SL AF - Ein paar praktische Fragen

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Martino
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 18.10.2018, 08:46
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7 /
2 x Rotlicht
Wohnort: Raum Esslingen

SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Martino » 05.12.2018, 13:42

Hallo,
ich habe mir jetzt auch die SL AF bestellt und hätte ein paar Fragen an die bisherigen Lupine Nutzer.

1.) Ich habe 3 Räder, an denen die Lampe zum Einsatz kommen soll. Bei einem Rad davon sind die Kabel im Weg. D.h. durch den Lampenkopf werden die Kabel dann nach unten gedrückt. Kann es da zu Problemen an den Kabeln durch die Hitzeentwicklung kommen ?

2.) Kann die Lampe mit dem Akku tagsüber verbunden bleiben oder ist es ratsam, bei Pausen immer die Kabelverbindung zu trennen ?

3.) Wie macht ihr das, wenn ihr die Lampe wg. Diebstahl abmoniert um in einem Rucksack/Tasche zu verstauen. Gibt es da evtl. Probleme wg. der Hitze ? Ich habe mir mal den Lupine Beutel dazu bestellt.
Ich habe für Kurzstopps ein dünnes Kabelschloss. Vielleicht ist es lang genug, damit ich das Kabel durch die Öse am Schnellspanner schieben kann und noch gleichzeitig das Zelt zu sichern. Dann könnte Lampe für diese Zwecke immer am Rad bleiben.

Danke für Hilfe.

VG
Martin

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Speculum » 05.12.2018, 14:55

Martino hat geschrieben:Hallo,
ich habe mir jetzt auch die SL AF bestellt und hätte ein paar Fragen an die bisherigen Lupine Nutzer.

1.) .. durch den Lampenkopf werden die Kabel dann nach unten gedrückt. Kann es da zu Problemen an den Kabeln durch die Hitzeentwicklung kommen?


... passiert bei mir auch. Ich kann bisher keine Schäden an den Zugführungen feststellen. Ob der Kontakt mit der Bremsleitung einer hydraulischen Bremse (wegen möglicher Aufheizung der Hydraulikflüssigkeit) günstig wäre, kann ich nicht beurteilen

Martino hat geschrieben:

2.) Kann die Lampe mit dem Akku tagsüber verbunden bleiben oder ist es ratsam, bei Pausen immer die Kabelverbindung zu trennen ?
.

Zumindest während einer Tour lasse ich Akku und Lampe immer, auch während einer Pause, verbunden. Das kommt wohl auch darauf an, ob die Gefahr besteht, dass sich ein Dritter mit der Lampe spielt.

Martino hat geschrieben:

3.) Wie macht ihr das, wenn ihr die Lampe wg. Diebstahl abmoniert um in einem Rucksack/Tasche zu verstauen. Gibt es da evtl. Probleme wg. der Hitze ? Ich habe mir mal den Lupine Beutel dazu bestellt.


Das gute Stück wird im Dauerbetrieb schon sehr heiß und lässt sich nach dem Ausschalten fast eine geschätzte Minute lang nicht mit bleibender Freude anfassen. Ich lasse die Lampe ein paar Minuten abkühlen, vor ich sie (vom Akku getrennt) verstaue.

Martino hat geschrieben:
Ich habe für Kurzstopps ein dünnes Kabelschloss. Vielleicht ist es lang genug, damit ich das Kabel durch die Öse am Schnellspanner schieben kann und noch gleichzeitig das Zelt zu sichern. Dann könnte Lampe für diese Zwecke immer am Rad bleiben.


Öse? Die Durchbrechungen am Schnellspannerarm? Wenn das Kabel dünn genug ist, warum nicht. Der fremde unfreundliche Interessent für die Lampe sollte dann halt kein passendes Schneidewerkzeug oder den passenden Inbus dabei haben.

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 162
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Moof.It » 05.12.2018, 15:33

Martino hat geschrieben:Hallo,
ich habe mir jetzt auch die SL AF bestellt und hätte ein paar Fragen an die bisherigen Lupine Nutzer.

1.) Ich habe 3 Räder, an denen die Lampe zum Einsatz kommen soll. Bei einem Rad davon sind die Kabel im Weg. D.h. durch den Lampenkopf werden die Kabel dann nach unten gedrückt. Kann es da zu Problemen an den Kabeln durch die Hitzeentwicklung kommen ?

2.) Kann die Lampe mit dem Akku tagsüber verbunden bleiben oder ist es ratsam, bei Pausen immer die Kabelverbindung zu trennen ?

3.) Wie macht ihr das, wenn ihr die Lampe wg. Diebstahl abmoniert um in einem Rucksack/Tasche zu verstauen. Gibt es da evtl. Probleme wg. der Hitze ? Ich habe mir mal den Lupine Beutel dazu bestellt.
Ich habe für Kurzstopps ein dünnes Kabelschloss. Vielleicht ist es lang genug, damit ich das Kabel durch die Öse am Schnellspanner schieben kann und noch gleichzeitig das Zelt zu sichern. Dann könnte Lampe für diese Zwecke immer am Rad bleiben.

Danke für Hilfe.

VG
Martin


1. Die SL/A, ebenso wie die Piko werden schon ziemlich.. mehr als handwarm.. insbesondere auch im Sommer. Ich würde die Leitungen mit Abstand zu einer Leuchte verlaufen lassen.

2. Da ich mein/e Bike/s täglich nutze lasse ich Lampe und Akku immer verbunden. Den Akku muss ich eh jeden zweiten Tag auftanken, und somit trennen. Ein, zwei, drei Tage sind völlig unerheblich, nach meiner Erfahrung.

3. Die SL/A/F gleich abmontieren und in eine Tasche verstauen... eher nicht. Ziemlich zu warm :D Das mit den Bedenken, Diebstahl etc. habe ich auch hin und wieder. Aber die ganze Orgie, Akku weg, Remote weg, Lampe weg, Rotlicht weg, Wahoo weg, Sensoren weg, iPhone weg, und das ginge noch so weiter bis zum Sattel und der Sattelstütze. Ich stelle mein Bike unter Leuten ab, nehme iPhone und Wahoo mit, ansonsten bleibt das Bike am Mann. Sicherung durch den Halter? Die SL/AF ist mit einer Torx, oder Inbusschraube befestigt. Sowas hat auch jeder der es darauf anlegt.
Zuletzt geändert von Moof.It am 05.12.2018, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.

Martino
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 18.10.2018, 08:46
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7 /
2 x Rotlicht
Wohnort: Raum Esslingen

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Martino » 05.12.2018, 15:37

Das Rotlicht lasse ich auch immer am Bike. Es ist mit dem Sattelstrebenhalter befestigt. Die meisten wissen gar nicht, wie man die Lampe dann löst.

Benutzeravatar
IndianaWalross
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 70
Registriert: 14.11.2018, 15:45
(Lampen-)Ausstattung: - Piko R4
- SL AF4 (StVZO)
- Rotlicht
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon IndianaWalross » 05.12.2018, 16:07

Man kann den Schnellspanner auch so nach oben gedreht anbringen, dass die Lampe über den Kabeln sitzt, und dann den Lampenkopf leicht neigen. Muss man dann nur etwas schauen wie das dann mit dem Blenden ist, funktioniert bei mir bislang wirklich gut und blendfrei die Methode.

Aber ok ich hab auch ein winziges 47er Rad was an sich schon niedrig ist, so dass die Ausleuchtung auch mit leicht geneigtem Lampenkopf noch weit, gut und blendfrei funktioniert. Müsste man mal an nem 56er Rahmen oder so ausprobieren.

Bild
Bild

Martino
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 18.10.2018, 08:46
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7 /
2 x Rotlicht
Wohnort: Raum Esslingen

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Martino » 05.12.2018, 21:26

Moof.It hat geschrieben:
3. Die SL/A/F gleich abmontieren und in eine Tasche verstauen... eher nicht. Ziemlich zu warm :D Das mit den Bedenken, Diebstahl etc. habe ich auch hin und wieder. Aber die ganze Orgie, Akku weg, Remote weg, Lampe weg, Rotlicht weg, Wahoo weg, Sensoren weg, iPhone weg, und das ginge noch so weiter bis zum Sattel und der Sattelstütze. Ich stelle mein Bike unter Leuten ab, nehme iPhone und Wahoo mit, ansonsten bleibt das Bike am Mann. Sicherung durch den Halter? Die SL/AF ist mit einer Torx, oder Inbusschraube befestigt. Sowas hat auch jeder der es darauf anlegt.


Die Sattelstütze sichere ich mit einem HEXLOX Pin. (wenn kein Schnellspanner verwendet wird)

https://hexlox.com

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 162
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Moof.It » 05.12.2018, 21:47

Martino hat geschrieben:Die Sattelstütze sichere ich mit einem HEXLOX Pin. (wenn kein Schnellspanner verwendet wird)

https://hexlox.com


Danke für den Hinweis Martino!
Das Zeugs hatte ich mir im Sommer schon einmal angesehen.
Wirkt gut und sinnvoll. Muss dann aber weiter verteilt ans Bike und nicht nur die Sattelstütze.
Jetzt habe ich mit der SL/AF erstmal die Firma Lupine unterstützt :lol:

Martino
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 18.10.2018, 08:46
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7 /
2 x Rotlicht
Wohnort: Raum Esslingen

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Martino » 05.12.2018, 21:51

Die HEXLOX Teile habe ich seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Ich sichere aber nur die Sattelstützen und Sattel. Bei meinem MTB mit Remote Sattelstütze ist es unnötig.

Benutzeravatar
MetalMan
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 86
Registriert: 21.10.2015, 08:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7
Piko R7 1500
Rotlicht intl.
Rotlicht Max intl.

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon MetalMan » 06.12.2018, 07:40

Die Demontage am Arbeitsplatz ist das einzige was mich derzeit an der SL AF am Meisten nervt. Die Piko am Helm hat man ja einfach rein getragen. Jetzt vergehen vor allem für die Montage inkl. Ausrichtung doch ein paar Minuten. Vor allem, da ich die SL AF unter dem Garmin mit dem GoPro Adapter schrauben muss.
So ganz im klaren was ich optimieren kann bin ich noch nicht.

Bei 16W über 2h war die Lampe gestern bei 5° Außentemperatur nicht mal handwarm. Das ist top!

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 41
Registriert: 19.01.2018, 23:18
(Lampen-)Ausstattung: Piko, SL-A, SL-AF, Rotlicht red Ed. mit Barolo, Charger One, div. Akkus, Big Ben

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon * cl * » 06.12.2018, 07:51

MetalMan hat geschrieben:Die Demontage am Arbeitsplatz ist das einzige was mich derzeit an der SL AF am Meisten nervt. Die Piko am Helm hat man ja einfach rein getragen. Jetzt vergehen vor allem für die Montage inkl. Ausrichtung doch ein paar Minuten. Vor allem, da ich die SL AF unter dem Garmin mit dem GoPro Adapter schrauben muss.
So ganz im klaren was ich optimieren kann bin ich noch nicht.

Sowas hier fällt mir da ein: https://www.camforpro.com/gopro-schraub ... tter-lang/

Benutzeravatar
MetalMan
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 86
Registriert: 21.10.2015, 08:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7
Piko R7 1500
Rotlicht intl.
Rotlicht Max intl.

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon MetalMan » 06.12.2018, 08:05

Nutze ich. Muss aber einen mit Schlüssel nehmen. Von Hand kriegt man die Schraube nicht fest genug zu.

Bild

Martino
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 18.10.2018, 08:46
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7 /
2 x Rotlicht
Wohnort: Raum Esslingen

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Martino » 06.12.2018, 09:30

MetalMan hat geschrieben:
Bei 16W über 2h war die Lampe gestern bei 5° Außentemperatur nicht mal handwarm. Das ist top!


Und wie sieht es mit der Akkuleistung bei 5 Grad aus ? Starke Defizite ???

Martino
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 18.10.2018, 08:46
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 7 /
2 x Rotlicht
Wohnort: Raum Esslingen

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitragvon Martino » 06.12.2018, 09:37

MetalMan hat geschrieben:Die Demontage am Arbeitsplatz ist das einzige was mich derzeit an der SL AF am Meisten nervt. Die Piko am Helm hat man ja einfach rein getragen. Jetzt vergehen vor allem für die Montage inkl. Ausrichtung doch ein paar Minuten. Vor allem, da ich die SL AF unter dem Garmin mit dem GoPro Adapter schrauben muss.
So ganz im klaren was ich optimieren kann bin ich noch



So ein praktischer Diebstahlschutz bei Kurzstopps oder am Arbeitsplatz fehlt mir auch noch. Das ständige An-und Abmonieren ist die schlechteste Option.


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste

cron