Neue Wilma

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 25.10.2012, 15:11

das wär ne feine sache wenn die mit den haupt leds gedimmt werden würden :)

spudi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 14.11.2008, 15:00

Re: Neue Wilma

Beitrag von spudi » 26.10.2012, 08:17

Generell dunklere LED würden mir reichen.
Dann ließe sich auch das Backlight besser erahnen.

Karsten

SCARPA
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2012, 08:09

Neue Wilma oder Betty R

Beitrag von SCARPA » 30.10.2012, 08:19

Muss hier das Forum in Anspruch nehmen. Welche Lampe würdet ihr in meinem Fall nehmen

Meine Anforderungen 80% Strasse 20% Gelände.
Preis spielt keine Rolle

Wilma weil braucht weniger Akku - 28W wird wohl auch weniger heiß im Sommer
Betty R weil schönere Montage, Funkfernbedienung (könnte man eigentlich auch den Li-Ionen Smartcore Akku 5.6 Ah damit vernünftig verwenden wenn ja wie lange?)


Fallen euch Argumente ein die ich vergessen habe bzw. wie würdet ihr entscheiden und warum.
MFG

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Neue Wilma oder Betty R

Beitrag von Matthias » 30.10.2012, 09:49

SCARPA hat geschrieben:Meine Anforderungen 80% Strasse 20% Gelände.
Die Entscheidung ist einfach, allein aufgrund des Profils:

Eine Lampe mit externer Bedienmöglichkeit - d.h.:
  • Betty R
    Betty 23W, Komplettset als Tipp für Sparfüchse
Extra-Argument bei 80% Straße:
  • Einzellampenbetrieb.
    Persönlich schätze ich zwar den parallelen Betrieb einer Helm- und einer Stangenlampe, doch auf der Straße ist dies nun spätestens mit der Betty R anders geworden. Sie leuchtet bei 40W an der Stange einfach zu gut aus. Das Abblenden (bis 0,3W) via Funksender ist "Ehrensache" (bisher noch keine einzige Lichthupe kassiert), es geht fix und sieht cool aus (dIe Betty R regelt ansehenswert hoch und runter) und macht auch noch Spaß. :D
Zum 5.6Ah Smartcore an der Betty R:
  • Als Übergangslösung unproblematisch. Verträgt auch permanent echte Volllast - aber, er wäre damit viel zu schnell leer (max. 1h, denke ich), macht also nicht wirklich Sinn.

    Die Betty R bietet übrigens die neue Möglichkeit, die hohen Watt-Stufen mit wenig Aufwand "wegprogrammieren" zu können. Das ist interessant in Situationen (Kälte, älterer Akku), wo das Durchschalten durch die 40W Stufe sonst den Reservetank oder das sofortige Aus zur Folge hätten. Die Betty R könnte somit in der Not, völlig unterpowert - aber eben ohne Zicken, sogar am Nano-Akku mit normalem Schaltverhalten stundenlang betrieben werden (getestet: 2-stufig auf 2W + 0,3W).
Gruß

SCARPA
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2012, 08:09

Re: Neue Wilma

Beitrag von SCARPA » 02.11.2012, 15:13

Danke für die schnelle auskunft- dann wird es wohl doch die Betty R. War schon kurz davor mir die Wilma zu holen - weil ich mir dachte sie ist völlig ausreichend für meine Ansprüche.
Edit: Wird hier auf die alte Betty hingewiesen? Weil es kommen nur die 2 neuen Modelle für mich in Frage.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 02.11.2012, 16:24

wenn du nur 20% gelände färst wäre doch auch die Piko denkbar?
ansonsten würde auch die wilma gehen

wenn du auf das Remote feature verzichten kanst(ich könnte das nicht)

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Neue Wilma

Beitrag von Matthias » 02.11.2012, 22:59

flyingcubic hat geschrieben:wenn du nur 20% gelände färst wäre doch auch die Piko denkbar?
ansonsten würde auch die wilma gehen
Das stimmt, aktuell würden vom Licht her alle Lampen von Lupine gehen.
Aber die Ansicht, daß man mit der Piko bei schnellem Straßentempo auch nur annähernd so gut zurechtkommt, die teile ich, spätestens seit die Betty (auch schon die alte, s.o.) mit mir Rennzelt fährt, nicht mehr. Die Bettys bieten die beste Ausleuchtung. Der Effekt: man spart sich auf dem Straßenrad die Zweitleuchte auf dem Helm und fährt genauso sicher.
Eine Fernbedienung, ob nun Funksender oder ext. PCS, ist aufgrund der Gegenverkehrs auf der Straße für mich nicht mehr wegdenkbar. Die Wilma mit int. PCS ist daher - ständiges Lenkerloslassen oder Wegdrehen des Kopfes - ebenfalls keine Option. Die aktuelle Wilma ist der Allrounder abseits öffentlicher Straßen.
Gruß
Zuletzt geändert von Matthias am 02.11.2012, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

NicolaNikolic
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 20
Registriert: 20.10.2012, 21:07

Re: Neue Wilma

Beitrag von NicolaNikolic » 02.11.2012, 23:25

hmmm.

Irgendwie bin ich bei der neuen Wilma immernoch etwas verwirrt, was die einzelnen Stufen angeht.
Laut Wolf regelt die neue Wilma bis auf 0,3 Watt runter, jedoch zeigt auch der neueste Test der Wilma (mit der Wärmebildkamera), dass sie nur bis 1 Watt runter geht.
Bitte um Aufklärung. :=)

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 03.11.2012, 01:06

1W elektrische leistung?

wenn ja die ist nicht gleich mit der LED leistung?

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1848
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von Wolf » 03.11.2012, 08:19

Die Wilma geht auf 0.3 W runter, daniel hat es in seinem Testbericht recht gut beschrieben, es gibt hier eine Besonderheit. Von oben geschaltet, geht sie nur auf etwa 0.7 W . Hier mal das Zitat von Daniel :

Bei der kleinsten Leuchtstufe der Wilma gibt es noch eine Besonderheit: Wenn man von einer höheren Leuchtstufe in die niedrigste Leuchtstufe schaltet, schafft der Treiber es nicht ganz herunterzudimmen. Startet man von „Aus“ in die niedrigste Leuchtstufe, klappt es.
Laut Info von Lupine sind dort ganz einfach die Regelgrenzen des Treibers erreicht. Somit macht es Sinn die kleinste Leuchtstufe als „1. Leuchtstufe“ zu programmieren. Dann hat man die kleinste Leistung immer beim Start verfügbar.
Dann noch der Hinweis: Ich habe mich mal kurz am Markt umgeschaut, bei den Bike-Leuchten ist es nicht ungewöhnlich das die kleinste Leuchtstufe so ca. 350-450 Lumen hat. Also findet man so einen weiten Regelbereich anscheinend nur bei Lupine.


Er hat da natürlich recht, es gibt weltweit keinen Hersteller, welcher sich in diese Abgründe begibt und das beherrscht, 1 % PWM schafft keiner ausser uns. Die allermeisten sind bei 5 oder 10 % schon glücklich. Grüsse Wolf

SCARPA
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2012, 08:09

Re: Neue Wilma

Beitrag von SCARPA » 03.11.2012, 19:23

Danke für die Informationen.
Den 5.6er Akku habe ich bereits, werde nun einfach den Betty R Lampenkopf nehmen und die höchste Stufe nicht einprogrammieren. Somit hab ich genug Leistung und den externen Schalter. Denke dies ist für mich die beste Lösung.

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Neue Betty R

Beitrag von Matthias » 03.11.2012, 19:29

SCARPA hat geschrieben:Den 5.6er Akku habe ich bereits, werde nun einfach den Betty R Lampenkopf nehmen und die höchste Stufe nicht einprogrammieren.
Das wirst Du nicht tun! :lol:
40W sind einfach zu verlockend. Du musst der Versuchung widerstehen, sie länger so laufen zu lassen ... dann gehts prima.

Man könnte jetzt darauf wetten, was als nächstes auf Deiner Wunschliste stehen wird:
Ich sag nix, nur daß es mit Big.. anfängt und mit ...Ben aufhört. :mrgreen:

Gruß und viel Spaß
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

SCARPA
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2012, 08:09

Re: Neue Wilma

Beitrag von SCARPA » 04.11.2012, 09:07

Wird wohl der nächste Schritt sein :-). Eine frage habe ich noch vom Akkuverbrauch kommt es aufs gleiche heraus ob ich Betty mit 28w bzw. Wilma mit 28w betreibe oder ? Entschuldigt bitte diese frage aber ich hab hier keine Ahnung.

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Neue Wilma

Beitrag von Maieule » 04.11.2012, 09:39

SCARPA hat geschrieben:Wird wohl der nächste Schritt sein :-). Eine frage habe ich noch vom Akkuverbrauch kommt es aufs gleiche heraus ob ich Betty mit 28w bzw. Wilma mit 28w betreibe oder ? Entschuldigt bitte diese frage aber ich hab hier keine Ahnung.
ja, zumindest was die Leuchtdauer angeht. :D

Akkukapazität x Spannung / Leistung ergibt die theoretische Leuchtdauer

5,6Ah x 7,2 V / 28 W = 1,44 h

... und die Rechnung für Big Ben :wink:
17,5 Ah x 7,2 V /28 W = 4,5 h ...wäre schon zu überlegen :D

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 04.11.2012, 16:59

die betty R ist bei 28w effezienter als die wilma und bietet mehr kühlfläche
ja haut ungefähr hin mit 1,5h
du kannst auch den akku selbst bauen wenn du erfahren in solchen dingen bist

Antworten