Akku abstöpseln

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

tschulien
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 24.12.2015, 23:43

Akku abstöpseln

Beitrag von tschulien » 24.12.2015, 23:45

Hallo zusammen,

seit heute habe ich eine Piko X7. Gleich mal ausgetestet, Lupine scheint wirklich super zu sein!
Jetzt hätte ich aber eine Frage - für euch vielleicht dumm, aber ich habe nichts dazu gefunden; weder in der Bedienungsanleitung noch über Google: muss/soll ich den Akku jedes einzelne Mal nach Gebrauch von der Lampe abstöpseln?

Frohe Weihnachten!

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Maieule » 25.12.2015, 01:12

Willkommen im Forum tschulien.
Aus Sicherheitsgründen ist eine Trennung beim Transport anzuraten (Um im Rucksack das versehentliche Anschalten zu vermeiden, aus Verbrauchsgründen definitiv nein)
Wenn ich eine Leuchte in einem Rucksack oder einer Tasche transportiere, ist der Akku "abgestöpselt". Alle anderen werden nur zum Laden oder aus Schutz vor Temperatureinflüssen getrennt und entsprechend (zwischen)gelagert. (Räder stehen im Gartenhaus)
http://forum.lupine.de/viewtopic.php?f=8&t=4327#p29879

Auch Dir frohe und helle Weihnachten.

tschulien
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 24.12.2015, 23:43

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von tschulien » 25.12.2015, 16:03

Das ist sehr gut; ich hatte befürchtet, es würde dem Akku schaden.
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Shadow » 25.12.2015, 16:34

Hallo Lupinefreund
auch von mir herzlich willkommen. Ich trenne meine Piko nach Gebrauch immer vom Akku.

Sobald ich meine Lampe am Akku lasse ist mein Akku in einer Woche bei nicht gebrauch leergesaugt.

Gruß Shadow.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Speculum » 25.12.2015, 17:24

Hallo Tschulien,

in der aktuellen Piko R und Piko (aber auch Wilma) Bedienungsanleitung finde ich je auf Seite 3 unter den Sicherheitshinweisen die dringliche Aufforderung "Akku und Lampenkopf beim Transport immer voneinander trennen."
Bei Betty R und früher auch bei Wilma ist / war weiter hinten unter der Rubrik "Pflege und Lagerung" bei inhaltlich gleichlautender Aufforderung folgende Begründung angeführt: "Der geringe Stromverbrauch der Elektronik fördert ansonsten die vorzeitige Entladung des Akkus. Weiterhin besteht die Gefahr, dass die Lampe versehentlich eingeschaltet wird. Die unkontrollierte Erwärmung könnte einen Brand verursachen oder anliegendes Kunststoffmaterial zum Schmelzen bringen."

Ob heute bei der Piko (für die Neo ist das von Wolf offenbar verneint worden, wie sich aus obigem Link ergibt) noch die Entladungsgefahr durch Stromverbrauch der Elektronik besteht, weiß ich nicht, ich habe es noch nicht ausprobiert und bin kein Techniker.

Gruß
Speculum
Zuletzt geändert von Speculum am 25.12.2015, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GatekeeperOfInfinity
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 98
Registriert: 14.11.2015, 13:45
(Lampen-)Ausstattung: Betty RX 14 SC, Piko RX 4 SC, Neo X2, ROTLICHT, Petzl Myo, Petzl Duo, Fenix TK40/L2D, Zweibrüder V2/P14/P7QC, UK 4AA, UK SL4, div. MagLite, Coleman CL1 & viele, GANZ viele andere...
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von GatekeeperOfInfinity » 25.12.2015, 17:31

Shadow hat geschrieben:Sobald ich meine Lampe am Akku lasse ist mein Akku in einer Woche bei nicht gebrauch leergesaugt.
Opps, zieht die Lampe im Leerlauf /Standby so viel Strom? Beim Lagern ziehe ich den Stecker nicht ab :shock:
Habe meine neulich beim Transport angeschlossen gelassen und promt hat sie sich eingeschaltet. Zum Glück hatte ich "low" als Startstufe programmiert. Jetzt wird sie beim Transport IMMER abgestöpselt. Gebrauchsanleitung hatte doch Recht. DAU :knüppel
LG, Uwe
Legenden werden geboren und in kleinen gepolsterten Zimmern aufbewahrt.
Einsam lernst Du das zu lieben, was Du nie berühren wirst.
(Adrian Hates; D.o.D.)

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Speculum » 25.12.2015, 17:48

Gerade sehe ich, wenn ich Maieules Link ( http://forum.lupine.de/viewtopic.php?f=8&t=4327#p29879 ) weiter ( http://forum.lupine.de/viewtopic.php?f=8&t=4007 ) folge, dass Wolf im Jahr 2013 für die Piko Entwarnung hinsichtlich der Selbstentladung gab.
Bei Betty R gibt's die Entladungswarnung heute noch, vielleicht ein Redaktionsversehen?
Gruß
Speculum

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1801
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von microbat » 25.12.2015, 19:19

Akku und Lampenkopf beim Transport immer voneinander trennen.
Das PCS verbraucht eine geringfügige Menge Strom, die zu vernachlässigen ist.
Nicht benutzte Lampen trenne ich immer vom Akku,
aber ich bin auch jemand der jedes Gerät stromlos macht, wenn es die Technik verträgt.

tschulien
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 24.12.2015, 23:43

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von tschulien » 25.12.2015, 19:22

Also zum Transport würde ich sie auch trennen, um eben ein versehentliches Einschalten zu verhindern.
aber ansonsten würde ich die Lampe ungern jedes Mal abstecken; ich kann mir nicht vorstellen, dass ständiges Ein- und Ausstöpseln auf Dauer so gut für die Verbindungen ist...

gr.nagus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 228
Registriert: 15.10.2010, 18:03

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von gr.nagus » 25.12.2015, 20:09

tschulien hat geschrieben:muss/soll ich den Akku jedes einzelne Mal nach Gebrauch von der Lampe abstöpseln?
Unabhängig von dem was Wolf geschrieben hat, entläde meine Piko (Mod. 2013) im ausgeschalteten Zustand, definitiv und merklich, die angeschossenen Akkus. Das kann man sowohl über die stetig abnehmende Kapazitätsanzeige beim Smartcore feststellen, als auch daran, dass die vollgeladenen Akkus (1,7 Ah Smartcore Fastclick) nach ein ca. 2-3 Wochen so ausgelutscht sind, dass die in die Schutzschaltung gefahren werden.
Das schadet den Akkus und die Betriebsbereitschaft ist im Fall der Fälle auch nicht gegeben.

Ich empfehle abstöpseln, wenn man nicht vor hat, die Lampe gleich wieder einzuschalten. Macht nicht wirklich Arbeit und schützt auch vor versehentlichem Einschalten im Gepäck.

Gruß
gr.nagus

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Maieule » 26.12.2015, 20:49

Shadow hat geschrieben: Sobald ich meine Lampe am Akku lasse ist mein Akku in einer Woche bei nicht gebrauch leergesaugt.

Gruß Shadow.
Dieses Verhalten tritt bei keiner meiner "alten" Pikos auf. Wir haben eine Piko (2014/15) am Stirnband mit ständig "angestöpselten" Akku in der Diele hängen. Diese kommt beim nächtlichen Suchen nach den Hasen im Garten und dem Hasenfüttern im Hasenstall zum Einsatz. Diesen Akku (1,7 Ah) lade ich ca. alle 2 Monate. Auch bei einer weiteren Piko am Helm bleibt der Akku ständig "angestöpselt" und bei dieser kann ich kein "Leersaugen" feststellen. Alle alten Pikos sind auf dem letzten, vor Bluetooth, Software und Hardware Stand. Bei den neuen BT Pikos habe ich bisher noch kein anderes Verhalten festgestellt, wobei ich hier noch keinen langen und aussagekräftigen Erfahrungszeitraum habe.
Die NEO verwende ich zum Joggen und diese liegt durchaus mal länger als eine Woche neben den Joggingschuhen mit angestöpseltem Akku im Regal. Auch bei dieser habe ich kein "Leersaugen" festgestellt. Vielleicht kann Wolf hier nochmal zur Klärung einen Komentar verfassen.

Gruß

Maieule
Zuletzt geändert von Maieule am 26.12.2015, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.

gardenman
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 110
Registriert: 03.10.2014, 06:02
(Lampen-)Ausstattung: Pasubio, Wilma, Betty, Betty R, Betty TL
Wohnort: Um Ulm herum

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von gardenman » 26.12.2015, 22:19

Offenbar hängt das von der angeschlossenen Lampe ab.

Mit ner Betty R angestöpselt wird der Akku nach ein paar Tagen total entladen sein. Egal ob ich jetzt ne Betty R oder RS anschliesse. Rein zur Sicherheit wird bei Lagerung stets der Lampenkopf vom Akku getrennt.

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Shadow » 26.12.2015, 22:21

Hallo Maieule
Ich werde meine Piko zu Lupine einsenden um zu klären was die Ursache ist das ein Lupine Akku- der in Ordnung ist von 8,1Volt- sich auf 7,07 Volt ohne anschalten leer saugt.Die Piko ist von 2013 mit 13 Watt.

Gruß Shadow.

Benutzeravatar
MHaendly
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 183
Registriert: 16.03.2012, 10:58
(Lampen-)Ausstattung: Aktuell: Betty R 45W/5000lm, Betty 26W/3050lm; Piko 13W/1200lm; Neo 7W/700lm, Rotlicht in Standard und Kirschrot, Piko TL Minimax 13W/900lm; Tesla TL 12W/700lm
Akkus: Smartcores mit 13,2 Ah, 8,4Ah; 5,6Ah; Hardcores mit 3,3 Ah; 2,2Ah; 2,0 Ah und noch einen 0,7Ah
Wohnort: Heidelberg/Baden

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von MHaendly » 04.01.2016, 13:21

Gibt es schon eine Verbesserung bei der Piko, die DU einsenden wolltest?
Das Leben ist zu kurz um mit zuwenig Licht unterwegs zu sein..

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Akku abstöpseln

Beitrag von Shadow » 04.01.2016, 14:55

Hallo

Sie ist heute bei Lupine eingetroffen. Warten wir doch ab was geschieht. Ich werde berichten,

Gruß und noch ein gutes neues Jahr an alle Lupinsten. Schadow :D :D :D

Antworten