USB-Konverter

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

michal
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 01.10.2012, 07:02

USB-Konverter

Beitrag von michal » 01.10.2012, 07:06

00053325 Hama USB zu Seriell Konverter Produkttyp: USB-Adapter. 29,99 EUR ... Highlights. - ermöglicht den Anschluss serieller Geräte an einen USB Port ...

ispeedy
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2009, 08:59

Re: USB-Konverter

Beitrag von ispeedy » 19.03.2013, 15:14

Ich greife dieses alte Thema mal wieder auf.
Gibts in dieser Richtung irgendetwas Neues?

Ich könnte mir vorstellen, dass die Möglichkeit, Lupine-Akkus per Adapter als "USB-Ladegerät" fürs Handy usw. nutzen zu können, für viele Nutzer eine sehr nützliche Zusatzfunktion wäre.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1847
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wolf » 19.03.2013, 19:27

die Frage haben wir immer wieder, technisch ist das natürlich kein Problem , wir glauben aber nicht, dass die Stückzahlen hoch genug wären, das ist der Knackpunkt. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 970
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: USB-Konverter

Beitrag von JSausT » 20.03.2013, 09:24

Schade, ich würde sowas kaufen.
Das wäre für mich sinnvoller und flexibler als extra Ladeakkus für Mobilgeräte zu erwerben.

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: USB-Konverter

Beitrag von Matthias » 20.03.2013, 09:45

:dafür

Phil
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 124
Registriert: 28.01.2009, 19:20

Re: USB-Konverter

Beitrag von Phil » 20.03.2013, 13:47

Me too.
Wenn ich mir vorstelle, dass ich meinen 8,4 AH SC Akku als Ladegerät für Smartphone oder Tablet verwenden kann ... das wäre echt eine feine Sache! Hui! :mrgreen: In dem Sinne: :dafür

theBackdraft
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 239
Registriert: 12.12.2010, 13:27
(Lampen-)Ausstattung: Piko - Wilma CL - Betty CL
Wohnort: Berlin

Re: USB-Konverter

Beitrag von theBackdraft » 20.03.2013, 14:45

also ich bin auch :dafür ,

aber wenn es sich nicht lohnt soetwas zu produzieren, gibts dann evtl. die Möglichkeit, dass euer Elektronikentwicker, der die PCS und (wahrscheinlich auch) die Akku-Schutzschaltungen entworfen hat, eine Art Vorschlag anhand eines Schaltplans entwirft, sodass wir uns den kram selber zusammenbruzzeln können??? Es muss ja im Grunde genommen nix mega Ausgefallenes sein, lediglich nen Spannungswandler mit ner Schutzelektronik, dass die akkueigene nicht in Anspruch genommen werden würde...

Das wäre echt cool :mrgreen:

gruß Basti
Ein herzerfrischendes MOIN MOIN an alle Durchgeknallten.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 20.03.2013, 14:51

quasi ein open source projekt :)

theBackdraft
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 239
Registriert: 12.12.2010, 13:27
(Lampen-)Ausstattung: Piko - Wilma CL - Betty CL
Wohnort: Berlin

Re: USB-Konverter

Beitrag von theBackdraft » 20.03.2013, 14:57

jo genau!

und dann können die, die es aus dem forum brauchen, auch mit verteilten aufgaben bauen :dance:
Ein herzerfrischendes MOIN MOIN an alle Durchgeknallten.

moko01
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 07.12.2005, 16:12

Re: USB-Konverter

Beitrag von moko01 » 20.03.2013, 17:43

ich würde mir natürlich auch einen kaufen

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1847
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wolf » 23.03.2013, 09:08

ja, wir werden das besprechen, wie erwähnt, wenn wir so was machen wollen, dann perfekt, mit den entsprechenden Kosten für Spritzgusswerzeuge, 10000 € sind da gleich weg. Gut, das lohnt niemals, aber das mit open source ist gut, wir liefern alles was von unserer Seite kommen muss und der Rest zum selbermachen, dann sind wir auch aus der Nummer raus, wie zum Beispiel: Äh, ich hab das USB Ding von euch gekauft, jetzt ist mein Ei Fon kaputt, die haftungstechnischen Probleme diesbezüglich lassen uns auch zusammenzucken. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 23.03.2013, 13:11

:)

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 970
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: USB-Konverter

Beitrag von JSausT » 23.03.2013, 18:25

OK, das Argument kann ich nachvollziehen, Lupine-Garantie nur für Lupine-Produkte, nicht für angebissenes Obst o.ä. :mrgreen:

Phil
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 124
Registriert: 28.01.2009, 19:20

Re: USB-Konverter

Beitrag von Phil » 25.03.2013, 10:33

Wolf hat geschrieben:ja, wir werden das besprechen, wie erwähnt, wenn wir so was machen wollen, dann perfekt, mit den entsprechenden Kosten für Spritzgusswerzeuge, 10000 € sind da gleich weg. Gut, das lohnt niemals, aber das mit open source ist gut, wir liefern alles was von unserer Seite kommen muss und der Rest zum selbermachen, dann sind wir auch aus der Nummer raus, wie zum Beispiel: Äh, ich hab das USB Ding von euch gekauft, jetzt ist mein Ei Fon kaputt, die haftungstechnischen Probleme diesbezüglich lassen uns auch zusammenzucken. Grüsse Wolf
Verstanden und verständlich. Ich würde auch, so sie kommen sollte, bei der Lupine-Komplettlösung zugreifen. Also bleibt es bei dem :dafür:

Wussel
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 28
Registriert: 31.03.2013, 13:21

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wussel » 31.03.2013, 13:41

Nach langem mitlesen im Forum lohnt sichs da mal als Lupine Nutzer sich für das Thema anzumelden. Ich hab da schon öfters darüber nachgedacht wie ich meine Lupine-Akkus für meine Geräte unterwegs hernehmen kann (vor allem Alpencross, Verlängerung der Laufzeit von Handy und GPS). Rein theoretisch würde es ja schon ausreichen, wenn man von Lupine die Stecker einzeln kaufen könnte. Denn den Stecker braucht man dann nur an einen Buck-Konverter anschliesen und in ne Box oder nen Schrumpfschlauch verstauen und schon hat man ein USB-Lademodul.


Daher die Frage an den Herrn Wolf, würde es die Stecker auch einzeln dann dafür mit z. B. 5 bis 10 cm Kabel dran zu kaufen geben?

Edit:
Habe heute mal Teile gesucht für so nen Adapter. Mein Ergebnis(meine Ergebnisse) sind wie folgt:

Einen DC/DC-Wandler mit 5V Ausgangsspannung und 1A: http://www.conrad.de/ce/de/product/1566 ... -5-VDC-1-A
und dazu eine USB-Buchse: http://www.conrad.de/ce/de/product/7470 ... nhalt-1-St
Dann bräuchte man nur noch den Lupine Lampenstecker mit nem kleinen Stück kabel und schon kann man sich alles selbst zusammenlöten und hat eine Ladeschaltung.

Wenn die 6,5V Eingangsspannung zu knapp sind gibts die Wandler auch für nen Bereich von 4,5V bis 9V auf 5V mit 1A am Ausgang. Nur hab ich da keine zum akzeptablen Preis gefunden......

Antworten