SL A F und SL SF

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1696
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von Wolf » 14.11.2018, 18:13

noch in diesem Jahr kommt ein Peppi, vollständig neu und für 32 mm ausgelegt, das mit dem Dehnen des Bandes ist nix vernünftiges. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
IndianaWalross
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 75
Registriert: 14.11.2018, 15:45
(Lampen-)Ausstattung: - SL AF4 (StVZO)
- Rotlicht
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von IndianaWalross » 14.11.2018, 19:08

Und, wird der neue 31.8mm Peppi der SL AF beiliegen, oder müssen wir den extra nachbestellen dann?

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von Speculum » 15.11.2018, 05:25

Sorry, da war ich wohl unpräzise. Ich meinte: im Fachhandel.

jodi2
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2009, 15:11

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von jodi2 » 16.11.2018, 14:52

Speculum hat geschrieben:
jodi2 hat geschrieben:Und einen Wunsch hätte ich als schon SL A Nutzer noch: Bitte bitte eine einfache und schnelle Umschaltmöglichkeit während der Fahrt zwischen den verschiedenen Lichtstärken/Watt und unabhängig vom Sensor! Ich mag den Sensor nicht/will selbst bestimmen wie hell die Lampe gerade leuchten soll (in der Stadt bei Dämmerung/etwas Streulicht will ich es gerade hell, dann leuchtet die Lampe auch noch was für mich aus).
In letztere Zeit war es manchmal knapp mit dem Akku und ich hätte gerne die 8W genutzt, wusste aber erst nicht, wie dran kommen/aktivieren und dann war ich wenig begeistert, dass das nur mit Sensor geht.
Vielleicht habe ich dich nicht richtig verstanden, aber:
Der Sensor regelt ausschließlich das Umschalten von Tagfahrlicht auf Nachtfahrlicht und umgekehrt. Wenn dir der Sensor (was ich aus deiner Nachricht herauszulesen glaube) bei Dämmerung subjektiv zu spät auf Nachtfahrlicht umschaltet, kannst du den Sensor nach deinen eigenen Bedürfnissen kalibrieren (siehe Bedienungsanleitung > individuelle Einstellungen > Punkt drei).
Das Umschalten von 16W auf 8W und umgekehrt hat mit dem Sensor nichts zu tun. Es funktioniert naturgemäß nur im Nachtfahrlichtmodus (im Tagfahrlichtmodus leuchtet die SL A ja je nach Ausführung nur mit 1,5 W [StVZO] bzw. 0,4 W [international]}, dann aber ganz einfach mit kurzem Tasterdruck (bisherige SL).
Dass ich den Sensor kalibrieren/einstellen kann, wusste ich noch nicht, aber die Umschalterei zwischen 16 auf 8W geht eben nur mit Sensor. Ich möchte am liebsten den Sensor gar nicht nutzen, aber im Modus "Sensor aus" geht die Umschaltung zwischen 8 und 16W bei der SL A eben nicht, steht ja auch meine ich so in der Anleitung und dafür sehe ich irgendwie keinen logischen Grund.
Aber viel Jammern um fast nichts, ich fahre jetzt seit ein paar Tagen mit Sensor und die Umschaltung ist ok/nicht dumm mit den 3s Verzögerung und was ich durch jetzt durch meist doch nur 8W und nur noch selten 16W spare, ist super, Akku hält endlich so lange wie ich mir das wünschte!

MBiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 27.07.2017, 15:04

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von MBiker » 16.11.2018, 15:32

Ist das Alternativprogramm aktiviert, kann zwischen den folgenden drei Leuchtprogrammen gewechselt werden.
Helligkeitssensor
Bemerkung
Modus 1
Der Sensor ist aktiviert.
Ein Dimmen von 16 W auf 8 W bei aktiviertem Nachtfahrlicht ist dabei nicht mehr möglich.
Modus 2
Der Sensor ist deaktiviert.
Nur Tagfahrlichtfunktion
Modus 3
Nur Nachtfahrlicht

Im Modus 2 wechselst Du manuell ohne Sensor

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 19.01.2018, 23:18
(Lampen-)Ausstattung: Piko, SL-A, SL-AF, Rotlicht red Ed. mit Barolo, Charger One, div. Akkus, Big Ben

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von * cl * » 16.11.2018, 17:46

Dimmen (16 auf 8 bzw. 12 auf 6 Watt) geht bei der SL-A in keinem der drei Alternativmodi.
Zuletzt geändert von * cl * am 19.11.2018, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
IndianaWalross
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 75
Registriert: 14.11.2018, 15:45
(Lampen-)Ausstattung: - SL AF4 (StVZO)
- Rotlicht
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von IndianaWalross » 19.11.2018, 01:17

Moin nochmal,

Ich hatte mir soeben nochmal die Leuchtdauer der SL AF angeschaut. Die Daten der Website stimmen aber zumindest für das Tagfahrlicht absolut nicht mit denen in der bereits verfügbaren Bedienungsanleitung der SL AF überein.

Angaben auf der Website:
Leuchtdauer
- 16 W / 1300 Lumen: 1:30 Stunde
- 16 W / 1000 Lumen 1:30 Stunde
- 8 W / 650 Lumen: 3 Stunden
- 1,5 W / 0 Lumen: 17 Stunden

Anleitung download:
- 16 W > 1300 Lumen / Fernlicht > 1,5 Stunden Leuchtdauer
- 16 W > 1000 Lumen / Abblendlicht > 1,5 Stunden Leuchtdauer
- 8 W > 650 Lumen > 3 Stunden Leuchtdauer
- 0,4 W > Tagfahrlicht > 62 Stunden Leuchtdauer
KEIN ECOMODUS MEHR (im Gegensatz zur SL A)

Was ist nun korrekt?
Stimmt es dass ihr tatsächlich den meiner Meinung nach sehr wertvollen Eco Modus (380 / 725 Lumen) der SL A wegrationalisiert habt??? Warum denn nur?

Ich werde also quasi gezwungen den 466€ Klopper zu kaufen, wenn ich im kleinsten Nachtmodus von 650 Lumen mindestens die selbe Akkulaufzeit haben möchte wie aktuell mit der SL A4?!
Dafür bekomme ich dann zwar Fernlicht, aber dessen Nutzung, ebenso wie das Abblendlicht saugen den Akku ja noch rasanter leer, so dass ja eher 4-5 Stunden mit dem größeren Akku - 2 Stunden mit dem kleinen - realistisch übrig bleiben. Für was ausser TFL mit ganz gelegentlich aufblenden soll das denn so nutzbar sein? :wall:

Eigentlich hatte ich mir die SL AF4 vorbestellt, da ich davon ausgegangen war, dass auch hier ein in der Anleitung versteckter Eco Modus existiert wie bei der SL A. Wenn die downloadbare Anleitung allerdings so stimmt, ist die SL AF für mich absolut nutzlos, da ich zwischen morgens und abends pendeln täglich den (großen) Akku nachladen müsste, um für Notfälle genügend Puffer an Bord zu haben. Bin da ein wenig entsetzt über diese Werte. Zumal es beim Eurobike Video noch hiess "Akkuversion so knapp unter 400€" und jetzt liegt der Preis darüber (4) bzw. deutlich drüber (7) da erwartet man natürlich schon einiges.

Insbesondere den Eco Modus vermisse ich in der Anleitung der SL AF schmerzlich. Kein Mensch braucht doch 650 Lumen in der Innenstadt???!!! Mir reicht da aktuell 380 mehr als aus und damit überstrahle ich alles, selbst in dunkelsten Gassen. Ausserhalb dann 725. Im Gelände auch mal umprogrammiert auf 900 aber innerorts :shock:

Ich wäre über eine rasche Aufklärung wirklich dankbar. Sollten die aktuellen Angaben vom web stimmen, müsste ich zügig abbestellen da ich bei meinem Händler über Firma kein Umtauschrecht habe.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von Speculum » 19.11.2018, 06:18

IndianaWalross hat geschrieben:... Die Daten der Website stimmen aber zumindest für das Tagfahrlicht absolut nicht mit denen in der bereits verfügbaren Bedienungsanleitung der SL AF überein.

Angaben auf der Website:
Leuchtdauer
....
- 1,5 W / 0 Lumen: 17 Stunden

Anleitung download:
....
- 0,4 W > Tagfahrlicht > 62 Stunden Leuchtdauer


Was ist nun korrekt?

Ich kann nur obigen Teil der Frage aufklären:

Du hast die Anleitung der internationalen Version der SL AF heruntergeladen und nicht jene der StVZO-Version.

Benutzeravatar
IndianaWalross
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 75
Registriert: 14.11.2018, 15:45
(Lampen-)Ausstattung: - SL AF4 (StVZO)
- Rotlicht
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von IndianaWalross » 19.11.2018, 15:20

Hm danke. War eigentlich sicher den rechten angeklickt zu haben. Muss dann wohl doch auf den linken gekommen sei :oops:

Dann ist die neue SL AF echt sinnlos, wie man eine Lampe nur zum am Tag und über Land rumgondeln machen kann ist mir irgendwie unerklärlich. Gerade der Eco Modus mit der kleinen Leuchtstufe von 380 ist in der Stadt imho unverzichtbar. Selbst damit brennt man den Leuten noch die Netzhaut weg, auch wenn es korrekt eingestellt ist. :) Dann noch 1 Stunde weniger Akkulaufzeit in der günstigerennVariante macht es zum pendeln unattraktiv.

Wirklich sehr schade :cry:

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 19.01.2018, 23:18
(Lampen-)Ausstattung: Piko, SL-A, SL-AF, Rotlicht red Ed. mit Barolo, Charger One, div. Akkus, Big Ben

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von * cl * » 19.11.2018, 17:08

Du kommst in der Stadt (beleuchtet) auch mit dem Tagfahrlicht aus, mehr als eine Positionslampe zum Gesehenwerden ist da IMHO nicht erforderlich.

Also: SL-AF im Alternativmodus betreiben.
Alternativprogramm:
Die Lampe leuchtet nach dem Einschalten im Abblend- licht. Über den kleinen Taster der Funkfernbedienung kann das Abblendlicht auf 8W gedimmt werden. Bei längerem Drücken des kleinen Tasters (ca. 2 sek.) wird das Tagfahrlicht aktiviert. In der Dunkelheit kann bei ak- tiviertem Abblendlicht in das Fernlicht geschaltet werden (Großer Taster der Funkfernbedienung).
Ein Ausschalten der Lampe ist nur über den großen Taster möglich.
Das ist meiner Meinung nach sogar besser gelöst als bei der SL-A.

RandomBowser
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 27
Registriert: 05.10.2017, 21:41

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von RandomBowser » 19.11.2018, 17:25

Dann ist die neue SL AF echt sinnlos, wie man eine Lampe nur zum am Tag und über Land rumgondeln machen kann ist mir irgendwie unerklärlich. Gerade der Eco Modus mit der kleinen Leuchtstufe von 380 ist in der Stadt imho unverzichtbar. Selbst damit brennt man den Leuten noch die Netzhaut weg, auch wenn es korrekt eingestellt ist. :) Dann noch 1 Stunde weniger Akkulaufzeit in der günstigerennVariante macht es zum pendeln unattraktiv.

Wirklich sehr schade :cry:
So unterschiedlich können die Meinungen sein.

Ich habe den Ecomodus direkt ausgeschaltet. Tagfahrlicht und sobald es dunkel wird einfach volle Leistung. Es blendet keinen (bei korrekter Einstellung), also warum nicht. Sobald es dunkel wird mag ich es so hell wie möglich, warum sollte ich mich mit weniger Licht begnügen? Dabei würde nur die Gefahr steigen, etwas zu übersehen. Und es wird anstrengender auf Dauer, da man halt mehr auf den "schlecht" beleuchteten Weg vor sich achten muss. Ich nutze zusätzlich zu der SL sowieso noch was zusätzliches, was aber innerhalb der Stadt wegen des Verkehrs runtergeregelt wird. Weil mehr Licht ist eifnach nicht zu ersetzen und nie verkehrt. Akkulaufleistung ist meistens für mich weniger das Argument, auch wenn es nicht unwichtig ist. Das ist allerdings nur mein persöhnlicher Geschmack.

Ich denke, dass es vllt. schade ist, dass der Ecomodus weg gefallen ist. (Ist er es überhaupt, und es ist vllt nur ein Fehler bei der DOKU?) Der Ecomodus ist an sich nur eine Sache des Programmes, gehe ich mal von aus. Und was für einen Grund sollte man eigentlich haben ihn weg zu lassen?
Das wäre schon einmal interessant zu wissen :)

Aber dennoch macht es die Lampe alles andere als unattraktiv. Für mich hat sie genau das weniger, was meiner Meinung nach eh überflüssig ist (auch wenn ich denke, dass es ne schöne Option für manche ist). Und genau das was ihr gefehlt hat, hat sie dazu bekommen, das Fernlicht mit mehr Lumen. Vielleicht reicht das ja sogar aus um die Helmlampe sausen zu lassen...obwohl...ich denke nicht ;)

Benutzeravatar
IndianaWalross
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 75
Registriert: 14.11.2018, 15:45
(Lampen-)Ausstattung: - SL AF4 (StVZO)
- Rotlicht
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von IndianaWalross » 19.11.2018, 20:06

Naja ich persönlich sehe halt nicht ein hunderte Euro mehr zwangsweise ausgeben zu müssen für eine vernünftige Akkulaufzeit.

Ich kann es einfach auch nicht nachvollziehen. Für mich ist fehlender Ecomodus bei 420 bzw. 466€ ein absoluter Dealbreaker. Wie gesagt ich will auch keine 2kg Akku mit mir rumfahren für hunderte Euro extra, das ist absoluter Mist. Ich kann diese Verschlimmbesserung 0 nachvollziehen. Mehr Lucht ist immer toll, aber wenn man bei Full BÄM nichtmal bis zur Arbeit oneway kommt ist das doch Schwachsinn.

Ich glaube auch leider nicht mehr dran, dass das ein Fehler in der Anleitung ist. Das Produkt soll in ca. 2 Wochen auf dem Markt sein. Da ist die Anleitung sicher final.

Leider äußert sich Lupine ja bislang nicht dazu. Morgen werde ich daher meine Vorbestellung stornieren, und statt dessen den 6.9 AH Akku für meine SL A4 ordern. Damit komme ich dann zusammen mit meinem 3.5er locker durch die Nacht, auch bei Events wie Rapha 500 wo man bei 150-180km durchaus lange im Dunkeln fährt. Kann dann den Zweitakku in der Rahmentasche wieder laden via Powerbank.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1696
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von Wolf » 19.11.2018, 21:26

ich versteh die Aufregung gar nicht, man kann die SL AF mit der Fernbedienung wunderbar zw. 16 und 8 W im Abblendlicht hin und her schalten, selbst das Tagfahrlicht kann man manuell ansteuern. Eine 4 W Stufe dazwischen.... wie soll man das denn bedienen ? Wenn man denn nun wirklich soo lange unterwegs ist, okay, dann muss halt ein 6.9 Akku mit dabei sein. Oder für die ganz Extremen braucht es dann den 13.2 Ah Akku. 4 W ist ja auch nix zum wirklich sehen , da kann es auch gleich das Tagfahrlicht sein, da leuchtet ja auch das Abblendlicht mit. Grüsse Wolf

RandomBowser
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 27
Registriert: 05.10.2017, 21:41

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von RandomBowser » 19.11.2018, 21:38

Also generell finde ich die Lampe wirklich gut. Aber Unrecht hast Du ja nicht.

Der Eco Modus macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn. Er ist einfach zu dunkel. Ob er nun gestrichen ist oder nicht. Ich denke die neuen Modi sind gut. :)

Was ich viel krasser finde ist der Preis. Lupine war noch nie günstig. Man muss immer mehrfach überlegen ob man das wirklich ausgibt. Die SL A war auch schon wirklich an einem hohen Limit, damit ist sie ja sowieso schon uninteressant für die meisten Menschen. Aber die SL AF ist wirklich extrem teuer geworden. Und wie ich finde so langsam nur schwer zu rechtfertigen...
Aber gut, man wird sehen wohin die Reise geht.

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 160
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: SL A F und SL SF

Beitrag von Moof.It » 19.11.2018, 21:53

Das Thema hat eine unglaubliche Spannbreite :lol:

Also eine Piko R7 kostet 393 €, dazu einen Schnellspanner für 29 €, macht 422 €.
Die "Super SL" mit ebenso Bluetooth und externem Taster und Halter für Taster und Schnellspanner kostet bei dem
Mehr an Features und der hohen Diversität, dann mal 44 € Aufpreis.
Das finde ich im Rahmen und OK.
Die SL/A wird ja wohl im Portfolio bleiben.
Und Niemand ist gezwungen SchnickSchnack und coole Features zu kaufen.

Antworten