Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Diskussionen rund um Lupine

Moderatoren: Stefan, Wolf

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 02.02.2024, 16:09

Hi Herr Restmagnetismus :D

I see you!

Du hast ein paar Positionen aufgeführt...,
als "Fan" und Besitzer der SL AF, allerdings auch der SL AX und SL MiniMax AF,
was mir zu Deinen Ausführungen in den Sinn kam:

- Strahl nach Oben (Nebel), das ist bei der SL Mini Max gegeben, ebenso bei der SL AX.
Vermutlich ist der Grund dafür die Position der LEDs oben in der Lampe. Einfallswinkel, Ausfallswinkel und so.

- Die Isolierung der beiden Adern hört vor der Kabeltülle auf? Das darf nicht sein! Dann fehlen da ja wohl 10, 15 mm. Entweder es wurde am Kabel gezogen, oder es nicht richtig eingebaut, telefoniere mal mit LUPINE:

- Das Leuchtbild der SL MiniMax ist schon sehr sehr nahe an dem der SL AF, wenn man sich auf die "Ruhe" vor einem bezieht. Insbesondere im Vergleich SL AX vs. SL AF. Aber es ist nun mal keine Linse, sondern es sind viele kleine Spiegelchen.

- Das Leuchtbild der SL MiniMax startet erheblich breiter, siehe deine angemerkten 180 Grad, als das der SL AF, deren "Lichtteppich" sich erst ein grosses Stück weiter vorne, dann so eindrucksvoll ausbreitet. Hinsichtlich Kurvenfahrten ist die SL MiniMax doch klar und deutlich besser als die SL AF.

- Der Unterschied in den Leuchtstufen, Angabe vs. Wirkung, ist wie bei allen anderen LED Lampen sehr gering. Ich nutze diese "Spareinstellung" nie, dafür gibts ja gute LUPINE Akkus. Siehe noch Bemerkung am Ende, App 3.0!

So zu dem was "generell" um Deine ganzen Anmerkungen kreist: Linse vs. Flächenreflektoren.

Im KFZ-Bereich findet man bei aktuellen, hochwertigen Scheinwerfersystemen die Linsentechnik auch nicht mehr.
Denn, vermutlich auch das was Du Dir wünscht, das ist mit einer Linse einfach nicht zu realisieren.
Ein wirklich präzise zugeschnittenes Leuchtbild, nach individuellem Bedarf, das ist mit einer Linse wohl nicht drin.

Bei einer Lampe für das Fahrrad kommt dann wohl noch die Größe, der mögliche Platz, Gewicht, etc., dazu.
Wer auch immer so etwas noch umsetzen möchte, müsste dann wohl entweder/und noch LEDs hinzufügen, an andere Plätzen positionieren, Lampe länger/tiefer bauen, usw..
Wohl in diesem Bereich nicht zu realisieren. Irgendwie muss man die vielen Lichtstrahlen ja im Zaum halten, wenn man eine StVZO Zulassung haben möchte um diese Lampe überhaupt verkaufen zu dürfen.

Oder eine Lampe mit vielen Linsen bauen, mit smarter Ansteuerung An/Aus/Dimmen je nach Lage des Bikes, ggf. in Verbindung mit GPS (Kurve).
Und noch weiter weg ist dann die aktuelle Technik im KFZ Bereich, wo jede LED individuell An/Aus geschaltet und per Servo in die gewünschte, notwendige Richtung gelenkt/gerichtet wird.

Vielleicht würden noch kleinere LEDs, noch kleinere Spiegelchen ermöglichen, dazu eine Fertigungspräzision (Positionierung) wie im Satelittenbau, dann käme LUPINE dem Ideal wohl noch näher.

Sicherlich könnte man so etwas auch heute schon bauen. Mit externer Steuerung. Größe, Gewicht, Stromverbrauch mal unbeachtet gelassen, wer bezahlt eine Fahrradlampe für vielleicht 2.000 €? Wo 90% am Markt keine 100 € ausgeben.

- Und beim "Bewerten" des Lichts der SL MiniMax AF zum jetzigen Zeitpunkt noch im Sinn haben, dass, solltest Du mit der App 3.0 eine Einstellung vorgenommen haben, die Lampe sich in einem Eco-Modus befindet, also nicht volle Leistung abgibt (wir müssen auf das Update der App warten). Die Angaben jetzt auf der App trügen, bzw. sind falsch. Abhilfe zur Zeit: Zurücksetzen auf Werkseinstellungen an der Lampe.

Dass Du den Lichtteppich der SL AF toll findest, da bin ich immer bei Dir :D
Jedoch hat die SL AF hinsichtlich Breite des Lichtteppichs unmittelbar vor einem und dem Druck beim Fernlicht definitiv das Nachsehen im Vergleich zur SL MiniMax.
Und Linsentechnik kann Deine Wünsche nie erfüllen. Zumindest nicht im Fahrradbereich.
Die SL MiniMax ist da schon sehr nahe an Deiner Traumlampe.

Grüße Frank

BrunnerM
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 21.10.2022, 10:35

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von BrunnerM » 04.02.2024, 04:45

Bezüglich der Kabeltülle.
Hier hatte ich auch Probleme, das diese locker war, nach Rücksprache mit Lupine (Kabeltülle ist standardmäßig verklebt mit dem Stecker)

Beim Trennen von Akku und Lampe soll laut Lupine nicht am Stecker Tülle gezogen werden sondern am Kabel... ,🙈

Bezüglich der Leuchtstufen:
Unterschied der Stufen im Abblendlicht sind meiner Meinung tatsächlich so minimal das man die vernachlässigen kann.

Mal sehen vl bringt das App Update hier noch eine feinjustage.
Laut Support sollte das Update schon Anfang 2024 verfügbar sein, dem war ni nicht so.
Letzte Auskunft vom 30.01.2024 App ist bis Ende der Woche freigegeben. Bisher ist noch nichts angekommen im AppStore.

Tracki
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 60
Registriert: 26.07.2019, 19:10
(Lampen-)Ausstattung: StVZO Lampe SL MiniMax und C14 Mag, Offroad Helmlampe Blika
Wohnort: Hessen

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Tracki » 05.02.2024, 09:04

Also ich würde ja grundsätzlich niemals am Kabel ziehen, wenn ich einen Stecker abziehen wollte. Daß das dann irgendwann mal abreisst, ist doch eigentlich sonnenklar.

Wahrscheinlich hatte Lupine das so gedacht, daß man schon am Stecker anfassen sollte zum Abziehen, aber daß das Kabel gegen 'unbeabsichtigtes Ziehen' am Kabel zusätzlich nochmal gesichert wäre.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 2001
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von microbat » 05.02.2024, 09:12

microbat hat geschrieben:
04.06.2011, 22:38
Anleitung zum Stecker / Kupplung trennen:
- eine Faust machen, bei der der Daumen nicht in der Faust ist
- Stecker oder Kupplung zwischen dem (gekrümten) Zeigefinger und Daumen halten
- mit der anderen Seite (Kupplung oder Stecker) das gleiche machen
- die "Fäuste" der rechten und linken Hand sind sehr nah beinander (zusammen)
- aus dem Handballen heraus Zugkraft aufbauen
- die Ringfinger und kleinen Finger werden dabei aneiander gedrückt
- Kupplung und Stecker trennen sich - ohne am Kabel zu zerren - auch wenn es nass und matschig ist
- mit etwas Ruhe klappt das auch an etwas unzugänglichen Stellen am Zelt

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 05.02.2024, 09:18

Moof.It hat geschrieben:
02.02.2024, 16:09
- Die Isolierung der beiden Adern hört vor der Kabeltülle auf?
Entweder es wurde am Kabel gezogen, oder es nicht richtig eingebaut, telefoniere mal mit LUPINE:
Millitesla hatte in seinem Beitrag, auf den ich geantwortet hatte, geschrieben, dass die Adern zu sehen sind.
Er hat seinen Beitrag geändert, diesen Umstand wieder gelöscht.

Soweit ich seine Anmerkung damals verstanden hatte, waren die Adern vor der Tülle am Lampenkopf sichtbar.
Deshalb auch meine Empfehlung bei LUPINE anzurufen.

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 05.02.2024, 19:27

microbat hat geschrieben:
04.06.2011, 22:38
Anleitung zum Stecker / Kupplung trennen:
- eine Faust machen, bei der der Daumen nicht in der Faust ist
- Stecker oder Kupplung zwischen dem (gekrümten) Zeigefinger und Daumen halten
- mit der anderen Seite (Kupplung oder Stecker) das gleiche machen
- die "Fäuste" der rechten und linken Hand sind sehr nah beinander (zusammen)
- aus dem Handballen heraus Zugkraft aufbauen
- die Ringfinger und kleinen Finger werden dabei aneiander gedrückt
- Kupplung und Stecker trennen sich - ohne am Kabel zu zerren - auch wenn es nass und matschig ist
- mit etwas Ruhe klappt das auch an etwas unzugänglichen Stellen am Zelt
Bei aller Liebe zu und Fun mit LUPINE!

Wenn man mir bei einer banalen 2-poligen Stecker/Buchse Verbindung so eine „Anleitung“ andienen muss, dann hört es echt auf!

Da lachen ja die Hühner! Geht´s noch?!
Mal schön vormachen, bei Kälte, Nässe, Dunkelheit und ggf. Handschuhen!

Und sollte ein „Ziehen, Zerren am Kabel“ zum Trennen von Buchse/Stecker eine Empfehlung von „höherer Stelle“ sein, dann kann ich nur den Kopf schütteln, das wäre absolut ohne Sach-/Fachverstand!

Ob es bei den tausenden von Lampen und Akkus je Jahr tatsächlich da ein wirkliches Problem gibt, das weiss nur LUPINE selbst.

Hier im Forum, zumindest die paar Jahre die ich überblicken kann, taucht das Problem, dass sich Adern lösen z.B., alle Jahre wieder so gefühlt ein, zwei Male auf.

Wenn das der volle Umfang der Probleme ist, dann so what! Passiert.


Bei meinen mehr als 10 LUPINE Lampen bisher, Equipment und allen Akkus dazu, ist es mir in 7 Jahren einmal passiert.

Und zwar am Stecker des Charger One. Da hat man eh nur die Chance am Kabel zu zerren, da das Kabel nur eine 2-adrige Litze, wie die an FastClick Akkus ist, mit dem nackten, inneren Steckergehäuse, ohne Tülle.

Und mit Verlaub, das mag zwar für die technische Notwendigkeit beim Verwenden des CO, keine Dichtigkeit notwendig, etc., absolut ausreichend sein, wirkt aber, auch beim Preis des Geräts, unangemessen billig, oder auf bayrisch, arg Lumpert!

Da ich viele Lampen hatte, war natürlich die „Einwirkzeit“ durch Belastungen je Lampe begrenzt, meine Erfahrungen sind also nicht repräsentativ.

Die vor tausend Jahren von LUPINE gewählten Stecker, Buchsen zu ändern, das wäre ein Act, Adapter, ebenso wasserdicht, etc..

In der jetzt verwendeten Bauart existiert keinerlei Zugentlastung.
Die Tüllen sind relativ lose über Kabel und Steckergehäuse geschoben.

Man kann, wenn man das korrekt Handlen möchte, nur massiven Druck auf die gerade 1 cm kurze Tülle ausüben um durch Erhöhung der Reibung dann die beiden Gehäuse zu trennen.
Druck auf das Stück um das Kabel bewirkt nur, dass ich auch am Kabel zerre. Und das sollte nicht sein, da ich dann direkt an den Kupferadern und ihrer Isolierung ziehe.

Kabelstecker und -Schuhe sind nur mit 2 superkleinen Fahnen im Gehäuse verriegelt, die Leitung selbst nur mit einer Krampenzange fixiert und nicht verlötet.
Das erst später erfolgte Verkleben von LUPINE, siehe Bild, bringt es auch nicht. Das versucht nur die Last von den Krampen und den kleinen Verriegelungsfahnen zu nehmen.

Widrigkeiten sind die Gehäuse für die Kabelstecker/ -schuhe, sie sind Aussen total glatt, ohne Nuten, Wellen, etc.. Die Kabeltülle ebenso, auch die Kabelummantelung.
Und dazu noch drei verschiedene Kunststoffarten.

Wollte man aus dem gegebenen, eingesetzten Material, meint Art der Stecker, eine wirklich stabil (Stecker/Schuhe und Kabelseele werden nicht belastet.) zu bedienende Geschichte machen, bei der man die mechanische Belastung tatsächlich auf Steckergehäuse, Stecker-/Kabeltülle und Kabelummantelung begrenzt, dann müsste man diese „Verschweissen“, oder „Verkleben“.

Ein ziemlich aufwändiger, wohl auch teuerer Prozess, vom Ablauf gar nicht so einfach, Tülle darf nicht zu dick werden, sonst passt sie nicht ins Gegenstück, die Oberflächen der Gehäuse superglatt, wie gut kann ein Kleber da auf Dauer halten, etc..

Also bleibt die Frage, ob das Ausmaß der ausgerissenen Kabel tatsächlich gross, oder vernachlässigbar klein ist. Und Reparieren günstiger kommt, als die ganze Geschichte grundlegend auf den Kopf zu stellen.

LUPINE Stecker.png

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 2001
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von microbat » 05.02.2024, 21:10

Das Material von Lupine ist eben nicht komplett Narrensicher. :wink:

Als die Stecker / Kupplung noch nicht einmal ansatzweise abgedichtet waren,
jammerten wenige Benutzer herum, dass die Kontakte korrodieren und sich unbeabsichtigt zu leicht öffnen.

Mit den abdichtenden Überzug auf die Stecker / Kupplung war das Thema Korrosion ziemlich erledigt,
jedoch rissen wenige „Grobmotoriker“ die Verbindung auseinander und beklagten „Kabel-Spliss“.

Die Anleitung zum Stecker / Kupplung trennen schrieb ich vor ca. 13 Jahren und das war nicht der erste Text zum Thema.

Seitdem brachte Lupine viele „kleinen und großen Teile“ heraus,
doch die reparable + nicht verklebte + ohne Haltelasche ausgerüstete
Stecker / Kupplung Kombination blieb bestehen, weil es die praktischste ist.

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 05.02.2024, 21:36

microbat hat geschrieben:
05.02.2024, 21:10
Das Material von Lupine ist eben nicht komplett Narrensicher. :wink:

ICH Narrr!!! :joker

OK, immhin kein Minderheitsangehöriger :prost

Millitesla
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 34
Registriert: 17.03.2018, 00:14
(Lampen-)Ausstattung: -1x Blika R
-2x 24Wh Lupine Akku 2017
-1x Lupine Rotlicht internationale Version
-1x Lupine SL AF 2018.

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Millitesla » 08.02.2024, 02:07

Den Kommentar mit den herausschauenden Adern habe ich entfernt weil das wie moof.it schon sagte so unmoeglich gewollt sein kann. Verklebt ist bei mir aber nichts soweit ich das erkennen kann. Vlt vergessen worden.
Bei dem absolut unübertroffen gutem und vor allem gefühlt an Lichtgeschwindigkeit grenzend schnellem Lupine Kundenservice mache ich mir deswegen keine Sorgen. Allein dafür grossen Respekt!

Aber um zur Ausleuchtung zurückzukommen:

Im Abblendmodus ist die SLAF die bessere Lampe. Das Leuchtbild ist einfach hochwertiger und nach vorne etwas breiter ( das schwache Streulicht der Minimax im Abblendmodus finde ich nicht wirklich nützlich).

Im Fernlicht gewinnt die Minimax weil mehr Power da ist. Aber auch hier finde ich die seitliche Ausleuchtung immer noch nicht trail tauglich.

Kurzum ich hoffe stark auf einen "Linsen" Nachfolger der SL AF mit mehr Leistung aber vor allem viel breiterem Leuchtbild. Kein Streulicht sondern gewollt starke seitliche Ausleuchtung.

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 08.02.2024, 07:27

Millitesla hat geschrieben:
08.02.2024, 02:07
1 Verklebt ist bei mir aber nichts soweit ich das erkennen kann.


2 Im Abblendmodus ist die SLAF die bessere Lampe. Das Leuchtbild ist einfach hochwertiger und nach vorne etwas breiter ( das schwache Streulicht der Minimax im Abblendmodus finde ich nicht wirklich nützlich).

3 Kurzum ich hoffe stark auf einen "Linsen" Nachfolger der SL AF mit mehr Leistung aber vor allem viel breiterem Leuchtbild. Kein Streulicht sondern gewollt starke seitliche Ausleuchtung.
Zu 1: Falls ich das richtig verstanden hatte, Kabel an der Lampe sichtbar, LUPINE verklebt nur die Stecker/Buchse Enden, nicht an der Tülle am Lampengehäuse.

Zu 2: Die SL AF verführt uns eben mit ihrem Linsen-Zauber, siehe Occhio Sento! Allerdings ergibt sich daraus auch diese, siehe Bild, harte sehr Hell/total Dunkel Geschichte. Das ist bei der SL MiniMax AF nicht so.

Occhio Sento.jpeg

Zu 3: Vermutlich, bis auf das Fernlicht, wäre eine Kombi aus SL AF und Leval, siehe: viewtopic.php?f=8&t=7668&p=44365&hilit=leval#p44365 die zur Zeit größtmögliche Näherung an Deine Vorstellung.
Ich glaube das werde ich mal mit meiner SL AF umsetzen :D

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 12.02.2024, 09:36

Das Update für die Lupine Control App ist im iOS App-Store!

BrunnerM
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 21.10.2022, 10:35

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von BrunnerM » 16.02.2024, 20:07

Im PlayStore ist es auch da!
Morgen mal testen ob es jetzt funktioniert

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 95
Registriert: 19.01.2018, 23:18

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von * cl * » 17.02.2024, 08:25

Bei mir (iOS) bisher alles OK. Manueller Modus bspw., läuft unauffällig und gut.

BrunnerM
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 21.10.2022, 10:35

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von BrunnerM » 22.02.2024, 23:17

Funktioniert bei jemanden die aktualisierte Android App (4.0.1)
Ich komme nicht weiter als so.
Cache und Daten gelöscht, Neuinstallation, alle Berechtigungen welche möglich sind gesetzt.

Läuft einfach nicht.
Dateianhänge
App Android 4.0.1
App Android 4.0.1

Moof.It
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 445
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: LUPINE
Radlampen:
SL AF, AX 2023, MiniMax AF, Mono
Rücklichter:
C14/MAG/G(BL), Rotlicht "Barolo" Int.
Helmlampen:
Alpha 8600, Blika R 2400, Piko R 2100

Re: Unterwegs mit SL MiniMax AF, SL AF und SL AX 2023 ...

Beitrag von Moof.It » 23.02.2024, 10:06

BrunnerM hat geschrieben:
22.02.2024, 23:17
Funktioniert bei jemanden die aktualisierte Android App (4.0.1)
Ich komme nicht weiter als so.
Cache und Daten gelöscht, Neuinstallation, alle Berechtigungen welche möglich sind gesetzt.

Läuft einfach nicht.
Hast Du auch diesen Thread gelesen?

viewtopic.php?f=31&t=7698&sid=ace729d06 ... 5d9ed63b76

Antworten