Penta Gehäuse Details

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1849
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Penta Gehäuse Details

Beitrag von Wolf » 14.08.2020, 12:10

Hier ein paar Detailaufnahmen des Pentagehäuses. Die Rastung ist extra solide ausgeführt, zusätzlich wird das Geräusch und auch die Bewegung durch 2 Silikon O Ringe gedämpft, absolut geräuschlos. Damit diese schönen Bolzenschrauben jederzeit sicher einschraubbar sind, gibt es 2 entsprechende Gewindeeinsätze. Der hintere Deckel wird von 8 ( ! ) Schrauben fixiert, soll ja wasserdicht sein. Die kleinen Schrauben aus Japan, dieser Hersteller beliefert auch Leica mit den Kameras. Ich werd die nächste Zeit immer wieder Details genauer vorstellen, vieles bleibt ja auf den ersten Blick verborgen. Grüsse Wolf
6.jpg
5.jpg
4.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1849
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Penta Gehäuse Details

Beitrag von Wolf » 22.08.2020, 11:44

das Gehäuse wird im Druckgussverfahren aus Alu hergestellt. An vielen Stellen, allen Sitzflächen, Gewinden und auch die umlaufende Kühlrippe wird gefräst, dann kugelgestrahlt und anodisiert. Wie immer bei uns, wir haben keinen Aufwand gescheut. Grüsse Wolf
Penta Gehäuse3.jpg
Penta gehäuse2.jpg
Penta gehäuse1.jpg

theBackdraft
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 239
Registriert: 12.12.2010, 13:27
(Lampen-)Ausstattung: Piko - Wilma CL - Betty CL
Wohnort: Berlin

Re: Penta Gehäuse Details

Beitrag von theBackdraft » 22.08.2020, 23:16

Hallo Wolf,
sie sieht wieder (wie gewohnt) hervorragend aus! Habt ihr schön konstruiert.
Gruß Basti.
Ein herzerfrischendes MOIN MOIN an alle Durchgeknallten.

Benutzeravatar
wanderer01
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 52
Registriert: 01.08.2006, 05:33
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 4ever
Wohnort: Südhessen

Achillesferse Plastik-Rastung?

Beitrag von wanderer01 » 09.09.2020, 20:07

Das Alu-Gehäuse ist natürlich superedel, gibt auch gut die Wärme ab.
Alles 1A.

Die Rastung macht mich sehr skeptisch:
Der Gehäuse-Rücken als auch das Gegenstück, die Halteplatte, dürften aus Plastik sein,
ein Jahr Benutzung, dann sind die Rastungs-Zähnchen doch runter, oder ...?!

Könnte man die Winkeleinstellung nicht einfach über Reibung an den Halteschrauben plus Gummiringe lösen?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Penta Gehäuse Details

Beitrag von microbat » 09.09.2020, 20:51

…da sind doch schon Gummiringe und ich bin mir (fast) sicher, dass jemand (oder etwas) die Rasterung an verschiedenen Penta jeweils zehntausendmal getestet hat - mindestens - wenn nicht noch mehr… :angel:

Benutzeravatar
wanderer01
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 52
Registriert: 01.08.2006, 05:33
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 4ever
Wohnort: Südhessen

auch Achilles will ne Penta

Beitrag von wanderer01 » 09.09.2020, 21:50

Lieber Microbat,
na, das wollen wir aber schwer hoffen ...! :D

Ich gebe zu, wie die Gummiringe plus Schrauben an den aktuellen Lampenhaltern ihren Dienst tun,
weiß ich nicht.
Ich finde diese Plastikraster trotzdem doof, weil es ein Faktor ist, der die Mean Time between Failure herabsetzt.
Im Premium-Bereich sollte man sowas vermeiden, meine ich.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1849
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Penta Gehäuse Details

Beitrag von Wolf » 10.09.2020, 15:03

natürlich haben wir uns zu der Rastung sehr viele Gedanken gemacht, extra breite Zähne, immer 3 im direkten Eingriff, die O - Ringe dämpfen die Belastungsspitzen usw. Wir haben da in der Tat extreme Tests unter allen möglichen Umständen über einen langen Zeitraum gemacht. Selbst nach sehr vielen Tausend Bewegungen lassen die Haltekräfte um vielleicht dann mal 20% nach. Ich bezweifle, dass es überhaupt jemand schafft, diese Rastung klein zu bekommen. Aber gut, wenn das dann nach vielen Jahren tatsächlich der Fall sein sollte, beide Kunststoffteile sind einfach austauschbar.
Das ist der Unterschied. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
wanderer01
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 52
Registriert: 01.08.2006, 05:33
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 4ever
Wohnort: Südhessen

Penta - Zubehör

Beitrag von wanderer01 » 06.10.2020, 15:11

Danke für die ausführliche Antwort, Wolf!

FRAGE zu Penta-Zubehör:
Mir ist nicht ganz klar, welche Teile man braucht, um die Penta an einen Helm klippen zu können.
Vielleicht diese zwei hier:

https://www.lupine-shop.com/de/ersatzte ... ilma/alpha
(Version für Befestigung durch die Lüftungsschlitze)

https://www.lupine-shop.com/de/ersatzte ... lter-penta
???
Danke für sachdienliche Hinweise,
der Wanderer

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1849
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Penta Gehäuse Details

Beitrag von Wolf » 07.10.2020, 11:57

das eine ist das Frontclick Teil für die Penta, das braucht man immer. Das andere ist der Helmhalter mit Klettband, es gibt auch noch einen zum kleben, dann kommt auch bald der Frontclick Halter für Lenker. Grüsse Wolf

Antworten