USB-Konverter

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1695
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wolf » 02.04.2013, 20:05

Das ist kein Problem, das machen wir für ganz wenig Unkostenbeitrag. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 03.04.2013, 21:39

Wussel hat geschrieben: Edit:
Habe heute mal Teile gesucht für so nen Adapter. Mein Ergebnis(meine Ergebnisse) sind wie folgt:

Einen DC/DC-Wandler mit 5V Ausgangsspannung und 1A: http://www.conrad.de/ce/de/product/1566 ... -5-VDC-1-A
und dazu eine USB-Buchse: http://www.conrad.de/ce/de/product/7470 ... nhalt-1-St
Dann bräuchte man nur noch den Lupine Lampenstecker mit nem kleinen Stück kabel und schon kann man sich alles selbst zusammenlöten und hat eine Ladeschaltung.

Wenn die 6,5V Eingangsspannung zu knapp sind gibts die Wandler auch für nen Bereich von 4,5V bis 9V auf 5V mit 1A am Ausgang. Nur hab ich da keine zum akzeptablen Preis gefunden......

viel zu komplex...

da kauf dir das :)

http://www.ebay.de/itm/321060537041?ssP ... 1436.l2649

das teil lädt aber solange bis die akkuschutzschaltung greift

Wussel
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 28
Registriert: 31.03.2013, 13:21

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wussel » 04.04.2013, 07:38

flyingcubic hat geschrieben:
viel zu komplex...

da kauf dir das :)

http://www.ebay.de/itm/321060537041?ssP ... 1436.l2649

das teil lädt aber solange bis die akkuschutzschaltung greift
Aber da is doch als Eingangsbereich nur von 7 bis 24 V angegeben? Da nützt man ja nen Teil gar nicht oder versteh ich da was falsch?

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 04.04.2013, 13:14

das geht auch runter bis 6-6.5V

der macht locker 2A mit also langt auch für ein ei päd

hab gemessen bis 6,1V eingangsspannung mit 5v 2A

Wussel
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 28
Registriert: 31.03.2013, 13:21

Re: USB-Konverter

Beitrag von Wussel » 08.04.2013, 06:32

flyingcubic hat geschrieben:das geht auch runter bis 6-6.5V

der macht locker 2A mit also langt auch für ein ei päd

hab gemessen bis 6,1V eingangsspannung mit 5v 2A
Danke, scheinnt dann eine günstiger Lösung zu sein. Hab ich mir gleich mal bestellt und werde dann berichten....

moko01
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 07.12.2005, 16:12

Re: USB-Konverter

Beitrag von moko01 » 31.05.2013, 10:26

Hallo,

ich habe bei HobbyKing diesen USB-Konverter im Gehäuse gefunden (Hobbyking 2~6S Lipo to USB Charging Adapter and Cell Checker). Er soll 7,99 $ kosten. Ich will ihn mir bestellt, ob er auch was taugt steht natürlich in allen Sternen.
Wichtig währe eine Endabschaltung, damit der Akku nicht restentleert wird.

Grüße
Michael

f777kf777k
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 12
Registriert: 28.08.2012, 22:32

Re: USB-Konverter

Beitrag von f777kf777k » 24.06.2013, 19:13

Hallo Gemeinde,

habe heute mal meinen Prototyp zusammengebaut. Und was soll ich sagen, Funktioniert wunderbar. :clap:
iPhone, iPad, Garmin Edge, Panasonic Digital-Cam, alles wird einwandfrei geladen. :dance:
Egal ob Hardcase, Smartcore oder Big-Ben, es geht.
Der Ausgang ist Strommäßig limitiert. Bei 4A ist Schluss, aber all diese "kleinen" Geräte werden einwandfrei geladen. Ein USB Anschluss am PC ist ja auch von der Spezifikation auf weniger begrenzt.

Mal sehen wie die Resonanz ist. Ob es Sinn macht so etwas in Serie zu bauen.

so long
Frank
Dateianhänge
IMG_0754.jpg
IMG_0753.jpg
IMG_0752.jpg

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Re: USB-Konverter

Beitrag von dynamo » 24.06.2013, 21:46

Blöde Frage, kann es passieren, das man mit dem Ding den LiIon Akku tiefen entlädt ?

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 25.06.2013, 03:19

nö der lupine akku hat ja ne elektronik die das verhindert
f777kf777k hat geschrieben: Mal sehen wie die Resonanz ist. Ob es Sinn macht so etwas in Serie zu bauen.
warum in serie, kann sich doch jeder selbst zusammenbrutzeln
selbst die jenigen ohne elektrotechnik wissen

f777kf777k
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 12
Registriert: 28.08.2012, 22:32

Re: USB-Konverter

Beitrag von f777kf777k » 25.06.2013, 09:48

flyingcubic hat geschrieben:warum in serie, kann sich doch jeder selbst zusammenbrutzeln
selbst die jenigen ohne elektrotechnik wissen
Hallo flyingcubic,
das ist ja schön wenn du das kannst, aber die Anfragen per PN zeigen mir das die Leute Bedarf haben.

so long
Frank

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: USB-Konverter

Beitrag von Matthias » 25.06.2013, 12:25

f777kf777k hat geschrieben:
flyingcubic hat geschrieben:warum in serie, kann sich doch jeder selbst zusammenbrutzeln
selbst die jenigen ohne elektrotechnik wissen
Hallo flyingcubic,
das ist ja schön wenn du das kannst, aber die Anfragen per PN zeigen mir das die Leute Bedarf haben.

so long
Frank
So ist es!
... auch fertige Verlängerungskabel z.B., dürfte es sonst im Lupineshop nicht geben.

Bastelfreaks tun sich eben manchmal schwer, sich in einen Nichtbastler (aus welchem Grund auch immer!) hinein zu versetzen. :D

Beim USB-Konverter sieht die Sache mit der Serienfertigung vielleicht wegen möglicher Regressforderungen anders aus.
(Was passiert, wenn mal zufällig ein Ei-Phone an einem Lupine-Konverter abraucht?)

Gruß

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 25.06.2013, 15:22

naja das hat weniger mit den bastel freaks zum tun als mit den die sich nix trauen :)

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: USB-Konverter

Beitrag von Matthias » 25.06.2013, 15:33

Sich nicht trauen, ist bestimmt einer der möglichen Gründe.

PS: Kleine Preisfrage:
Warum greife *ich* (bei Lupine) auf fertige Produkte zurück und bastle nicht?

Tipp: Angst, ist es nicht. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Matthias am 25.06.2013, 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: USB-Konverter

Beitrag von flyingcubic » 25.06.2013, 15:35

aber es gibt nunmal keinen USB konverter von lupine :wink:

es gibt den vom china mann :D

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: USB-Konverter

Beitrag von Matthias » 25.06.2013, 15:37

Mir gings um die Fragestellung bei Frank

Antworten