USB-Konverter

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
EvoOlli
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 41
Registriert: 04.12.2005, 10:08
(Lampen-)Ausstattung: LED-Headset, Edison, Wilma 12W, Piko 8W, Betty 22W, Betty 45W, Betty TL2s, Rotlicht
Wohnort: Dunkler Westerwald

Re: USB-Konverter

Beitrag von EvoOlli » 24.11.2014, 08:21

Das Entladeprogramm macht insoweit Sinn, daß ich darüber mit anschließendem Voll-Laden die Akkukapzität gut prüfen kann (Ich weiß natürlich, daß das Entladen nicht mit dem hohen Entladestrom beim Betrieb der Lampe zu vergleich ist, aber als Anhaltspunkt ist es doch ganz gut).

Bei mir sind übrigens seit 2003/2004 ein Flaschenakku mit 11.6 AH und ein Wickelakku mit 5.8 AH im Betrieb. Beide haben noch lt. obiger Messung die Originalkapazität.
Grüße aus dem Westerwald

Oliver

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: USB-Konverter

Beitrag von Matthias » 24.11.2014, 11:21

EvoOlli hat geschrieben:Bei mir sind übrigens seit 2003/2004 ein Flaschenakku mit 11.6 AH und ein Wickelakku mit 5.8 AH im Betrieb. Beide haben noch lt. obiger Messung die Originalkapazität.
Respekt, gute Pflege!

Die beiden Akkus, die ich umgetauscht hatte, kamen beim Laden auch noch (fast) auf Nominalkapazität. Das Problem war (neben abgenutzten Kontakten) mehr die nachlassende Hochstromfähigkeit. Sieht man auch beim Laden, wenn der Charger One schneller als bei einem frischen Akku den Ladestrom reduziert (mein Indikator für einen umtauschwürdigen Akku).

Bei Kälte gingen sie zuletzt beim Durchschalten (mit der Betty) rasant in die Knie. Das war mein Austauschgrund.
Für lange Touren im Sommer z.B. mit der Wilma oder Piko (oder als Powerbank mit dem USB One) waren/wären sie aber noch gut geeignet.

Gruß

Benutzeravatar
EvoOlli
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 41
Registriert: 04.12.2005, 10:08
(Lampen-)Ausstattung: LED-Headset, Edison, Wilma 12W, Piko 8W, Betty 22W, Betty 45W, Betty TL2s, Rotlicht
Wohnort: Dunkler Westerwald

Re: USB-Konverter

Beitrag von EvoOlli » 24.11.2014, 11:40

Matthias hat geschrieben:
EvoOlli hat geschrieben:Bei mir sind übrigens seit 2003/2004 ein Flaschenakku mit 11.6 AH und ein Wickelakku mit 5.8 AH im Betrieb. Beide haben noch lt. obiger Messung die Originalkapazität.
Respekt, gute Pflege!
Das Verrückte ist, dass ich eigentlich gar nicht gepflegt habe :-) Akkus wurden halt benutzt, direkt danach wieder aufgeladen und sie haben immer im kühlen Keller gestanden. Aufgrund der Größe gabe es nie eine Tiefentladung.
Eigentlich habe ich ja quasi (unwissentlich) genau das gemacht, was Wolf in dem anderen Akku-Thread aufgrund der letzten Erkentnisse empfiehlt :-)
Grüße aus dem Westerwald

Oliver

Benutzeravatar
MHaendly
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 183
Registriert: 16.03.2012, 10:58
(Lampen-)Ausstattung: Aktuell: Betty R 45W/5000lm, Betty 26W/3050lm; Piko 13W/1200lm; Neo 7W/700lm, Rotlicht in Standard und Kirschrot, Piko TL Minimax 13W/900lm; Tesla TL 12W/700lm
Akkus: Smartcores mit 13,2 Ah, 8,4Ah; 5,6Ah; Hardcores mit 3,3 Ah; 2,2Ah; 2,0 Ah und noch einen 0,7Ah
Wohnort: Heidelberg/Baden

Re: USB-Konverter

Beitrag von MHaendly » 26.11.2014, 08:46

Dass Entladeprogramm und 50% Programm obsolet wären, bei den neuen Akku-Richtlinien, war vermutlich vorschnell. Mit dem Testen der Kapazität meines alten 0,7Ah Akkus hatte ich ihm vermutlich den Rest gegeben: Nachdem er mir nur noch 0,6Ah bot habe ich noch zweimal die Kapazität getestet und dabei 0,5 und dann 0,4 erhalten. Dann habe ich ihn ausrangiert.

Durch die geringe Leistung war dieser kleine Akku vermutlich anfälliger für die Entladespannung, als es größere Akkus wären.
Das Leben ist zu kurz um mit zuwenig Licht unterwegs zu sein..

zwoemti
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.2014, 10:41
Wohnort: 21029 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von zwoemti » 29.11.2014, 03:21

Fantaitische Idee. Das war eine gute Lösung für die entspannende Sommermonaten mit Zelt. Gibt es USB-Geräte jetzt ? Kann man in Amazon kaufen?






ipad mini 3 hülle
Zuletzt geändert von zwoemti am 29.11.2014, 15:14, insgesamt 2-mal geändert.
Wer einst fliegen lernen will, der muss erst stehn und laufen und klettern und tanzen lernen: man erfliegt das Fliegen nicht!ipad air 2 tasche

Benutzeravatar
mountainrohler
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 100
Registriert: 01.11.2008, 21:31
(Lampen-)Ausstattung: Köpfe: SL AF, gepimpte Betty R (4500Lm); gepimpte Cree Betty (2007) 22Watt 22° 2600lm; Piko R 22 Watt 22°; Edison 16Watt (2003); Piko Mini TL
Akku's: 13,2Ah LiIonen Smartcore; 6,9 Ah Li-Ionen Smartcore; 4,5Ah Li-Ionen; 3,3Ah Li-Ionen Smartcore; 1,8Ah Li-Ionen
Lader: Charger One; Micro Charger Li-Ionen
Halter: 2 Schädelsätze; Helmhalter
diverses Zubehör
Wohnort: kuhbläke (uffm dorf)

Re: USB-Konverter

Beitrag von mountainrohler » 29.11.2014, 11:32

moin,

muss den Lupine USB One hier und heute mal loben.Auf dem Weg zum Spätdienst vor 2 Tagen machte der Akku meines Garmin Edge 1000 schlapp, hatte vergessen ihn über Nacht zu laden. Beim Start der Fahrt hatte er nur noch 24% Akkukapazität. Einen 6,6Ah Lupine Smartcore Akku und der USB One fix angeschlossen und während der 80km den Garmin Akku wieder voll geladen.

Gute Arbeit

Grüße

MR
☼SL AF ☼ gepimpte Betty R 45 Watt (ohne BT); ☼ gepimpte Cree XM-L2 Betty 22 Watt 2600 lm (2007) ext.PCS; ☼ Piko R 20 Watt 22°; ☼ Edison 16Watt (2003), ☼ Piko TL Mini
13,2Ah; 6,9Ah; 4,5Ah; 3,3Ah und 1,8Ah Li-Ionen; 2 x Charger; 2 Schädelsätze; Helmhalter

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: USB-Konverter

Beitrag von Speculum » 29.11.2014, 20:02

mountainrohler hat geschrieben: ... machte der Akku meines Garmin Edge 1000 schlapp..... Einen 6,6Ah Lupine Smartcore Akku und der USB One fix angeschlossen und während der 80km den Garmin Akku wieder voll geladen.
Da ich mir den USB-K tatsächlich vor allem des Garmin wegen bestellen möchte: Hast du eine Erfahrung, wieviel der Garmin dem 6,6 er Akku bei einer Ladung an Kapazität abnimmt?
... weiß schon, dass man das ausrechnen könnte, aber ich kanns (jedenfalls noch) nicht :-(

Danke

Benutzeravatar
mountainrohler
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 100
Registriert: 01.11.2008, 21:31
(Lampen-)Ausstattung: Köpfe: SL AF, gepimpte Betty R (4500Lm); gepimpte Cree Betty (2007) 22Watt 22° 2600lm; Piko R 22 Watt 22°; Edison 16Watt (2003); Piko Mini TL
Akku's: 13,2Ah LiIonen Smartcore; 6,9 Ah Li-Ionen Smartcore; 4,5Ah Li-Ionen; 3,3Ah Li-Ionen Smartcore; 1,8Ah Li-Ionen
Lader: Charger One; Micro Charger Li-Ionen
Halter: 2 Schädelsätze; Helmhalter
diverses Zubehör
Wohnort: kuhbläke (uffm dorf)

Re: USB-Konverter

Beitrag von mountainrohler » 01.12.2014, 16:40

Hallo Speculum,

konnte es leider am SC Akku nicht ablesen, da die LED Anzeige des 6,6-ers defekt ist. Auf Arbeit angekommen hatte der Garmin 87%.

Im Netz sind leider so auf die Schnelle nicht viele Informationen zum Akku des Garmin zu finden. Bei Amazon bietet ein Händler einen Ersatzakku für einen EDGE 800 an:

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B ... dition=all

dieser hat 1000mAh, man könnte also den Garmin ca.6mal voll laden.
☼SL AF ☼ gepimpte Betty R 45 Watt (ohne BT); ☼ gepimpte Cree XM-L2 Betty 22 Watt 2600 lm (2007) ext.PCS; ☼ Piko R 20 Watt 22°; ☼ Edison 16Watt (2003), ☼ Piko TL Mini
13,2Ah; 6,9Ah; 4,5Ah; 3,3Ah und 1,8Ah Li-Ionen; 2 x Charger; 2 Schädelsätze; Helmhalter

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: USB-Konverter

Beitrag von Speculum » 02.12.2014, 00:41

Vielen Dank!
Ich hatte das Thema zunächst nicht mitverfolgt und erkenne damit erst viel später als die meisten hier das Potential, das sich hieraus etwa auch für Transalps oder andere mehrtägige Touren ergibt...

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: USB-Konverter

Beitrag von JSausT » 27.03.2015, 16:41

Spricht eigentlich was dagegen, den USB-One auch mit der Piko TL und dem Adapterkabel zu benutzen, um sein Handy, Rotlicht o.ä. zu laden?


Gruß Jörg

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1695
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wolf » 27.03.2015, 19:08

mmh, gute Frage, ich denke es gibt kein Problem, ich kann es einfach mal ausprobieren, mach ich morgen. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von hoppepit » 29.03.2015, 18:50

JSausT hat geschrieben:Spricht eigentlich was dagegen, den USB-One auch mit der Piko TL und dem Adapterkabel zu benutzen, um sein Handy, Rotlicht o.ä. zu laden?
Nö!! :D
rotlicht.jpg
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1695
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wolf » 30.03.2015, 19:46

sorry, bin etwas spät, ja, haben wir auch geklärt, geht tatsächlich. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: USB-Konverter

Beitrag von JSausT » 15.04.2015, 20:48

Sorry, bin noch viel später dran, aber vielen Dank noch.

Gruß Jörg

Timmäh!
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 109
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Blika R 4
Wohnort: München

Re: USB-Konverter

Beitrag von Timmäh! » 09.09.2019, 11:38

So, ich grabe hier noch einen alten Faden aus....Mein USB-One wurde 12/2018 gekauft, er sollte also wie im Shop beschrieben mit der Spannung des Alphaakkus kompatibel sein. Liege ich daher richtig mit meiner Annahme, dass dort ein Step-down Wandler arbeitet, der am Eingang mit einem Spannungsbereich von (DC) ~6.5 - 17V arbeiten kann? Sprich er könnte auch an einem 3S Akku eingesetzt werdem?
@Lupine Team: könntet ihr das kurz bestätigen?
Gruß, Timon

Antworten