Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1704
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Wolf » 08.09.2014, 10:21

Zum schräg hängen: das stimmt natürlich, hängt schräg, aber immer noch genug Licht hinten, besser so montiert als gar nicht, es gibt da schon Bikes, wo es schwierig wird, gerade wenn man die Sattelstütze immer wieder rauf und runter bewegen will. Grüsse Wolf

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von mandala » 08.09.2014, 10:36

Wolf hat geschrieben:Zum schräg hängen: das stimmt natürlich, hängt schräg, aber immer noch genug Licht hinten, besser so montiert als gar nicht, es gibt da schon Bikes, wo es schwierig wird, gerade wenn man die Sattelstütze immer wieder rauf und runter bewegen will. Grüsse Wolf
Muß ich Dir beipflichten.
Heutzutage haben die Enduro- und sonstwas federwegslastigen Stollensofas (die mit 29") sowas von "flache" Winkel, weil verbogene Sitzstangen.
Vielleicht macht ihr in den nächsten, übernächsten Weihnachtsferien, wenn es euch langweilig werden sollte, mal so einen neigungsflexiblen Adapter als Ersatz zum bisher verbauten oder einfach austauschbare Pads. Dann kanns jeder selber zur optimalen Ausrichtung hinpfriemeln :)
(is jetzt natürlich leichte Tippelschi§§erei auf gefühlten Marginalien :mrgreen:, das Design wirkt so am Zelt auch nicht mehr verkehrt )
Gruß

forest
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 38
Registriert: 25.06.2013, 12:40

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von forest » 08.09.2014, 17:06

Hallo Mandala,

also ich weiß nicht... Das mit den Unterlegepads wäre da nicht ganz Lupine-typisch...

Ich stelle mir das so vor: Man kann per Programmierung einen gewünschten Neigungswinkel eingeben, mit dem Gyro-Sensor wird errechnet in welcher Lage sich das Bike befindet und dann wird mit 3D-Servos das Innenleben des Rotlichts so verstellt, das es immer perfekt auf den gewünschten Bereich leuchtet...

Hätte man doch gleich vorsehen können, oder? Eigentlich eine unverzichtbare Basis-Funktion... :shock:

:dance: :shock: :D :D :D :D :D :D :D :D

Grüße


PS: Das Rotlicht blockiert gerade mein Mini-Labor. Aktuell läuft die Messung des 0,1W-Dauerlicht-Modus. Wenns klappt messe ich morgen den Dauerlicht-Flash-Modus.
Sollte ich sonst noch etwas messen? Ich möchte nicht jede Stufe messen, das sprengt meinen Zeitrahmen... :?

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von mandala » 08.09.2014, 21:39

Hi Forest,
muß Dir leider vehement widersprechen.
Zum einen durften wir vor einigen Seiten lernen, dass EPDM ein richtig cooles Zeugs für Lupines Lampenbau ist. Zum anderen wäre das nur die quick and dirty Lösung für die aktuell und bis zum Relaunch (Rotlicht 2.0) produzierten Einheiten. Praktizierter Kundenservice und Kaizen. Um dem Lupineanspruch auch nur annähernd gerecht zu werden, könnten die EPDM-Pads ja in maximal tolerierbare Winkelbereiche unterteilt werden. Eingegossene Zahlenwerte im Gummi vorausgesetzt.

Außerdem, wer außer vielleicht XTR Di2-Nutzer, E-zeltbewohner und Strava-Junkies mag vor dem Zelten mit dem Laptop und Softwareproblemen (Firmwareupdates) am Zelt rumhantieren? Eben. Lupinelike wäre die selbständige Detektierung des regulären Einbauwinkels am Zelt und Setzung desselben als Basiswert mittels 3D-Lagesensors. Die Vertikale sollte überall annähernd gleich lotrecht sein. Draufsetzen, Federungssag nutzen, Rotlicht einschalten und gut (wie autosag bei Specialized). Es sei denn, man lupft das Zeltheck beim Kalibrieren noch etwas an und verwässert den ganzen schönen elektronischen Zauberkram auf althergebrachte Weise. Ausgehend davon wären dann Anpassungen für die optimierte horizontale Abstrahlung sinnvoll. Nur, bitte nicht einfach die interne Leuchteinheit verschwenken. Damit wäre doch das filigrane und hochsensible Zusammenspiel von lichtemittierender Diode und dem Brennpunkt der Fresnellinse zerstört. Das müsste als Einheit in der horizontalen (für den Anfang :mrgreen: ) Achse bewegt werden.
Außerdem wäre es für Lupine nur eine halbe Lösung auf schwere, große und stromhungrige Servomotoren zurückzugreifen. Wenn, dann bitte so etwas wie piezoelektrische Schrittmotoren. Klein, reaktionsschnell, effizient, drehmomentstark, d.h., ohne Getriebe anwendbar und mit höchster Rückstellpräzision. Oder neue Metall"Muskel", die über angelegte Ströme ihre Form in vorgegebenen Schemata ändern können?
Die bewegte Leuchteinheit muß dann eben über eine Silikonmembran zum Gehäuse flexibel integriert werden. Der schielende Zyklop :lol:
Alles bitte mit dem Credo des Rudelanführers im Hinterkopf:
Wolf hat geschrieben:...das ist bei uns wie bei Ferrari, wir optimieren immer alles, feilen an jedem Detail, können uns in viele Feinheiten vergraben. Bei 90% aller Verbesserungen merkt es kein Benutzer. Erschwerend kommt noch hinzu, dass wir halt auch nicht immer alles an die große Marketingglocke hängen...Zitat Wolf v. 05.01.2005
Wolf hat geschrieben:?..Wir erwähnen solche kontinuierlichen Verbesserungen jedoch nicht dauernd.
...
Grüsse
Wolf
Grüßle :wink:

p.s.:
Eine Messung Dauerlicht - Impuls auf mittlerem Leistungslevel würde mich noch interessieren, falls machbar. Falls machbar Leuchtdauer und Leistungsunterschied der Dauerlicht zur Impulsstufe. Danke

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Shadow » 09.09.2014, 10:02

Hallo Lupine-Team

Ab wann kann man das Rotlicht schon Vorbestellen.

Ich kann es kaum noch abwarten. Es ist schlimmer als Weinachten zu meiner Kindheit. Bitte um einen "LICHTBLICK".

Mit einem lieben Gruß an die fleißige Mannschaft Gruß Shadow :D :D :D

shark_attack

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von shark_attack » 09.09.2014, 11:21

Shadow hat geschrieben:Hallo Lupine-Team

Ab wann kann man das Rotlicht schon Vorbestellen.

Ich kann es kaum noch abwarten. Es ist schlimmer als Weinachten zu meiner Kindheit. Bitte um einen "LICHTBLICK".

Mit einem lieben Gruß an die fleißige Mannschaft Gruß Shadow :D :D :D

Mir wurde am Telefon gesagt, 1-2 Wochen... aber ich hab schon öfters angerufen und es gab immer wieder neue Release Daten. Also werden wohl oder übel noch ein bisschen leiden müssen. Sie haben jedenfalls noch 2 Sachen zu erledigen.

Gruß

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von flyingcubic » 09.09.2014, 13:40

Haha shadow :mrgreen:
kann ich nachvollziehen

Strongy
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 195
Registriert: 03.06.2006, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Strongy » 09.09.2014, 13:52

Ich warte die ganze Zeit, wann den die Anleitung on gestellt wird.

Ich will das Ding schon komplett auswendig kennen, wenns den dann da ist.

Der USB One ist auch noch nicht im Shop zu finden.

Jedenfalls ist schon mal meine Sonnen-Untergangs-Dämmerungszeit-App installiert. . . (weil ich zu doof bin aus dem Fenster zu gucken) :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von flyingcubic » 09.09.2014, 14:37

Strongy hat geschrieben:
Jedenfalls ist schon mal meine Sonnen-Untergangs-Dämmerungszeit-App installiert. . . (weil ich zu doof bin aus dem Fenster zu gucken) :lol: :lol: :lol:

jetzt brauchst noch ne app, die dir sagt wann du aufs klo musst :lol:

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1704
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Wolf » 09.09.2014, 14:45

es wird leider Verzögerungen geben, alles soweit hier, wir könnten sofort produzieren, aber es ist was schiefgegangen bei den Kunststoffdeckeln, bei den Falltests ist die Serienversion durchgefallen, der Deckel muss in dem geplanten Kunststoff neu gespritzt werden, wir wissen im Moment auch nicht was da schiefgegangen ist, nervt auf jeden Fall. Wie war der Spruch, der Teufel ist ein Eichhörnchen.......... Ich melde , wenn ich es besser absehen kann. Grüsse Wolf

Strongy
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 195
Registriert: 03.06.2006, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Strongy » 09.09.2014, 14:48

flyingcubic hat geschrieben:
Strongy hat geschrieben:
Jedenfalls ist schon mal meine Sonnen-Untergangs-Dämmerungszeit-App installiert. . . (weil ich zu doof bin aus dem Fenster zu gucken) :lol: :lol: :lol:

jetzt brauchst noch ne app, die dir sagt wann du aufs klo musst :lol:

Ich hoffe ja immer, dass es endlich die Schnittstelle "Mensch-Maschine" gibt. Also über Implantate.

. . . . dann brauch ich endlich gar nicht mehr selbst denken. Welch eine Befreiung!!! :lol: :lol: :lol:


Kleines Zitat von Curt Goetz dazu: "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart" :wink:

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von FHS » 09.09.2014, 19:22

Einen Gewinner des Preisausschreibens gibt es wohl keinen, sonst hätte Wolf das sicher schon gepostet :(

Nachdem hier schon einige Kommentare zur Stangenbefestigung geäußert wurden, vermisse ich eine ganz andere Art der Befestigung.
Nämlich eine Federclipversion zur Befestigung an Trikottaschen, Rucksäcken, Satteltaschen usw. - wie sieht's denn damit aus?
Gruß, Frank Bild

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von mandala » 09.09.2014, 20:36

FHS hat geschrieben: Nachdem hier schon einige Kommentare zur Stangenbefestigung geäußert wurden, vermisse ich eine ganz andere Art der Befestigung.
Nämlich eine Federclipversion zur Befestigung an Trikottaschen, Rucksäcken, Satteltaschen usw. - wie sieht's denn damit aus?
Mmh, da hast Du mit dem Clip bei den unterschiedlichen Stoffen -im Gegensatz zur EPDM-Zeltbefestigung- entweder keine Verlustsicherung oder so hohe Klemmkräfte, daß Trikots o.ä. beim Befestigen, Abmachen bzw. durch die Bewegungen z.B. beim Laufen den Stoff beschädigen könnten.
Wie wäre es eigentlich, wenn das Rotlicht durch den Stoff mit sehr sehr starke Dauermagneten befestigt würde? Habe solche von Namensschildern bei Tagungen, die ziehen recht ordentlich. Die Gegenhalteplatte könnt aus teilweise flexiblem sowie in geringem Umfang zuschneidbar ausgeführt werden. Vorteil: Gewicht wird auf größere Fläche verteilt, Haftreibung, weiche Oberfläche (Stoffschonung), der Nutzer kann es auf seine Wunschanwendung zurechtschneidern.
Gruß

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1831
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von microbat » 09.09.2014, 22:02

Die magnetische Halterung an Klamotten hört sich toll an.

Mich würde eher ein Clip - wie zum Bsp. für die Piko TL - interessieren,
weil ich das RÜCKLICHT eher an einen Rucksack
(die meisten Rucksäcke haben bereits eine Schlaufe dafür)
hängen wollte.

Ich nehme an, das die Entwicklung eines Clip nebenbei passiert und ganz einfach plötzlich im Shop verfügbar sein wird...

forest
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 38
Registriert: 25.06.2013, 12:40

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von forest » 10.09.2014, 17:48

Hallo zusammen,

für alle interessierten: Das Rotlicht hat auf meinem Prüfstand bei Wohlfühltemperatur über 33 Stunden in der kleinsten Dauerlicht-Stufe geschafft...

Bild


Habe mich entschieden nur noch den Dauerlicht-Flash-Modus auf 0,5W Grundhelligkeit zu vermessen.

Melde mich...


Grüße

Antworten