Neues von Lupine

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Phil
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 124
Registriert: 28.01.2009, 19:20

Re: Neues von Lupine

Beitrag von Phil » 06.08.2013, 13:20

Ich kann es nur so beschreiben, wie ich es wahrgenommen habe.
Es war hell aber gerade nicht blendend. Wie gesagt - bei Sonnenlicht. Aber bei Nacht möchte ich nichtmal annähernd dieses Lichts vor mir haben. Das würde in mir vermutlich eher den Stier wecken und drauf halten, damit es endlich aus ist. Vernünftige Helligkeit (meiner Meinung nach reichen ordentlich verteilte 100 Lumenn da völlig aus) und vor allem die Ausleuchtung, die eine maximale Sichtbarkeit gewährleistet stünden bei mir ganz oben auf der Haben-Will-Liste. Demnach darf das Rücklicht btw. nicht zu klein sein, denn sonst hast du fast automatisch wieder den Spot und keine ordentliche Verteilung. In diesem Zusammenhang: Gehäuse könnte ja über Linse etc. 270° Sichtbarkeit gewährleisten. Kannst ja nicht schaden. :dance:

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neues von Lupine

Beitrag von flyingcubic » 06.08.2013, 13:34

ja seitliche abstrahlung ist sehr wichtig

was bringen mit 1000lumen hinten als spot

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Neues von Lupine

Beitrag von mandala » 16.08.2013, 23:32

Wolf hat geschrieben:Was gibt es Neues oder was mag ich schon mitteilen. ...
Und noch was ist in der Entwicklung, ich glaub 's kaum selber und es kommt definitiv im Herbst: Rücklicht. Es wird natürlich nicht einfach nur ein Rücklicht, es wird eines von Lupine, einige Funktionen die es so noch nie gegeben hat, natürlich auch hell, wasserdicht, guter Taster, gute Befestigung, funktioniert mit Batterie und Akku. Ich will mal nen Rücklicht, dass auch richtig wasserfest ist, schön muss es sein, mit Alugehäuse... wie gesagt, die gute Nachricht, es kommt. Wir wissen auch schon, was es kosten wird: 77 € So ich hoffe, das war mal was. Grüsse Wolf
:plane :plane :plane
Ja,ja, wie so die Zeit verfliegt. Coming Out am 14.06. a.d. 13. und danach nix mehr Neues.
Oder habe ich was verpasst?

Gruss

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 625
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Neues von Lupine

Beitrag von Speculum » 17.08.2013, 12:01

Wolf hat geschrieben:..... und es kommt definitiv im Herbst: Rücklicht......
Verzeihung, keine Belehrung, nur kleiner Hinweis: Herbst 2013: Sonntag, 22. September 2013, 22:44 bis Samstag, 21. Dezember 2013, 18:11 Uhr

Es war doch immer so, dass die Spannung gezielt aufrecht erhalten wurde. Sonst gäbs hier ja nichts zu spekulieren, träumen, Konto präparieren und so.

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Neues von Lupine

Beitrag von mandala » 17.08.2013, 20:24

Speculum hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:..... und es kommt definitiv im Herbst: Rücklicht......
Es war doch immer so, dass die Spannung gezielt aufrecht erhalten wurde. Sonst gäbs hier ja nichts zu spekulieren, träumen, Konto präparieren und so.
Herrje, jetzt ist mir doch einer mit meiner Leseschwäche auf die Schliche gekommen :wink:

War es bisher nicht auch gepflegte Tradition mit gezielten Appetizern die Suppe am Köcheln zu halten und die Spannung sukzessive zu erhöhen ???
Finde halt, so ein kleines Appetithapperl könnte nicht schaden :mrgreen:

Gruss

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 625
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Neues von Lupine

Beitrag von Speculum » 18.08.2013, 10:43

Ach Herrje, wie bin ich doch missverstanden worden; nichts lag mir ferner, als auf Leseschwächen oder was sonst auch immer zu kommen. Deshalb habe ich doch so leise geschrieben.

Nein, es ging mir um Schonung unseres gemeinsamen Patienten, der seit jedenfalls 9.7.2013 in Folge Verunsicherung über die Zutaten des Rücklichtmenüs an einer evidenten Magenverstimmung leidet, die Forumsmitglieder auf Zustimmung zu seinen Therapievorschlägen hin abklopfte, was nun im Ergebnis auch nicht sehr hilfreich war, eines Patienten also, der auf Grund der Art und des Umfangs seiner Unpässlichkeit zu diesem Thema kaum Appetithäppchen auszuteilen im Stande sein dürfte und jedenfalls noch der Schonung und Ruhe bedarf, um die lupinetypische Perfektlösung erarbeiten und dieses Mal dann häppchenweise präsentieren zu können, wenn sie wirklich im Kasten ist.
Übrigens gab es ja schon ab 26.07.2013 nur noch die Hoffnung, das Menü bis Weihnachten (also bereits nach Herbstende) präsentieren zu können. Das war bereits zu einem Zeitpunkt, bevor du richtigerweise einen allfälligen (zit) Pseudobeteiligungsschwachsinn ablehntest.

Andererseits würde es mich schon sehr wundern, wenn nicht in Friedrichshafen in einer der Vitrinen ein Muster läge.Insoweit steigt die Spannung also durchaus.

Gruß

Speculum

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Neues von Lupine

Beitrag von mandala » 18.08.2013, 12:24

Naja, vielleicht läßt sich das geäußerte Interesse als therapeutischer Ansatz für den anstehenden Heilungsprozeß des Intensivpatienten deuten: nur Mut voran und her mit den Fakten :wink:

Eurobike: da fehlt lediglich ein Lupine-User, der dort Augen, Ohren und Kamera aufnahmefähig hält und hier berichtet.
Die Spannung steigt..
Gruß

p.s.: den Pseudobeteiligungsschwachsinn eines Marktbegleiters übers Gesichtsbuch kann man mögen oder nicht, in Ordnung finde ich, wenn hier Meinungen erfragt werden. Immerhin lassen sich die Neumarkter Zeit zum Entscheiden und geben das nicht aus der Hand.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 625
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Neues von Lupine

Beitrag von Speculum » 18.08.2013, 13:00

mandala hat geschrieben:...Eurobike: da fehlt lediglich ein Lupine-User, der dort Augen, Ohren und Kamera aufnahmefähig hält und hier berichtet.
Diese Aufgabe hätte ich gerne übernommen, zumal der Ort dieses Geschehens selbst mit dem Rennzelt von hier aus in zwei Stunden erreichbar ist. Aber ich kann das heuer nicht machen. Meine bisherigen Besuche endeten jedes Mal mit einer Begehrungsneurose, die nur mittels des tatsächlich folgenden Erwerbs eines Scheinwerfers erfolgreich therapierbar war. Da die Kosten hiefür nach wie vor von einer Krankenversicherung nicht übernommen werden, begebe ich mich vorerst nicht wieder in Versuchung. Es plagen mich schon die Auslagen für die natürlich vernünftig nicht begründbaren, wahrscheinlich aber trotzdem unvermeidlichen Upgrades.

Irgendwie sind wir ja arm. Und die Erzeugnisse aus der Oberpfalz müssten richtigerweise in die Bestimmungen der §§ 1 - 4 SMG* (das deutsche Pendant ist mir nicht geläufig) aufgenommen werden. Statt dessen dürfen wir sie hier sogar ausserhalb des Zeltplatzes auf Stangen verwenden, was die Sucht-Anfälligkeit tendentiell noch erhöht.

Gruß

Speculum


*Österreichisches Suchtmittelgesetz BGBl. I Nr. 112/1997 zuletzt (wieder ohne Berücksichtigung von Wilma & Co) geändert durch BGBl. I Nr. 50/2012.

PuTzEnHuGo
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2009, 18:06

Re: Neues von Lupine

Beitrag von PuTzEnHuGo » 29.08.2013, 09:33

...gibt es schon Neuigkeiten bezüglich des Rücklichtes,...es ist ja Eurobike & wird ja bald früh dunkel :dance: :dance: :dance:

Liebe Grüße

radstein
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 35
Registriert: 20.08.2013, 12:15

Re: Neues von Lupine

Beitrag von radstein » 18.09.2013, 16:28

Vielleicht hilft ein wenig Anfeuerung

Rücklicht, oleole, Rücklicht, oleoleeee...

Rücklicht bumm bumm bumm, Rücklicht...

Aber mal im Ernst, könnte nicht mal wieder ein kleines bisschen Info unters Volk gestreut werden? Biiiittttteeee? Bald werden die Uhren umgestellt und dann kann ich die ganzen alten Plaste-Rücklichter in den Hand nehmen und mich wundern, warum sie garnicht zu den Vorderlichtern passen wollen!

Grüße

shark_attack

Re: Neues von Lupine

Beitrag von shark_attack » 26.09.2013, 22:26

Ich bin neulich bei Sonnenlicht um ca. 16 bis 17 Uhr hinter dem Typen hergefahren, der sich im IBC darin gefiel, sein DS-500 US-Import Rücklicht zu lobpreisen. Im Forum hat er sich ja reichlich ausgelassen und die ca. 70 Bilder, die er machte, um aus jeder nur erdenklichen Perspektive zu zeigen, wie toll doch sein RL ist gingen einem wirklich tierisch auf den Sack. Da hat man schonmal Tageslichtfotos aus drei Perspektiven und in je 5 Abstandsstufen gesehen. In einem Beitrag!

Nichtsdestotrotz: Man kann sagen was man will aber ich habe - ungelogen - den Typen aus locker 1 Kilometer Entfernung gesehen, wie er sich über die Landstraße gearbeitet hat. Trotz enormer Leuchtstärke hat das Ding aber nicht geblendet. Selbst Motorräder sieht man selten so deutlich von hinten. Respekt und zugegebenermaßen ein echter Sicherheitsaspekt. Offiziell hat das Ding wohl gute 500 bis 600 Lumen. Wie es um die Haltbarkeit bestellt ist, kann ich schlecht sagen und ein zusätzliches Akkupack am RL würde mich böse nerven aber die Sichtbarkeit war überragend.

Damit wollte ich nur sagen: Sichtbarkeit durchaus auch bei hellen Bedingungen ist ein Aspekt, den man bedenken kann bei der Wahl eines Rücklichtes. Ich als Autofahrer fand das bei dem Typen schon hilfreich, weil er mir sonst vermutlich erst 50m vor dem Auto bei 110 aufgefallen wäre...
Interessant...

Ganz ehrlich, ist mir das alles sch... egal, was andere sagen oder denken. So sicher, wie dieses Jahr war ich noch nie auf den Bundesstraßen unterwegs und das verdanke ich der DS-500 :dance:

Meine Erfahrungen nach 10.000 km auf der Bundesstraße:

1. Mehr Abstand beim Überholvorgang von Autos & Lkws
2. Besseres Erkennen bei starker Sonnenstrahlung, Sonnenuntergang, Schatten/Sonne bei Waldstraßen
3. Langsameres Überholen von Autos & keine quietschenden Reifen hinter einen :clap:
4. Selbst verkalkte & senile Opas erkennen noch einen roten Punkt :clap:
5. Hupen hört man öfter, Fensterscheiben werden ab und zu runter gefahren um mich zu belehren, wobei ich das nicht mehr wahrnehme
6. Es kann passieren, dass auch bei wolkenfreien Himmel die Scheibenwischanlage betätigt wird, wobei die Leute meistens ein schlechtes Timing haben und ich mich dann an der nächsten roten Ampel auf meine Art und Weise revangiere
7. Ich muss immer hinten bzw. außen fahren, damit meine "Angstbiker" ein sicheres Gefühl auf unseren Bundesstraßen haben, aber das mache ich ja gerne. Da ich keine Probleme habe, wenn ein Laster einen mit 10 cm Abstand bei Tempo 80 oder mehr überholt. :D Alles eine Frage der Gewöhnung bzw. Abstumpfen über die Jahre durch Bundesstraßentraining :wink:

Jeder soll fahren, wie er will. Da ich in der Nähe von Erfurt unterwegs bin, sehe ich viele aktive Rennradsportler ohne Licht oder mit Licht, dass sie auch nicht anmachen müssten, da man es eh nicht sieht. Da denke ich mir dann: Voll lebensgefährlich! Und die anderen, die mich sehen oder überholen, denken, dass ich lebensmüde bin mit dem hellen Rücklicht. Jeder wie er mag. Wer das Licht nicht live gesehen hat, sollte sich nicht dazu äußern und alle meine Freunde und Bikesportler fahren sehr gerne mit mir zusammen, da sie immer diese gewisse Sicherheit meines Lichtes haben!

Bilder und Videos auf meiner Seite. Ist aber alles noch im Aufbau...

http://bikenlight.de/index.php/bilder/c ... ecklichter
Giant Defy 3 2012 (3).jpg
Giant Defy 3 2012 (7).jpg
IMG_7415.jpg

IMG_0073.JPG


Nachtrag:
1.jpg
Wie es um die Haltbarkeit bestellt ist, kann ich schlecht sagen und ein zusätzliches Akkupack am RL würde mich böse nerven aber die Sichtbarkeit war überragend.
1. Haltbarkeit: 10.000 km (also sobald das Trainingsrad bewegt wird, ist das Licht an),

Wasserdicht (Schwimmbeckentest in 2 Meter Tiefe), opt. Kälteschutz (Winterfahrten bei -15 / Snowboarden bei -25 in Hochsölden)

2. Akkupack: klein und am Sattel perfekt verbaut (4cm x 10cm x 4cm), Laden aller 2 -3 Fahrten, Magicshine Stecker

Kurzum, eine besseres Rücklicht gibt es zur Zeit nicht. Der Support von Stephen bei Fragen zu Einfetten, Strobe-Programmierung und Co erfolgt innerhalb von wenigen Stunden/Tagen über sein Forum. MADE IN USA - YES THEY CAN :clap:
_DSC0255klein (2).jpg
Heller als das Positionslicht von unserem Sendeturm (Kickelhahn, Entfernung 6 km bei Nacht)

Ich stehe dazu: TAGFAHRLICHT RETTET LEBEN!

shark_attack

Re: Neues von Lupine

Beitrag von shark_attack » 27.09.2013, 01:49

Kleiner Nachtrag nochmal zu dem Rücklicht:

Das alles hat sich EIN Mann ausgedacht, entwickelt und baut jede seiner Lampen selbst !!! (Mit ein paar Ausnahmen, die kleine Firmen machen - Bsp. Gehäuse herstellen und so). Er gibt sogar 3 Jahre Garantie und hat ein besseres (heller und robuter) Rücklicht entworfen, als die Marktführer aus den USA - Dinotte und Hope. Davor habe ich den absoluten Respekt. Dieser Mann ist ein echtes Genie... Seine Lampen verkauft er weltweit an Chinesen, Russen, Australier. Auf jeden Kontinent ist seine Lampe vertreten. Das finde ich echt einzigartig. Zur Zeit hat er über 200 Lampen produziert in 2 Jahren. Kostenpunkt ürbigens knapp 200 Euro für den Lampenkopf. Ist schon ein tolles Gefühl, wenn man einer von 200 Menschen weltweit ist, die das hellste Rücklicht besitzen. Bin immer noch (und das nach einen Jahr) am Grinsen, wenn ich auf der Bundesstraße trainiere.
phoca_thumb_l_0.jpg
STEPHEN hats einfach drauf. Bin echt gespannt, was Lupine raushaut und wo sich das Rücklicht einordnen wird unter den Superrücklichtern. Der Einstieg beginnt ja mit der MJ 818 von MS mit einer 3 Watt LED für 40-60 Euro. Diese habe ich vor der DS-500 benutzt.

Benutzeravatar
Scalpi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 101
Registriert: 11.10.2012, 14:07
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4, Betty R14, Rotlicht
Wohnort: Berlin, Lichtenberg

Re: Neues von Lupine

Beitrag von Scalpi » 27.09.2013, 08:13

...also ich brauche ein Rücklicht damit die, die beim Nightride hinter mir fahren den Abstand zu mir besser einschätzen können. Das Teil was Du da vorgestellt hast ist doch viel zu hell. Selbst im Straßenverkehr kommst Du bei uns mit dem Teil keinen Kilometer weit ohne die Polimanzei am Hinterrad zu haben. Derzeit habe ich eine Petzl Tikka Plus mit roter Blende unter dem Sattel geschnallt - selbst die blendet bei voller Leistung (70lm) meinen Hintermann. Keine Ahnung in welcher Menschenleeren Gegend Du radelst aber glücklich sind Deine Mitfahrer bestimmt nicht wenn Sie hinter Dir fahren müssen. Kleiner Tipp - hol Dir noch die Tune Dezibel dann hört man Dich auch aus 3km Entfernung
Lerne Leiden ohne zu Klagen

PuTzEnHuGo
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2009, 18:06

Re: Neues von Lupine

Beitrag von PuTzEnHuGo » 27.09.2013, 08:17

radstein hat geschrieben:Vielleicht hilft ein wenig Anfeuerung

Rücklicht, oleole, Rücklicht, oleoleeee...

Rücklicht bumm bumm bumm, Rücklicht...

Aber mal im Ernst, könnte nicht mal wieder ein kleines bisschen Info unters Volk gestreut werden? Biiiittttteeee? Bald werden die Uhren umgestellt und dann kann ich die ganzen alten Plaste-Rücklichter in den Hand nehmen und mich wundern, warum sie garnicht zu den Vorderlichtern passen wollen!

Grüße
:clap: :dance: :clap: :dance: :clap:

shark_attack

Re: Neues von Lupine

Beitrag von shark_attack » 27.09.2013, 08:27

...also ich brauche ein Rücklicht damit die, die beim Nightride hinter mir fahren den Abstand zu mir besser einschätzen können. Das Teil was Du da vorgestellt hast ist doch viel zu hell. Selbst im Straßenverkehr kommst Du bei uns mit dem Teil keinen Kilometer weit ohne die Polimanzei am Hinterrad zu haben. Derzeit habe ich eine Petzl Tikka Plus mit roter Blende unter dem Sattel geschnallt - selbst die blendet bei voller Leistung (70lm) meinen Hintermann. Keine Ahnung in welcher Menschenleeren Gegend Du radelst aber glücklich sind Deine Mitfahrer bestimmt nicht wenn Sie hinter Dir fahren müssen. Kleiner Tipp - hol Dir noch die Tune Dezibel dann hört man Dich auch aus 3km Entfernung
Die DS-500 wurde als TAGFAHRLICHT konzipiert. :clap:

Komischweise überholen mich ständig Polizeiwagen auf der Bundestraße und ich habe sogar die (verbotenen) Blinkmodus an. Soll ich dir mal sagen, was die zu mir sagen: "Hauptsache man sieht dich und lieber mal zu hell, als übersehen zu werden." Tja, ich kann wie gesagt nach einen Jahr mit fast 10.000 KM DS-500 Erfahrungen nur positives sagen und der Rest soll sich hier, wie auch im realen Leben, den Mund fusselig reden. Ich werde so weiter fahren und wenn ein Polizist 25 Euro haben will, dann soll er bekommen. Das ist mir mein Leben wert. Und viele, die hier dumm rum quatschen, fahren selten oder fast nie Bundesstraße oder haben das Licht live gesehen.

Meine Freundin kann selbst nachts noch was sehen, wenn Sie hinter mir kurz einscheren muss, wenn Verkehr kommt und die harten Männer in diversen Foren heulen rum, dass Sie tagsüber erblinden würden :clap: Ach die Männerwelt hats schon schwer :wink:

Mein Licht kann man bis 2014 eh nicht mehr erwerben, da ausverkauft und es sollte auch nur zeigen, was möglich ist. Andere Ansichten kann man mir per PN schicken, aber ich kenne das rumgeheule schon aus der IBC. Es bringt nichts und ihr werdet mich nicht ändern können. :dance: :dance:

Freue mich aber schon auf das Rücklicht von Lupine und bin gespannt ob sie gelungener ist als die MJ 818. :xmas_cool:

Antworten