Rettungssdienste in Norwegen

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1664
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon Wolf » 18.11.2017, 17:27

Wir sind ja nicht nur bei Stirnlampen, Helmlampen, STVZO Lampen usw gut sortiert, es gibt auch recht exotische Anwendungen, hier ein paar Bilder unseres norwegischen Importeurs, die BTL2 Pro's werden auf Stativen eingesetzt um Unfallorte und Ähnliches auszuleuchten. Diese Koffer sind sehr viel einfacher zu bewegen,es braucht keinen Generator und es wird schon recht hell mit 2 0der 3 BTL s. Grüsse Wolf
3.jpg
1.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon hegi » 18.11.2017, 18:32

Wow! Das sind ja Lichtgeschütze die dort zum Einsatz kommen. :D Ganz schön viele Koffer bekommen die, sind ja fast 300 Lampen :D
Tschüss aus Hamburg! hegi

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon chris4711 » 18.11.2017, 19:19

Schätze mehr als 300 ;)
Extrem praktikabel und schnell einsetzbar, klein, leicht, mobil und trotzdem wie Flutlicht.

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon Glühbirne » 18.11.2017, 21:54

Ziemlich ungewöhnlich...
Und zur Ausleuchtung während der Montage zwei Pikos!

Gibts da noch eine Zwischeneinlage, oder wie sind die Akkutanks gegen herausfallen gesichert? Und wo sind die Ladegeräte?

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon chris4711 » 19.11.2017, 12:53

Ladegeräte sind in den Koffern > sieht nach Micro Charger aus.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1664
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon Wolf » 19.11.2017, 18:07

sind mehr als 300 Lampen :D deutlich mehr. Sind MicroCharger im Bauch mit dickem Netzteil. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon wegomyway » 20.11.2017, 18:45

:shock: ich stelle mir vor die zünden die alle gleichzeitig :dance:

das :xmas_cool: ist :xmas_cool: dann :xmas_cool: wie :xmas_cool: der :xmas_cool: volkssturmflakscheinwerfer :xmas_cool: aus :xmas_cool: stenkelfeld :xmas_cool:
wer es nicht kennt ... https://www.familie-ahlers.de/witze/stenkelfeld/weihnachtsbeleuchtung.html zum lesen ... https://www.youtube.com/watch?v=7mLZxk0HQeQ zum hören ...
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 162
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon Moof.It » 20.11.2017, 22:20

Bei manchen Menschen war es bei deren Geburt offensichtlich entschieden zu dunkel!
Aus Wikipedia:
Der Deutsche Volkssturm war eine deutsche militärische Formation in der Endphase des Zweiten Weltkrieges. Er wurde nach einem von der NSDAP ausgehenden propagandistischen Aufruf an alle „waffenfähigen Männer im Alter von 16 bis 60 Jahren“ gebildet, um den „Heimatboden“ des Deutschen Reiches zu verteidigen, „bis ein die Zukunft Deutschlands und seiner Verbündeten und damit Europas sichernder Frieden gewährleistet“[1] sei. Ziel des Aufrufs war es, die Truppen der Wehrmacht zu verstärken.

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon wegomyway » 21.11.2017, 17:23

Moof.It hat geschrieben:Bei manchen Menschen war es bei deren Geburt offensichtlich entschieden zu dunkel!


die ironie irgendwie nicht verstanden ... es geht nicht um dunkel oder hell ... das mit stenkelfeld ist fun und nix weiter ...
es heißt ja nicht umsonst "das licht der welt erblickt" ... vorher isses dunkel :clap:
ferner ist meine distanz zu deinem wiki soweit weg wie der mars zur erde .... kapiert und alles geklärt ?
und ich bleib dabei ... wenn die alle gleichzeitig starten dann ist es heller wie hell
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon hegi » 21.11.2017, 19:22

wegomyway hat geschrieben:
die ironie irgendwie nicht verstanden ...


Ironie und Satire hat ja auch jemand vom Bosporus schon nicht verstanden :mrgreen:
Tschüss aus Hamburg! hegi

ChristianNO
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2017, 10:19
(Lampen-)Ausstattung: Piko RX7
BIlka RX 7

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon ChristianNO » 24.11.2017, 13:57

Moin

Wo sich dann die Frage stellt, bis zu welchen Temperaturen die Lupine-Lampen denn arbeiten.

Der geringste Wert war bisher -11 Grad und ich hatte erst befüchtet, dass es Remote-Sender der Piko gekillt hätte.,
aber er scheint noch zu leben.

......aber der Winter hat ja auch erst begonnen. Temperaturen von -25 / -19 Grad sind nicht ungewöhnlich.

Gruss

Christian

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1839
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon microbat » 24.11.2017, 15:19

Betty TL2 Pro funktioniert laut den technischen Daten bei einer Umgebungstemperatur von -30 bis + 70 Grad Celsius :idea:

auchdasnoch
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 132
Registriert: 27.10.2009, 20:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 13W (1200 Lumen) +Streuscheibe, Wilma X CL +Streuscheibe;
2.0Ah & 3.3Ah Fastclick Akku, 5.0 Ah Li-Ionen Wickelakku,
Wohnort: Industrie4tel Ö

Re: Rettungssdienste in Norwegen

Beitragvon auchdasnoch » 24.11.2017, 20:02

Also piko und wilma haben in Finnland auch bei minus 30 grad gut funktioniert! :xmas_cool:
(abgesehen vom Taster der piko der wie hartplastik war, was aber verschmerzbar war)


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste