Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Pinin
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 19.03.2010, 01:43
Wohnort: 64342 Seeheim

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Pinin » 28.08.2014, 21:47

Bild

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Shadow » 29.08.2014, 06:54

Hallo Lichtfans

Noch 2 Bilder

Gruß Shadow
Dateianhänge
rotlicht 2.jpg
rotlicht 1.jpg

shark_attack

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von shark_attack » 29.08.2014, 11:28

Shadow hat geschrieben:Hallo Lichtfans

Noch 2 Bilder

Gruß Shadow
Richtig schick, aber die hätten mal das MTB ordentlich putzen können... geht ja mal gar nicht und dann noch auf einer Messe :wink:

Jetzt aber wieder mal zum Topic: Sorgen mache ich mir nur um die Akkudauer, denn wenn der auf voller Leistung arbeiten muss, kann man keine langen Touren fahren. Deshalb meine Frage - kann man das Rotlicht benutzen und gleichzeitig mit nen Lupine-Akku das Licht aufladen?

Gruß

forest
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 38
Registriert: 25.06.2013, 12:40

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von forest » 29.08.2014, 11:53

Hi,
ich hab nur ein Muster-Alu-Gehäuse hier, also ohne Front und Innenleben:

Breite: 32mm, Höhe 60mm. Ohne Gewähr, für eine Einschätzung sollte es reichen...

Grüsse

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1705
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Wolf » 29.08.2014, 14:25

ich schreib auch gerne was zum Rotlicht. Wir haben uns bei allen Details sehr, sehr viel überlegt, wir haben alles hin und her abgewogen. Es macht alles Sinn, die 4 Deckel- Schrauben greifen ins Alu, nicht in den Kunststoff, weil da würden Sie irgendwann ausreissen und das Licht ist undicht. Es sind Kreuzschlitzschrauben, die gehen auch mit etwas Dreck immer auch auf. Torx oder Inbus wären da sehr ungünstig. Nen kleinen Kreuzschlitz hat auch jeder zu Hause. Der Kunststoffdeckel ist so ausgelegt, das er steif ist und bleibt und der Kunststoff nicht fliest und das Licht wieder undicht wird.
Zum Dreckproblem, naja, gut, unterm Wasserhahn wohl kein wirklich grosses Problem.
Der Taster ist gross, erhaben , damit man das Licht auch während der Fahrt immer an und aus bekommt, auch mit Handschuhen. Er ist rund, damit die Druck und Spannungsverhältnisse auch nach Jahren keine Undichtigkeit zulassen.
Der USB EPDM Gummistopfen ist überdimensioniert, damit er dicht ist und bleibt.
Der Halter ist mit 4 ( wieder Kreuzschlitz ) Schrauben im Alugehäuse befestigt, er presst das EPDM Gummi zur Rutschsicherung ans Alugehäuse, nichts geklebt, unkaputtbar. Das Gummiband ist ebenfalls aus EPDM, kann in feinen Stufen gekürzt werden, es liegen deshalb 2 im Paket.

Zum Stromverbrauch und anschliessen von Akkus während dem Betrieb. 2 W Blinkmodus, welcher auch immer, da geht es dann schon gute 4 Stunden, bei 1 W ist alles bestens, locker 8 Stunden und immer noch 80 Lumen, bitte mal mit anderen Rücklichtern vergleichen. Wir haben eine erheblich höhere Lichtausbeute, wir setzen einen Wandler ein, der Strom aus dem Akku kommt auch an der LED an, nichts wird in Widerständen verbrannt.
Während der Fahrt kann kein Akku angeschlossen werden, warum nicht ? Der Wandler kann nicht beides gleichzeitig bearbeiten, das ist bei dieser Baugrösse so nicht möglich und ja, wäre kostenmässig auch nicht mehr in den Griff zu bekommen, die Platine ist eh schon ungewöhnlich voll mit exklusiven Spezialbauteilen. Wir wären auch nicht so sehr glücklich, selbst wenn es gehen würde, dann würde wieder eine neue Eintrittstelle für Feuchtigkeit eine Rolle spielen.
Und ja, der transparente Deckel ist extrem ungut zu fotgrafieren,auch unser Profifotograf hat es nicht geschafft. Im Orginal sieht das alles ganz anders aus. Das angehängte Bild ist von mir, da kommt es realistischeer rüber.

Grüsse Wolf
Dateianhänge
Rotlichtplatine.jpg
grau.jpg

PeterKo
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 5
Registriert: 02.02.2012, 10:48

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von PeterKo » 29.08.2014, 20:36

Mal eine andere Frage ...
Neben meinen Matschzelten habe ich auch zwei Rennzelte mit Aerostangen.
Die eine ist hinten nur ca. 9mm breit und hat einen Umfang von 110mm.
Die andere ist hinten sogar nur 7mm breit und hat einen Umfang von 115mm.

1) Hält das Rotlicht da hinten dran oder würde das immer zu einer Seite wegkippen?
2) Werdet ihr längere Gummis anbieten? Mit den 45mm komme ich da gar nicht klar.

Viele Grüße
Peter

shark_attack

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von shark_attack » 30.08.2014, 03:05

So, habe noch mal Werbung für das Rüklicht gemacht in Facebook! :wink:

Sicher Trainieren!!!

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Speculum » 30.08.2014, 06:35

forest hat geschrieben: Breite: 32mm, Höhe 60mm. Ohne Gewähr, für eine Einschätzung sollte es reichen...
Vielen Dank, das bringt Klarheit.

Ich könnte es schon gut brauchen, müsste die Smartcore-Akku-Rücklichter nicht mehr dem heuer besonders intensiven vollen Dreckbeschuss aussetzen und hätte gegenüber dem großen Akku ein besseres Gewissen, da mir dessen Halterung schon stark belastet erscheint, wenn er lotrecht an der Sattelstütze befestigt ist.

Und danke an Rolf für die ergänzenden Erläuterungen.

Shop tu dich auf!

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1705
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Wolf » 30.08.2014, 11:42

was macht der Helligkeitssensor ? Wenn von hinten ein Auto kommt, regelt das Licht um 100 % nach, aus 1W wird 2 W usw. Deshalb wird das Rotlicht in der Regel mit z.B. 0.5 W laufen, bei Gefahr von hinten regelt es auf 1 W rauf, das ist dann schon wirklich sehr hell. Damit ist es nicht notwendig, die hohen Leuchtstufen dauerhaft leuchten zu lassen, das würde den Akku schnell ausleeren. Wenn der Akku dann wirklich irgendwann überraschend leer wäre( also man die Kapazitätsanzeige ignoriert ) , es gibt noch eine 2. rote LED, die dann noch seeeehr lange weiterblinkt, weil ist schon klar, ein Rücklicht, was einfach so ausgeht, ist ein sch... Rücklicht. Der Akku ist so einfach nicht zu tauschen, es müssen 4 Schrauben geöffnet werden, alles raus, Akku umstecken, dauert bei mir 1 Minute. Wechselbare Batterien hätten das Teil zu gross und schwer werden lassen. Nachladen wrd in der Praxis das viel einfachere sein. Wenn der Akku dann mal platt ist, er kostet bei uns im Shop 6€ . Und weil alles ganz einfach auf und zu zuschrauben ist, bekommt auch jeder Grobmotoriker das Licht auch wieder zu.
Und ja klar, alle Blink und Dauerleuchtmodi sind einzeln in der Helligkeit einstellbar und das Rücklicht startet natürlich auch immer in der zuletzt genutzten Einstellung, man muss also nicht immer durchzappen. Alles Sensoren sind in der Empfindlichkeit einstellbar und auch komplett ausschaltbar, man kann auch eine Doppelklick einstellen, damit es im Rucksack nicht selber angeht. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1832
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von microbat » 30.08.2014, 11:58

:mrgreen: Gelobt sei Calle :pray

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Bruno » 30.08.2014, 16:08

Der Fairness halber sei vorausgeschickt: Das alles muss sich erst im Praxistest (=mindestens ein volles Jahr mit allen Monaten und Witterungsbedingungen) weisen!

Aber: Vom Datenblatt her klingt die Leuchtzeit – insbesondere für eine Lupine – enttäuschend!
Ich bin jahrelang (früh) morgens eine Einheit gefahren, am selben Tag abends erneut. In Summe sehr oft über vier Stunden Fahrzeit. Auch im Winter. Sind es dann mal 14 oder 15 Grad minus, geht sicher auch der Rotlicht-Akku schneller in die Knie, wie jeder Akku.
Da hätte ich ohne zweites Rücklicht in der Tasche künftig echt Sorge, plötzlich im Dunklen zu stehen… Genau die Befreiung von allen die rückwärtige Sichtbarkeit betreffenden Sorgen haben wir uns hier doch sicher alle von einem Lupine-Rücklicht erhofft, oder?

Das sieht vorne mit einer Wilma und groooooooßer Akku-Flasche anders aus: Da macht es gar nichts, wenn man mal ungeplant (und ohne unmittelbar vorher geladen zu haben) eine Extra-Runde anhängt und die Fahrt außerplanmäßig ein oder zwei Stündchen länger wird.
in dem Bewusstsein hängt man so ein Teil an die Stange.

Wie gesagt: Vielleicht in der Praxis unbegründet, aber vier Stunden bei max. Helligkeit sind auf dem Papier nicht viel.
Sind die nicht schnell durch, wenn jedes Mal bei Annäherung eines Autos heller geregelt wird?
Oder sind schon die 0,5 W so erheblich heller als bei "Vistalite" & Co., dass man nie mehr braucht?

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Shadow » 30.08.2014, 17:46

Hallo

Meine Frage ,mit welchem Rücklicht fährst Du denn zu Zeit.

Die Darstellung von Wolf mit den angegebenen Laufzeiten sind für mich beindruckend. Ich habe mehrere Rücklichter ca.15 schon ausprobiert. Keines

in der Größe kann mehr. Mit der alten Vistalite brauchst Du keinen Vergleich anzustellen.

Ich kann es kaum noch erwarten diese Granate zu bestellen.

Gruß Shadow :D

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Arsène Lupine » 30.08.2014, 18:06

Sinnvolle Features, würde ich meinen. Das "Dblclk" wäre geklärt, und der Lichtsensor kann ja mehr als ich ursprünglich gemutmasst hatte. Dachte zuerst wäre ne Anpassung ans Tageslicht oder so, was nur bedingt Sinn gemacht hätte. So aber ist es doch ein handfestes Feature.
Darf man fragen wo besagte 2te LED sitzt? Im on/off Knopf? Kann sonst beim besten Willen nichts ausmachen im Bildchen der Platinen.

Gruss

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 802
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von hoppepit » 30.08.2014, 19:22

Arsène Lupine hat geschrieben: Darf man fragen wo besagte 2te LED sitzt? Im on/off Knopf? Kann sonst beim besten Willen nichts ausmachen im Bildchen der Platinen.
Evtl. zwei kleine SMD-LEDs oberhalb des Tasters??
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Arsène Lupine » 30.08.2014, 19:26

hoppepit hat geschrieben:
Arsène Lupine hat geschrieben: Darf man fragen wo besagte 2te LED sitzt? Im on/off Knopf? Kann sonst beim besten Willen nichts ausmachen im Bildchen der Platinen.
Evtl. zwei kleine SMD-LEDs oberhalb des Tasters??
Ne, glaub habs herausgefunden. Links leicht unterhalb vom on/off Knopf meine ich. Hat auch eine enstspr. "Linse" im Deckel.
Wird gleichzeitig die Kapazitätsanzeige sein, vermute ich mal.

Gruss

Antworten