Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Thomas82
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 10:24

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Thomas82 » 03.09.2018, 17:40

Hallo zusammen,
Ich hab mir das Rotlicht letzter Jahr geholt. Ich fahre täglich mit Rad zur Arbeit. Ich hab meins auf der kleinsten Stufe und ich lasse es pulsieren. Die Akkulaufzeit finde ich persönlich mehr als ausreichend. Besser als bei allen andern Rücklichter die ich hatte. Ich war damals mehr als überrascht das es so klein ist. Ich dachte es wäre klobiger.
Meiner Meinung nach brauch da kein größerer Akku rein. Ich find das Rotlicht super wie es ist. Auch wenn es länger nicht genutzt wurde, entlädt sich der Akku nicht.
Das Rotlicht ist der Grund warum auch noch vorne bei mit eine Lupine an's Rad kommt :D

Gruß Thomas

Benutzeravatar
SHARK_ATTACK II
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2017, 12:46
(Lampen-)Ausstattung: ☼☼☼☼☼
☼ Lupine Betty R14 (5000 LM)
☼ Lupine Piko 3 (900 LM)
☼ Lupine SL A 2017 (900 LM)
☼ Lupine Rotlicht (160 LM)
☼ Designshine DS-500 (1000 LM)
Kontaktdaten:

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von SHARK_ATTACK II » 04.09.2018, 10:26

Eine doppelte Akku-Kapazität ist enorm wichtig. Viele Trainieren mehr als 100km mit Rennzelt (so wie ich) und da ist dann auf voller Leistung sofort Schicht im Schacht! Gerade auf den heutigen Straßen braucht man 2W oder mehr... Ich verlasse mich nur noch auf extrem helles Rücklicht, denn es wird immer gefährlicher auf deutschen Straßen :!:
Bild

Benutzeravatar
Erleuchteter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 105
Registriert: 20.11.2016, 14:56
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty TL2 Pro
Lupine Piko TL Max
Lupine Piko RX 4 SC
Lupine Blika RX
Lupine SL A7
Lupine Rotlicht StVZO
Lupine Rotlicht
Lupine Charger One

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Erleuchteter » 04.09.2018, 20:52

Benutze das Rotlicht täglich Sommer wie Winter für meinen Arbeitsweg (keine 100km, kleinste Stufe, Stadtverkehr trage eine Warnweste und lebe noch).Finde es extrem unverantwortlich wenn man auf öffentlichen Straßen mit einem Rotlicht auf der 2W Stufe unterwegs ist(auch bei Tageslicht). Du sagst es wird immer gefährlicher auf deutschen Straßen. Was hilft es wenn du gesehen wirst weil du einen Autofahrer so blendest das er in den Graben fährt. Wir hatten schon mal so eine Diskussion mit dem Rücklicht (dein 1000 Lumen Rücklicht).Ich kann beim besten Willen nicht in ein 2W Rotlicht hineinsehen. Es gibt nicht ohne Grund die StVZO für alle Verkehrsteilnehmer.

Gruß Andreas
:lighten

Benutzeravatar
Erleuchteter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 105
Registriert: 20.11.2016, 14:56
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty TL2 Pro
Lupine Piko TL Max
Lupine Piko RX 4 SC
Lupine Blika RX
Lupine SL A7
Lupine Rotlicht StVZO
Lupine Rotlicht
Lupine Charger One

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Erleuchteter » 04.09.2018, 21:07

Ergänzend noch die Diskussion von damals:

viewtopic.php?f=45&t=4829&hilit=Radfahrer
:lighten

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von flyingcubic » 04.09.2018, 22:54

vorallem ist die bremslicht funktion ja dann nutzlos bei vollen 2W
ich betreibe es in der untersten stufe und man siet noch dass ich bremse

aber tagsüber kann man schon auf 2W stellen so derbe ist es auch nicht
wenn man eben am tag einschalten will

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Speculum » 05.09.2018, 00:52

Ich verwende das Rotlicht (abgesehen von Tunnels und Regen) nicht als Tagfahrlicht und ab der Dämmerung normalerweise in der niedrigsten Stufe, bei Niederschlag und Nebel auch mal in der zweitniedrigsten. Bei dieser Art der Nutzung bräuchte ich keinen größeren Akku. Es ist für mich kein erheblicher Aufwand, nach jeder vierten bis fünften Nutzung zusätzlich zum Akku des Frontlichtes auch das Rotlicht vom Rad abzunehmen, um es zu laden. Aber das ist nun mal ebenso Geschmacksache wie die Optik eines mit größerem Akku ausgestatteten Rotlichtes. Wahrscheinlich gäbe es ausreichend Abnehmer für beide Varianten...

theBackdraft
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 233
Registriert: 12.12.2010, 13:27
(Lampen-)Ausstattung: Piko - Wilma CL - Betty CL
Wohnort: Berlin

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von theBackdraft » 05.09.2018, 09:59

Was mir am größeren Akku gefällt, ist eine Nebenerscheinung der längeren Akkulaufzeit:
Wer seltener laden muss, kann den Akku länger benutzen (siehe Akkulebensdauer bei Ladezyklen). Es ist in dem Fall mit 8€ für einen neuen Akku überschaubar, aber wenn man es auf die Lebensdauer der Lampe bezieht ist das schon überlegenswert.

Gruß Basti.
Ein herzerfrischendes MOIN MOIN an alle Durchgeknallten.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1704
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Wolf » 05.09.2018, 18:03

natürlich ist mir klar, dass die Meinungen im Forum nur einen sehr kleinen Überblick verschaffen. Ganz am Ende ist auch unser Bauchgefühl entscheidend. Wir machen das XL Rotlicht. Ich sehe es schon auch so, dass die Urversion in den meisten Fällen vollkommen ausreicht, aber gerade unter dem Sattel ist der Unterschied nicht wirklich gross. Die längere Nutzungsdauer auch gerade im Winter kann ein Gewinn sein. Es wird dann eben 2 Versionen geben, da ist dann für jeden Geschmack die passende Grösse dabei. Die verschiedennen Ansätze waren auf jeden Fall sehr hilfreich bei der Entscheidung. Danke hierfür. Grüsse Wolf

Dracula
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 8
Registriert: 19.01.2018, 16:36

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Dracula » 06.09.2018, 21:12

Wolf hat geschrieben:Wir machen das XL Rotlicht.
:clap: yeahh :dance:

McMounty66
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 14.12.2016, 10:29

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von McMounty66 » 07.09.2018, 11:24

Und wenn möglich, bitte auch einen Upgrade-Satz für bestehende ROTLICHTER...

Xygen75
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 20
Registriert: 25.08.2014, 15:31

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von Xygen75 » 15.09.2018, 15:21

Wolf hat geschrieben:Wir machen das XL Rotlicht.
:dance:

Ist eine USB-C Buchse dabei eine Option? :pray:

joshua
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 13.09.2018, 14:17
Wohnort: Im Schatten von Lupine

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von joshua » 21.09.2018, 09:17

Haben heute früh den Prototypen mal per Sattelstrebenhalter an ein Bike montiert:
IMG_4291.jpg
IMG_4295.jpg
Beste Grüße
Joshua

Benutzeravatar
SHARK_ATTACK II
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2017, 12:46
(Lampen-)Ausstattung: ☼☼☼☼☼
☼ Lupine Betty R14 (5000 LM)
☼ Lupine Piko 3 (900 LM)
☼ Lupine SL A 2017 (900 LM)
☼ Lupine Rotlicht (160 LM)
☼ Designshine DS-500 (1000 LM)
Kontaktdaten:

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von SHARK_ATTACK II » 22.09.2018, 10:23

joshua hat geschrieben:Haben heute früh den Prototypen mal per Sattelstrebenhalter an ein Bike montiert:

IMG_4291.jpg

IMG_4295.jpg

Beste Grüße
Joshua

Aber ist jetzt nicht mehr der alte Blinkmodi vorhanden???
Bild

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1830
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von microbat » 22.09.2018, 12:39

...da neu: wohl eher nicht.
Kannst ja die Platine von deinen alten Rotlicht einbauen.

Benutzeravatar
SHARK_ATTACK II
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2017, 12:46
(Lampen-)Ausstattung: ☼☼☼☼☼
☼ Lupine Betty R14 (5000 LM)
☼ Lupine Piko 3 (900 LM)
☼ Lupine SL A 2017 (900 LM)
☼ Lupine Rotlicht (160 LM)
☼ Designshine DS-500 (1000 LM)
Kontaktdaten:

Re: Rotlicht mit doppelter Akkukapazität

Beitrag von SHARK_ATTACK II » 22.09.2018, 13:39

Mhh... Danke. Schade... Na gut, das muss ich Wolf halt noch mal fragen, obs ne Notlösung gibt (Platinenumbau) :angel:
Bild

Antworten