Neue Wilma

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Neue Wilma

Beitrag von microbat » 06.09.2012, 19:59

...ich glaub eher, dass ein frisches LED Board bei gleichbleibender Bestromung (19 V) nicht soviel mehr an Lumen bringt, als das der Kunde es bemerkt und sich für alle Beteiligten ein Upgrade nicht rechnet...

Benutzeravatar
----X----
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 62
Registriert: 13.09.2012, 16:47
Wohnort: am Berg im Wald

Re: Neue Wilma

Beitrag von ----X---- » 21.09.2012, 23:18

Die Power-LEDs hatten ja eine rasante Entwicklung hingelegt. In letzter Zeit scheint sich jedoch in Sachen Wirkungsgrad nicht mehr viel zu tun. Lediglich die SMD-Gehäuse wurden zuletzt noch verbessert, und zwar konnte der thermische Widerstand zwischen Chip und Kühlkörper immer weiter verringert werden. Das ermöglicht bei gleicher Chiptemperatur eine höhere Leistung, und somit mehr Licht.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 21.09.2012, 23:27

mal sehen wie die entwicklung weitergeht

Chewbacca
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 29.02.2012, 12:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 8W 550lumen
Edison 16w
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Re: Neue Wilma

Beitrag von Chewbacca » 23.09.2012, 16:09

Die Entwicklung geht zum beispiel mit der xpg2 weiter
Ein paar Lumen weniger als die Xml, dafür eine viel kleinere emitterfläche= engerer abstrahlwinkel
Gruß Jerome

Benutzeravatar
----X----
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 62
Registriert: 13.09.2012, 16:47
Wohnort: am Berg im Wald

Re: Neue Wilma

Beitrag von ----X---- » 01.10.2012, 21:43

Kleinerer Halbleiter = billiger zu fertigen.
Schade, dass sich beim Wirkungsgrad nichts mehr tut!

Benutzeravatar
Radon-Biker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 18.12.2009, 08:37
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 5, Piko auf der Birne
Wohnort: Hemsbach an der schönen Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von Radon-Biker » 13.10.2012, 07:20

Hallo Leute,

die Antwort von einem Lupine-Fan auf Seite 2 steht noch immer aus :?

Die Frage war: Kann man die 1.100 Wilma auf die neue Power upgraden?

Ich selbst, habe die Wilma mit damals 900 Lumis gekauft und dann auf 1.100 upgegradet.
Geht das bei meiner auf die neue Power-Platine??????????

Wäre schade, wenn ich meine für "wenig" Geld verschärbeln müsste - um an die neue zu kommen :cry:
Gruss aus Hemsbach
Meine Homepage: http://www.trailbomber.de

bierbaron
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 139
Registriert: 23.02.2012, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty R 5000 Lumen 4900K
Lupine Piko R 1900 Lumen 4900K
Lupine Rotlicht
Emisar D4V2 4000K
Emisar D4V2 TI Nichia 2200K
Emisar D18 4000K
Klarus XT11-S
Noctigon K1 4000K
MecArmy X2S
Thrunite Tn4a
Thrunite Tn4a HI
Thrunite Tn12
Wurkkos FC11
Wurkkos WK30
Zebralight H53FC
Zebralight H600W MK3
Wohnort: Fell

Re: Neue Wilma

Beitrag von bierbaron » 13.10.2012, 09:30

Selbst wenn der Umbau der Platine klappen sollte glaube ich kaum, dass da viel mehr lumen raus kommen. Bedenke, dass die LEDs der neuen Wilma mit 28 Watt bestromt werden, was die Elektronik deiner Wilma leider nicht schaffen wird.

Gruß
Christian
45W Betty R 5000 Lumen
20W Piko R 1900 Lumen
Rotlicht

NicolaNikolic
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 20
Registriert: 20.10.2012, 21:07

Re: Neue Wilma

Beitrag von NicolaNikolic » 21.10.2012, 09:10

Wenn ich mir die Daten der neuen Wilma so anschaue, dann fällt mir persönlich ein entscheidender für mich deutlicher Nachteil gegenüber den beiden anderen Lampenköpfen auf.
Der mindestoutput der Wilma beträgt 1 W. Das ist mehr als doppelt soviel als bei der Betty und Piko.
Das finde ich persönlich sehr sehr schade, da gerade im Innenbereich bei Hüttentouren zum Beispiel oder bei Notfällen, es doch garnicht weit genug nach unten gehen kann.
Wäre es nicht auch möglich, die Wilma mit nur einer LED bei niedrigster Stufe ähnlich wie die Betty R laufen zu lassen?
Durch dieses Manko, fällt die Wilma für mich als Wahl völlig raus. :(

Schade eigentlich, denn wer auf Funk verzichten kann der hätte doch mit der neuen Wilma eine Leuchte gehabt, die von er Lichtleistung her der neuen Betty sehr nahe kommen würde.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 21.10.2012, 09:45

es ist wohl technisch nicht möglich sie mit einer led leuchten zu lassen.
das setzt ja 2 treiber vorraus in dem kleine gehäuse.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1848
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von Wolf » 21.10.2012, 10:17

Ich hab mal in den techn. Daten geschaut, stimmt, da steht doch tatsächlich 1 W. Ist definitiv falsch, werden wir natürlich berichtigen. Wilma geht natürlich auf 0.3 W runter und macht dann auch keine 130 Lumen. 1 W ist schon die 2. Stufe. Bei der Gelegenheit : es gibt keinen anderen Lampenhersteller, der so weit runter kann, die allermeisten sind schon glücklich, wenn sie auf 10 % runterkommen , wir gehen auf 1 % runter, flimmerfrei. Grüsse Wolf

NicolaNikolic
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 20
Registriert: 20.10.2012, 21:07

Re: Neue Wilma

Beitrag von NicolaNikolic » 21.10.2012, 11:02

Hui na das sind doch mal gute Nachrichten! :D

Wusste gar nicht das ihr Anregungen so schnell in die Tat umsetzen könnt. :D

Da lob ich mir doch mal den deutschen Mittelstand! ;-)

Gibts für sone Entdeckung eigentlich einen Bonus? :D

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Neue Wilma

Beitrag von Matthias » 21.10.2012, 11:29

Flimmerfreiheit

Der direkte Vergleich zwischen alter und neuer Betty hats jetzt auch gezeigt.
  • Alte Betty zaubert gedimmt die bekannten feinen Strobomuster drehzahlabhängig ins Profil des MTB-Stollenreifens (dort ist es am leichtesten nachweisbar, wie bei einem DJ-Turntable).
    Neue Betty: nichts, nada, null, niente - ein total ruhiges Bild!
Das ist mal so richtig gut! War (neben der FB) auch entscheidender Kaufgrund.
Gruß

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Wilma

Beitrag von flyingcubic » 21.10.2012, 11:59

einige sehen das flimmern bei den alten lampen (ich nicht)

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Neue Wilma

Beitrag von Matthias » 21.10.2012, 12:35

flyingcubic hat geschrieben:einige sehen das flimmern bei den alten lampen (ich nicht)
Ja das stimmt, die Wahrnehmung ist individuell unterschiedlich ausgeprägt und auch parameterabhängig, das nennt sich dann Flimmerverschmelzungsfrequenz. Diese liegt beim Menschen grob gesagt zwischen 10 und 70Hz. Je niedriger sie bei dem einzelnen ist, desto weniger wird Flimmern wahrgenommen. (Bestimmte Wesen können ein Flimmern noch bis 240Hz erkennen.)

Das Flimmern besteht nun leider unabhängig vom subjektiven Auflösungsvermögen. Und daher kann Flimmern in den Grenzbereichen stören, auch wenn es einem nicht bewusst wird.

War auch so bei den alten Fernsehern. Das Flimmern der 50/25Hz-Geräte sah NIE jemand (auch ich nicht)! Viele wussten davon nicht einmal etwas.
Trotzdem merkten es die meisten. Dann hieß es vor dem neuen 100Hz-Sony: "Der hat ja ein schönes Bild!"
Und so verhält es sich mit den Lampen der neuen Generation, einfach ausgedrückt: "Die haben ja ein schönes Licht!" :angel:
Das ist Fortschritt.

Gruß
Matthias

PS: Beim Film wurde die sog. Showscan-Bildfrequenz von 60Hz ermittelt. Dabei wurde eine Grenz-Bildfrequenz gesucht, ab der Betrachter bei Erhöhung keine weitere Verbesserung der Bewegungsauflösung mehr empfanden.

spudi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 14.11.2008, 15:00

Re: Neue Wilma

Beitrag von spudi » 25.10.2012, 07:55

Ich war gestern das erste Mal mit meiner Wilma 12 unterwegs. Der Unterschied zu meiner Wilma aus 2008 mit roter Platine ist beachtlich, regelrecht unglaublich!
Bei vielen Vorteilen dieser neuen Wilma ist mir aber auch eine Sache negativ aufgefallen.
Warum sind die 5 Status-LED so grell? In den hellen Leuchtstufen fällt es nicht so auf, aber wenn man in der voreingestellt niedrigsten Stufe 1,5 Watt fährt, blenden die 2 grünen LED regelrecht und man ist versucht, die Hand davorzuhalten.
Die LED meiner alten Wilma gefallen mir besser.

Karsten

Antworten