Die Vollfettpackung

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Beitrag von Schubdüse » 10.10.2007, 16:12

Klingt jetzt wahrscheinlich etwas abgehoben wenn ich das sage.... aber ich bin der Meinung das die Betty zwar sehr Hell ist (und heller als alle anderen Lupines) aber gerade ausreichend Licht für schöne Trailritte bringt.

Ich vermute mal, erst wenn das 2000 Lumen update draußen ist dann bin ich wirklich ZUFRIEDEN. :shock:

Bis dahin fahre ich mit Edison am Lenker und mit Betty am Helm.....

madman
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 110
Registriert: 04.12.2005, 19:09
Wohnort: Marbach, Rheintal Schweiz

Beitrag von madman » 10.10.2007, 19:48

Ich vermute mal du wirst nie zufrieden sein. Ich denke eher das es eine Kopfsache ist mit wie viel man zufrieden ist.

Manche empfinden eine Mirage schon als sehr hell, andere "brauchen" einen 35W-Hid Flakscheinwerfer.

Mir genügt die Nightmare für eine optimale Ausleuchtung bei jeder Geschwindigkeit und ich bin garantiert net der langsamste.

Benutzeravatar
Iron-Simon
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 13
Registriert: 05.12.2006, 11:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Iron-Simon » 11.10.2007, 11:24

Wieviel Lumen müsste den der nächste Update bringen, damit man es auch als deutliche Verbesserung 'im Auge' noch wahr nimmt? Reichen da 2000 oder müssen gar mehr als 2500 Lumen von den LEDs der Betty abgepetzt werden, damit es den AHA Effekt gibt?
Wenn ich so Wilma mit Betty vergleiche (also gut 800 gegen 1400 Lumen), so könnte ich mir vorstellen, dass es sogar erst bei 3000 Lumen richtig interessant wird.

@Wolf / Stefan: Darf ich schonmal auf meinen Weihnachtswunschzettel den 3000 Lumen update - chip vermerken oder soll ich diesen besser auf den Ostern-2008-Zettel vermerken :wink:

Diamant
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 14.02.2007, 18:09

Beitrag von Diamant » 11.10.2007, 12:07

man muss auch bedenken, dass mit steigender helligkeit das auge die pupille schliesst, und dann der effekt kaum wahrehmbar wird.
vielleicht sollte man einfach vor jeder fahrt ein paar pupillenerweiternte augentropfen nehmen :shock:

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von flyingcubic » 11.10.2007, 12:08

gut ding will weile haben 8)

geduld jungs

ok fällt mir auch schwer

aber die led entwiklung geht schon schnell genug

Marco
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 18
Registriert: 12.09.2007, 22:10

Beitrag von Marco » 11.10.2007, 14:01

Wollt Ihr die Mitbewerber nun noch mehr unter Druck
setzen - mit diesen Lumen Werten?

Für mich als Straßenzelter reichen Nightmare oder Wilma aus.
Wäre toll, wenn neue LED´s auch längere Akkulaufzeiten brächten.

Frage an die Waldzelter: Wieviel Licht bei welcher Ausleuchtung
wäre denn so das Optimum?

Benutzeravatar
Samoth
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 187
Registriert: 30.09.2007, 12:39
(Lampen-)Ausstattung: Betty
Wilma
Piko
Penta

Beitrag von Samoth » 11.10.2007, 14:10

Hehe... was denn bei euch los? Da haben sie schon die Betty-999-Euro-Lampe im Zelt hängen und dann warten sie schon aufs Upgrade?! %-)

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 11.10.2007, 15:09

also, ich gehöre nicht zur Fraktion der "immerdasneuestehabenmüssen", ich fahre mit der Wilma, und die reicht mir. Allerdings bedeutet das ja nicht, daß mir die Lampe für immer reicht, ein erneutes Update in ein,zwei Jahren wäre schon okay.
Das Update der Wilma alt auf neu ist übrigens deutlich zu sehen...
K.

Spätzlbiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 52
Registriert: 02.12.2005, 16:45
Wohnort: Esslingen BaWü; Lampen: Wilma 15 W + Betty Cree

Beitrag von Spätzlbiker » 11.10.2007, 15:39

Das Ganze nennt man "Bazillus lupinokokkus volens", zu Deutsch die "Lichtsucht", unheilbar und sich permanent verschlimmernd! Ganz am Ende droht der (helle!!) Wahn! 8)

Benutzeravatar
Iron-Simon
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 13
Registriert: 05.12.2006, 11:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Iron-Simon » 11.10.2007, 15:58

Ich bekenne mich zu meinem "Bazillus lupinokokkus volens" :roll:
Wie wäre es mit einer Selbsthilfegruppe, ggf. hier im Forum :oops: :?:

Aber mal so am Rande: Wenn mit den 22 Watt auch mehr Lumen aus der Laterne rausgedrückt werden, dann ergibt sich natürlich auch bei z.B. 1 Watt ein helleres Licht. Ergo, die Lampe könnte sparsamer betrieben werden, die Akkus könnten ggf. noch kleiner werden.
Und falls man doch mal (irgendwann) 3000 Lumen auf dem Trail abrufen müsste, dann hätte man diese an der Zeltstange.
Ist wie mit einem 400PS Auto. Zum normalen Fahren reichen 100 PS voll aus, aber geil ist es schon ab und an dann richtig die Sau galoppieren zu lassen, wenn es passt.

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Beitrag von Schubdüse » 11.10.2007, 23:57

Diamant hat geschrieben:man muss auch bedenken, dass mit steigender helligkeit das auge die pupille schliesst, und dann der effekt kaum wahrehmbar wird.
vielleicht sollte man einfach vor jeder fahrt ein paar pupillenerweiternte augentropfen nehmen :shock:
Es würde schon vollkommen ausreichen den Scheinwerfer in die richtige Richtung zu drehen !!!
Zur Erinnerung:
Der helle Fleck gehört auf die Straße und NICHT ins Gesicht !!! :wink:

Samoth hat geschrieben:Hehe... was denn bei euch los? Da haben sie schon die Betty-999-Euro-Lampe im Zelt hängen und dann warten sie schon aufs Upgrade?! %-)
OK. Ich sollte eventuell erwähnen das ich:

1. deutlich Kurzsichtig bin (was ich natürlich mit Brille korrigiere)
2. mit einer deutlichen Farbsehschwäche zu kämpfen habe
3. eine Nachtsehschwäche habe

Alles zusammen genommen erscheinen die 1400 Lumen der Betty leider nur als "ausreichend" um Spaß auf den Trails zu haben.

Rob
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 25.10.2006, 15:04

Beitrag von Rob » 12.10.2007, 09:40

Was habt denn ihr für Trails in Hannover, dass die Betty dort nicht reicht?

Ich rocke Alpenpfade mit ner Nightmare und habe Heidenspaß.

OK, meine Fahrkünste sind sicher nicht das Maß der Dinge. Statt dessen kannst du auch mal zur Seite der Innsbrucker Vertriders schauen. Die haben mit ner Nightmare nachts neue Standards bei Befahrbarkeiten gesetzt.

Natürlich ist mehr Licht immer besser. Deswegen kommt demnächst auch die Wilma 8 auf den Helm. Heller sollte es aber nicht sein, sonst wird es unromantisch 8)

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Beitrag von Schubdüse » 12.10.2007, 10:34

Nun, ich bike im bzw. auf dem Weserbergland. Klar nicht mit den Alpen zu vergleichen aber auch hier gibts schöne, lange und anspruchsvolle trails.

Und wie ich schon sagte bin ich rein "sehtechnisch" schon etwas "benachteiligt", außerdem gehts mir nicht darum neue "möglichst-Dunkel-fahr-trail-rekorde" aufzustellen, dafür kaufe ich mir keine XXX€ Lupine. Da würde es auch eine Billigst Batterielampe tun.

Ich will Nachts einfach nur viel sehen, wenn ich am biken bin.

PeterO
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 48
Registriert: 02.12.2005, 13:00
Wohnort: Offenbach /Main

Beitrag von PeterO » 12.10.2007, 11:23

Wo ist das Ende der Fahnenstange: mit einer Lampe soviel Licht zu haben wie tagsüber, wenn die Sonne scheint?
Da ist's dann aber einfacher gleich am Tag zu fahren :wink:
Mehr Licht ist mit mehr Leistung auch jetzt schon zu haben. Vielleicht mit einer Betty Plus mit 14 LED...
Wäre die Entwicklung zu weniger Energieverbrauch nicht sinnvoller? Vor allem mit weniger Abwärme. Die volle Leistung bringt die Betty ja doch leider nur gut gekühlt.
Gruß

Peter

Benutzeravatar
Samoth
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 187
Registriert: 30.09.2007, 12:39
(Lampen-)Ausstattung: Betty
Wilma
Piko
Penta

Beitrag von Samoth » 12.10.2007, 13:13

Nur schaffen es manche nicht, tagsüber bzw. solang es hell ist zu biken. Ich habe hier eigentlich um 17h Schluss, aber dann und wann ist Besprechung, man schaut sich dann noch bisschen im Netz um und und wenn ich mich wirklich beeile ist es auch 18h bis ich auf dem Bike sitze. Ich fahre so ca. 2h und dann ist es hier unten schon um 1930h/2000h zu finster zum Lichtlosen biken.

Dann warte ich lieber bis es dämmert und fahre dann mit der Lupine los. Ich mag einfach das Ambiente, wenn man ins weit entfernte Dunkel hineinfährt und es vor einem nur weiß ist. Oder die Schattenspiele im Wald, wenn man den Lenker hin und her bewegt.

Dabei ist mir gerade eine gute Idee für ein Photo gekommen... :-)

btw. Ich fahre seit letzter Woche Wilma 6 und bin schon sehr beeindruckt von der Lampe.

@Schubdüse
Wie meinst du >>außerdem gehts mir nicht darum neue "möglichst-Dunkel-fahr-trail-rekorde" aufzustellen, dafür kaufe ich mir keine XXX€ Lupine. Da würde es auch eine Billigst Batterielampe tun. <<

Würde es GERADE dazu nicht eine Lupine brauchen?

Antworten