Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von Ingo Klammer » 02.03.2017, 10:00

Den Wunsch hab ich schon seit ich die Neo gekauft habe.Vor 3 Wochen hab ich einen Prototypen gezeichnet und sls lasergesintert,der ist schon seit 1 Woche im Einsatz und funktioniert so wie er soll,viel besser als ich gedacht habe... :pray:
Es ist ein Neodym Magnet verbaut mit 3kg Haltekraft,ein Gummiring für die Bremswirkung der Lampe um die Achse.Hält bombenfest ohne Probleme,bei Trailrunning und auf Helm sowieso,und beim Wechsel auf Helm einfach abziehen... :dance:
Wird auch in Serie gehen,funzt für Neo und Piko.
Bei Fragen einfach fragen...

Viel Spaß
Dateianhänge
2017-02-24 19.08.21.jpg
2017-02-24 19.08.27.jpg
2017-02-24 19.08.36.jpg
IMG-20170224-WA0009.jpeg
IMG-20170224-WA0011.jpeg
IMG-20170224-WA0013.jpeg

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1800
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von microbat » 02.03.2017, 11:39

Hey Wolf - "was'n geiler Sche***" :mrgreen:

@Ingo Klammer: :clap:

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1686
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von Wolf » 02.03.2017, 22:15

okay, das ist nicht so schlecht, ich würde fast sagen dass es super ist, auf jeden Fall ein genialer Ansatz, aber es wird schwierig , dem geneigten Benutzer die Angst zu nehmen, dass es wegfliegt. Unser neues System ist eher massentauglicher und ja, schöner und viel kleiner.
Aber es gefällt mir, keine Frage. Respekt ! Grüsse Wolf

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von hegi » 03.03.2017, 08:47

Wolf hat geschrieben:okay, das ist nicht so schlecht, ich würde fast sagen dass es super ist, auf jeden Fall ein genialer Ansatz, aber es wird schwierig , dem geneigten Benutzer die Angst zu nehmen, dass es wegfliegt. Unser neues System ist eher massentauglicher und ja, schöner und viel kleiner.
Aber es gefällt mir, keine Frage. Respekt ! Grüsse Wolf
Wird das neue System auch bei der Neo zwischen Stirnband und dem MTB-Helmhalter funktionieren?
Tschüss aus Hamburg! hegi

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von Ingo Klammer » 03.03.2017, 11:52

hegi hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:okay, das ist nicht so schlecht, ich würde fast sagen dass es super ist, auf jeden Fall ein genialer Ansatz, aber es wird schwierig , dem geneigten Benutzer die Angst zu nehmen, dass es wegfliegt. Unser neues System ist eher massentauglicher und ja, schöner und viel kleiner.
Aber es gefällt mir, keine Frage. Respekt ! Grüsse Wolf
Hoi Wolf,dank dir.

Gedanken zu:

Wegfliegen der Halterung am Stirnband:Das Magnet ist so stark,das es schon einige Kraft(3kg Zug) braucht um den Lampenkopf abzuziehen,und die Bremswirkung um die Achse ist echt krass,sogar viel stärker als original.Also kein Thema für mich.Sollte das aber trotzdem passieren hängt die Lampe immer noch am Stecker(der hält auch einiges)+2 Kabelführungen.Was genial ist der Lampenkopf saugt sich ab ca. 3-4 cm Abstand selbständig in seinen Sitz.Also kann das Lampe blind verbinden mit der Halterung.
Aber Hängenbleiben ist eh nicht so toll,es könnte ja auch einem komplett das ganze Stirnband wegreißen + Verletzunggefahr.

Gedanken zu:

Wegfliegen der Halterung am Helm:Befestigt am 3M Duallock ist das Abziehen ca. gleichzusetzen mit abziehen vom 3M Klettband.Also gleiches Thema.Hängt zur Not am Stecker.Die original Lupine Halterung könnte auch wegfliegen vom 3M Duallock.Aber ich glaube jeder passt auf seine Lampe eh gut auf... :mrgreen:

Ps1:momentan ist der Prototyp 3 Tage auf Skitour bei Tag und Nacht.Ich halt euch auf dem Laufenden
Ps2.die Halterung ist in echt gar nicht so groß,schaut nur auf den Fotos so aus... :wink:

lg aus Südtirol
Ingo

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von chris4711 » 05.03.2017, 17:43

Hi,
echt super. Gefällt mir.
Wird's denn dann auch (teilweise) neue Lampenköpfe geben, weil nur diese mit dem neuen Schnell-Wechsel-System funktionieren können?
so long
Chris

gr.nagus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 228
Registriert: 15.10.2010, 18:03

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von gr.nagus » 06.03.2017, 09:24

microbat hat geschrieben:Hey Wolf - "was'n geiler Sche***" :mrgreen:

@Ingo Klammer: :clap:
Dem kann ich mich nur anschließen! Hervorragende Arbeit! :clap:

Habenwill! (hab nur etwas Bedenken, was mit meinen Hirnströmen passiert :lol: )

Gruß
gr.nagus

auchdasnoch
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 134
Registriert: 27.10.2009, 20:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 13W (1200 Lumen) +Streuscheibe, Wilma X CL +Streuscheibe;
2.0Ah & 3.3Ah Fastclick Akku, 5.0 Ah Li-Ionen Wickelakku,
Wohnort: Industrie4tel Ö

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von auchdasnoch » 06.03.2017, 12:53

Und noch dazu vollkommen unabhängig von der Gehäusebreite! :clap: Dh von neo bis Betty passen alle Modelle drauf. (nicht so wie jetzt wo man nicht einfach den stärkeren Lampenkopf kauft und sich freut, nein, aktuell muss man das ganze Zubehör auch neu kaufen... :( )
Und drehen lässt sich das ganze ja auch, unabhängig vom Kabel, das aktuel ja bei bei den originalen Haltern mal ab und zu einen Anschlag bildet.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1686
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von Wolf » 07.03.2017, 19:42

Das System ist innovativ, aber wir würden es so nicht anbieten wollen. Wir müssen uns auch um Einschlagssicherheit ( Michael Schuhmacher ) Gedanken machen, es darf nicht möglich sein, dass harte Teil den Helm durchdringen, Schmutzresistenz, auch die Optik des verbleibenden Halters am Helm. Auch bei leichten Schlägen darf die Lampe nicht abfallen, auch nicht bei 3 Kg Belastung.
Wie gesagt, mir gefällt die Lösung, aber unsere Lösung ist natürlich besser, sehr viel besser. Unser neues Wechselsystem wird es auch zum Umrüsten für alle Piko R geben ....und natürlich auch für die ganz neue Lampe. Grüsse Wolf

micaros
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2016, 12:56

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von micaros » 14.04.2017, 21:59

Einfach genial! Großartige Idee!! Auch optisch ziemlich gelungen, sieht ziemlich professionell aus!

Mag sein, dass die Lösung nicht optimal ist für Querfeldein-Mountainbiker, die ständig Äste und Schlamm ins Gesicht bekommen, aber das passiert mir nur gelegentlich. Dass die Lampe dann unabhängig von der Kletthalterung abfällt erscheint mir sogar geschickter als das Brechen von Sollbruchstellen etc. oder als eine Lampe, die sich als Hindernis erweist und sich doch irgendwie ungünstig verkeilt.

Die von Wolf angebrachte Kritik, harte Teile dürften den Helm nicht durchdringen scheint mir das einzige wirkliche Manko zu sein, wobei ich mir nur schwer vorstellen kann, dass sich die Magnethalterung bei einem frontalen Aufprall durch eine Helmritze bohrt. So gesehen dürfte man erst gar keine Lampe im Metallgehäuse auf dem Kopf tragen, oder? @Wolf: könntest du hier vielleicht präzisieren?

Ansonsten bleibe ich natürlich neugierig auf *die* Lösung von Lupine ...

Beste Grüße, Michael

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von Ingo Klammer » 18.05.2017, 12:45

Die Magnethalterung ist jetzt mittlerweile mehr als 2 Monate im Einsatz,jeden Tag ca. 1/2 h bei der Arbeit+Trails bei Nacht u Regen.Keine Probleme oder sonstiges.Anbei Fotos Video folgt das sagt mehr aus.Einschlagsicherheit ist Quatsch,das einzig gefährliche auf dem Kopf ist die Lampe selbst...bei der Magnethalterung ist die Lampe unter Druck ziehmlich frei,kann sogar seitlich ausweichen.Ihr redet von Sicherheit mit Helmen,beim Trailrunning habe ich nur die Lampe auf dem Kopf...

Video hier...https://vimeo.com/217986543
Dateianhänge
2017-05-18 13.24.42.jpg
2017-05-18 13.24.56.jpg

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1800
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von microbat » 18.05.2017, 13:41

Der "Quatsch" kann ein Unternehmen ruinieren.
Es ist völlig unerheblich wohin der Halter ausweicht solange auch nur die unwahrscheinlichste Möglichkeit bestehen könnte, dass das Anbauteil zu den Unfallfolgen einen Beitrag haben könnte ist es zu "heiß".
Seit den Unfall von Herrn Schumacher sind die Hersteller sehr zurückhaltend. Optimal wäre es, wenn sich so ein Halter ab gewissen Kräften einfach in Luft auflösen würde :wink:

Davon abgesehen ist der einarmige Halter mit Magnet schön anzusehen.

Die Bauhöhe müsste sich doch noch verringern lassen?

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von Ingo Klammer » 18.05.2017, 14:24

microbat hat geschrieben:Der "Quatsch" kann ein Unternehmen ruinieren.
Es ist völlig unerheblich wohin der Halter ausweicht solange auch nur die unwahrscheinlichste Möglichkeit bestehen könnte, dass das Anbauteil zu den Unfallfolgen einen Beitrag haben könnte ist es zu "heiß".
Seit den Unfall von Herrn Schumacher sind die Hersteller sehr zurückhaltend. Optimal wäre es, wenn sich so ein Halter ab gewissen Kräften einfach in Luft auflösen würde :wink:

Davon abgesehen ist der einarmige Halter mit Magnet schön anzusehen.

Die Bauhöhe müsste sich doch noch verringern lassen?
versteh ich schon aber die Lampe löst sich nicht in Luft auf...damit kann ich leben sonst kann ich ja gleich zu Hause bleiben :mrgreen:

Die Bauhöhe ist zum Original um ca. 3mm höher gemessen von der Drehachse aus,der Rest ist bedingt durch die Aufnahme des Magneten.
Die Bauhöhe kann ich verringern das ist nur ein Klick,aber so kann man die Lampe noch etwas mehr schwenken auch nicht schlecht mal was auszuleuchten wenn es sehr steil ist...

lg

auchdasnoch
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 134
Registriert: 27.10.2009, 20:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 13W (1200 Lumen) +Streuscheibe, Wilma X CL +Streuscheibe;
2.0Ah & 3.3Ah Fastclick Akku, 5.0 Ah Li-Ionen Wickelakku,
Wohnort: Industrie4tel Ö

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von auchdasnoch » 18.05.2017, 21:30

Die maximale ausleuchtung bzw. Drehbarkeit ist schon Gold wert! Da hab ich gern die 3mm mehr bauhöhe!

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Schneller Wechsel Helm und Stirnband/Magnet Halterung

Beitrag von flyingcubic » 29.05.2017, 11:05

@ Ingo Klammer

klasse teil 8)

Antworten