die Laschen. Oben haben sie nen warmen Neoprenschaft.

Für den Preis kannste eigentlich nicht falsch machen. Für Fahrten bis 1 Stunde in Kälte und Nässe sehr gut.

Wenn es sehr schüttet, habe ich Bike-Gamaschen von Vaude. Dicht und hält zusätzlich warm.

Bei Fahrten > 2 Stunden fahre ich mit ner Fußheitzung. Irgendwann zieht es nämlich von den Cleats kalt rein.

Das Schlimmte ist, wenn die Füße bei langen Fahrten kalt werden. Dann hilft eigentlich nur noch Tour abbrechen. Wenn die Füße warm sind, kann ich stundenlang fahren.

Bartenwal
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 210
Registriert: 09.12.2005, 17:25
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 2005 -> verkauft 2008
Edison 18° 2006 -> verkauft 2007
Betty PCS 7.1 2007
Wilma 15W / PCS 7.1 2008
Wohnort: Böblingen

Beitrag von Bartenwal » 25.10.2007, 16:11

Hallo,
fahre die Winterschuhe Gaerne Polar Competition. Fällt etwas klein aus und ist eher für schlanke Füße. Für meine Füße (in dicken Socken) ist der Schuh vorne etwas zu eng, dadurch hält er nicht so warm, wie ich es mir wünsche. Gegen die Kälte von den Cleats hilft eine Wollfilzsohle. Der Schuh reicht mir bis -5° (dann aber nur 1-2 Stunden).
Hatte mich für diesen Schuh entschieden, weil er gut an der Ferse sitzt und An- und Ausziehen schnell geht dank Schnellschnürung und Reissverschluß.
Grüße,
Bartenwal
Veloträumer

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1867
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Beitrag von microbat » 25.10.2007, 21:05

Hallo,

ich fahre die Winterschuhe Gaerne Polar (nur Klettverschluss) und bin zufrieden. Es passen noch dicke Socken mit rein und die Wollfilzsohle hält den Boden warm. In der Ferse haben die etwas schlupf - aber das kommt ja auf die jeweiligen Füße an.

Entscheidend war der Preis i.H.v. 100,- € - allerdings im Frühjahr nach WSV erstanden und noch runter gefeilscht.

Grüße

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 26.10.2007, 10:18

Vielen Dank fuer die ganzen Tips. Ich schau mich mal um. Die Schuhe sind noch ein Schwachpunkt in meiner Winterausruestung.

Die Lampe ja schon lange nicht mehr :P

Benutzeravatar
Samoth
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 165
Registriert: 30.09.2007, 12:39
(Lampen-)Ausstattung: Betty
Wilma
Piko

Beitrag von Samoth » 26.10.2007, 10:24

Fährst du Clickies? Dann mal einen Blick auf die von Northwave werfen. Mein Händler schwört auf die Teile und du musst auch großartig nix beachten.

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 26.10.2007, 11:40

Samoth hat geschrieben:Fährst du Clickies? Dann mal einen Blick auf die von Northwave werfen. Mein Händler schwört auf die Teile und du musst auch großartig nix beachten.
Ja ich fahr SPD.

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 26.10.2007, 13:24

ich fahre den Gaerne ESKIMO, der ist recht okay. Zwar hat er das übliche Problem von Gaerne, auf schmalem Leisten gefertigt, aber damit lebe ich mit meinen Flurschadenbrettern schon seit Jahren.
Der Schuh hat eine Aluinnensohle, die isoliert recht gut gegen den Frost von den Schuhplatten.
K.

mxle
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 114
Registriert: 06.06.2006, 15:35
(Lampen-)Ausstattung: Edison 0058 3455
Halogen 19258 19798
Tesla 1648
Wohnort: Metlangen

Beitrag von mxle » 26.10.2007, 14:01

hi
ich bin ein winter den Gaerne Eskimo gefahren.
die letzten 2 winter war ich mit dem Gaerne Polar unterwegs.

Ich habe keine druckstellen und bin somit mit der passform
zufrieden.
Aber als Winterschuhe konnten beide nicht richtig überzeugen...
Bei vielen Touren im Winter bekam ich richtig kalte Zehen. So kalt,
dass sie beim Duschen mit warmen Wasser richtig schmerzten.
Trotzdem werden solche Schuhe besser als normal Radschuhe mit
Überschuhen sein.

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 26.10.2007, 14:22

Ich hab grade mit meinem Radhaendler telefoniert und der hat die Northwave Celsius da. Die werd ich mal testen denke ich.

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 965
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Beitrag von JSausT » 26.10.2007, 18:51

Ich habe seit über 10 Jahren ein paar Gaerne Polar (noch aus der ersten Generation). Damals war die Auswahl an Winterradschuhen noch relativ klein aber mit einer Lammfellsohle sind sie für mich nahezu perfekt. Außerdem hatte ich darin auch im Schnee niemals nasse Füße, das schafft kein Sommerschuh mit Überschuhen.
Nur die Option Spikes anzuschrauben gab es damals noch nicht, was mich auf Glatteis Bergab mal in Schwierigkeiten gebracht hat.
Im Notfall passen noch Überschuhe drüber.
Wenn ich länger als zwei Stunden fahre hilft aber auch das nicht wirklich, mein Tip ist dann fünf Minuten zu schieben, dann durchbluten die Zehen wieder und werden wieder warm. Dann kann es auf dem Bike weiter gehen.
Der hohe Preis hat sch allein durch die Lebensdauer schon wieder rentiert, Sommerschuhe hab ich in der gleichen Zeit jedenfalls einige Paare verschlissen.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 05.11.2007, 13:10

Danke nochmal fuer eure Tips. Ich hab mir jetzt die Northwave Celsius gekauft und fahre damit seid einer Woche rum und ich muss sagen ich bin bis jetzt begeistert.

Allerdings ist es bei uns im Moment auch nur 8-10° also ziemlich warm. Allerdings habe ich mit meinen Sommerschuhen bei laengerer Fahrt auch bei diesen Temperaturen schon kalte Fuesse bekommen da meine Sommerschuhe schon sehr luftig sind.

Mal sagen wie es aussieht wenn es kaelter wird.

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Lake MXZ

Beitrag von Matthias » 05.11.2007, 17:36

@dynamo. Viel Spaß mit den neuen Schuhen. Gerade für Nachtaktive, wie uns, sind gut Klamotten schon ein Muss.
Es ist eine angenehme Erfahrung, wenn die Füße bei Kälte dann wenigstens nicht mehr als erstes auskühlen. Selbst fahre ich die Lake MXZ 300 (aktuelles Modell MXZ 301) und möchte sie nicht missen. Allerdings kommt man bis Null Grad auch mit normalen Schuhen+Überzieher gut klar.
Das Problem ist ja auch der Platz für geeignete Socken im Schuh. Wird es mit 3 Paar Socken in den Sommerschuhen zu eng, dann geht der Kälteschutz durch die fehlende Luftschicht zwischen Haut und Aussenleder trotz Überzieher dahin.
Mit der Kombi: Winterschuh + 1! Paar Wintersocken hab ich auch meinen persönlichen Rekord geschafft: bei unter -10 Grad, 2 Stunden halbwegs normales Straßentraining mit dem MTB fahren zu können. Viel länger gings dann ohne Heizung aber auch nicht ;-).
Gruß, Matthias

P.S.: Wen es betrifft: ganz wichtig ist übrigens die Isolierung der "Kältebrücke" Cleats. Die Einlegesohle spielt da eine große Rolle. Als sehr guten Notbehelf kann man eine Kombination aus Alufolie und einem Luftpolsterbriefumschlag zurechtschneiden.

Antworten