Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon thopeter » 06.07.2017, 07:02

Hallo,

ich habe mir kürzlich für mein MTB das Rotlicht zugelegt. Wirklich hervorragend verarbeitet und sehr funktionell. Insbesondere die Bremslichtfunktion ist super gelungen. Trotzdem hätte ich da noch den einen oder anderen Vorschlag für Verbesserungen.

1. In Verbindung mit dem Lichtsensor wird das Rotlicht ja heller geschaltet, wenn je nach eingestellter Empfindlichkeit das Umgebungslicht zunimmt. Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll, hier eine Option zu haben, dass das Rotlicht in einen Blinkmodus umschaltet, da ein Blinklicht in bestimmten Situationen (insb. bei hellem Umgebungslicht) besser zu erkennen ist, als ein helleres Dauerlicht. Zudem ist so eine bessere Unterscheidung zum Bremslicht möglich. Mein Vorschlag wäre daher, dass man drei weitere Modus einführt, mit denen man einstellen kann, dass bei Auslösen durch den Helligkeitssensor
(I) das Rotlicht konstant heller wird (10 Mal Aufblinken der roten Status-LED),
(II) das Rotlicht in einen Blinkmodus mit der aktuellen Helligkeitsstufe umschaltet (11 Mal Aufblinken der roten Status-LED) oder
(III) das Rotlicht in einen Blinkmodus mit der höchsten Helligkeitsstufe umschaltet (12 Mal Aufblinken der roten Status-LED).

2. Eine BT-Funktionalität des Rotlichts fände ich sehr hilfreich, zumal auch bereits die Frontlampen per Bluetooth gesteuert werden können. So wäre es möglich, das Rotlicht (R) zusammen mit z.B. einer Piko R per BT-Fernbedienung am Lenker ein- und auszuschalten. Alternativ könnte man das Rotlicht (R) auch mit der Piko R pairen. Außerdem könnten die Einstelloptionen des Rotlichts über die App steuerbar sein (z.B. automatisches Ausschalten der Beleuchtung, wenn das Smartphone außerhalb der BT-Reichweite gerät).

Für Bestandskunden könnten man ein preisreduziertes BT-Upgrade in Form eines durch den User vornehmbaren Austausches der Platine anbieten.

Gruß,

Thorsten

Lupo62
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 56
Registriert: 23.09.2013, 18:31

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon Lupo62 » 30.08.2017, 18:26

Ich frag mich, ob man den Chip über einen Windowsrechner Updaten kann?

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon Speculum » 30.08.2017, 20:37

... bitte lasst aber für den Fall, dass die Verbesserungsvorschläge von Thorsten realisiert werden sollten, eine Einfachvariante im Programm. Vor allem das hier gepriesene (noch dazu automatisch zuschaltbare) Blinken erhöht doch in Wirklichkeit die Sicherheit nicht, lenkt vielmehr ab und nervt entsetzlich, wenn man als Autofahrer oder B iker dahinter herfahren darf. Dass das Blinken in vielen straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften nicht zugelassen ist, macht ausnahmsweise Sinn...

RandomBowser
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 23
Registriert: 05.10.2017, 21:41

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon RandomBowser » 05.10.2017, 21:47

Ganz ehrlich. Ich finde das Rotlicht super, wie es ist.
Und ich denke auch, dass eine mehr blinkende Version oder wie auch immer eher hinderlich ist.

Ich fände nur zwei Dinge gut. Straßenzulassung zugelassen und mehr Akku! Die Lampe ist unheimlich klein. Da schadet es absolut nicht, etwas mehr Akku beizugeben. Bei der aktuellen Ladung reicht es nicht um über den Tag zu kommen mit Pendeln und Rennradtraining. Es ist eben noch immer eine Lampe für den Renneinsatz, wofür es wohl ausreicht.
Aber da es wirklich kaum helle zugelassene Rückleuchten gibt (nur diese schlimmen Funzeln, ohne Bremslichtfunktion), wäre das mal etwas wirklich tolles.
Obwohl...vielleicht noch so ein toller und zuverlässiger Schnellspanner wie für die SL-A? Das wäre wirklich mal was. ;)

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 748
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon mandala » 05.10.2017, 22:32

RandomBowser hat geschrieben:...
Obwohl...vielleicht noch so ein toller und zuverlässiger Schnellspanner wie für die SL-A? Das wäre wirklich mal was. ;)

Und diesen bitte mit möglichst nahem Anbau an die Stütze -also ohne langen Ausleger- sowie mit der Möglichkeit, den Winkel der Sattelstütze / Sag für Fullies ausgleichen zu können.

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon thopeter » 07.10.2017, 15:51

Kurz noch was zu dem von mir vorgeschlagenen Blinklicht-Modus. Dieser war auch nur als Unterscheidung zum Bremslicht in Verbindung mit vom Lichtsensor detektierten Licht eines von hinten herannahenden Fahrzeugs gedacht. Es geht also nicht um ein Dauerblinken.

Zusammengefasst:

Normale Fahrt: Dauerlicht mit der voreingestellten Intensität.
Bremsvorgang: Aufleuchten mit höchster Intensität.
Durch den Lichtsensor detektiertes Licht: Blinkmodus mit aktueller oder maximaler Helligkeit, je nach Voreinstellung.

Gruß,

Thorsten

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1001
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon JSausT » 29.10.2017, 17:40

Bin nach langer Zeit mal wieder hier, also erstmal ein herzliches Hallo an alle.
Hab den Faden mal hochgeholt, weil es zu dem Thema passt. Nachdem ich meinen Chef mit dem Lupine-Virus infiziert habe :mrgreen: hab ich was sehr interessantes erfahren.
Der Händler seiner Wahl hier in der Gegend hatte nämlich kein Rotlicht im Angebot, weil Lupine angeblich ein Rotlicht mit Zulassung entwickelt und man darauf wartet, dass das bald kommt. Auf Nachfrage hat ihm Lupine das auch bestätigt. Das soll wohl noch in dieser Saison kommen.
Wäre ja schön, mal von den Offiziellen hier was dazu zu lesen.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Erleuchteter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 87
Registriert: 20.11.2016, 14:56
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty TL2 Pro
Lupine Piko TL Max
Lupine Blika RX 4 SC
Lupine Piko RX 4 SC
Lupine SL A7
Lupine Rotlicht StVZO
Lupine Rotlicht
Lupine Charger One

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon Erleuchteter » 30.10.2017, 03:42

Im Lightbook 2017 kann man auch sehen das eine StVZO Version vom Rotlicht kommt. Finde das Rotlicht klasse :mrgreen: das neue würde dann besser zur SL passen :dance:

Bildschirmfoto 2017-10-30 um 03.38.06.png
:lighten

quetschi
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.11.2017, 11:50
(Lampen-)Ausstattung: Front/Head/Helmet ☼, Rear Ø
☼ Betty RX 14 (45W, 5000 Lumen / 2018)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2017)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2017)

Projektiert:
☼ Blika RX 4SC (22W, 2100 Lumen / 2018)
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon quetschi » 27.01.2018, 17:58

Das ROTLICHT mit Zulassung scheint eine dieser Funzeln zu werden. 40 Lumen max. :?
Nun gut, liegt nicht in den Händen von LUPINE ! :wink:

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon Speculum » 27.01.2018, 19:14

quetschi hat geschrieben:Das ROTLICHT .... eine dieser Funzeln..... 40 Lumen max. :?

Auf die Gefahr hin, nach einigen Jahren wieder eine Protestbewegung auszulösen: mehr als 40 Lumen (Rotlicht) braucht man wirklich nur, um den Nachfolgeverkehr ernsthaft zu stressen und bei ihm jene Gefühle hervorzurufen, die beim Auto die bei klarem Himmel und Mondlicht eingeschaltete Nebelschlussleuchte bewirkt... -
Die Stufe 3 (40lm) ist bei sehr starkem Nebel noch zumutbar. Im Grunde reicht Stufe 2 (20lm) aber doch für alle Verhältnisse aus (bezieht sich natürlich auf Erfahrungen mit dem aktuellen Rotlicht).
Funzel ist was anderes...

quetschi
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.11.2017, 11:50
(Lampen-)Ausstattung: Front/Head/Helmet ☼, Rear Ø
☼ Betty RX 14 (45W, 5000 Lumen / 2018)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2017)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2017)

Projektiert:
☼ Blika RX 4SC (22W, 2100 Lumen / 2018)
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon quetschi » 29.01.2018, 09:44

Speculum hat geschrieben:
quetschi hat geschrieben:Das ROTLICHT .... eine dieser Funzeln..... 40 Lumen max. :?
Die Stufe 3 (40lm) ist bei sehr starkem Nebel noch zumutbar. Im Grunde reicht Stufe 2 (20lm) aber doch für alle Verhältnisse aus (bezieht sich natürlich auf Erfahrungen mit dem aktuellen Rotlicht).
Funzel ist was anderes...


Du hast vielleicht recht. Im Regelbetrieb würde ich wahrscheinlich auch nur mit einer niedrigen Stufe fahren. Aber ich finde es legitim alle Möglichkeiten zu haben. Und nicht für das selbe Geld ein "softwareseitig" gedrosseltes Gerät. Ich sorge gerade dafür, dass eines im Zulauf ist. Wenn es dann da ist, werde ich meinen Meinungsbildungsprozess abschließen und dir mutmaßlich zustimmen.

Benutzeravatar
CyclingimHarz
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 29
Registriert: 22.12.2017, 21:53
(Lampen-)Ausstattung: Lupine SL A
Lupine Wilma R
Lupine Piko R
Lupine Rotlicht

20 Ah Flaschenakku
6.6 Ah Smart Core
3.3 Ah
Wohnort: Bilshausen

Re: Rotlicht - toll, aber in Details noch etwas verbesserungsfähig

Beitragvon CyclingimHarz » 17.02.2018, 04:22

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich da noch.

Bitte die Ladebuchse überarbeiten. Richtig toll wäre doch ein USB C Anschluss, wie es heutzutage bei den neuen Smartphones verbaut ist.


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste