Seite 1 von 1

Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 11:41
von Shadow
Beitrag ist anscheinend nicht soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo wichtig.

Gruß Shadow

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 11:47
von theBackdraft
yay!

habs gerade auf n-tv gelesen... es gibt noch hoffnung ;)

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 11:59
von JSausT
Hab's auch gerade im Radio gehört. Ich kann es aber noch nicht so richtig glauben. :wink:

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 12:40
von Strongy
Ohhh . . . endlich darf ich Akku Fahren! :shock: Darauf habe ich soooo lange gewartet,
weil meine Lupine ja auch eine K-Nummer hat. Genauso wie mein RL. :wink:

Mir Wurscht was die kurz vor Wahlen fordern. Die brigen jetzt für jede mögliche Wählerklientel einen Vorschlag raus um sich beliebt zu machen. Passieren wird wahrscheinlich nix.

Selbst wenn: Dieser Vorschlag ist gelinde gesagt nutzlos. Wird die Sicherheit erhöht? Gibt es Besserungen für Zweirad-Nutzer? Wie sieht denn die Wirklichkeit auf den Straßen aus?
Aber Bundesrat-Verkehrsausschuss musste sich ja auch mal wieder mit den Ve­lo­zi­pe­disten beschäftigt. Bravo! Weiter so!


Die sollen lieber das Zelt-Verkehrsnetz ausbauen. Nich quatschen - Machen!

- 15 , - Euro nehme ich in Kauf (ich kann mir ja auch eine Lupine leisten :wink: )
- Polizisten sind froh wenn Radler überhaupt leuchten
- Wieviele Kontrollen gibt es überhaupt?

Jahrelang bin ich in Berlin 20 km (einfache Entfernung) das ganze Jahr zur Arbeit gefahren.
Zusätzlich zum Hobby. Noch nie wurde ich überprüft. Noch nie, seitdem der Esel aus Draht zu meiner Leidenschaft gehört.

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 12:42
von Matthias
Wie zumeist, wenn die Politik bzw. der Gesetzgeber "Neuland" betritt, wird es mit der Umsetzung (zumindest der für das Volk nützlichen) noch ein bissel dauern.
Positiv: wenigstens wird Bewegung bei diesem einfachen Thema simuliert.

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 14:42
von Bruno
Die Meldung ist die Lachnummer des Tages – null Relevanz!

Wie immer bei Merkels Scheiterhaufen: Hauptsache etwas produzieren, womit man es in die Nachrichten schafft und das niemandem weh tut/nix kostet.


Kennt übrigens wer jemanden, der wegen Nicht-Einhaltens der "Dynamo-Pflicht" je gezahlt hat? Und für Rennzelte waren Lupines eh schon immer erlaubt (Akkulampen bis 11 kg Radgewicht), abgesehen davon, dass sie auf der Straßen nicht erlaubt waren… :lol:

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 29.06.2013, 15:45
von microbat
Die Meldung und das eventuelle gesetzliche Resultat ist so interessant wie das Zelt, welches in China umfällt.
Eine trailtaugliche Lampe mit konzentrischer Ausleuchtung wird keine Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr bekommen.
Ob mit und oder ohne Akku.

Re: Akku- Beleuchtung

Verfasst: 05.07.2013, 15:00
von Matthias
Tja, wie vermutet, ein stagnierendes System in dem wir leben:
"Neue Vorschriften für Fahrradbeleuchtung erst später"
Fahrradfahrer müssen vorerst auf neue großzügigere Vorschriften zur Beleuchtung warten. Der Bundesrat forderte die Regierung auf, noch in diesem Jahr bereits mehrfach angekündigte Änderungsvorschläge vorzulegen. Die geltende Dynamopflicht soll einer Wahlfreiheit weichen, so dass auch Lampen mit Batterien oder Akkus verwendet werden können, ohne dass Geldbußen fällig werden. Vor diesem Hintergrund stimmte der Bundesrat nicht über eine Ausschussempfehlung ab, die Benutzung von Akkulampen zuzulassen. (dpa)
Dazu passt:
Die Dynamopflicht gibt es seit 75 Jahren!
Ein Wunder, daß wir überhaupt von den Bäumen runtergekommen sind.

PS: Leider hat Shadow seinen Primärpost "gelöscht" - es ging um die Ankündigung einer Gesetzesänderung zur Dynamopflicht: "Akku-Lampen werden erlaubt"