Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
Alien
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 20.06.2008, 17:07
(Lampen-)Ausstattung: subinopi P99D, subinopi X7, subinopi SX14, 2x Lupine Betty 12, subinopi Tail Light

Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Beitrag von Alien » 25.06.2008, 18:24

Hallo,

neulich in meinem Bike- Keller habe ich ein bedenkliches Phenomen entdeckt.

Ich habe an meinem Bike geschraubt und dabei Radio gehört, als mir einviel, ich muss ja noch meinen Micro Accu laden.

(Lupine hatte mir seiner Zeit einen solchen Akku geschenkt *freu*) Der Akku war noch ein drittel voll und ich dachte mir so,
du kannst ihn ja mit der Betty erst mal leer machen und dann wieder laden. Das trainiert den neuen Akku doch auch gleich.

Gesagt getan. Was ich dann erlebte macht mich wirklich nachdenklich.

So wie ich die Betty einschalte, fängt das Radio unerträglich laut an zu brummen. Mach ich die Betty wieder aus, ist auch das brummen weg.

Ich muss schon völlig aus dem Raum raus gehen damit das Radio nicht mehr brummt.

Nun tragen wir ja, oder zumindest die meisten, die Betty direkt am Kopf.
Ich komme daher nicht umhin mal zu fragen, ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit da sie unheimlich stark strahlt?
Womit ich nit den Lichtstrahl meine! Aber wenn das Radio dermaßen gestöhrt wird finde ich das bedenklich.

Weis jemand da was drüber probier es doch auch mal aus und gebt mal eure Erfahrungen ab.

Danke und Gruß

ALIEN
Light hardt, work later

Benutzeravatar
KingCAZAL
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 31.07.2007, 13:42
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Beitrag von KingCAZAL » 22.08.2008, 13:22

Bei mir war das so, dass mein kleiner Sigma Tacho regelrecht einfrierte wenn ich die Wilma einschalte. Wenn ich also 20km/h fuhr und dann das Licht angeknipst habe blieb das Display genauso wie es zu dem Zeitpunkt anzeigte. Geschwindigkeit frierte ein und auch alle anderen Angaben.

Gesundheitliche Probleme habe ich bis jetzt keine festgestellt und mit ein bisschen Glück zertrümmert es ja vielleicht die Nierensteine :lol:

LG
KingCAZAL

Benutzeravatar
Moose
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 462
Registriert: 05.12.2005, 22:07
(Lampen-)Ausstattung: Nightmare HP12
Stuby 2005er Cluster + Rücklicht ;-)
Otto
Edison 18°
Wilma m. Upgradekit 750lm
Wilma m. integr. PCS + 920lm
Betty
Tesla
Wohnort: In der schönsten Stadt der Welt
Kontaktdaten:

Re: Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Beitrag von Moose » 22.08.2008, 13:35

Moin Alien,

da mache ich mir keine Gedanken.
Wenn ich hier im Büro den Tischlüfter anstelle, bleiben die TFT´s in ca. 1,5m Entfernung kurz stehen.
Beim Eingang eines Anrufes oder einer SMS auf dem Mobiltelefon knarzen die Lautsprecher.
Radio, Mobilfunk, Mikrowellen, WLAN, Bluetooth, GPS, SAT, DBD-T und was weiß ich nicht noch alles, sind doch sicherlich schlimmer als die Betty.

Zum Tacho: Das habe ich nur mit der Edison, mit der Betty/Wilma und Konsorten funktioniert der Sigma BC 2006 MHR DTS einwandfrei.
In diesem Zusammenhang: Auf der letzten Deutschlandrundfahrt musste ich feststellen, dass der Tacho um Frankfurt/Main nicht, bzw. nur teilweise funktionierte! Erdstrahlung? Einschränkungen vom großen Flughafen? Keine Ahnung....

Gruß
Moose
Bild

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Re: Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Beitrag von Schubdüse » 22.08.2008, 13:55

Beim Dimmen meiner Wilma beschleunigt mein Puls automatisch auf 175 8)

Ist euch folgendes auch schon aufgefallen:

Man fährt Nachts, es regnet und die Regentropfen erscheinen im Scheinwerferlicht als "Linien" _________.
Sobald ich meine Wilma dimme werden aber aus den durchgehenden Linien auf einmal gestrichelte Linien _ _ _ _ _ _ _
Die Länge der Striche ändert sich mit dem Grad der Dimmung :idea:
Ist kein Witz!
Achtet mal drauf beim nächsten Regen.
Ständig in Bewegung, es gibt noch viel zu tun in diesem Leben.

Benutzeravatar
KingCAZAL
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 31.07.2007, 13:42
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Beitrag von KingCAZAL » 22.08.2008, 14:21

kann ja nur bedeuten, dass das licht nicht konstant ist sondern gepulst.................

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Ist die Betty eine Gefahr für die Gesundheit?

Beitrag von JSausT » 22.08.2008, 18:05

Nun ja, die Dimmung erfolgt ja wohl über Pulsweitenmodulation, das würde den Effekt erklären.

Gruß Jörg

Antworten