Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Shadow » 04.09.2014, 18:39

Hallo Peter

Das Lieferdatum 22, ist richtig doch wenn ich auf kaufen klicke komme ich nicht zur Kasse.

Bei der Neo klappt das schon.

Wird noch ein paar Tage dauern.

Gruß vom "Alten"

Benutzeravatar
Pinin
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 19.03.2010, 01:43
Wohnort: 64342 Seeheim

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Pinin » 04.09.2014, 23:23

Zu StVZO § 67:
Gibt es eigentlich eine Vorschrift wie hell ein STVZO zugelassenes Rücklicht sein darf & welche Vorschrift gibt es zur Blendwirkung?


Ps.: Rotlicht-Design :heul

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von flyingcubic » 05.09.2014, 00:22

ist nicht relevant
da es nicht im geltungsbereich der stvzo zugelassen ist!

ganz einfach

forest
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 38
Registriert: 25.06.2013, 12:40

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von forest » 06.09.2014, 23:31

Hallo zusammen,
Bruno hat geschrieben:
Wie ich schon schrieb: Letztlich muss das alles die Praxis zeigen. Aber ein Forum ist eben per Definition immer Theorie, daher muss man auch theoretische Überlegungen anstellen dürfen. :wink:
So ist es! Und deshalb kann man hier einige theoretische Überlegungen und ein paar praktische Versuche sehen: http://www.taschenlampen-forum.de/lupin ... ideos.html

Messungen folgen...


Grüße
Forest

shark_attack

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von shark_attack » 07.09.2014, 11:00

forest hat geschrieben:Hallo zusammen,
Bruno hat geschrieben:
Wie ich schon schrieb: Letztlich muss das alles die Praxis zeigen. Aber ein Forum ist eben per Definition immer Theorie, daher muss man auch theoretische Überlegungen anstellen dürfen. :wink:
So ist es! Und deshalb kann man hier einige theoretische Überlegungen und ein paar praktische Versuche sehen: http://www.taschenlampen-forum.de/lupin ... ideos.html

Messungen folgen...


Grüße
Forest

Super Test, was will man mehr ;)

Benutzeravatar
StephanW
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 26
Registriert: 24.12.2012, 18:53
(Lampen-)Ausstattung: Baby Lu
Piko 15W 1200 Lumen
Sonderedition Wilma 28W 2400 Lumen
WilmaR 28W 3200 Lumen
Betty RS 45W 5000 Lumen
Betty 45 W 5000 Lumen (Umbau auf Bluetooth)
SL AF 5
Rotlicht

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von StephanW » 07.09.2014, 17:11

Hallo zusammen,

bei Bike Rumor habe ich ein Rotlicht mit rotem Deckel gesehen, gibt es diese Version eventuell auch zeitnah zu kaufen?

http://www.bikerumor.com/2014/09/03/eb1 ... -neo-more/

Viele Grüße,

Stephan

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von flyingcubic » 07.09.2014, 17:31

das review ist gut gemacht

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Arsène Lupine » 07.09.2014, 20:56

hoppepit hat geschrieben:
Arsène Lupine hat geschrieben: Darf man fragen wo besagte 2te LED sitzt? Im on/off Knopf? Kann sonst beim besten Willen nichts ausmachen im Bildchen der Platinen.
Evtl. zwei kleine SMD-LEDs oberhalb des Tasters??
Hast doch recht behalten. Gem. der klasse Taschenlampen Forum Review ist die Kpazitätsanzeige oberhalb des Ein/Aus Knopfs, sind anscheinend 2 LEDs, die eine grün und die andere rot. Wenn der Akku durch ist, blinkt dann die eine rot weiter für eine Weile. Sind gleichzeitig auch der Rückmeldungsgeber für das "Programmieren" bzw. Eingabe der Modi usw..

Dann wird die kleine Linse links leicht unterhalb des Ein/Aus Knopfs wohl der "Eingangskanal" für den Lichtsensor sein.

Währenddessen kloppt man sich zum Thema bei MTB-news gewaltig, richtig herzerwärmend. :mrgreen:. Thema "Blenden" füllt dort schon mal die eine oder andere Seite. Dass beim Rotlicht aber eine "umgekehrte" Fresnel Linse verbaut sein dürfte zur Streuung und wohl die Blendung reduziert, scheint dort aber noch keiner gerafft zu haben. ;)

Gruss

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1704
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Wolf » 07.09.2014, 21:18

Das mit der Blendung, wir haben uns da natürlich auch sehr lange Gedanken gemacht, es ist schon richtig, es wäre harmonisch und nett, eine möglichst grosse Fläche zu beleuchten, das würde die Blendwirkung reduzieren, wir wollen aber auch durchaus auffallen, es darf etwas ( nur etwas ) blenden, so wird man auch sicher wahrgenommen, blendfrei und unauffällig bringt da keinen Gewinn. Das Rotlicht ist schon bei 0.1 W auffällig, weil irgendwie auch unangenehm, das ist wichtig, weil auf dem Bike gibt es keine zweite Chance, weggeputzt ist weggeputzt.
Zur Montage, ich hab mal ein Bild angehängt, so hängt es an meinem Bike, dafür muss das Rotlicht klein und flach sein, sonst knallt das Hinterrad durch, die Baugrösse spielt auch hier wieder eine eine Rolle, auch zu breit ist nicht gut, bleibt man mit MTB Schlabberhosen dran hängen, über all diese Details haben wir monatelang nachgedacht, nichts ist Zufall, jedes Detail wurde in allen Konsequenzen bedacht,Calle , Rolf, Moritz und ich und diverse Tester , monatelang haben wir uns mit jedem Detail beschäftigt. Grüsse Wolf
Dateianhänge
Rotlicht-Cube.jpg

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Arsène Lupine » 07.09.2014, 21:31

Wolf hat geschrieben:Das mit der Blendung, wir haben uns da natürlich auch sehr lange Gedanken gemacht, es ist schon richtig, es wäre harmonisch und nett, eine möglichst grosse Fläche zu beleuchten, das würde die Blendwirkung reduzieren, wir wollen aber auch durchaus auffallen, es darf etwas ( nur etwas ) blenden, so wird man auch sicher wahrgenommen, blendfrei und unauffällig bringt da keinen Gewinn.
Tja, darf man denn wissen ob die verbaute Linse vom Design her nun fokussiert oder eben doch streut?

Gruss

shark_attack

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von shark_attack » 07.09.2014, 21:50

Arsène Lupine hat geschrieben:
hoppepit hat geschrieben:
Arsène Lupine hat geschrieben: Darf man fragen wo besagte 2te LED sitzt? Im on/off Knopf? Kann sonst beim besten Willen nichts ausmachen im Bildchen der Platinen.
Evtl. zwei kleine SMD-LEDs oberhalb des Tasters??
Hast doch recht behalten. Gem. der klasse Taschenlampen Forum Review ist die Kpazitätsanzeige oberhalb des Ein/Aus Knopfs, sind anscheinend 2 LEDs, die eine grün und die andere rot. Wenn der Akku durch ist, blinkt dann die eine rot weiter für eine Weile. Sind gleichzeitig auch der Rückmeldungsgeber für das "Programmieren" bzw. Eingabe der Modi usw..

Dann wird die kleine Linse links leicht unterhalb des Ein/Aus Knopfs wohl der "Eingangskanal" für den Lichtsensor sein.

Währenddessen kloppt man sich zum Thema bei MTB-news gewaltig, richtig herzerwärmend. :mrgreen:. Thema "Blenden" füllt dort schon mal die eine oder andere Seite. Dass beim Rotlicht aber eine "umgekehrte" Fresnel Linse verbaut sein dürfte zur Streuung und wohl die Blendung reduziert, scheint dort aber noch keiner gerafft zu haben. ;)

Gruss
Bester Spruch - aber stimmt dieser Lorenz hatte ja schon damals gemeint, dass ein Ufo mein Rücklicht aus dem Weltraum sehen könnte ;)
nur Lupine hat keine Ahnung von vernünftiger Ausleuchtung darum dieser mist.
sieht man an den vorderlampen wo ne ramschige plastelinse"1€ Produkt" davor gemacht wird und gut ist es.
Auf jeden Fall bekommt Wolf dort wunderbar eine kostenlose und hocheff. Werbeplattform!!! :dance: :clap: :wink:

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Shadow » 07.09.2014, 21:52

Hallo

Die Linse wird eher streuen als blenden.

Gruß Shadow

shark_attack

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von shark_attack » 07.09.2014, 21:52

Das Rotlicht ist schon bei 0.1 W auffällig, weil irgendwie auch unangenehm, das ist wichtig, weil auf dem Bike gibt es keine zweite Chance, weggeputzt ist weggeputzt.
Deswegen vertraue ich auf der Bundesstraße nur Stephen und in wenigen Tagen im Gelände Wolf <3 Mehr ist als zeltbewohner immer besser...

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von mandala » 07.09.2014, 23:07

Wolf hat geschrieben: Zur Montage, ich hab mal ein Bild angehängt, so hängt es an meinem Bike... die Baugrösse spielt auch hier wieder eine eine Rolle, auch zu breit ist nicht gut, bleibt man mit MTB Schlabberhosen dran hängen... Grüsse Wolf
Öhm, sind meine Augen schlapp, ist jetzt das Bild schepp oder zeigt das Rotlicht ziemlich schräg nach unten? Im Fall von Komfortzelten käme durch den Negativfederweg beim Draufsetzen m.M.n. noch zusätzlich eine Abflachung des Winkels dazu, d.h., das Rotlicht würde noch schräger leuchten ?
Wenn ja, hat es keine Relevanz, da ja fresnellsche 180-Grad Ausleuchtung oder geht nicht zumindest der Spot recht zeltnah zum Boden? D.h., eine Einbuße an Reichweite=Sichtbarkeit? Gibt es austauschbare EPDM-Pads?
Gruß

p.s.:
Wer dort am Rotlicht mit der Hose einfädelt, der müßte sich vielleicht auch was anderes einfallen lassen, um die Stütze festzuspaxen.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von flyingcubic » 08.09.2014, 01:20

Arsène Lupine hat geschrieben:
Währenddessen kloppt man sich zum Thema bei MTB-news gewaltig, richtig herzerwärmend. :mrgreen:. Thema "Blenden" füllt dort schon mal die eine oder andere Seite. Dass beim Rotlicht aber eine "umgekehrte" Fresnel Linse verbaut sein dürfte zur Streuung und wohl die Blendung reduziert, scheint dort aber noch keiner gerafft zu haben. ;)
korrektur EINER hat es nicht gerafft
und nur EINER stänkert da die ganze zeit

wenn wolf mal den geistigen erguss dieses posters lesen würde dann würde er glaub vor lachen und entsetzen gleichzeitig umkippen :wink:

Antworten