SL AF international vs. StVZO -Frage

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Christopher
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 26.11.2013, 15:13

SL AF international vs. StVZO -Frage

Beitrag von Christopher » 13.09.2019, 11:57

Kann mir jemand netterweise auf den Punkt gebracht den oder die Unterschied(e) zwischen internationaler und StVZO Version der Lupine SL AF nennen?
Und, kann jemand aus Erfahrung die sich daraus ggf. ergebenden Vor- oder Nachteile erläutern?

Ich würde mich freuen.
Christopher

Timmäh!
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 109
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Blika R 4
Wohnort: München

Re: SL AF international vs. StVZO -Frage

Beitrag von Timmäh! » 13.09.2019, 12:55

Bei der F ist der Unterschied nur im Tagfahrlicht. International: nur die Außen LEDs, StVZO: zusätzlich das Hauptlicht mit 1.2W
(Die SL (ohne F) hat diegleichen Unterschiede, nur kann da zusätzlich bei der internationalen das Tagfahrlicht (die Außen LEDs) zum Abblendlicht nachts dazugeschaltet werden.)

Siehe auch hier viewtopic.php?f=8&t=4811&start=15#p38967, wo zwei Links zu den Ausleuchtungsbildern der SL (StVZO) vs SL (Int) zu sehen ist. Das Abblendlicht der F ist zwar minimal anders, zum Erkennen des Unterschied zw Int. und StVZO reichts aber.
Gruß, Timon

Christopher
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 26.11.2013, 15:13

Re: SL AF international vs. StVZO -Frage

Beitrag von Christopher » 13.09.2019, 15:31

Danke für die Erläuterung.
Es geht mir nur um die SL AF (also mit F).

Wie wäre die Empfehlung angesichts des genannten Unterschiedes für die Praxis (gesetzt dem Fall ich bewegte mich nur außerhalb des Bereichs der Gültigkeit der StVZO)? Hat das beim Tagfahrlicht zusätzlich mit geringer Leistung aktivierte Hauptlicht irgendwelche Nach- oder Vorteile (abgesehen vom möglichen Coolnessfaktor durch das Leuchtbild)?
Wird man besser gesehen oder sieht man ggf. beim langsamen Fahren in der Dunkelheit mit der Kombination aus den äußeren LEDs und dem schwachen Hauptlicht schon genug, so dass man den Modus auch einmal auf einer längeren Fahrt nutzen kann um eine sehr lange Laufzeit auch mit einem kleinem Akku zu erzielen?
Ich bin dankbar für individuelle und subjektive Meinungen aus der Praxis.

Christopher

Timmäh!
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 109
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Blika R 4
Wohnort: München

Re: SL AF international vs. StVZO -Frage

Beitrag von Timmäh! » 13.09.2019, 16:27

Hab nur die SL Ausleuchtungsbilder verlinkt, weil es selbige für F im Tagfahrlicht (noch?) nicht online gibt.
Ach ja, ich vergaß, bei der int. Kann das TFL Discomodus (offiziel RVLS, irgendeine englische Norm).

Bei entsprechend hellerem Untergrund und wenig Umgebungslicht kann man mit dem StVZO TFL durchaus 25-30 km/h in der Nacht fahren. Natürlich nicht aufm Trail...
Gesehen wirst Du mit beiden Versionen gut, wenn Du das TFL hauptsächlich tagsüber nutzt, mag die int. Version den Vorteil des geringeren Stromverbrauchs haben. Nachts ist dagegen für mich das StVZO TFL als Stromsparmodus überlegen, weil eben noch mehr Licht auf der Straße landet. Ich hab allerdings das int. TFL nie live gesehen, nur die Bilder, ich hab die StVZO Version.
Gruß, Timon

Christopher
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 26.11.2013, 15:13

Re: SL AF international vs. StVZO -Frage

Beitrag von Christopher » 13.09.2019, 16:35

Danke für die „Beratung“.
Discomodus vorne mag ich persönlich gar nicht, von daher und dem Umstand, dass ich das Tagfahrlicht im Dunkeln tendenziell sogar besser nutzen kann, tendiere ich nun wirklich zur StVZO Version.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1814
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: SL AF international vs. StVZO -Frage

Beitrag von microbat » 13.09.2019, 16:36

Ich habe die internationale Version mit „Angel Eyes“ wie früher die OTTO
- weil es besser aussieht.

Der Unterschied im Verbrauch ist zu vernachlässigen
- ob das Tagfahrlicht nun 0,6 Watt mehr oder weniger verbraucht ist egal.

Je nach Standpunkt ergeben sich Vorteile:
internationale Version = geringer Verbrauch im Tagfahrlicht Modus und
dadurch länger richtiges Licht wenn man es braucht.
oder
StVZO Version = geringer Verbrauch auch in der Nacht sofern das Tagfahrlicht ausreicht.
Der Haken ist, ich habe keine SL AF um im Sparmodus durch die Nacht zu funzeln
und nehme lieber ausreichend Strom mit.

Antworten