Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

bierbaron
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 139
Registriert: 23.02.2012, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty R 5000 Lumen 4900K
Lupine Piko R 1900 Lumen 4900K
Lupine Rotlicht
Emisar D4V2 4000K
Emisar D4V2 TI Nichia 2200K
Emisar D18 4000K
Klarus XT11-S
Noctigon K1 4000K
MecArmy X2S
Thrunite Tn4a
Thrunite Tn4a HI
Thrunite Tn12
Wurkkos FC11
Wurkkos WK30
Zebralight H53FC
Zebralight H600W MK3
Wohnort: Fell

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von bierbaron » 07.10.2014, 19:20

Diesen "Calle-Modus" hatte ich bis jetzt auch 2 mal beim "Rumspielen". Dieser ist aber seit dem nicht mehr aufgetreten.

Doppelklick funktioniert bei mir einwandfrei, auch nach dem Umprogrammieren. Ein Aufblitzen der Haupt-LED ist auch nicht aufgetreten.

Allerdings hatte ich ein paar mal das Problem, dass im Modus "Dauerlicht+Impuls" der "Impuls" stellenweise viel zu dunkel war.
Das Rotlicht aus- und wieder einschalten hat hier sofortige Abhilfe geschaffen.
Ich weiß, das sind Kleinigkeiten, aber wäre schön zu wissen, was es damit auf sich hat.

Gruß
Christian
45W Betty R 5000 Lumen
20W Piko R 1900 Lumen
Rotlicht

Xygen75
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 24
Registriert: 25.08.2014, 15:31

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Xygen75 » 07.10.2014, 19:50

bierbaron hat geschrieben:Allerdings hatte ich ein paar mal das Problem, dass im Modus "Dauerlicht+Impuls" der "Impuls" stellenweise viel zu dunkel war.
Das Rotlicht aus- und wieder einschalten hat hier sofortige Abhilfe geschaffen.
Dies konnte ich auch ein paar Mal feststellen. Allerdings hat sich der "Impuls" langsam auf seine normale Stärke gesteigert. Spätestens nach dem 10ten Impuls hatte er seine normale Helligkeit.... :?

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von hoppepit » 07.10.2014, 20:08

Xygen75 hat geschrieben: Dies konnte ich auch ein paar Mal feststellen. Allerdings hat sich der "Impuls" langsam auf seine normale Stärke gesteigert. Spätestens nach dem 10ten Impuls hatte er seine normale Helligkeit.... :?
Kann ich bestätigen, war bei mir auch so.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

bierbaron
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 139
Registriert: 23.02.2012, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty R 5000 Lumen 4900K
Lupine Piko R 1900 Lumen 4900K
Lupine Rotlicht
Emisar D4V2 4000K
Emisar D4V2 TI Nichia 2200K
Emisar D18 4000K
Klarus XT11-S
Noctigon K1 4000K
MecArmy X2S
Thrunite Tn4a
Thrunite Tn4a HI
Thrunite Tn12
Wurkkos FC11
Wurkkos WK30
Zebralight H53FC
Zebralight H600W MK3
Wohnort: Fell

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von bierbaron » 07.10.2014, 20:21

Na ich werds mal weiter beobachten. Rotlicht hängt jetzt am Ladegerät.

Wenn sich der Impuls nach einigem Geblinke wieder auf volle Helligkeit steigert ist es ja wurscht.
Hauptsache man kann sich darauf verlassen, dass der Impuls während der Fahrt volle Leistung hat.
25h Laufzeit sind schon Bombe in Verbindung mit 0,1W Dauerlicht.
Trotz des sehr niedrigem Stromverbrauchs ist es ja trotzdem eines der auffälligsten Leuchtprogramme :clap:

Gruß
Christian
45W Betty R 5000 Lumen
20W Piko R 1900 Lumen
Rotlicht

Benutzeravatar
MHaendly
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 183
Registriert: 16.03.2012, 10:58
(Lampen-)Ausstattung: Aktuell: Betty R 45W/5000lm, Betty 26W/3050lm; Piko 13W/1200lm; Neo 7W/700lm, Rotlicht in Standard und Kirschrot, Piko TL Minimax 13W/900lm; Tesla TL 12W/700lm
Akkus: Smartcores mit 13,2 Ah, 8,4Ah; 5,6Ah; Hardcores mit 3,3 Ah; 2,2Ah; 2,0 Ah und noch einen 0,7Ah
Wohnort: Heidelberg/Baden

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von MHaendly » 07.10.2014, 21:10

bierbaron hat geschrieben:Na ich werds mal weiter beobachten. Rotlicht hängt jetzt am Ladegerät.

Wenn sich der Impuls nach einigem Geblinke wieder auf volle Helligkeit steigert ist es ja wurscht.
Hauptsache man kann sich darauf verlassen, dass der Impuls während der Fahrt volle Leistung hat.
25h Laufzeit sind schon Bombe in Verbindung mit 0,1W Dauerlicht.
Trotz des sehr niedrigem Stromverbrauchs ist es ja trotzdem eines der auffälligsten Leuchtprogramme :clap:

Gruß
Christian
Stimme Dir zu - das ist einer der auffälligsten Modi und das bei längster Laufzeit. Übrigens den Effekt hatte ich auch schon. Durch Bremsen wurde der Impuls auch wieder "Normalisiert"
Das Leben ist zu kurz um mit zuwenig Licht unterwegs zu sein..

calle
Das Orginal
Das Orginal
Beiträge: 136
Registriert: 05.12.2005, 10:14

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von calle » 08.10.2014, 07:54

Bei der Impulsfunktion "schätzt" das Rotlicht zum ersten Puls den maximal Wert. Am Anfang des ersten Pulses wird dann entschieden ob die Schätzung gut (es wird da zu Beginn des Pulses der Strom gemessen) war. Wenn sich das Rotlicht nicht sicher ist, tastet sich die Software mit jedem Puls an den 2A Pulsstrom heran. Hier wird immer zum Ende des Pulses gemessen. Deswegen kann es ca. 10 Pulse dauern (die Pulse sind zu kurz, um das auf einmal zu erledigen), bis der Arbeitspunkt gefunden ist. (Ich freu mich immer wenn das passiert, wirkt irgendwie fein, wie das Rotlicht sich findet).
gruss
calle

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Bruno » 08.10.2014, 14:14

Davidoff hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:Natürlich lassen sich alle Leuchtmodi seperat einstellen, also Dauerlicht 2 W, Blink 0,1 W usw. Noch kurz zum Band: Ist extra lang, weil wenn man das Rotlicht am Sattelrohr befestigen will, muss es länger sein. Wir haben das Band so ausgelegt, dass man es wunderbar abschneiden kann und es trotzdem gut aussieht.
Dafür liegt auch noch ein 2. Band bei. Abschneiden geht ja immer, nur dranschneiden ist eher nicht so einfach :D Grüsse Wolf

Nach meiner gestrigen Erfahrung beim Einstellen der diversen Leuchtmodi sollten die diversen Leuchtmodi nicht direkt hintereinander konfiguriert werden, sonst lande ich in einem speziellen "Calle"-Modus, bei dem ich die Leuchtintensität mit jedem Click zwischen den 5 Stärken durchclicke.

Also:
Vorgehensweise wie in der Anleitung, aber nach jeder Konfiguration (z.B. Leuchtstufe für Blinklicht) erst wieder von allein ausgehen lassen.
Dann Rotlicht wieder einschalten und mit nächsten Leuchtmodi beginnen, usw.
Sicher?
Ist das wirklich so??? Kann ein Lupine-Offizieller bitte etwas dazu sagen?

Die Helligkeitseinstellung ist demnach nicht global? Sondern bezieht sich immer allein auf den zuletzt gewählten Modus?
Falls ja, wäre ein Hinweis darauf in der Anleitung gut (gewesen)…

Benutzeravatar
MHaendly
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 183
Registriert: 16.03.2012, 10:58
(Lampen-)Ausstattung: Aktuell: Betty R 45W/5000lm, Betty 26W/3050lm; Piko 13W/1200lm; Neo 7W/700lm, Rotlicht in Standard und Kirschrot, Piko TL Minimax 13W/900lm; Tesla TL 12W/700lm
Akkus: Smartcores mit 13,2 Ah, 8,4Ah; 5,6Ah; Hardcores mit 3,3 Ah; 2,2Ah; 2,0 Ah und noch einen 0,7Ah
Wohnort: Heidelberg/Baden

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von MHaendly » 08.10.2014, 15:14

Bruno hat geschrieben:
Davidoff hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:Natürlich lassen sich alle Leuchtmodi seperat einstellen, also Dauerlicht 2 W, Blink 0,1 W usw. Noch kurz zum Band: Ist extra lang, weil wenn man das Rotlicht am Sattelrohr befestigen will, muss es länger sein. Wir haben das Band so ausgelegt, dass man es wunderbar abschneiden kann und es trotzdem gut aussieht.
Dafür liegt auch noch ein 2. Band bei. Abschneiden geht ja immer, nur dranschneiden ist eher nicht so einfach :D Grüsse Wolf

Nach meiner gestrigen Erfahrung beim Einstellen der diversen Leuchtmodi sollten die diversen Leuchtmodi nicht direkt hintereinander konfiguriert werden, sonst lande ich in einem speziellen "Calle"-Modus, bei dem ich die Leuchtintensität mit jedem Click zwischen den 5 Stärken durchclicke.

Also:
Vorgehensweise wie in der Anleitung, aber nach jeder Konfiguration (z.B. Leuchtstufe für Blinklicht) erst wieder von allein ausgehen lassen.
Dann Rotlicht wieder einschalten und mit nächsten Leuchtmodi beginnen, usw.
Sicher?
Ist das wirklich so??? Kann ein Lupine-Offizieller bitte etwas dazu sagen?

Die Helligkeitseinstellung ist demnach nicht global? Sondern bezieht sich immer allein auf den zuletzt gewählten Modus?
Falls ja, wäre ein Hinweis darauf in der Anleitung gut (gewesen)…
Wolf hat sich doch diesbezüglich geäußert. Man kann jeden der vier Modi individuell einstellen. Das ist doch gerade der Vorteil. DIe Anleitung hatte ich genauso interpretiert.
Das Leben ist zu kurz um mit zuwenig Licht unterwegs zu sein..

bierbaron
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 139
Registriert: 23.02.2012, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty R 5000 Lumen 4900K
Lupine Piko R 1900 Lumen 4900K
Lupine Rotlicht
Emisar D4V2 4000K
Emisar D4V2 TI Nichia 2200K
Emisar D18 4000K
Klarus XT11-S
Noctigon K1 4000K
MecArmy X2S
Thrunite Tn4a
Thrunite Tn4a HI
Thrunite Tn12
Wurkkos FC11
Wurkkos WK30
Zebralight H53FC
Zebralight H600W MK3
Wohnort: Fell

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von bierbaron » 08.10.2014, 15:44

Ich war mir anfangs auch nicht sicher.
Aber es ist in der Tat so.
Jeder Leuchtmodus lässt sich separat in der Helligkeit einstellen. Und dies bleibt auch gespeichert.
Als Beispiel: 0,1W Dauerlicht, 2W Blinklicht etc.

Gruß
Christian
45W Betty R 5000 Lumen
20W Piko R 1900 Lumen
Rotlicht

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Bruno » 08.10.2014, 15:48

Sorry! Ihr habt Recht: In der Anleitung steht sogar "in der jeweiligen Leuchtstufe" drin – wer lesen kann… :wink:

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von flyingcubic » 08.10.2014, 16:32

Bruno hat geschrieben:Sorry! Ihr habt Recht: In der Anleitung steht sogar "in der jeweiligen Leuchtstufe" drin – wer lesen kann… :wink:

ja das habe ich auch übersehen
sehr fein

Benutzeravatar
thunder6300
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2014, 16:39
(Lampen-)Ausstattung: Piko U4
Rotlicht
Wohnort: nähe Kassel

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von thunder6300 » 08.10.2014, 18:18

Nabend zusammen.
Erstmal vorweg... WOW....
Gestern bekommen, eingestellt und heut morgen um vier mim Bike in die Frühschicht. Wahnsinn kann ich da nur sagen. Als ob das Heck brennt.
Das mit dem "Calle-Modus" hab ich au schon hinbekommen, keine Ahung wie...
Mich interessieren da ein paar andere Dinge:

- sporadisch hab ich vorm einschalten ein aufblitzen der Haupt LED. Hatt das irgendeinen speziellen Grund?
- Was sind die Werkseinstellungen der Lampe?
- und einmal hatte ich die Situation schon, das die Lampe sich komplett aufgehangen hat. Ging nur noch aus und an. Konnte keine Modi mehr durchschalten.
Reset auf Werkseinstellung hatte es dann gerichtet.
Vielleicht hab ich da au nur zuviel dran rum probiert. Stellt man ja im Normalfall eh nur einmal alles nach seinen Wünschen ein.

Trotzdem Superteil...

Gruß Björn
Zuletzt geändert von thunder6300 am 08.10.2014, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Piko U4
Rotlicht

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von hoppepit » 08.10.2014, 18:31

thunder6300 hat geschrieben: - sporadisch hab ich vorm einschalten ein aufblitzen der Haupt LED. Hatt das irgendeinen speziellen Grund?
Ist bei mir auch so, hatte ich schon geschrieben.
Leider bisher keine Erklärung bekommen.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von Bruno » 08.10.2014, 19:29

So, ich dann auch noch einmal. :roll:

Wie ist das mit Sensor an/aus etc.? Das ist aber hoffentlich nicht für jeden Modus einzeln vorzunehmen, oder, sondern gilt global?
(Rudimentäre Anleitung ist ja gut und schön, aber so'n paar Fragen aus der Praxis mehr dort zu beantworten, wäre vorsorglich ganz gut, wie mir scheint.)

bierbaron
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 139
Registriert: 23.02.2012, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty R 5000 Lumen 4900K
Lupine Piko R 1900 Lumen 4900K
Lupine Rotlicht
Emisar D4V2 4000K
Emisar D4V2 TI Nichia 2200K
Emisar D18 4000K
Klarus XT11-S
Noctigon K1 4000K
MecArmy X2S
Thrunite Tn4a
Thrunite Tn4a HI
Thrunite Tn12
Wurkkos FC11
Wurkkos WK30
Zebralight H53FC
Zebralight H600W MK3
Wohnort: Fell

Re: Gibt es Neuigkeiten zum Release des Lupine Rücklichtes?

Beitrag von bierbaron » 08.10.2014, 19:33

Bremslicht und Helligkeitssensor werden global programmiert.

Gruß
Christian
45W Betty R 5000 Lumen
20W Piko R 1900 Lumen
Rotlicht

Antworten