Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Libtech
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2008, 11:53

Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von Libtech » 21.08.2008, 12:17

Hallo Gemeinde,

will mir eine Wilma zulegen. Die Frage ist: Die ganz neue Wilma mit integriertem PCS oder die mit freiliegendem PCS?
Was meint ihr, was sind die Vor- und Nachteile? Ich weiß, die Geschmäcker sind verschieden. Möchte mir hier ein Bild darüber machen. Ist zwar nur bisher alles theoretisch, da sie ja noch nicht so auf dem Markt ist ...

Vorteil: Kein zusätzliches Gefummel
Nachteil: Man muss die Hand vom Lenker nehmen
Statusanzeige nicht einsehbar
Mehr fällt mir nicht ein ... euch?

Werde die Lampe - 50/50 - an Lenker, aber auch am Helm befestigen.

Bisherige Erfahrung im Nachtbiken:
1x mit ausgeliehener Betty eine sehr anspruchvolle Trailtour gemacht. War am Lenker montiert, und ich fand's eigentlich gut :D


Gruß
Libtech

Benutzeravatar
KingCAZAL
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 31.07.2007, 13:42
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von KingCAZAL » 22.08.2008, 11:51

Also für mich ergeben sich persönlich nur Vorteile wenn ich zumindest den Schalter extern in der Nähe vom Daumen habe. Ich nutze die Wilma ausschließlich an der Zeltstange und schalte sehr of hin und her zwischen Fern- und Normallicht. Wo das PCS ist, ist mir Wurscht, aber der Schalter MUSS separat sein!

LG
KingCAZAL

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von Schubdüse » 22.08.2008, 12:13

Wenn du mit Lampe am Helm fährst dann integriert.

Mit Lampe an der Stange:
1. auf der Straße----> integriert
2. im Gelände -----> separat

Ist aber nur meine persönliche Meinung also bitte nicht hauen :pray:
Ständig in Bewegung, es gibt noch viel zu tun in diesem Leben.

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von JSausT » 22.08.2008, 18:06

aber der Schalter MUSS separat sein
GENAU :!:

Libtech
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2008, 11:53

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von Libtech » 22.08.2008, 18:16

Ja, ich fand auch, dass der Schalter (nennt man den nicht PCS?) am Lenker und somit mit Daumen bedienbar recht hilfreich war. Als wir nach langer Trailfahrt ein Stück Straße fuhren habe ich oft hin&her geschaltet. Als Autos kamen schwach gemacht und dann mit der Betty wieder volle Pulle.

Denke im reinen Gelände (Lampe auf Helm) kann/sollte man immer mit voller Leuchtkraft fahren.
Auf der Straße ist es ja einfacher/schneller die Lampe am Lenker zu montieren und man kann somit auch schnell hin&her schalten, da ja der Schalter oben auf dem Lampenkopf sitzt.
Daher mein bisheriges Fazit: Schalter integriert ... :?:

Weitere Meinungen gerne erwünscht!

Benutzeravatar
Moose
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 462
Registriert: 05.12.2005, 22:07
(Lampen-)Ausstattung: Nightmare HP12
Stuby 2005er Cluster + Rücklicht ;-)
Otto
Edison 18°
Wilma m. Upgradekit 750lm
Wilma m. integr. PCS + 920lm
Betty
Tesla
Wohnort: In der schönsten Stadt der Welt
Kontaktdaten:

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von Moose » 22.08.2008, 19:49

Moin,

meine Meinung schreibe ich, wenn ich die Lampe mit dem internen Schalter getestet habe.

Zur Zeit bin ich ziemlich gespalten :roll:

Gruß
Moose
Bild

Benutzeravatar
KingCAZAL
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 31.07.2007, 13:42
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von KingCAZAL » 22.08.2008, 23:43

ich denke es hängt auch stark vom jeweiligen "einsatzort" statt. ich denke leute, die die lampe am helm tragen schalten generell selten hin und her sondern können ja einfach den kopf was wegdrehen wenn jemand geblendet wird.

in meinem fall schalte ich auch auf waldautobahn nachts auf halber leuchtkraft um einfach eine längere laufzeit zu haben. ich glaube ich brauche es nicht zu testen um zu wissen, dass ich nicht damit zurecht komme wenn der schalter am lampenkopf ist. hat mich bei der mirage schon genervt, dass man immer die lampe verstellt wenn man da was umstellt.

@Libtech
PCS ist die elektronic. ein schalter könnte ja wirklich ein reiner druckknopf sein. die elektronik könnte wie gesagt untergebracht sein wo sie möchte. ich brauche den schalter separat.

lg
KingCAZAL

Benutzeravatar
kali
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 30
Registriert: 29.07.2008, 18:58
(Lampen-)Ausstattung: Betty+Wilma 7
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von kali » 23.08.2008, 05:20

nutze die Betty eigentlich immer am Helm und finde die Lösung mit dem PCS eigentlich ganz komfortabel. In den Rennen schalte ich nachts auf "Ablendlicht" und das ist bei ca.16W voll ausreichend und verlängert die Akkulaufzeit enorm. Zeit für einen kurzen Handgiff zum umschalten auf Fern- oder Notlicht ist eigentlich immer. Ein integriertes PCS wäre auch kein Beinruch, ist halt etwas ungewohnt weil man etwas höher greifen muss.......

Benutzeravatar
KingCAZAL
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 31.07.2007, 13:42
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von KingCAZAL » 23.08.2008, 07:51

zu, glück gibt es ja beide versionen und ich hoffe, dass das noch so bleibt :wink:

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von JSausT » 23.08.2008, 12:56

Also ich denke, ideal wäre ein drahtloser Schalter, dann könnte man auch bei einer Helmlampe den Schalter an der Zeltstange in Daumennähe haben um ggf. auf- bzw. abzublenden.
Den könnte man ja, wenn man mag, auch am Lampenkopf befestigen (z.B. ähnlich wie im Peppi).

Gruß Jörg

RobertG
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 23
Registriert: 21.11.2007, 23:25

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von RobertG » 23.08.2008, 13:35

Also ganz ehrlich:

Ich glaube im Endeffekt ist es völlig egal, wo das PCS bzw. der Schalter sitzt. Wenn man die Lampe am Helm hat (wie es im schwierigen Gelände notwendig ist) ist wohl der integrierte Schalter praktischer. An der Lenkstange vielleicht der separate Schalter. Aber ganz ehrlich: wenn die Strecke so anspruchsvoll ist, daß man nicht mehr zum Lampenkopf auf der Stange greifen kann, um umzuschalten, fährt man ja eh volle Leistung.

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von DILBERT » 23.08.2008, 18:29

seitdem ich ein Peppi nutze(Danke, JSausT), kann ich gut mit dem getrennten PCS leben, der Schalter ist an der Zeltstange da, wo er hingehört. Allerdings bietet die Wilma mit integriertem PCS/Schalter die Möglichkeit, eine Handlampe zu basteln, leider bekommt man ja bei Lupine keine Taschenlampe auf Basis der Wilma, obwohl die meine Standarddienstlampe werden würde....

Benutzeravatar
KingCAZAL
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 31.07.2007, 13:42
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von KingCAZAL » 23.08.2008, 19:20

JSausT hat geschrieben:Also ich denke, ideal wäre ein drahtloser Schalter, dann könnte man auch bei einer Helmlampe den Schalter an der Zeltstange in Daumennähe haben um ggf. auf- bzw. abzublenden.
Den könnte man ja, wenn man mag, auch am Lampenkopf befestigen (z.B. ähnlich wie im Peppi).

Gruß Jörg
genau die gleiche idee ist mir vorhin beim kacken gekommen :D

das wäre ja mal das allergeilste. per bluetooth oder so.

lg
KingCAZAL

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von Schubdüse » 24.08.2008, 00:37

DILBERT hat geschrieben:seitdem ich ein Peppi nutze(Danke, JSausT), kann ich gut mit dem getrennten PCS leben, der Schalter ist an der Zeltstange da, wo er hingehört. Allerdings bietet die Wilma mit integriertem PCS/Schalter die Möglichkeit, eine Handlampe zu basteln, leider bekommt man ja bei Lupine keine Taschenlampe auf Basis der Wilma, obwohl die meine Standarddienstlampe werden würde....
Irgendwo hier im Forum schwirrt ein Bild einer Taschenlampen Wilma rum. War ein eigens von Lupine hergestellter Prototyp und sah sehr geil aus 8)
Ging aber leider nicht in Serie.

Das mit Funk-PCS wurde auch schon ausreichend in anderen Threads durchgekaut.
Wurde aber als zu kompliziert und zu anfällig "ad akta" gelegt.
Ständig in Bewegung, es gibt noch viel zu tun in diesem Leben.

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Integrierter PCS: Vor- und Nachteile

Beitrag von DILBERT » 24.08.2008, 10:54

genau diesen Prototypen wollte ich haben, aber leider null Chance.........
Also basteln.
K.

Antworten