Geocachen mit der Lupine TL1200

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

copperfield
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2011, 09:55

Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von copperfield » 24.01.2011, 10:00

Hallo zusammen, mein Sohn und ich sind schon viele Jahre begeisterte "Geocacher" (Wer das noch nicht kennt: http://www.geocaching.com oder http://www.opencaching.de/) und wir haben uns auf das Thema "Nachtcaching" spezialisiert.
Dazu sind möglichst helle Taschenlampen notwendig und somit bin ich auf die Lupine TL1200 gekommen. Seit einem halben Jahr bin ich nun stolzer Besitzer der TL1200 von Lupine - http://www.lupine.de/web/de/produkte/ta ... a/1200set/
Bisher habe ich mit FENIX Lampen und MAG-Lite und diversen China Funzeln meine Nachtcaches gesucht. Die Lupine hat meine Erwartungen voll übertroffen und daher möchte ich Euch einen kurzen Erfahrungsbericht nicht vorenthalten:
Es handelt sich um eine 20W LED Lampe die wirklich überzeugt und die sich auch im "rauhen Cacheralltag" (Wasser, Kälte, Dreck) bisher bestens bewährt hat. Gemäß Lupine ist es die derzeit hellste Taschenlampe auf dem Markt (der Begriff Taschenlampe ist wörtlich zunehmen: Die passt im Gegensatz zu meiner MAG-Lite 4D noch in die Hosentasche...) Die wasserfeste und griffige Lampe kommt im Set mit einem Lader, 12Volt Ladekabel und 2 LI-ION 2.5AH Akkus in einer schönen Transporttasche. Neben der Lichtausbeute - 1200 Lumen - und der guten Handhabung bei geringestem Gewicht gefällt mir die Programmierung der Lampe sehr gut. Dadurch bin ich jederzeit in der Lage mein individuelles Leuchtprogramm einzustellen und kann der Situation angepasst, mit einem Tastendruck auf die passende Helligkeit umschalten. Die clevere Akku-Füllstands Anzeige vermeidet eine Tiefentladung der Akkus und beim Ausschalten zeigen farbige LEDs die entnommene Akkusleistung und den verbleibenden Füllstand an. Wir haben die Lampe mehrfach mit den üblichen MAG-Lite, Zweibrüder und FENIX Lampen verglichen und keine der weit verbreiteten Lampen kommt an die Leuchtkraft der Lupine dran. Bislang konnte sich mit dieser Ausrüstung noch kein Cache in der Dunkelheit vor uns verstecken. Einfach eine tolle Lampe die ich jedem ambitionierten Geocacher nur empfehlen kann. Das alles hat natürlich seinen Preis aber Qualtiät ist eben nicht zum Schnäppchenpreis zu bekommen. Happy caching und bis bald im Wald ! - Copperfield aka Peter.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1815
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von microbat » 24.01.2011, 20:03

Hallo Peter,
"meine" bisherigen Nacht-Caches bin ich mit der Wilma gegangen und in Zukunft wird mir die Piko den Weg weisen. Klar bringen alle aktuellen Lupine Brenner ausreichend Power um auch noch den entferntesten Reflektor im Wald zu finden und die kleinsten Spuren im Unterholz auszumachen.
Wo so viel Licht ist - ist auch Schatten. So verlieren manche Nacht-Caches ihr nächtliches Geheimnis, wenn die Lampen das Terrain taghell ausleuchten. Ich nehme an, dass die Mehrheit der Cache-Leger "normale" Lampen verwenden, nur so kann ich es mir erklären, dass ich von einen beliebigen Standort aus - oft nicht nur einen Reflektor sehe - sondern mind. drei. Die Möglichkeit auf einen anderen Cache zu gelangen oder am aktuellen versehentlich eine Station zu überspringen sind gegeben. Um derartiges zu umgehen, schalte ich den Brenner meistens in den ein Watt Modus.
Grüße

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1698
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von Wolf » 24.01.2011, 20:15

Zum Thema TL 1200 : nur noch wenige Exemplare werden gefertigt, dann wird die TL 1200 automatisch eine Limited Edition. Das liegt daran, dass die SST 90 nicht mehr in unserem Binning gefertigt wird, ist irgendwie schade , ist aber leider so, ohne gute LED keine TL 1200. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von JSausT » 25.01.2011, 17:56

Das ist ja schade, da werd ich mich jetzt wohl mit meiner Entscheidung beeilen müssen (die schiebe ich nämlich schon länger vor mir her).
Oder gibt es dann irgendwann einnen Nachfolger?
Könnte mir gut eine Wilma TL vorstellen :wink:
Die wäre dann auch wieder upgradefähig.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1698
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von Wolf » 26.01.2011, 16:57

Ich will hier nicht zu geheimnissvoll rummachen: es wird eine WTL, als mit Wilma Kopf , Gesamtlänge 110 mm , also deutlich kürzer und sie hat ein Gewinde für.......................................................... einen neuen Stangenhalter., man könnte sie also auch an Besenstielen befestigen. Ist so hell wie die TL 1200, preislich zw. TL 700 und TL 1200 und ich hab ja alle Lampen von Lupine bei mir zu hause, von der Ergonomie her ist sie meine Lieblings TL. Beste Grüsse Wolf

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 332
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von wegomyway » 26.01.2011, 17:00

Wolf hat geschrieben:Ich will hier nicht zu geheimnissvoll rummachen: es wird eine WTL, als mit Wilma Kopf , Gesamtlänge 110 mm , also deutlich kürzer und sie hat ein Gewinde für.......................................................... einen neuen Stangenhalter., man könnte sie also auch an Besenstielen befestigen. Ist so hell wie die TL 1200, preislich zw. TL 700 und TL 1200 und ich hab ja alle Lampen von Lupine bei mir zu hause, von der Ergonomie her ist sie meine Lieblings TL. Beste Grüsse Wolf
och, dann stell doch mal ein foto rein :mrgreen:
du musst aber eine große, prall gefüllte geldbörse haben wenn du alles lupines bei dir zu hause hast :mrgreen:
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von hoppepit » 26.01.2011, 18:00

Wolf hat geschrieben:Ich will hier nicht zu geheimnissvoll rummachen: es wird eine WTL, als mit Wilma Kopf ,
...das gab es aber schonmal einen "Prototyp":
http://www.lupine.de/phpBB3/viewtopic.php?p=7583#p7583
Das damalige Foto ist nur nicht mehr online.

@Wolf:
Wird man den "alten" TL Akku auf den WTL Kopf schrauben können?
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1698
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von Wolf » 26.01.2011, 19:32

das ist das Gute bei Lupine, ich hab die ganze Bude voll mit Lupine Gerödel, am meisten Spass machen die neuen Sachen, ach und das ist in diesem Jahr fast so dass mir die Augen rausfallen :D
Ach ja, dass ich auch noch was sinnvolles absondere, ja, klar die Akkus passen natürlich, den Kopf gibt es auch einzeln. Beste Grüsse Wolf

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 332
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von wegomyway » 26.01.2011, 20:25

und solange ihr dabei bleibt das auch alte sachen mit neuem irgendwie passen , solange ist auch der premiumpreis 100%tig gerechtfertigt. klar kann man , siehe gilette rasierer, regelmäßig mit allem wechseln sodass die kunden immer neu kaufen müssen .. aber kann sich ja mal rächen ....
trotzdem ... FOTO

es gab mal hier einen user der hatte ne stange wo all seine lupine leuchteten ... mach doch auch mal sowas davon wie ein foto ... wahrscheinlich passt gar nicht alles rauf .... dann mach eben 5 fotos
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von hoppepit » 26.01.2011, 20:31

wegomyway hat geschrieben:es gab mal hier einen user der hatte ne stange wo all seine lupine leuchteten ...
..."Moose".
Bild
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von pontefix » 27.01.2011, 00:08

Das Jahr wird wohl sehr spannend. Ich bin auch schon sehr gespannt. Und an Moose (bzw seine beeindruckende Signatur) kann ich mich ja tatsächlich noch erinnern.
hoppepit hat geschrieben:
wegomyway hat geschrieben:es gab mal hier einen user der hatte ne stange wo all seine lupine leuchteten ...
..."Moose".
Bild
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von DILBERT » 27.01.2011, 07:46

ICH BIN SO FROH,GEWARTET ZU HABEN!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von JSausT » 27.01.2011, 09:53

DILBERT hat geschrieben:ICH BIN SO FROH,GEWARTET ZU HABEN!!!!!!!!!!!!!
ICH AUCH :D :) :D :) :D :) :D :)

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von DILBERT » 27.01.2011, 17:48

dann also Sammelbestellung.......................

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1815
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Geocachen mit der Lupine TL1200

Beitrag von microbat » 27.01.2011, 20:18

... und Familienfest im Schein der WTL Bild

Antworten