Unzufrieden mit Betty und Support

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

cpulster
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2010, 08:36

Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon cpulster » 19.01.2010, 08:43

Aktuelle Betty gekauft, tolle Lampe, gibts nichts zu meckern. - Danach Pulsmesser (VDO HC) daneben installiert und festgestellt, dass bei Anschalten der Lupine Lampe der Pulswert gestoert wird. Mehrfach ausprobiert, eindeutig die Lupine als Stoerfaktor festgestellt.
Mail 23.12. an Lupine geschrieben, keine Antwort. nachgefragt 14.01. - wieder keine Antwort.

Wenn ich unsinnig viel Geld in ein High-End-Produkt stecke, erwarte ich auch First-Class Kundensupport.
Diese ist bei der Firma Lupine scheinbar nicht gegeben.

Ich moechte hiermit bitten, eine CE Konformitaetserklaerung (DoC) zu posten, damit ich sehen kann, ob eure Produkte ueberhaupt "funkentstoert" sind. Vielen Dank,

Chr.Pulster

Benutzeravatar
Chris69
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 326
Registriert: 29.09.2009, 21:01
(Lampen-)Ausstattung: ein paar
Wohnort: Weinheim

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Chris69 » 19.01.2010, 09:58

Hallo

Das ist bekannt und schon etliche male besprochen worden das nicht alle Pulsmesser funktionieren…
Ich selbst fahre einen Polar CS100 der geht..

Gruß Chris
R.I.P Nero R.I.P Jacky

Salzi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 43
Registriert: 11.09.2006, 15:15
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Salzi » 19.01.2010, 11:03

es wurde auch schon mehrfach geschrieben, das wenn es Probleme gibt, angerufen werden soll, da wird einem in Sekunden geholfen.

Die Jungs arbeiten und sitzen nicht im Chat !

P.S. unzufrieden wäre ich mit dem Pulsmesser und nicht mit Lupine

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 742
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon pontefix » 19.01.2010, 11:44

cpulster hat geschrieben:Ich moechte hiermit bitten, eine CE Konformitaetserklaerung (DoC) zu posten, damit ich sehen kann, ob eure Produkte ueberhaupt "funkentstoert" sind.


1. Lupine Lampen funken nicht, sie sind kabelgebunden :mrgreen:
2. Hab ich nirgendwo gesehen das Lupine damit wirbt keine Tachos oder sonstige drahtlose Dinger zu beeinflussen
3. Es ist durchaus möglich das bei dem hohen Strom der da fließt große Magnetfelder entstehen die anderen Geräten Probleme bescheren
4. Manche Geräte funktionieren gut und lassen sich von solchen Magnetfeldern nicht stören und andere eben doch. Liegt meist aber an dem Produkt selbst das eine schlechte Übertragung der Daten hat
5. Kauf dir ein gescheites Tacho (für viel Geld oder auch sehr wenig Geld [ja das geht auch]) das auch das erfüllt was es verspricht. Drahtlose und Problemlose Kommunikation. Alle Tachos die Probleme mit den Lupine Lampen haben, hatten bei mir auch an anderen Stellen Probleme und sind unterwegs nicht 100% gelaufen, sprich abweichende km angaben gegenüber kabelgebundenen. Die Lösung zu suchen liegt eher bei den Anbietern solcher drahtloser Dinger die im allgemeinen mit störenden magnetischen Feldern auch unterwegs z.b. unter Stromleitungen etc fertig werden müssen... nicht bei Lupine. Und wenn sie mit Lupine Lampen nix taugen dann taugen sie auch unterwegs nix ... meine Erfahrung. :wink:
6. Die Lampen sind keine Störsender da sie ja nix senden ;-). Abhilfe für dein Problem mit dem Magnetfeld würde aber eine gewisse Entfernung zur Lampe eventuell helfen ... also Uhr auf die andere Seite vom Lenker z.b. montieren ... vielleicht reicht ja der Abstand ... ansonsten beim Hersteller deiner Uhr/Pulsmesser beschweren. ;-) Andere Hersteller haben mittlerweile Technik die ohne Probleme funktioniert ...

Grüße
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1203
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Matthias » 19.01.2010, 12:22

Kann Pontefix nur zustimmen.
Für den Betty-Support würde ich den Telefonkontakt empfehlen und eine weniger aggressive, mehr konstruktive Erwartungshaltung.

Bei mir verursacht das PCS nur dann eine Störung, wenn es in wenigen Zentimetern Nähe läuft. Bereits bei größerem Abstand, z.B. wenn der Vorbau dazwischen liegt, zeigt sich mein Polar-Empfänger (S-Serie) unbeeinträchtigt. Völlig beseitigt ist es, wenn ich die Lampe am Helm montiere.

Die Probleme mit dem Pulsmesser treten bei mir auf, sobald ich an einer Hochspannungsleitung bzw. elektrifizierten Bahnstrecke entlangfahre. An wen soll man sich denn dann wenden, an die Deutsche Bahn oder den Kundendienst von Vattenfall?

Der Betty-Support ist nicht der zielführende Ansprechpartner für dieses Problem.
Gruß

Benutzeravatar
Hembo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 29
Registriert: 08.11.2006, 09:06
(Lampen-)Ausstattung: Edison 4
Betty 6
Alpha
Rotlicht
Wohnort: Roesrath

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Hembo » 19.01.2010, 23:39

Bei mir macht der Hac 4 Ärger, wenn ich beide Lampen an der Zeltstange habe.

Dagegen funktioniert der Edge 705 tadellos, der für Dunkelheit eher besser geeignet ist. Man verfährt sich halt nicht mehr im Wald.

Ansonsten versuch es mal mit etwas Abstand zum Stromkabel bzw. PCS.

Gruß

Hembo
Bernd

Benutzeravatar
Chris69
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 326
Registriert: 29.09.2009, 21:01
(Lampen-)Ausstattung: ein paar
Wohnort: Weinheim

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Chris69 » 20.01.2010, 00:05

Dein Edge funktioniert eh mit GPS daher auch keine Probleme…
Habe mit meinem Oregon auch keine Probleme

gruß Chris
R.I.P Nero R.I.P Jacky

cpulster
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2010, 08:36

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon cpulster » 22.01.2010, 09:14

Eure Antworten klingen wie bei einer religioesen Sekte. Es handelt sich um Lampen, nicht um euer Leben.
1. Die Stoerungsursache ist die Lupine, nicht der Tacho. Spart euch das Drumrumgelaber.
2. Ich habe 840 EUR - achthundervierzig ! fuer eine Fahrradlampe bezahlt. Davon muessen andere Menschen 2 Monate mit Essen und Haushalt ueber die Runden kommen. Man darf erwarten, dass in diesem Verkaufspreis ein erstklassiger Produktsupport enthalten ist.
3. Ich habe Fa.Lupine mehrfach angemailt, keine Reaktion. Dieser Forumbeitrag ist seit einigen Tagen zu lesen und meine Email ist bekannt. LUPINE setze ich hiermit eine letzte Reaktionsfrist zum 30.01.2010.
Danach werde ich das Bundesamt fuer Produktsicherheit informieren. Hier kann dann Lupine die CE-Zertifizierung ihrer Produkte mit einer Declaration of Conformity und entsprechenden Pruefprotokollen aus dem EMV-Labor nachweisen.

Christoph Pulster

Benutzeravatar
EvoOlli
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 44
Registriert: 04.12.2005, 10:08
(Lampen-)Ausstattung: LED-Headset, Edison, Wilma 12W, Piko 8W, Betty 22W, Betty 45W, Betty TL2s, Rotlicht
Wohnort: Dunkler Westerwald

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon EvoOlli » 22.01.2010, 09:35

Hallo Herr Pluster,

schon mal mit telefonieren probiert ? Die Nummer von Lupine ist: 09181 - 509490.

Mit unaufgeregten Grüßen aus dem Westerwald

Oliver
Grüße aus dem Westerwald

Oliver

Benutzeravatar
Gonzo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 76
Registriert: 05.09.2008, 13:39
(Lampen-)Ausstattung: Betty R14 45W No. R 3421!
Piko 3 550 Lumen No. 8485
Wohnort: CH

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Gonzo » 22.01.2010, 09:47

cpulster hat geschrieben:1. Die Stoerungsursache ist die Lupine, nicht der Tacho. Spart euch das Drumrumgelaber.
2. Ich habe 840 EUR - achthundervierzig ! fuer eine Fahrradlampe bezahlt. Davon muessen andere Menschen 2 Monate mit Essen und Haushalt ueber die Runden kommen. Man darf erwarten, dass in diesem Verkaufspreis ein erstklassiger Produktsupport enthalten ist.
3. Ich habe Fa.Lupine mehrfach angemailt, keine Reaktion. Dieser Forumbeitrag ist seit einigen Tagen zu lesen und meine Email ist bekannt. LUPINE setze ich hiermit eine letzte Reaktionsfrist zum 30.01.2010.
Danach werde ich das Bundesamt fuer Produktsicherheit informieren. Hier kann dann Lupine die CE-Zertifizierung ihrer Produkte mit einer Declaration of Conformity und entsprechenden Pruefprotokollen aus dem EMV-Labor nachweisen.

Was erwartest Du eigentlich von Lupine?!? Das sie Dir eine Betty schicken die Deinen VDO HC nicht beeinflusst oder wie? Ich hatte auch mal den VDO HC, der wurde auch von den Sigma Mirage Halogenlampen gestört die ich damals noch hatte! Ausserdem war ich auch immer "tod" wenn ich an Bahngeleisen entlang gefahren bin! Inzwischen hab ich eine Pulsuhr von Polar welche sich nicht mehr durch Stromleitungen etc. beeindrucken lässt, und als Tacho hab ich den VDO MC 1.0, der funktioniert auch einwandfrei neben meiner Wilma (habe die Wilma in der mitte etwas erhöht)!

Das sie Dir auf Deine mails nicht antworten finde ich auch nicht o.k. . Hab auch noch 2 offene mails welche leider nicht beantwortet wurden. Vor Weihnachten war aber auch eine ungünstige Zeit, die hatten resp. haben extrem viel zu tun wegen den Cree Upgrades. Ausserdem hatten sie ja bis am 11.1. noch Ferien, somit auch klar dass in der Zeit nix ging.
Ich würde Dir einfach empfehlen kurz anzurufen, da wurde mir bisher immer schnell und unkompliziert geholfen :) !
Ich finde den Produktsupport im übrigen erstklassig bei Lupine (mit Ausnahme des Kontaktes per mail). Beispiel, Wilma wegen Wackelkontakt eingeschickt, 2 Tage später war sie schon wieder repariert zurück Bild !

Maarten
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 152
Registriert: 24.10.2008, 13:51
(Lampen-)Ausstattung: TL-1200, Nightmare, Tesla, Wilma 17watt 18deg, Betty 23watt, 1.8Ah, 4.5Ah, 14,5Ah, 2*Charger one, Micro Charger

Rohloff, Hope, Nicolai Argon FR und 3 Leigezelten
Wohnort: Heel, Limburg

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon Maarten » 22.01.2010, 10:17

cpulster,

cpulster hat geschrieben:3. Ich habe Fa.Lupine mehrfach angemailt, keine Reaktion. Dieser Forumbeitrag ist seit einigen Tagen zu lesen und meine Email ist bekannt. LUPINE setze ich hiermit eine letzte Reaktionsfrist zum 30.01.2010.
Danach werde ich das Bundesamt fuer Produktsicherheit informieren. Hier kann dann Lupine die CE-Zertifizierung ihrer Produkte mit einer Declaration of Conformity und entsprechenden Pruefprotokollen aus dem EMV-Labor nachweisen.


In die Niederlaenden soll es bei produktkonformitaet ungefaehr so gehen; (Anrufen -) Eingeschriebene Brief schicken (kein e-mail!)- Nochmals eingeschriebene Brief schicken (kein e-mail!) -TUV/Kema/Produktamt benachrichten

Also,

0. Anrufen
1. Brief
2. Brief
3. TUV/Kema/Bundeslicher Produktamt benachrichten

Wenn du rechtlich etwas erreichen moechtest dann kannst du besser gelassen und ruhig reagieren. Du hast viel mehr chancen dass andere leute tatsaehlich empfindlich sind fuer deine Argumenten.

Uebrigens finde ich es toll dass endlich einer meckert ueber CE-produktkonformitaet, schliesslich wird Lupine ueberall in den EU verteilt.


mfG,

Maarten
TL-1200, Betty 23W, Wilma 17W/18º, Tesla, Nightmare, 14,5Ah/5,6Ah/1,8Ah, 2*Charger one, Micro Charger

I forgot about 'die Faelle' in German, so I accept only gentle criticism concerning my German grammar...

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon DILBERT » 22.01.2010, 10:53

@cpulster, ist Dir mal aufgefallen, WAS Lupine hier verkauft? Das sind ZELTlampen! Hast Du einen Tacho im Zelt?
Selbstverständlich kannst Du die Behörden Deiner Wahl informieren, aber Lupine ist nicht zuständig dafür, wenn Du ihre Dinge NICHT sachgerecht einsetzt. Es stellt sich die Frage, ob Zeltbeleuchtungen irgendwie entstört sein MÜSSEN.
Es gibt noch weitere Dinge, die Dir bewußt sein sollten, nämlich, daß Du einen Tacho hast der sich stören läßt, WOVON auch immer. Hättest Du Dir zuerst eine Zeltlampe gekauft und ANSCHLIESSEND den Tacho, hättest Du ähnlich wahrscheinlich im HAC-Forum geschrieben(so es so ein Forum überhaupt gäbe).

Was die Frage des E-Mail-Kontaktes betrifft, so ist es HIER allgemein bekannt, daß die Jungs in der Firma arbeiten und nicht den ganzen Tag am Rechner auf Mails warten, daraus folgt, daß der telefonische Kontakt immer besser ist.

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon wegomyway » 22.01.2010, 13:04

tja cpulster ....
da musst wohl ne menge noch lernen !
1. das lesen !
steht doch , bereits gepostet , das es sich hier um zeltlampen handelt !
seltsam , was machst du mit dem tacho/pulsgeber an einem zelt ?
weiterhin , bereits gepostet , haben genug user dir tipps/ratschläge gegeben wie das/dein problem gelöst werden kann bzw. wie die user das problem gelöst haben !
2. das komunizieren !
wie wäre es , bereits gepostet , mal mit einem technischen komunikationsmittel was sich telefon/handy nennt . damit bekommt man sicherlich einen richtigen wahrhaftigen menschen ans ende der leitung .dann kann man sich fachlich mit deinem problem auseinander setzen . drohungen deinerseits werden einfach ins nirvana verschwinden und lupine wird schon das richtige in die wege leiten wenn es darauf an kommt !

ansonsten viel spass mit der betty am zelt und dem pulsgeber/tacho , ebenfalls am zelt !
mach doch mal ein foto . ich , vielleicht auch andere , würden gerne mal sehen wie das aussieht .... lampe leuchtet .... was macht der puls ?

ist ja auch allgemein bekannt das lupine keine leuchten für ein zweirad verkauft !
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

plattfuss
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 87
Registriert: 26.03.2007, 16:38
(Lampen-)Ausstattung: Betty R,Blika R, Pico R, Neo, Betty ext., Tesla, OttoX, Stuby,
BTL2, WTL, 2 x Piko TL Max, TL700, TL1200,
Rotlicht
Wohnort: Kiel

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon plattfuss » 22.01.2010, 14:14

cpulster hat geschrieben:Eure Antworten klingen wie bei einer religioesen Sekte. Es handelt sich um Lampen, nicht um euer Leben.
1. Die Stoerungsursache ist die Lupine, nicht der Tacho. Spart euch das Drumrumgelaber.
2. Ich habe 840 EUR - achthundervierzig ! fuer eine Fahrradlampe bezahlt. Davon muessen andere Menschen 2 Monate mit Essen und Haushalt ueber die Runden kommen. Man darf erwarten, dass in diesem Verkaufspreis ein erstklassiger Produktsupport enthalten ist.
3. Ich habe Fa.Lupine mehrfach angemailt, keine Reaktion. Dieser Forumbeitrag ist seit einigen Tagen zu lesen und meine Email ist bekannt. LUPINE setze ich hiermit eine letzte Reaktionsfrist zum 30.01.2010.
Danach werde ich das Bundesamt fuer Produktsicherheit informieren. Hier kann dann Lupine die CE-Zertifizierung ihrer Produkte mit einer Declaration of Conformity und entsprechenden Pruefprotokollen aus dem EMV-Labor nachweisen.


Wer all die Hinweise und Tipps die hier von vielen erfahrenen Schreibern gegeben werden ignoriert - weil er es so will wie er es will - ist einfach nicht lösungsorientiert. :wall: Die Art und Weise wie in diesem Thread geschimpft wird lässt mich vermuten, dass in den Mails, die CPULSTER geschrieben hat der gleiche wenig lösungsorientierte Tonfall dominiert. Da könnte ich es schon verstehen wenn die Antworten ein wenig länger dauern - weil sich der Beantworter offensichtlich um gerichtsverwertbar korrekte Antworten kümmern sollte.
Eine Drohung und eine Fristsetzung in einem Forum haben keine rechtliche Wirkung - der geneigte Leser macht sich aber ein Bild von dem Autor...

Ich habe diese Probleme mit meinen Polar Uhren und Lupine Lampen nicht - weder beim Laufen noch bei anderen Fortbewegungsarten. Allerdings kenne ich diese Probleme wenn 2 Kollegen mit dem "alten" Fuss-Sensor S1 nebeneinander laufen, dass sich die Geschwindigkeiten addieren... Sind die dann auch nicht CE Konform und die Kollegen sollten das Bundesamt informieren? Denn auch diese Uhren waren richtig teuer!

Viele Grüsse
Timm

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1001
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Unzufrieden mit Betty und Support

Beitragvon JSausT » 22.01.2010, 15:01

Hallo C. Pulster,

Die Stoerungsursache ist die Lupine, nicht der Tacho.

Du scheinst dich ja sehr auszukennen. Evtl. liegen Dir ja mehr Informationen vor als mir, aber nach meinem Kenntnisstand verhält es sich etwas anders.

Ich zitiere hier zunächst mal aus dem:

Gesetz über die elektromagnetische
Verträglichkeit von Betriebsmitteln (EMVG)
...

§ 4 Grundlegende Anforderungen
(1) Betriebsmittel müssen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik so
entworfen und gefertigt sein, dass
1. die von ihnen verursachten elektromagnetischen Störungen kein Niveau erreichen,
bei dem ein bestimmungsgemäßer Betrieb von Funk- und Telekommunikationsgeräten oder
anderen Betriebsmitteln nicht möglich ist;
2. sie gegen die bei bestimmungsgemäßem Betrieb zu erwartenden elektromagnetischen
Störungen hinreichend unempfindlich sind, um ohne unzumutbare Beeinträchtigung
bestimmungsgemäß arbeiten zu können.


Wenn ich mir jetzt die vorliegenden Informationen anschaue, gibt es keinen stichhaltigen Anhaltspunkt, dass Lupine der Verursacher des geschilderten Problems ist.

Dein Vorwurf zielt anscheinend darauf ab, dass Lupine gegen den Absatz 1 verstößt. Jetzt ist mir nicht bekannt, dass bei Verwendung der Lupine-Lampen ein bestimmungsgemäßer Betrieb von Funk- und Telekommunikationsgeräten oder anderen Betriebsmitteln nicht möglich ist. Mein Handy funktioniert jedenfalls auch bei eingeschalteter Wilma. Auch sind mir keine durch Lupinelampen verursachten Störungen an anderen Geräten bekannt.
Daß Dein Pulsmesser nicht funktioniert ist nur in unmittelbarer Nähe zur Lampe der Fall, was auf eine unsachgemäße Verwendung schließen lässt, die nicht Lupine vorgeworfen werden kann. Ich nehme hier mal an, dass Du die Lampe am Fahrradlenker verwendet hast wozu weiter oben schon hinreichende Kommentare abgegeben wurden, eine Montage des Pulsmessers an Helm oder Stirnband scheint mir jedenfalls weniger nahe liegend. Ich gebe zu, dass im letzgenannten Fall Störungen des Pulsmessers nicht auszuschließen wären, allerdings könnte ich dann die Pulswerte ohnehin nicht mehr ablesen.

Umgekehrt funktioniert die Wilma auch unter Hochspannungsleitungen etc., also ist auch kein Anhaltspunkt zum Verstoß gegen Absatz 2 des o. g. Paragraphen durch Lupine gegeben.
Hier gibt es jedoch Anhaltspunkte, dass der Pulsmesser möglicherweise gegen Absatz 2 verstößt, da wie hier mehrfach berichtet wurde derartige Pulsmesser auch unter Hochspannungsleitungen bzw. beim Überqueren von Bahnstrecken nur eingeschränkt funktionieren. Ob diese Beeinträchtigungen unzumutbar sind liegt sicherlich im Auge des Betrachters. Ein Pulsmesser Am Handgelenk funktioniert in der Regel auch wenn die Lupine am Lenker leuchtet, obwohl sie dort ja nicht hingehört.
Nach meiner persönlichen Erfahrung sind Pulsmesser bzw. Fahrradcomputer jedenfalls in vieler Hinsicht schlechter verarbeitet als Lupine Leuchten. Ich habe bisher noch keinen Fahrradcomputer besessen, der mehr als 3 Jahre fehlerfrei funktioniert hätte, ganz im Gegensatz zu meinen Lupine-Lampen. Warum also sollte ich annehmen, dass Lupine dieses Problem verursacht.

Inwiefern Lupine die Nachweise gemäß o. g. Gesetz erbracht hat kann ich nicht beurteilen, da mir die entsprechenden Unterlagen nicht vorliegen. Ich habe jedoch volles Verständnis dafür, dass Lupine derartige Unterlagen nicht im Internet veröffentlicht, da solche Unterlagen mit großer Wahrscheinlichkeit technische Details offenbaren würden, die gemeinhin als Betriebsgeheimnis behandelt werden.

Alles in allem finde ich Deinen Vorwurf, dass Lupine die Ursache des Problems ist, sehr gewagt.


Eure Antworten klingen wie bei einer religioesen Sekte.

Irrtum ist nur ein Fanclub, aber das darf Dich im Herstellerforum auch nicht wundern. Hier tummeln sich einfach viele Leute, die mit Lupine-Leuchten hervorragende Erfahrungen haben. Und viele von uns können auch vergleichen.

Danach werde ich das Bundesamt fuer Produktsicherheit informieren.

Diese Behörde ist mir nicht bekannt. Ist bei Google nicht zu finden.


Gruß Jörg


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste