Gewicht und Akkudauer

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
t0m
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 28.08.2008, 17:56

Gewicht und Akkudauer

Beitrag von t0m » 07.09.2008, 18:53

nachdem ich mir bald eine Lupine kaufen werde und ich diese auch gerne für einen gemütlichen abendlichen Jogg verwenden möchte (ohne eine Batterieveste tragen zu müssen), wollte ich fragen wie das ist, wenn man den 1.8Ah Akku am Stirnband anbringt. Passabler Komfort oder zu schwer um am Stirnband befestigt zu werden?
Laut Website würde Betty 30min und Wilma 45min mit dem 1.8Ah Akku bei Fernlicht auskommen. Wie lange hält der Akku wenn ich eine der beiden Lampen dimme? Ich weiß nicht, ob ich der einzige bin, der unfähig ist die Rechnung für die Akkudauer (über Ah, V, W) zu machen, aber ein kleines Tool auf der neuen Lupine 2009 Seite, wo man ein Modell mit einem Akku kombinieren kann und dann die Akkudauer herausbekommt wäre vielleicht nicht verkehrt oder?

grüße tom

Benutzeravatar
Moose
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 462
Registriert: 05.12.2005, 22:07
(Lampen-)Ausstattung: Nightmare HP12
Stuby 2005er Cluster + Rücklicht ;-)
Otto
Edison 18°
Wilma m. Upgradekit 750lm
Wilma m. integr. PCS + 920lm
Betty
Tesla
Wohnort: In der schönsten Stadt der Welt
Kontaktdaten:

Re: Gewicht und Akkudauer

Beitrag von Moose » 07.09.2008, 22:50

Moin Tom,

der 1.8 Ah Akku ist auf dem Kopf fast nicht spürbar, jedoch mag der Kleine die großen Spitzen nicht so gerne, also lieber mit der kleinen Wilma das Ding befeuern. Wenn Du die 3-Stufen-Dimmung noch so umstellst, dass als erstes die 1 Watt (oder besser 0,xxxWatt) gleich beim Einschalten angeht, also nicht auf Höchstleistung, dann geht der Akku noch viel viel länger!

Wegen dem Tool:
Bisschen besser in Physik aufgepasst.....

Gruß
Moose
Bild

t0m
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 28.08.2008, 17:56

Re: Gewicht und Akkudauer

Beitrag von t0m » 08.09.2008, 07:56

vielen Dank für die Antwort Moose!
Tja wegen der Akkudauer habe ich bereits das hier gefunden: http://www.akkukonfigurator.de/akku-kon ... chner.aspx :dance:
aber mit wieviel Volt brennen Wilma und Betty eigentlich?

Bartenwal
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 210
Registriert: 09.12.2005, 17:25
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 2005 -> verkauft 2008
Edison 18° 2006 -> verkauft 2007
Betty PCS 7.1 2007
Wilma 15W / PCS 7.1 2008
Wohnort: Böblingen

Re: Gewicht und Akkudauer

Beitrag von Bartenwal » 08.09.2008, 22:16

Hallo,
laut Aussage von Stefan? wird der Strom gepulst dem Akku entnommen. Bei der Betty mit 22W fliessen dann nicht 22W/7,2V = 3A sondern deutlich höhere Ströme (Faktor 2?). Die kleinen Akkus gehen dann schnell in Knie. Auch die Spannung in der Lampe ist nicht unbedingt 7,2V, z.B. wurde die Edison mit 6000V gezündet und brannte dann mit 60 V. Aber das alles spielt für die Berechnung der Brenndauer keine Rolle. Für die Akkuentladung, rechne einfach wie im folgenden Beispiel:
Akku 7,5 Ah (Ampere Stunden) multipliziert mit 7,2 Volt ergibt 54 Wh (Wattstunden)
54 Wh dividiert durch die Lampenleistung, z.B. 22W ergibt 2,45h (2,45 Stunden = 147 Minuten).

Grüße,
Bartenwal
Veloträumer

Spätzlbiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 52
Registriert: 02.12.2005, 16:45
Wohnort: Esslingen BaWü; Lampen: Wilma 15 W + Betty Cree

Re: Gewicht und Akkudauer

Beitrag von Spätzlbiker » 09.09.2008, 08:22

Hallo Tom,
kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kombination Wilma + 1,8 Ah-Akku am Stirnband wirklich gut ist. Der Akku ist keinesfalls zu schwer. Benutze die Wilma auf kleinster Stufe häufig zum Lesen (fast schon zu hell dafür!!). Habe die Stunden noch nicht gezählt, aber subjektiv dauert es wirklich lange, bis der Akku wieder leer ist. Auch zum Joggen funktioniert die Kombination einwandfrei.
Grüßle, Oliver

Antworten