Piko

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Piko

Beitrag von Shadow » 20.08.2010, 21:50

Heute ist "Sie " die Piko eingetroffen.
Erste Nachtfahrt, 20 Minuten haben schon gereicht . Der Hammer in einer kleinen Dose.
Habe schon etliche Lampen gefahren und besitze einige ,bin aber von der "kleinen" voll begeistert, Spitzenleistung von Lupine.
Danke für das schöne kleine Spielzeug eines Lichtfans- SHADOW :D :D :D

voodoopupp
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 36
Registriert: 05.08.2010, 11:02

Re: Piko

Beitrag von voodoopupp » 21.08.2010, 06:32

Hey schön, hast du auch schon andere Lupines? Wenn ja welche, und wie siehst du sie im Vergleich?

Grüße
Voodoo

Benutzeravatar
kali
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 30
Registriert: 29.07.2008, 18:58
(Lampen-)Ausstattung: Betty+Wilma 7
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Piko

Beitrag von kali » 28.08.2010, 16:49

Mit einer Betty oder Wilma kann man sie schwer vergleichen, aber für Nachteinsätze auf Forstwegen absolut brauchbar. Die Ausleuchtung vorm Rad ist gut und die Leuchttiefe hervorragend. Nur in technischen Trails würde ich sie nicht als alleinige Lampe hernehmen......dann doch lieber die Betty auf den Helm

Gruß
Michi

Benutzeravatar
Radon-Biker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 18.12.2009, 08:37
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 5, Piko auf der Birne
Wohnort: Hemsbach an der schönen Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Piko

Beitrag von Radon-Biker » 01.09.2010, 06:55

Hallo Leute,

ich weis, die Piko ist noch nicht so lange im VK.
Ich Frage trotzdem. Hat schon jemand einen praktischen Vergleich zwischen der Piko und der Tesla :?:
Der Hintergrund meiner Frage ist, das ich mir zu meiner Wilma am Lenker noch eine für die Birne holen will und ich noch nicht so recht weis, welche es werden soll :roll:
Der Leuchtenvergleich ist ja schön und gut, aber die Praxis ist einfach aussagekräftiger :wink:

Danke Euch :!:

Gruss Albert

www.almoos.de
Gruss aus Hemsbach
Meine Homepage: http://www.trailbomber.de

TarunTamal
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 157
Registriert: 19.09.2007, 19:34
(Lampen-)Ausstattung: Betty 26W externer Schalter, 2 x Wilma 2800 Lumen, Piko, Tesla, Piko TL Max
Wohnort: Black Forest

Re: Piko

Beitrag von TarunTamal » 01.09.2010, 20:45

Hi, die Frage ist berechtigt.
Durch die Linsenbauweise würde ich die Piko von der Leuchtcharakteristik eher in diese Reihe einordnen Betty - Wilma - Piko.

Damit will ich sagen, dass der Tunnel, den die Tesla bei ihrer Top Fernausleuchtung halt schon gemacht hat, bei der Piko so nicht da ist. Das Licht geht mehr in die Breite, ist homogener, die Übergänge trotz *leichtem* Spot im Trockentest zu Hause an der Wand total fließend.

Irgendwie hat sich mir die Tesla als besonders gut für's sehr schnelle bewegen Rennzelt (!) eingeprägt. Aber auch dafür leuchtet die neue Piko mehr als weit genug.

Die Piko scheint mir, nicht zuletzt wegen ihrer kompakten Bauweise, die bessere und vielseitigere der beiden zu sein.

Ist schon der Hammer, wie klein das Teil ist und was dabei raus kommt an Licht. Man war ja schon viel gewohnt von Lupine an klein und viel Licht zugleich, aber das Teil ist einmal mehr der Kracher.

Dass keine LAmpe je das Tageslicht ersetzen kann ist klar. Wieviel Licht man aber braucht, um bei Dunkelheit vernünftig dem Sport frönen zu können, das ist nicht so leicht zu sagen. Leicht zu sagen ist aber, dass die Laternen aus Bayern immer mehr Licht bringen als man eigentlich braucht. Dass man sichd daran ganz gut berauschen kann, das kann man ja in diesem Forum regelmäßig nachlesen :D

Als Reserve die Piko im Trikot mit 'nem kleinen Akku, meinetwagen der Nanoakku, das ist schon eine Menge Luxus auf kleinstem Volumen und wiegt deutlich weniger als 100g.

Als Helmlaterne würde ich ohne mit der Wimper zu zucken die Piko anstelle der Tesla empfehlen.

Gruß

TOM
Festina Lente

Antworten