Garantie auf Edison-Brenner ??

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Pedalverbieger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 22.01.2006, 21:08

Garantie auf Edison-Brenner ??

Beitrag von Pedalverbieger » 23.01.2006, 21:12

Hey, mal ne generelle Frage:

gibts Garantie auf den Edison-Brenner ?? Meine Edison 4 tuts ja noch schön brav in der dunkelheit, aber was ist wenn da der brenner mal kaputt geht ? die lampe hab ich nu schon 4monate, wie lange gewährleistet mir lupine auf die lampe ??

gruß
Thomas

Späni
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 69
Registriert: 15.12.2005, 16:04
Wohnort: Luzern, Schweiz

Beitrag von Späni » 23.01.2006, 21:23

Es gibt durchaus eine Garantie auf die Edison. Allerdings gibt es Defekte, die nicht unter die Garantie fallen, z.B. der häufige Fall eines Bruchs des Glaskolbens in Folge eines Sturzes. Dem Vernehmen nach ist Lupine ziemlich kulant, was Garantiegeschichten angeht...


p.S.: Was soll dieses Thema eigentlich unter "Technik"?

Benutzeravatar
Markus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 103
Registriert: 01.12.2005, 17:58
Wohnort: St.Galler Rheintal, Schweiz

Beitrag von Markus » 23.01.2006, 21:33

...schon verschoben ;)

Grüsse
Markus

Gast

Beitrag von Gast » 23.01.2006, 22:42

das heißt also, das mich so ein sturz ( der beim mountainbiken ja mal häufiger passiert ) schon um die 90Euro kosten kann ?????

das finde ich heftig ^^

gruß Thomas

Späni
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 69
Registriert: 15.12.2005, 16:04
Wohnort: Luzern, Schweiz

Beitrag von Späni » 23.01.2006, 22:59

C'est la vie...
Man kann aber gut stürzen, ohne die Lampe zu beschädigen, das weiss ich aus eigener Erfahrung, bin schon mehrmals mit der Edison gestürzt. Am gefährlichsten ist es wohl, wenn die Lampe zu Hause auf den Boden fällt. Sie ist halt ein Teil wie jedes andere auch und Beschädigung durch normalen Gebrauch (und/oder Ungeschick und/oder Dummheit :wink: ) ist nie durch die Garantie gedeckt...



EDIT: natürlich ist niemand hier dumm!
Zuletzt geändert von Späni am 23.01.2006, 23:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Markus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 103
Registriert: 01.12.2005, 17:58
Wohnort: St.Galler Rheintal, Schweiz

Beitrag von Markus » 23.01.2006, 23:05

Hallo Thomas,
Anonymous hat geschrieben:das heißt also, das mich so ein sturz ( der beim mountainbiken ja mal häufiger passiert ) schon um die 90Euro kosten kann ?????

das finde ich heftig ^^
Du kannst ja nicht ernsthaft erwarten, dass Lupine garantiert die Kosten für alle Schäden übernimmt, welche Deiner Edi bei einem Sturz zustossen können, oder? Ebensogut könntest Du vom Bikehersteller eine solche "Vollgarantie" verlangen, die alle Sturzfolgen am Bike deckt. Sowas ist nicht realistisch, sorry. Für solche Probleme gibt's Versicherungen.

Grüsse
Markus

Pedalverbieger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 22.01.2006, 21:08

Beitrag von Pedalverbieger » 24.01.2006, 21:16

in ordnung, überredet :P habs verstanden ... ^^
also einfach weniger umkippen mitm rad

ötzi
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 05.12.2005, 18:10
Wohnort: Erfurt

keine EDI Garantie

Beitrag von ötzi » 31.01.2006, 18:20

Hallo Zusammen,

meine 2 1/2 Jahre alte EDI versagte nach gut 100 Stunden Brenndauer den Dienst. :cry: Sie ließ sich einfach nicht mehr einschalten, LED brannten aber am Brenner tat sich nichts :?: .
Nach dem Einschicken zu LUPINE stellte sich heraus, dass der Brenner verschlissen war und getauscht werden mußte. Der Reflektor war blind angelaufen. Die 90 Eus waren also fällig, weil ich aber so auf die Tränendrüse drückte und dies nach ca. 110 Einschaltvorgängen doch eigentlich noch gar nicht passieren dürfte, bekam ich als "Geschenk" gratis noch einen Stirnlampenhalter dazu :lol: .
Das Loch in der Haushaltskasse war zwar groß, aber dafür kann ich jetzt nachts im Wald unbeschwert laufen gehen.

Allzeit Gute Fahrt

Gast

Beitrag von Gast » 31.01.2006, 19:53

aber andere wohl nicht mehr :mrgreen:

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 827
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht 2W

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

Beitrag von hoppepit » 31.01.2006, 20:21

@Gast:
Vielen Dank für die anonyme und sehr produktive Anmerkung!!

Gast

Beitrag von Gast » 31.01.2006, 20:29

wollte nur anmerken, daß die Edi beim Joggen für entgegenkommende nicht der Hit ist, da macht schon meine Halo Ärger wenn ich nicht rechtzeitig dimme :wink:
PS: ich heiße übrigens Helmut!

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Beitrag von Matthias » 31.01.2006, 22:44

@Helmut & alle Freunde des Lichts.

Da muß ich Helmut recht geben. Das Bessere ist der Feind des Guten. Zum Laufen/Joggen ist die Edi überqualifiziert. Und der unruhige Lichtkegel trägt evtl. sogar noch dazu bei, die Laune entgegenkommender, frisch geflashter Wesen weiter zu dezimieren bzw. sie ihres Kurzzeitgedächtnisses zu berauben (ala Man In Black), was zwar prompt für Ruhe im Wald sorgen würde, aber auch an Körperverletzung grenzt.

Vorschlag zur Güte: man trägt die Edi unter der Mütze. :mrgreen:

Gruß, Matthias

ötzi
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 05.12.2005, 18:10
Wohnort: Erfurt

großer Gott

Beitrag von ötzi » 02.02.2006, 20:36

nein nein,

völlig falsche Fährte, ich laufe natürlich mit gedimmter Nightmare, dass reicht völlig aus. Ich habe ja schon ein aufkeimend schlechtes Gewissen wenn ich die EDI am Bike benutze. Lampe hoch aufblenden, Gegenverkehr, Lampe wieder runter und abblenden, dass nervt schon gewaltig.



Ansonsten, allzeit Gute Fahrt!

Antworten