Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Thomas82
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 10:24

Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Thomas82 » 15.04.2018, 10:57

Hallo zusammen,
ich wollte mir gerne eine neue Fahrradlampe zulegen. Die Frage ist nur welche? Ich finde die SL super aber die Leuchtdauer ist etwas gering und ich weiss leider nicht wie weit sie reicht. Deswegen bin ich mit der Blika oder der Piko am überlegen. Das Problem was ich jetzt habe ist das ich hauptsächlich mit Rennzelt auf Radwegen und Straßen unterwegs bin. Ich will keine anderen Verkehrsteilnehmer ärgern oder blenden.
Meine Frage ist die Blika oder die Piko im normalen Straßenverkehr fahrbar ,natürlich nicht auf der höchsten Stufe bei Gegenverkehr? Und wie ist die Reichweite der SL?
Danke schon im voraus für eure Hilfe!

Gruss Thomas

MBiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 27.07.2017, 15:04

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon MBiker » 15.04.2018, 15:10

Hallo Thomas,

Ich fahre die SLA am Lenker und die Blika am Helm. Für Straße und Radwege würde ich die SLA nehmen. Für meine 1h-1,5 h reicht der 3,3 Akku schon.Es gibt ja auch die Option einen großen 6,6 Akku zu nehmen.Ich habe allerdings immer ein Ersatz im Rucksack. Bei der Piko , Blika wäre mit FB ein abblenden möglich. Die Blika kann man so programmieren wie man es möchte. Das Leuchtbild der SLA und Blika ist völlig verschieden. Schau Dir mal den Leuchtenvergleich bei Lupine an. Für mich ist die Kombi das non plus ultra, die SLA für Nahausleuchtung und die Blika für Umgebung.


Gruß Thomas

Thomas82
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 10:24

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Thomas82 » 15.04.2018, 16:21

Hallo Thomas,
danke für die Info. Denn Leuchtenvergleich hab ich mir auch schon angeschaut. Da sieht es so aus als hätte die SLA eine nicht so große Reichweite (kann natürlich täuschen). Leider gibt es kaum bis keine Bilder von den Lampen auf der Straße.
Für mich wäre die Piko bzw die Blika von den Einsatzmöglichkeiten besser aber ich will halt auch niemanden damit blenden oder ärgern. Deswegen ist für mich die Frage ob man sie auf einer kleinen Stufe fahren kann ohne alle entgegenkommenden zu blenden?

Gruß Thomas

MBiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 27.07.2017, 15:04

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon MBiker » 15.04.2018, 16:44

kann man sicherlich, wenn sie am Helm befestigt sind schaust Du einfach nach unten oder zur Seite. Die Frage ist wie oft das vorkommt? Und dann ist da ja noch die FB. Und ja die Reichweite der SLA ist nicht so weit, leuchtet aber schön zur Seite und ist im nahen Bereich super.

Thomas82
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 10:24

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Thomas82 » 15.04.2018, 17:09

Ich würde sie schon ganz gerne am Lenker befestigen. Meine jetzige Lampe hat keine Zulassung aber sie ist auch nicht so hell wie die von Lupine.
Ich hatte bis jetzt noch nicht das vergnügen eine mal im Einsatz zu sehen oder selber zu testen. Ich habe auch kein Vergleich Video gefunden von den Lampen auf der Straße. Dafür sind sie ja auch nicht konzipiert aber trotzdem mal schön zu sehen.

MBiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 27.07.2017, 15:04

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon MBiker » 15.04.2018, 18:42

Was fährst Du denn? MTB , Rennzelt? Vielleicht kannst Du Dich mal mit wem aus dem Forum treffen der Dir eine SLA oder Piko/ Blika im Einsatz zeigt...

Thomas82
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 10:24

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Thomas82 » 15.04.2018, 19:40

Ich fahre zur Zeit nur Rennzelt. Ich fahre damit täglich zur Arbeit und das das ganze Jahr über. Also auch im Winter. Denn größte Teil der Strecke führt über Radweg an einer Bundesstraße entlang.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Speculum » 16.04.2018, 08:01

Hallo Thomas82,

mangels lichtstarker Alternative habe ich seit vielen Jahren Betty und Wilma auch auf dem Rennzelt immer an der Stange benützt, wobei ich bei Gegenverkehr sehr stark abdimmte. Ganz ohne jede Blendung des Gegenverkehrs oder der Fußgänger ging das dennoch nicht, das wird auch mit Blika und Piko nicht anders sein, jedenfalls dann, wenn du selbst noch etwas sehen willst.

Seit etwa einem Jahr fahre ich im Straßenverkehr mit der SL A und habe im vergangenen Februar wieder einmal versucht, ihre Leuchtstärke und Reichweite fotografisch zu dokumentieren. Das angehängte Foto gibt aber nur einen Eindruck von der Lichtstärke der SL A wieder, die Leuchtweite vermag die Kamera, die die Entfernung zu wenig hell abbildet, nicht realistisch wiederzugeben. Die SL A, die so eingestellt ist, dass keinerlei Blendung des Gegenverkehrs besteht, leuchtet in Wirklichkeit die Strecke bis zum ersten Poller zwischen Radweg und Straße (60 m entfernt) gut aus. Auf dem Foto scheint in der genannten Entfernung schon Dunkelheit zu herrschen.

Natürlich kommt bei höheren Geschwindigkeiten, etwa bei schneller Fahrt bergab, der Wunsch nach einem Fernlicht auf. Ich selbst fühle mich aber auf mir bekannten Straßen bei Geschwindigkeiten von gut 50 km/h noch ganz wohl, auch wenn dann hohe Konzentration angezeigt ist.

Was die Leuchtdauer betrifft, sind die Angaben von Lupine wirklich realistisch. Dazu kommt, dass der Unterschied zwischen 16W und 8W relativ gering ist. Ich habe die SL A normalerweise unter dem Garmin befestigt, sehe also die LED im Taster nicht und achte gar nicht mehr darauf, welche Leuchtstufe gerade eingeschaltet ist.

Gruß, Martin

IMG_20180210_203852.jpg

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Ingo Klammer » 16.04.2018, 12:35

Hallo Thomas,

ich nutze die Blika am Mtb Helm...
hab sie aber auch auf der Stange benutzt,die einzige Einstellung was in Frage kommt ist das Spotlicht der Blika.Leuchtet sehr weit und ist relativ eng eben Spot,die Einstellung blendet am wenigsten andere bei der Blika deshalb würde ich in diesem Fall Blika der Piko vorziehen.Aber ideal ist das im Straßenverkehr nicht...Am besten mal direkt vergleichen!
Hab mich mit diesem Thema auch mal beschäftigt... :mrgreen:

lg
Ingo

MBiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 27.07.2017, 15:04

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon MBiker » 16.04.2018, 14:37

Ich würde den kauf dann auch noch von anderen Dingen abhängig machen. Einsatzgebiet:Ich benutzte die Blika auch zum Camping, kann Rot/Grünlicht u.s.w. am Stirnband gut gebrauchen. Nutze die verschiedenen Profile richtig aus.
Aber wie schon geschrieben kann man die Blika mit FB so programmieren das ein Ablenden möglich ist. Blenden wird man aber wohl trotzdem in der einen oder anderen Situation. Da ist die SLA die bessere Wahl.
Gruß

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon wegomyway » 16.04.2018, 19:28

wenn man die frage beantwortet ...
beide nicht stvo, also nein !
sl-a ja, weil stvo
fertig.
wer was anderes macht und zufälligerweise ne zivistreife als gegenverkehr blendet ... wenn die dann nen schlechten tag haben ... time to say gute nacht
ich fahre die sla-stvo seit einigen tagen durch die bernauer str. berlin-tegel frühmorgens so halbe sechse... was die nach vorne schmeißt mit absoluter hell/dunkel trennung reicht bei weitem. die bernauer ist null beleuchtet, ich empfinde diese leichtstärke mehr als ausreichend. druch beleuchtete straßen ist das dann urbanes licht, weil doch immer noch hell, es sich aber doch mischt mit dem rest drumherum ...
abseits der stvo nutze ich meine geliebte extern-schalter-wilma ... reicht mir allemale ...
das war nun offtopic, sorry
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Thomas82
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 10:24

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Thomas82 » 17.04.2018, 11:35

Hallo zusammen,
besten dank für die Infos und Bilder.
Es waren viele hilfreiche Informationen dabei. Vielleicht finde ich noch mal eine Möglichkeit die Lampen selber zu testen bzw mir sie mal anzuschauen. Ein bisschen Zeit ist ja noch bis man wieder ständig im dunkeln unterwegs ist :wink: .

Gruß Thomas

Linfalinfa
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2018, 21:58
Wohnort: München

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon Linfalinfa » 20.04.2018, 21:33

Ich glaube Blika R 4SC ist absolut auf der Strasse nutzbar. Habe diese und bin damit ganz zufrieden;)

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1839
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon microbat » 20.04.2018, 21:54

Einfach mal ein Auto, Kumpel und Blika (was auch immer für eine Lampe mit konzentrischer Ausleuchtung) nehmen und ausreichend weit von einander positionieren. Einschalten und durch die Windschutzscheibe gucken. Am besten eine angeschmutzte Scheibe und / oder noch besser bei Regen.
...und schon wird klar welche Lampe für den Straßenverkehr taugt.

Klar kann man die Stirnlampe wegdrehen und die Lampe an der Stange dimmen.
Ab einer gewissen Geschwindigkeit und häufigen Gegenverkehr wird’s aber lästig.
(Eigene Erfahrung)

Klar kann man auch einfach alle blenden, macht aber ein schlechtes Karma.

skogsjan
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 02.11.2006, 08:54

Re: Ist die Blika oder Piko auf der Strasse nutzbar?

Beitragvon skogsjan » 28.04.2018, 04:32

microbat hat geschrieben:......
Klar kann man die Stirnlampe wegdrehen und die Lampe an der Stange dimmen.
Ab einer gewissen Geschwindigkeit und häufigen Gegenverkehr wird’s aber lästig.
(Eigene Erfahrung)

Klar kann man auch einfach alle blenden, macht aber ein schlechtes Karma......


100% meine Meinung. Ich bin dieses Jahr von einer "2w gedimmten" Betty auf eine SLA umgestiegen. Ich fahre mit dem Bike zur Arbeit (gemischt Feldweg + Strasse). Schon im 2w Modus der Betty war die Blendwirkung grenzwertig (und die Ausleuchtung mässig). Ich finde nichts nerviger, als das man permanent von entgegenkommenden Fussgängern angesprochen wird. In einzelnen Fällen hätte ich natürlich gerne ein bischen mehr Reichweite bzw. eine Fernlichfunktion. Vielleicht teste ich mal nächsten Winter die Kombo aus SLA + PikoR am Lenker. Oder vielleicht werkelt Lupine ja schon an einer SLA mit Fernlichtfunktion.
Einzig die angebotenen Lupine Akkus passen nicht zu meinem Profil. Die 6.6er Smatcores lassen sich schön - via Rolf V1 - auf dem (135er) Vorbau montieren (Kapazität ist ein wenig knapp). Bei den 13.2er ist der Platz zu gering. Bin jetzt auf ein 10.5er Fremdakku umstiegen (6 Zellen), das ich mittels Klickfix auf dem Vorbau befestige - für mich optimal.

Grüsse


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste