Stirnlampe fürs Skilanglaufen und Laufen

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Crazyhorse
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 72
Registriert: 26.10.2008, 22:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15° Helm + Wilma 18° Stange = perfekte Beleuchtung
Wohnort: Buer

Re: Stirnlampe fürs Skilanglaufen und Laufen

Beitrag von Crazyhorse » 06.12.2008, 19:14

Ist normal,

volle LiIon Zellen haben 4,2V und die Schutzschaltung im Akku greift bei 2,5V.
Bei 8,4V ist so ein Akku voll, bei 5V ist er tiefentladen.

Benutzeravatar
hang-loose
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 251
Registriert: 22.12.2006, 20:27
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wohnort: Esslingen

Re: Stirnlampe fürs Skilanglaufen und Laufen

Beitrag von hang-loose » 06.12.2008, 20:17

Nordlicht hat geschrieben: Und eine fast dumme :D Frage in einem Lupine Forum: Kann man zuviel Licht haben so das der Schnee blendet?

Vielen Dank für alle Tips

Das hatte ich auch einmal angenommen. Weit gefehlt.
Ich mache mit meiner Betty:
- Schneewanderungen
- Rodeln
- Langlauf.

Einfach Mega perfekt - und nicht selten kommt 100% Leistung zum Einsatz. Die Reichweite ist dann bei dieser Lichtmenge enorm, zumal die vielen Lumen dann noch vom Schnee reflektiert und in noch weiter entfernte Regionen gelenkt werden. Hammer. :idea: :idea: :idea:

Nordlicht
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 13.11.2008, 18:29

Re: Stirnlampe fürs Skilanglaufen und Laufen

Beitrag von Nordlicht » 07.12.2008, 14:50

Danke Crazyhorse, die Antwort sagt ja alles was ich wissen muss! :danke:

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1862
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Stirnlampe fürs Skilanglaufen und Laufen

Beitrag von microbat » 07.12.2008, 18:27

zum einen braucht der Akku ein paar Ladezyklen bis er richtig tickt - zum anderen ist die "Volt" Anzeige des PCS ein nettes Feature - ein Richtwert mit dem man nur etwas anzufangen weis wenn man den Akku "kennen gelernt" hat - mehr auch nicht.
Um einen realistischen Wert zu bekommen, sollte man eben zum Voltmeter (für 15,- € ....) greifen - aber man will ja was mit der Lampe erleben und nicht die Lampe untersuchen ...

Antworten