"Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

ispeedy
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2009, 08:59

"Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von ispeedy » 02.10.2012, 12:30

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Lupine Ladegeräten bzw. zu Kombinationsmöglichkeiten zwischen Ladegeräten und Akkus:

Sind grundsätzlich alle Ladegeräte und Akkus (ich denke dabei nur an aktuelle Ladegeräte und Li-Ionen Akkus) kompatibel?
Sprich, können auch die kleinen Akkus (z.B. 1.7 Ah Smartcore) mit den "großen" Ladegeräten Charger One und Microcharger geladen werden, oder sind die Ladeströme zu hoch?

Umgekehrt (große Akkus mit "kleinen" Ladegeräten") ist sicher unkritisch, da einfach die Ladezeit größer wird und ggf. der Akku nicht zu 100% geladen wird.

gr.nagus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 234
Registriert: 15.10.2010, 18:03

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von gr.nagus » 02.10.2012, 12:56

ispeedy hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Lupine Ladegeräten bzw. zu Kombinationsmöglichkeiten zwischen Ladegeräten und Akkus:

Sind grundsätzlich alle Ladegeräte und Akkus (ich denke dabei nur an aktuelle Ladegeräte und Li-Ionen Akkus) kompatibel?
Sprich, können auch die kleinen Akkus (z.B. 1.7 Ah Smartcore) mit den "großen" Ladegeräten Charger One und Microcharger geladen werden, oder sind die Ladeströme zu hoch?
Ja. Wenn ich persönlich auch den Ladestrom für den 1,7er und den 2,5er zur Akkuschonung etwas reduzieren würde.
ispeedy hat geschrieben: Umgekehrt (große Akkus mit "kleinen" Ladegeräten") ist sicher unkritisch, da einfach die Ladezeit größer wird und ggf. der Akku nicht zu 100% geladen wird.
Keinerlei Problem, es dauert nur länger, voll wird auch der größte Akku mit dem kleinsten Wiesel.

Gruß
gr.nagaus

crankbrother
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 148
Registriert: 29.10.2006, 21:20
(Lampen-)Ausstattung: Wilma TL
Nightmare
Rotlicht
USB one + Charger
Wohnort: Paderborn

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von crankbrother » 02.10.2012, 12:56

sind kompatibel.

Beim Charger One kann man den Ladestrom begrenzen, um "die kleinen" nicht zu überfordern. Einzig bei der PikoTL muss man aufpassen - da passt der Stecker nicht. Es gibt aber einen Adapter.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 814
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von hoppepit » 02.10.2012, 16:37

crankbrother hat geschrieben:Beim Charger One kann man den Ladestrom begrenzen, um "die kleinen" nicht zu überfordern.
Ist nicht notwendig, der Charger One ist "intelligent".
Wenn ich die Piko TL mini dranhänge, reduziert der schon nach ein paar Minuten den Ladestrom auf 1,1 - 1,2 Amp.

Und was die kleinen Ladegeräte mit den großen Akkus angeht, meines Wissens bekommen die die nicht wirklich randvoll.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Chewbacca
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 29.02.2012, 12:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 8W 550lumen
Edison 16w
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von Chewbacca » 07.11.2012, 20:13

Moin
Die hier Eingangs gestellte Frage würde mich ehrlich gesagt auch mal interessieren
Im FAQ auf der Homepage heißt es ja das aufgrund des geringen Ladestroms des Wiesels beim laden größter Akku Kapazitätsverluste auftreten (ab 7.5ah)
Wenn man den Gedanken mal weiterspinnt das 1.2a Ladestrom bei 7.5ah schon überfordert sind, dann werden auch die 2.5a des Charger One irgendwann ihre Grenzen erreichen, eventuell schon bei den 18ah des Big Ben
Hat da schon jemand Erfahrungen ?
Gruß Jerome

TarunTamal
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2007, 19:34
(Lampen-)Ausstattung: Betty 26W externer Schalter, 2 x Wilma 2800 Lumen, Piko, Tesla, Piko TL Max
Wohnort: Black Forest

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von TarunTamal » 07.11.2012, 21:54

crankbrother hat geschrieben:sind kompatibel.

Beim Charger One kann man den Ladestrom begrenzen, um "die kleinen" nicht zu überfordern. Einzig bei der PikoTL muss man aufpassen - da passt der Stecker nicht. Es gibt aber einen Adapter.

Und wie stellt man das am Charger One ein? Ich kenne die Funktion gar nicht!
Gruß Tom
Festina Lente

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von Maieule » 07.11.2012, 21:57

Chewbacca hat geschrieben:Wenn man den Gedanken mal weiterspinnt das 1.2a Ladestrom bei 7.5ah schon überfordert sind, dann werden auch die 2.5a des Charger One irgendwann ihre Grenzen erreichen, eventuell schon bei den 18ah des Big Ben
Hat da schon jemand Erfahrungen ?
Noch nicht viel Erfahrung. Habe den Big Ben bisher nur zweimal geladen.
Das Aufladen erfolgte jeweils über Nacht mit dem Charger One, daher kann ich Dir die genaue Dauer nicht nennen.
Der Akku war am nächsten Morgen "full" und das PCS der Wilma hat bei der Initialisierung 8,1 V signalisiert.
Kann beim nächsten laden versuchen die Ladezeit und eingeladene Kapazität zu erfassen.
Eine Ladezeit Angabe für den Big Ben mit dem Charger One habe ich nicht gefunden. In der Anleitung für die Betty R sind nur die Ladezeiten für den 11,2 Ah(5:30h) und 8,4 Ah (4 h) Smart Core Akku angegeben.
Erfahrungs/Testwerte kann sicher Lupine angeben.

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von Maieule » 07.11.2012, 22:01

Und wie stellt man das am Charger One ein? Ich kenne die Funktion gar nicht!
Gruß Tom
RTFM :shock:
http://www.lupine2013.de/documents/Anle ... aete-6.pdf
Seite 10 unter "Begrenzung des Ladestroms"

Ich gebe es zu, kann leicht "überlesen" werden. :)

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 814
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von hoppepit » 07.11.2012, 22:21

Maieule hat geschrieben:Eine Ladezeit Angabe für den Big Ben mit dem Charger One habe ich nicht gefunden. In der Anleitung für die Betty R sind nur die Ladezeiten für den 11,2 Ah(5:30h) und 8,4 Ah (4 h) Smart Core Akku angegeben.
Wenn man das hochrechnet, dürften es für den Big Ben ca. 8,5 Stunden sein.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Chewbacca
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 29.02.2012, 12:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 8W 550lumen
Edison 16w
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von Chewbacca » 07.11.2012, 22:26

Moin
Bin da zwar relativ unerfahren, aber 8.1v find ich für einen neuen Big ben schon komisch, wenn man bedenkt das des ströme von 50a Minimum abkann(die Zellen zumindest) dann sollte die spannung selbst bei der Messung unter last bei der Wilma eigentlich kaum einbrechen und voll sollte der doch eigentlich 8.4x haben :?

MfG Jerome
Gruß Jerome

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von Maieule » 07.11.2012, 22:39

Habe eben einen heute voll geladenen 5,6 Ah Smartcore Akku an die Wilma "gehängt". 8,2 V
Der Charger One ist schon ein paar Jahre alt. Keine Ahnung, ob das Alter des Laders hier relevant ist.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 814
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von hoppepit » 08.11.2012, 12:34

Maieule hat geschrieben:Der Charger One ist schon ein paar Jahre alt. Keine Ahnung, ob das Alter des Laders hier relevant ist.
Soweit ich weiß, hatten die alten CO im Kunststoffgehäuse eine Ladeschlußspannung von 8,2 Volt.
Bei der Metallausführung wurde die auf 8,4 Volt angehoben.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von Maieule » 10.11.2012, 00:22

Ist einer mit Metallgehäuse.
Habe eben einen frisch mit dem CO geladenen 5,6 Ah Smart Core Akku nacheinander an meine Lampen angesteckt. Als Ladeendspannung wurden 8,3 V am CO angezeigt.


Edison PikoI PikoII Wilma Betty R

erste Messung 8,2 8,2 8,2 8,0 8,4
zweite Messung 8,2 8,2 8,2 8,0 8,4
dritte Messung 8,2 8,2 8,1 8,0 8,4

Die Ur Wilma zeigt, im Vergleich zur Betty R, 0,4 V weniger an.
Die Edison und die Pikos liegen bei in der Mitte.

Und wer hat jetzt recht?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1885
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von microbat » 10.11.2012, 00:34

:mrgreen: alle
ist schließlich kein Voltmeter und die Anzeige dient nur dazu sein Material besser kennen zu lernen.

Zur Einführung dieser Funktion gab es keine SmartCore Akkus mit der Anzeige des Ladestandes
und es war eher unüblich mehr als eine Lampe zu besitzen, so dass keine Gefahr bestand
- den Benutzer beim Anblick verschiedener "Messungen" mit unterschiedlichen "Messgeräten"
in tiefe Verzweiflung zu stürzen.

grumbledook
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2013, 11:23

Re: "Große" Ladegeräte mit kleinen Akkus

Beitrag von grumbledook » 04.10.2013, 19:49

So, dann reaktiviere ich jetzt dieses Thema mal.
Ich habe noch einen Microcharger, den ich vor Jahren zusammen mit der Wilma 5 bekommen hatte.
Ladestrom: 1.7 A maximal.
Heute habe ich meine neue Piko 7 mit 6.6 Ah Akku von der Post geholt. (Ladestrom des Wiesels: 1.2 A max.)
Da es mir zu blöd ist, mehrere Ladegeräte rumliegen zu haben, frage ich mich, ob
ich jetzt für den alten Akku UND den neuen SmartCore den Wiesel oder lieber den Microcharger
behalten soll ...

Antworten