Seite 5 von 8

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 10:37
von solid
flyingcubic hat geschrieben:lol Solid wohl von der konkurenz....
mein kollege hat die DX lampe geordert dann kann ich dir genau sagen warum diese nur so wenig kostet.
Ich selbst habe mir die tesla bestellt.
Nein ich bin nicht von der Konkurrenz. Ich arbeite für ein Softwarehaus und mit Lampen haben wir nichts am Hut.

Warum die Lampe so viel weniger kostet, kann ich dir jetzt schon sagen: In China ist die Arbeitskraft viel weniger Wert. Punkt. Ich bin durchaus bereit für ein Produkt "Made in Germany" mehr zu bezahlen, dann muss es aber auch kompromisslos das beste Produkt auf dem Markt sein. Ganz besonders, wenn das günstigere Produkt gerademal 1/5 des deutschen kostet.
Matthias hat geschrieben:Solid,
wieviel Selbstvertrauen sich hier wer leisten darf und ob es überhaupt einen echten Weltmarkt im High-End-Bereich für Campingleuchten (inkl. Service und Kundennähe) geben kann, möchte auch ich nicht jetzt und hier beurteilen.

Was ich jedoch an Deinen Ausführungen kritisiere:

- Wo wurde ein Können über das anderer gestellt? (andere auf "Augenhöhe" sehen, ist nicht gemeint)
- Wo wurde ein Produkt als "über alle Zweifel erhaben" dargestellt? (ohne Zweifel, gäbe es das Forum nicht)

Bitte um Auskunft bzw., falls ich etwas überlesen habe, um Korrektur.
Es stellt sich im Moment vielmehr so dar, daß Du hier einiges bewußt dramaturgisch überhöhst. Warum? Um die Polemik zu boostern?
Die feine englische Art ist's jedenfalls nicht.

Gruß
Matthias
Hallo Mathias,
an konstruktiver Kritik bin ich stehts interessiert, deswegen freue ich mich über deinen Beitrag. Dann versuche ich mal zu erläutern wo die von dir angeführen Ausführungen zu finden sind.

Wolfs Beitrag interpretiere ich folgendermaßen:
Wolf hat geschrieben: Was uns ( mich ) aber schon sehr anödet, dass sich wirkich kaum jemand die MÜhe macht, diese ganze Geschichte mal zu hinterfragen. Klingt das wahrscheinlich, dass wir zu blöd sind einen hervorragenden Wandler für die Tesla zu realisieren ? Das ein chinesischer Wandler besser als unserer sein könnte ? Wolf will hier anscheinend wissen, ob es wahrscheinlich ist, dass der Lupine Wandler etwas anderes als hervorragend ist. Desweiteren möchte er wissen ob es wahrscheinlich ist, dass ein chinesicher Wandler besser sein könnter als der von Lupine. Dadurch wird mMn Lupines können einen Wandler zu entwickeln über das eines ganzen Volkes(1,2Mrd. Menschen) gestellt.
Wir entwickeln und produzieren seit mehr als 10 Jahren Elektronik in allen Varianten, Calle hat über 20 jahre Erfahrung im entwickeln von Reglern, Stellern und Wandlern aller Art, vom PCB bis zu allen Ladegeräten.Wir haben eigene Ballast für Gasentladungtslampen entwickelt und produziert, haben Wandler für Wilma und Betty im Griff und bei einem Tesla Wandler sollen wir 4 Watt im Gehäuse verbraten ? Wer aussser uns kann denn Dinge wie Reservetank, diverse Leuchtprogramme usw. realisieren........ und dann sind wir zu doof , den Wirkungsgrad in den Griff zu bekommen ? Mit diesem Absatz verschut Wolf die zweifel an Lupines können zu beseitigen

Grüsse Wolf
Falls ich da etwas falsches reininterpretiert habe tut es mir leid. Aber so hört sich das ganze nun mal für mich an.

Grüße

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 10:45
von Jöckenbömmel
Hey Leute, nun kühlt mal runter!

Daß Lupine (Wolf) hier nicht übermäßig erfreut reagiert, kann ich völlig nachvollziehen. Ein Wunder, daß er überhaupt so ruhig bleibt.

Im IBC-Forum sind die Herren Katzenliebhaber und Waldwegchaos ausreichend bekannt. Meiner Meinung nach schlittern die aber deutlich am normalen Zelterbedarf vorbei. Trotz der doch recht zahlreichen Fangemeinde. Die Herren erscheinen mir einfach ein wenig - nun sagen wir einfach mal - "ehrsüchtig" und wollen endlich die offizielle "Lupine-Anerkennung" für ihre "Forscherleistungen".

Wer ernsthaft waldzeltet, weiß worauf es ankommt und benötigt "nur" eine funktionierende Leuchte. Wieviel A die Tesla nun zieht ist mir völlig schnurzpiep. Der Akku hält ca. 3h und verbrät damit im Mittel wohl genau 12W.

Bleibt einzig die Frage ob der ökonomische Kinakauf für den Durchschnittsbiker nicht sinnvoller sein kann. Mir stellt sich die Frage nicht. Ich bin versorgt, stolz und zufrieden!

JB

PS: Ausleuchtungsfotos sind auch bei normierter Kameraeinstellung sehr begrenzt interpretierbar. Der Zustand und die Farbe des Untergrundes ergeben immer unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten. Daher verlasse ich mich nur auf die eigenen Augen und vergleiche mit meinen Mitzeltern.

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 10:47
von Salzi
Die Zukunft wird die Wahrheit über die Vergangenheit zeigen !!!


und da steht Lupine drauf !

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 12:40
von pontefix
solid hat geschrieben: Ich bin durchaus bereit für ein Produkt "Made in Germany" mehr zu bezahlen, dann muss es aber auch kompromisslos das beste Produkt auf dem Markt sein. Ganz besonders, wenn das günstigere Produkt gerademal 1/5 des deutschen kostet.
Also du hast die Wahl wie alle: Wähle zwischen einem 100 PS VW Golf für ca. 20.000 eur oder einem 100 PS Dacia Logan für 6.000 eur.
Es gibt dann natürlich noch einige Nutzer aus dem IBC Forum die gerne eine original Tesla hätten und darauf warten bis VW seine Preise dem Dacia Logan anpasst ...

Aber zum Glück gibts ja noch die normalen Nutzer die sich eben den VW Golf kaufen und die anderen die den Dacia wählen und glücklich sind mit dem entsprechenden Produkt und genau wissen wofür sie sich entschieden haben ...

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 13:37
von fabtimspapa
Was bitte schön sind denn das für Vergleiche. :pray:
Ich besitze beide Lampen !
Und ja
-> es gibt einen qualitativen Unterschied
Nur
-> der ist für Laien nicht ! ersichtlich
-> Von der Haptik ist eine 50 Euro DX Lampe fast
gleichwertig
wie eine
Tesla ! :oops:
Und das kann nunmal für Viele der entscheidende Kaufgrund sein.
Nicht jeder hat unermesslich viel Budget um sich mit so hochpreisigen Produkten auszustatten.
Hat man den als weniger bemittelter zeltbewohner keinen Anspruch auf eine helle Beleuchtung?
Ja ja, der liebe Neid. :mrgreen: :clap: :dance:

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 13:58
von pontefix
fabtimspapa hat geschrieben:Was bitte schön sind denn das für Vergleiche. :pray:
Ich besitze beide Lampen !
Und ja
-> es gibt einen qualitativen Unterschied
Nur
-> der ist für Laien nicht ! ersichtlich
-> Von der Haptik ist eine 50 Euro DX Lampe fast
gleichwertig
wie eine
Tesla ! :oops:
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und das ist gut so.
fabtimspapa hat geschrieben: Und das kann nunmal für Viele der entscheidende Kaufgrund sein.
Nicht jeder hat unermesslich viel Budget um sich mit so hochpreisigen Produkten auszustatten.
Hat man den als weniger bemittelter zeltbewohner keinen Anspruch auf eine helle Beleuchtung?
Doch genau das habe ich gesagt: wählt einfach zwischen dem günstigen oder tuereren Produkt und entscheided euch für das was ihr euch leisten wollt, könnt und seid glücklich damit. Diese Kunden stänkern eben nicht dauernd über den Preis rum ... sie wählen einfach und sind sehr zufrieden. Nicht umsonst hat man ein 14 Tage Rückgaberecht ...
fabtimspapa hat geschrieben:Ja ja, der liebe Neid. :mrgreen: :clap: :dance:
Ja in der Tat wenn man sich die IBC Beiträge durchliest spielt das liebe Geld dort immer eine Rolle. Und schau mal es gibt dort tatsächlich Beiträge die fordern das Lupine wirklich den Preis senkt! Wozu denn? Die DX ist doch so viel besser warum nicht dann gleich die DX kaufen?

Viel Schall um Rauch. Die Leistungen sind allen nutzern bekannt, die negativen und positiven Eigenschaften beider Lampen auch. Jeder kann kaufen was er will, möchte und sich auch leisten kann. Oder verzichtet eben auch ganz einfach auf alles ... oder wählt etwas ganz anderes.

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 20.10.2009, 18:10
von TorlangDD
Nachbauten sind eine leidige Diskussion. Klar sind sie billiger, schließlich ist abkupfern nunmal schneller erledigt als allein was zu entwickeln.
Über die Lohnkosten in Deutschland und China brauchen wir nicht zu diskutieren, da können wir deutschen eindeutig nicht konkurrieren. Klar ist schon allein dadurch das fertige Produkt teurer.

Gern wird natürlich der niedrigere Preis genannt. Dabei vergessen die Befürworter, das man dafür auch weniger (oder kein) Zubehör bekommt. Aufrüsten, ein besseres Ladegerät, einen kleineren Notfall-Akku - ohne basteln ist damit nichts. Bei Lupine kein Problem. Ich zitiere:
Wolf hat geschrieben:2: 7.2 V forever !

Alle Lampen und alle Akkus arbeiten immer mit der gleichen
Spannung und auch immer mit den gleichen Steckverbindungen.
Alles seit 1993 ist kompatibel und das bleibt auch so.
Die Leute, die eine derartige Kopie kaufen, haben entweder wirklich kein Geld, wissen es nicht besser oder aber es sind solche Pfennigfuchser, die sich auch erst beim ortsansässigen Fachhändler beraten lassen und dann die Ware im Internet kaufen - und am besten bei Problemen mit der gekauften Ware dann wieder zum ortsansässigen Fachhändler gehen. Nur wird das im Falle von Lupine nicht funktionieren. Was macht der geneigte "Tesla-Kopie-Käufer", wenn man mal einen Kabelbruch hat? Wie siehts aus mit Verlängerungskabeln etc.?

Wen das alles nicht juckt/interessiert, der soll mit der Kopie glücklich werden. Man sollte aber bedenken, ob das alte Sprichwort "Wer billig kauft, kauft zweimal!" nicht auch hier zutreffen könnte. Apropos kaufen: Beim kaufen sollte man ggf. auch an später denken. Der Wiederverkaufswert von "No-Name-Produkten" ist stets geringer als bei Markenprodukten bzw. ist der Wertverlust höher. Das haben auch schon viele (Ver)käufer von asiatischen Automarken mitbekommen. So ist der Anschaffungswert zwar viel niedriger als bei einem vergleichbaren europäischem Auto, allerdings trifft dies auch auf den Wiederverkaufswert zu.

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 06:38
von fabtimspapa
Und schon wieder werden Äpfel mit Birnen verglichen :clap:
Habt ihr vielleicht schon einmal einen Funken an Gedanken daran verschwendet, dass es in unserem Land auch Menschen gibt, die gerne Nachtbiken würden, aber eben nicht die nötigen Geldreserven haben um sich eine hochpreisige Lampe ala Lupine leisten zu können.
Ich denke da speziell an Studenten, Schüler(ohne Mama, Papa, Omabonus), Verkäufer, Friseure ......... (die Liste ließe sich noch ewig fortführen)
Bei letzteren ist das Lohnniveau ja fast schon wie bei Fließbandarbeitern in China oder sonstwo in Niedriglohnländern.
Und eine Zeltlampe ist kein Auto, ein Auto ist kein Fernseher, ein Fernseher ist kein Radio .........
Man sollte schon unterscheiden zwischen essentiellen Grundbedürfnissen wie Wohnung, Essen, Kleidung... und dem
was uns dann noch übrig bleibt.
Und das ist bei vielen Berufen und der explodierenden Mieten (hier mein dankeschön an unsere Regierung, dass sie Anfang der 90èr den sozialen Wohnungsbau abgeschafft haben) nicht gerade viel.
Und das ist letztendlich kaufentscheidend.
Und jetzt lasst uns diese leidige Diskussion beenden und ein Friedenspfeifchen rauchen. :prost
Vielleicht sollten wir mal über den Tellerrand sehen und uns neutral informieren und nicht immer gleich wertend einschreiten.
Das wirkt für viele sehr hochnäsig und herablassend. Lasst uns lieber alle Nachtzelten gehen ,
egal welche Lampe an der Zeltstange hängt. :vic

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 10:32
von KingCAZAL
ich schließe mich deiner meinung an und wolf ist sicher der gleichen meinung. ihm geht es ja nur verständlicherweise gegen den strich, dass technische unwahrheiten über die tesla verbreitet werden. dass es wettbewerb auf dem markt gibt weiss er und das stört ihn nicht sonderlich. dass sich nicht alle eine lupine leisten können weiss wolf und hat auch nichts dagegen. hochnäsig und arrogant ist wolf jedenfalls definitv nicht!

lg
KingCAZAL

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 11:23
von lichtmeister
Die Fakten liegen auf dem Tisch...Die "Beweislast" ist erbracht und meine Schmerzgrenze ist durchaus erfüllt. Das alles sieht dann doch das eine oder andere Mal sehr inszeniert aus um dann doch irgendwie ein Quäntchen Angriffsfläche an Lupine zu finden.

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 11:43
von fabtimspapa
Wer redet denn von Angreifen !?
Bleibt mal locker Leute!
Seht euch doch einmal an, mit welchem Meßequipment im IBC Forum gemessen wurde.
Welche Messungen da jetzt professioneller wirken kann sogar ich als Halb - Laie abwägen.
Etwas weniger Aroganz und "oh was bin ich angepisst" wäre schon angebracht.
Ist ja schon bald peinlich, dass ich zum "elitären Kreis" der Lupinejünger gehöre.

Zitat "Hochmut kommt vor dem Fall" :klug

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 12:01
von lichtmeister
Da bleibe ich doch glatt bei meiner Meinung. 8)

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 12:02
von Matthias
fabtimspapa hat geschrieben:Bleibt mal locker Leute!
Der ist gut.
... besonders im Rahmen eines Befehlssatzes. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Die Posts sind doch locker. Also kommt die Frage: Wen genau sprichst Du an?
Gruß
Matthias

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 12:08
von lichtmeister
Na ganz klar -> die "Elite" :lol:
Die beste Werbung macht man bei/mit der Konkurrenz -> ist nur bei der "Elite" nicht mehr so einfach

Re: Lupine Tesla Nachbau

Verfasst: 21.10.2009, 12:55
von fabtimspapa
Träumt weiter in eurer Seifenblase und lasst euch bloß nicht vom schnöden Fußvolk stören.

Ach ja -> wartet mal den Leuchttest in der Novemberausgabe einer renomierten Zeitschrift ab.

Desweiteren verabschiede ich mich hiermit und wünsche Euch noch baldige Genesung.