Was nun, Betty oder Wilma!?!

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 14.03.2016, 22:35

Hey Ihr Leuchten... :wink:

Meine Vorstellung... Piko am Helm (auch mit Stirnband zum Laufen etc.), Betty oder Wilma am Lenker, sorry Zelt (ist das jetzt richtig so?).
Meine Betätigung... Vorzugsweise Gelände (gemischt), Straße meidend (geht nicht immer). Laufen, boarden etc. lassen wir mal außen vor.
Meine Erfahrung... Null. Normale Stirnlampen schon, aber keine aus diesem Bereich.

Ich bin sozusagen Quereinsteiger und möchte endlich dazugehören. :welcome:

Mein Anliegen... Von der Piko (für oben) bin ich schon voll überzeugt! Was das Cockpit angeht, total unsicher. Hier schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Der Technik - Freak und der "Möchte-Haben-Typ" sagen "Betty" - Nur das beste ist gut genug.
Der Vernunft- Typ (der ich viel zu selten bin), sagt "Wilma" - Reicht mehr als aus.

Da ich hier nichts adäquates finden konnte, die explizite Nachfrage. Gibt es bei dem ein oder anderen eine klare feste Meinung hierzu?
Eine ergänzende Helmlampe halte ich zum ausleuchten auf jeden Fall für sinnvoll. Zugleich frage ich mich, ob die bei den starken Lampen nicht einfach untergeht!?!

Thanks Ihr Guten!

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1872
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von microbat » 14.03.2016, 23:56

Gedimmte Betty und Piko geht gut. Zum Vergleich einfach mit dem Leuchtvergleich auf der Lupine Homepage spielen. Dabei wirst Du feststellen, dass eine Wilma ausreichend hell ist.

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 15.03.2016, 08:35

Hallo micro...

das ist ja das Dilemma, gehen tut beides. Ich denke, ich nehme die Betty. Da kann ich mich hinter nicht ärgern. Und, so sind alle Optionen offen, auch wenn man sie Solo fährt.

Danke für Deine Hinweise! Ähm, wann schläfst Du eigentlich?

Für weitere Hinweise und Erfhrungen hierzu bin ich dankbar!

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1872
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von microbat » 15.03.2016, 12:39

Bild
...bin eben Nachtaktiv...

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 15.03.2016, 13:10

...meine Frau, welche das alles hier natürlich auch für völlig (na Du weißt schon was...) findet, meinte nur; Ihr müsst ja Nachtaktiv sein, mit dem ganzen Licht :idea:
Ja, wie gesagt, ich werde mich dem kompl. Wahnsinn hingeben und später zu berichten wissen!

Bis dahin... Sport frei!

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1872
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von microbat » 15.03.2016, 17:16

...so dachte meine auch - bis sie erkannte, dass Frau in der finst´ren Zeit mit dem Gaul was machen kann und im lichtlosen Stall nicht von einen Haufen in den nächsten tappt.

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 15.03.2016, 17:46

:lol: das ist gut!

Da arbeite ich bei meiner noch dran. Sie mehr so der Indoor - Typ. Geht schon mit raus, auch mal laufen (selten) aber dann doch eher im Naturlicht und bei schönem Wetter....
Sie kann das gar nicht nachvollziehen, das Mann im Winter um 5 Uhr aufsteht um eine Std laufen gehen zu können (demnächst mit PIKO 8) ). Sie behauptet, ich hätte senile Bettflucht...
Da wird das dann sicher auch mal eine Radrunde!

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von Matthias » 15.03.2016, 23:05

hi reFLECKtor.

Wenn Du wirklich wieder fix gesund werden willst - nimm die Betty.
Und Ruhe ist.

Vorübergehend sah das bei mir mal so aus. :help :help :help
Dateianhänge
DSCF7049.jpg

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 15.03.2016, 23:20

ALTER... Sorry!

Was haben die Amis anschließend mit Dir gemacht? Die dachten doch sicher, Akte X ist real und haben Dich abgeholt!?! Nicht nein?
Man man, gewaltig.
Aber Du hast schon recht, lieber Zuviel als zu wenig :!:
Und ich glaube, wenn man sich mit derartigen Leuchten beschäftigt, macht es wenig Sinn, sinnvoll zu bleiben. Da macht Dr geradezu "geringe" Preisunterschied keinen Unterschied mehr.
Aus meiner Empfindung heraus, ich hatte das wohl noch nicht erwähnt, gefällt mir die breitere Streuung der Betty einfach besser. Ist der Unterschied zur Wilma gedimmt genauso oder verschwindet dieser Vorteil dabei? Meine Empfindung resultiert einzig aus dem Vergleichstest des Herstellers (hm, hört sich so unfamiliär an, auch hier Sorry). Hat hier jemand diese Erfahrung aus der Praxis?

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 191
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von hegi » 16.03.2016, 09:34

Ich fahre eine alte Betty mit Upgrade (jetzt 3000 Lumen) am Lenker. Finde dort die breite Ausleuchtung auch besser. Am Helm habe ich mir die aktuelle Wilma gegönnt. Das passt prima in dieser Kombination. Man kann die Betty dann auch prima im Hintergrund als Fotoleuchte nutzen :mrgreen:
Dateianhänge
Auf dem Trail
Auf dem Trail
Als Fotoleuchte
Als Fotoleuchte
Im Einsatz
Im Einsatz
Equipment
Equipment
Tschüss aus Hamburg! hegi

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 16.03.2016, 11:00

Hey hegi,

Watt'n Manschaft, Deine Fami :wink:

Nee, cool. Schön wenn man ein paar Mitstreiter hat!
Deine Kombi ist natürlich auch brachial. Da hast Du sicher wenig Probleme beim Thema Licht.
Und genau, das mit der Ausleuchtung sehe ich auch so.

Ich sehe mich bestärkt und sage Danke!

Ach, und das was das Weißbier angeht... Glück Glück Glück... Aber nicht übertreiben, beim fahren :wall:

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 361
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von Jöckenbömmel » 16.03.2016, 11:38

Meine aktuelle Meinung als Vielzelter in Wald, Berg und Flur:
Völlig ausreichend an der Stange: Piko
Völlig ausreichend am Deckel: Neo

Alles was drüber ist, ist nach meinem Dafürhalten die nette Goldrandlösung ... :mrgreen:

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 191
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von hegi » 18.03.2016, 11:05

Jöckenbömmel hat geschrieben:Meine aktuelle Meinung als Vielzelter in Wald, Berg und Flur:
Völlig ausreichend an der Stange: Piko
Völlig ausreichend am Deckel: Neo

Alles was drüber ist, ist nach meinem Dafürhalten die nette Goldrandlösung ... :mrgreen:
Wenn von hinten aber mit mehr Licht geballert wird, siehst du eher deinen Schatten :mrgreen:

Ich kenne nur "Ado mit der Goldkante" :mrgreen:
Tschüss aus Hamburg! hegi

reFLECKtor
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2016, 21:30

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von reFLECKtor » 19.03.2016, 10:09

Hey Jöckenbömmel,

Du hast an sich schon recht, aber das Thema Vernunft hatten wir ja schon (ausgeschlossen)... :roll:

Ist ja richtig. Nur, Inovation kostet Geld und es muss ja auch weiter gehen und so denke ich, müssen wir das (Lupine in diesem Fall) mit unseren Talern unterstützen.

hegi hat da auch nicht ganz unrecht. Ist halt immer die Frage, ob man solo unterwegs ist.

Ich habe vom Sehvermögen her auch das Bedürfnis, es immer recht hell zu haben. Das geht am Morgen im Bad schon los. Ich hasse es, wenn es bei bestimmten Tätigkeiten einfach "schummerig" ist. Frauen mögen das, meine Frau mag das! Ist nicht mein Ding.
Soll nicht heißen, das Piko und Neo "schummerig" wären, aber wenn mehr geht, ist mir das angenehm. Aber, auch Jöckenbömmel seine Meinung ist richtig und wichtig und hilft den ein oder anderen bei seiner Kaufentscheidung.

Ich danke Euch bis hier und wünsche ein angenehmes WE!

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 361
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Re: Was nun, Betty oder Wilma!?!

Beitrag von Jöckenbömmel » 19.03.2016, 12:21

Ja sicher, hast ja recht. Die Vielfalt der Bedürfnisse macht den Unterschied. Und das ist gut so.
Diejenigen die absolut innovationsaffin sind, sollen natürlich die neuesten und die besten Produkte nutzen. Das treibt Lieferanten und Produktentwickler zu neuen Höchstleistungen und ständiger Weiterentwicklung an.

Bei mir gilt für alle Lebensbereiche, dass ich mich immer vor einer Neuanschaffung frage wo ich stehe und wo ich hinwill.
So würde ich mir z.B. niemals ein Karbonzelt zulegen und niemals für ein komplettes Zelt mehr als €1500,- ausgeben, sonst wäre es ja wieder eine Goldrandlösung - für mich.
Lupine muß aber sein! Was anderes geht für mich garnicht. Wie beschrieben, bei mir aber auch wieder an realistischen Anforderungen gespiegelt. Also die oben angeregte Lösung. Funkbedienung für die Neo fehlt noch ... :wink: . Für die Stangenlampe eher nicht ...

Antworten