Warum ne Lupine

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Wolf, Stefan

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von Matthias » 05.12.2008, 23:26

devil77 hat geschrieben:"warum ne Lupine?"

-nicht wegen den ca. 1600€ die ich bisher für Drogen (Wilma, Betty, Telsa) ausgegeben habe (das geht woanders billiger)
-nicht unbedingt, aber ausschließlich!, wegen der Lichtleistung der einzelnen Lampen, welche bei mir "Eichhönrchenbrenner" oder Eichhörnchensolarium" heißen

Man könnte viele Gründe aufführen, ABER erst im Falle eines Service weiß man endgültig warum man sich für Lupine entschieden hat und genießt erst recht jede Minute mit seiner Lampe! Ich sage das, weil ich gerade meine neue Tesla (nach defekt) mit einer kleinen Zugabe bekommen habe. Das habe ich so bisher in noch keiner Firma erleben dürfen. Und so was schweißt an eine Firma und man kann auch mit keinem gutem Gewissen mehr etwas anderes Empfehlen.
Weiter so!!
@devil77
Das klingt gut und bringt es auf den Punkt!

Als ich vor drei Jahren hier mit einer Edi 10 und dem LED-Cluster einstieg, gabs zunächst einen mächtigen "Kaufkater", aber sonst kein wirklich schlechtes Gefühl. Inzwischen ist der Kater abgehauen (wie bei allen vernünftigen Weichenstellungen im Leben). Das Gefühl ist richtig gut geworden und bis heute geblieben.

Der Lichtbaukasten hat sich über die Jahre auf ca. 6 Lampenköpfe, 7 Akkus, 3 Ladegeräte und diverse Zusatzteile ausbalanciert. Eine Art persönlicher Wohlfühlevel. Alles ist regelmäßig in Benutzung. Und der Service? Ja. Einmal gebraucht (Otto-LED) und nichts nachteiliges zu berichten, d.h.: einfach super!

Neue und echte Freiräume bei Nacht wurden geschaffen: egal ob "Biken", Laufen, Camping, Basteln, Fotografieren, Familienwanderungen oder was weiß ich was ... das was Lupine schon am Anfang sagte, ist kein hohler Slogan: "Viele Aktivitäten des Tages weit in die Dunkelheit zu verlegen, Erlebnisse die nur in der Gruppe richtig Spass machen oder einsame Stunden voller Ruhe und Flutlicht mit Leben zu erfüllen."

Danke & Gruß, Matthias

BlackAvant
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2009, 21:26
(Lampen-)Ausstattung: Tesla, hoffentlich bald
Wohnort: München

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von BlackAvant » 10.03.2009, 22:41

Hallo zusammen,

ich habe heute meine Tesla ausgepackt und nun weiss ich genau, warum die Lupine etwas teurer ist als die Konkurrenten.
Das stabile Gehäuse, der stabile Halter, das Super-Licht kein Vergleich.
Auch die Verarbeitung der Kabel und Stecker wirkt qualitativ viel besser als bei anderen Anbietern.
Mal schauen, was der Dauertest ergibt, aber das erste Gefühl ist einfach 'SUPER'!

Hoffentlich brauche ich den hier viel gelobten Service gar nicht,
was ich bisher gesehen habe, wirkt zumindest so :D .

Gruß vom
schwarzen Avant

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von JSausT » 11.03.2009, 09:12

Hoffentlich brauche ich den hier viel gelobten Service gar nicht,
Das ist genau der Punkt. Der Service wird hier so oft gelobt, daß man fast vergißt, daß viele Lupinisten (wahrscheinlich die meisten) den Service noch nie benötigt haben.
Ich warte jedenfalls schon seit Jahren auf meine erste Erfahrung mit dem Lupine-Service, aber meine Wilma will einfach nicht zurück ins Fränkische :D
Stattdessen leuchtet sie einfach nur zuverlässig in die Dunkelheit hinein.
Ich hoffe das bleibt auch so, aber es ist natürlich schön, zu wissen, das im Falle eines Falles der Lupine Service greift.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von DILBERT » 11.03.2009, 16:41

Glückspilz!!!!!!!!
Die Wilma meiner Tochter macht gerade eine kurze Dienstreise nach Franken.......

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von JSausT » 11.03.2009, 19:38

Ist es Glück, oder doch eher die herausragende Qualität der Wilma?
Stell mich doch hier nicht als Ausnahme hin, als ob alle anderen Camper ihre Lampen immer einschicken würden.
Das wäre doch auch mal eine Umfrage wert.
Wer mußte schon mal seine Lampe einschicken, bzw. wieviele von wieviel Lampen mußten eingeschickt werden?

Gruß Jörg

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von hoppepit » 11.03.2009, 20:02

JSausT hat geschrieben:Wer mußte schon mal seine Lampe einschicken, bzw. wieviele von wieviel Lampen mußten eingeschickt werden?
0 von 3!
Ist doch eine gute Quote, oder ?! :D
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von DILBERT » 11.03.2009, 20:27

3 von 9..........

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1801
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von microbat » 11.03.2009, 20:55

1:8

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von FHS » 11.03.2009, 21:44

Die Antworten hier können doch gar nicht repräsentativ sein :klug
Viele sind doch genau wegen irgendwelchen Problemen hier im Forum. Ich behaupte mal, dass die große Masse der Normal-Kunden das Forum gar nicht kennt, solange alles funktioniert - übrigens Leuchte 1 von 3 und Akku 1 von 3.
Gruß, Frank Bild

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1801
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von microbat » 11.03.2009, 22:05

si claro FHS
- und einen wichtigen Anhaltspunkt ließen wir auch außen vor -> die ZEIT.
1:8 in 9 Jahren bei sehr intesiver Nutzung .... aber repräsentativer wird´s trotzdem nicht ... :wink:

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

... wieviele Lampen mußten eingeschickt werden

Beitrag von Matthias » 11.03.2009, 22:09

Zeitraum: seit 2005
  • Lampen: 1:7 bei derzeit noch 6 im Bestand
  • Akkus: 0:8 bei derzeit noch 7 im Bestand
  • Sonstiges/Zubehör: 0
Damit führt microbat nach Punkten?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1801
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von microbat » 11.03.2009, 22:21

... mein Fax ist stärker als dein Handy ... :wall:

von den 8 hab´ich noch 6
- Akkus zähl ich nicht wirklich - müßten ca. 7 sein und die Teile sind irgendwann verschlissen ...
- mit den 4 Ladern gab´s auch keine Probleme ...
- und was soll an einen Peppi schon kaputt gehen ? ...
- Kabel / Kupplungen / Gummis / Leuchtmittel usw. sind Verbrauchsteile ...

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von JSausT » 12.03.2009, 07:09

Mit 0 von 2 kann ich ja kaum mithalten :)
1 Akku war steinalt (NiCd glaub ich war das), da hätte Service auch nichts mehr bewirkt.
Der Rest ohne Probleme.
Ob das hier repräsentativ ist ist mir egal, ich wollte ja nur bei dem ganzem Gelobhudel auf den Service mal darauf hinweisen, das Lupinesachen oft auch einfach ohne Service funktionieren :!:
So wie es sich gehört.

Gruß Jörg

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von Matthias » 12.03.2009, 20:17

JSausT hat geschrieben:... das Lupinesachen oft auch einfach ohne Service funktionieren :!:
So wie es sich gehört.
Absolute Zustimmung. Das ganze soll Spaß machen, ohne dabei zum Lachen in den Keller gehen zu müssen.

Die Lampenköpfe sind solide, edel und zuverlässig. Der Peppie ist es. Ebenso das Upgrade-Kit für die alte Wilma. Punkt. Punkt. Punkt.
Und klar, ein Akku altert - selbst ein mehrere hundert Euro teurer, charger-one-gepflegter, Li-Ion Flaschengeist: er tut es in Würde.

Das einzige was so gar nicht angehen möchte, scheint das hauseigene Rücklicht zu sein.
Aber das, ist eine ganz andere Geschichte...
:)

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1801
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Warum ne Lupine

Beitrag von microbat » 12.03.2009, 20:39

Hallo,
als ich anno dunnemal die erste Lupine erstand (eine BayLu als Einstiegs-zuckerli) runzelte ich schon die Stirn - ob des Preises - der Händler ging mit mir in seine Umkleide, welche eine Deckenhöhe von geschätzten 8 Metern hatte und blendete mal kurz die ortsansässigen Spinnen ... seit dem hab´ich meinen Spass mit den Lupine Lampen und jedes mal wenn ich mir eine Neuentwicklung leiste ist es wieder da - das "aha" Erlebniss - manche Dinge sind eben unbezahlbar.
Ein Licht - Junkie :spider

Antworten