Blika

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
olafkn
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 11
Registriert: 18.03.2018, 14:02

Re: Blika Bluetooth

Beitragvon olafkn » 31.05.2018, 14:49

Hallo Frage an die Foren Expertise
Seit 20.03.18 im Besitz der Blika, nach Programmierung und Profilerstellung infolge Warten auf neues Rad und zunehmender Umgebungshelligkeit über Bluetooth insgesamt ca. 6 mal angeschaltet und Profile ausprobiert.
Heute getestet:
Bluetooth Handsender ohne Funktion.
Ist das ein Bug oder soll das ein Feature des Senders sein das dieser Sondermüllbatterien im 2 Monats Abstand auch bei Nichtgebrauch verbrät?
Mfg Olaf

Tank Rauwood
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 15.10.2017, 13:19
(Lampen-)Ausstattung: Rotlicht
BLIKA

Re: Blika Bluetooth

Beitragvon Tank Rauwood » 04.06.2018, 09:05

olafkn hat geschrieben:Bluetooth Handsender ohne Funktion.
Ist das ein Bug oder soll das ein Feature des Senders sein das dieser Sondermüllbatterien im 2 Monats Abstand auch bei Nichtgebrauch verbrät?
Mfg Olaf


Das ist ein fehlerhafter Schalter. Lupine schickt Dir einen Neuen, der funktioniert. Ruf mal da an!

olafkn
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 11
Registriert: 18.03.2018, 14:02

Re: Blika

Beitragvon olafkn » 04.06.2018, 17:34

Danke für Tipp, tolle Firma neuer Schalter schon unterwegs.
Fehlt nur noch der Bluetoothsender um Starkregen und Hagel temporär auszuschalten. :mrgreen:

radstein
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 29
Registriert: 20.08.2013, 12:15

Re: Blika

Beitragvon radstein » 26.07.2018, 08:20

Servus, vermutlich schlechte Zeit zum Fragen direkt nach Eurobike und während des Umzuges: Gibt es schon eine Info, wann eine 4900 K Version der Blika kommen wird? Die Ankündigung gab es vor längerer Zeit ja schon.

Oli
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 04.02.2006, 10:50

Re: Blika

Beitragvon Oli » 31.07.2018, 14:00

Bei mir wurde mittlerweile der dritte Funk getauscht. Bei allen waren die Batterien nach wenigen Wochen leer. Ich hoffe, dass dieses Problem bald gelöst wird. Mein sonst wirklich hervorragender Eindruck dieser Lampe wird dadurch leider getrübt!
viele Grüße
Oli

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1663
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Blika

Beitragvon Wolf » 31.07.2018, 18:50

Zum Funk: Die Ursache für die sehr geringe Laufzeit der Knopfzelle bei manchen Benutzern haben wir im Winter gefunden. Wenn die Blika über den Funk ausgeschaltet wurde, ging dieser nicht in den Stand by Modus, damit war die Zelle nach einigenWochen leer. Dieses Problem wurde gelöst, alle neuen Funke haben hier kein Problem, deshalb bitte bei Problemen dieser Art zurück zu uns, wir tauschen die Platine , bzw. ändern die Software.Leider war dieser bug sehr schwierig zu finden, am Lampenkopf ausgeschaltet passiert das nicht.
Zur 4900 K Version: Da will ich ehrlich sein, wir bekommen die Farbhomogenität der 2 Linsentypen nicht in den Griff, der Unterschied zwischen den Haupt Led und dem Spot ist , egal welche binnings wir testen, nicht gut. Wir sind aber weiter dran. Aber auch hier will ich ehrlich sein, die Nachfrage hält sich in Grenzen, deshalb ist das eher eines der sehr vielen Projekte und somit nicht ganz oben auf der Liste.
Wenn nicht der Spot alleine leuchten könnte, wäre es kein Problem und die beiden Haupt Led allein in 4900 K, das ist auch nicht harmonisch.

Grüsse Wolf

auchdasnoch
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 132
Registriert: 27.10.2009, 20:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 13W (1200 Lumen) +Streuscheibe, Wilma X CL +Streuscheibe;
2.0Ah & 3.3Ah Fastclick Akku, 5.0 Ah Li-Ionen Wickelakku,
Wohnort: Industrie4tel Ö

Re: Blika

Beitragvon auchdasnoch » 01.08.2018, 11:36

Gilt das auch für die Fernbedienung der aktuellen Wilma?

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitragvon hegi » 02.08.2018, 10:19

Wolf hat geschrieben:Zum Funk: Die Ursache für die sehr geringe Laufzeit der Knopfzelle bei manchen Benutzern haben wir im Winter gefunden. Wenn die Blika über den Funk ausgeschaltet wurde, ging dieser nicht in den Stand by Modus, damit war die Zelle nach einigenWochen leer. Dieses Problem wurde gelöst, alle neuen Funke haben hier kein Problem, deshalb bitte bei Problemen dieser Art zurück zu uns, wir tauschen die Platine , bzw. ändern die Software.Leider war dieser bug sehr schwierig zu finden, am Lampenkopf ausgeschaltet passiert das nicht.
Grüsse Wolf


Meine Blika R ist zum zweiten Mal auf dem Weg zu euch. Auch eure neue Ersatz FB war jetzt wieder leer. Nach zwei Monate nicht Nutzung. Langsam bedaure ich das ich von der Wilma R auf die Blika R umgestiegen bin.

auchdasnoch hat geschrieben:Gilt das auch für die Fernbedienung der aktuellen Wilma?


Bei der Wilma R hatte ich dieses Problem nie.
Tschüss aus Hamburg! hegi

Marvin
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 81
Registriert: 13.05.2007, 23:17

Re: Blika

Beitragvon Marvin » 02.08.2018, 13:27

Vielleicht könnte Lupine sich Gedanken über ein Firmware-Update der Lampe über die App machen?

Hersteller wie Lumos oder sogar Magicshine bieten sowas bereits an (siehe Google "Lumos Helmet Firmware", "Detailed Magichshine Bluetooth App Tutorial"). Das würde es für Lupine und uns als Nutzer einfacher machen, kleinere Fehler direkt ausbessern zu können. Und da Software immer wichtiger für Lupine wird, und Software aber einer bestimmten Komplexität immer Bugs haben wird, wäre das vielleicht ein Sinnvolles Feature für die Zukunft.

Jone1973
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2018, 23:29

Re: Blika

Beitragvon Jone1973 » 05.08.2018, 23:46

Guten Abend in die erleuchtete Runde,

mein Name ist Jochen, und ich habe mich als neuer Besitzer einer Blika eben erst hier angemeldet, um auch nach dem Kauf der Lampe auf dem Laufenden zu bleiben.

Die Blika habe ich nun erst seit ein paar Tagen, könnte jedoch bereits eine Nachtfahrt mit dem MTB machen. Leider musste ich feststellen, dass die Batterie der Fernbedienung bereits fast leer war mit 2,7 Volt. Ich gehe davon aus, dass aus diesem Grund die Reaktionszeit teils etwas lang war und die Bedienung manchmal etwas zäh vonstatten ging. Hier und da waren die LEDs dann auch rot..... Mal sehen, wie es beim nächsten Mal mit voller Batterie funktioniert.

Überrascht war und bin ich von dem Akku, der entgegen der Angabe eine Kapazität von 3,5 Ah statt 3,3 Ah. Laut Onlineshop gibt's diesen Akku aber gar nicht. Ist der noch ganz neu? Und was passiert, wenn ich einen zweiten Akku bestellen will? Kriege ich bei Bestellung eines 3,3 Ah Akkus einen mit 3,5 Ah?

Ansonsten bin ich mit Lampe sehr zufrieden. Die Einstellungen via App sind Klasse, und auch als Stirnlampe zum Laufen ist sie nicht zu schwer.

Viele Grüße
Jochen

Tank Rauwood
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 15.10.2017, 13:19
(Lampen-)Ausstattung: Rotlicht
BLIKA

Re: Blika

Beitragvon Tank Rauwood » 25.10.2018, 16:43

Jone1973 hat geschrieben:...die Batterie der Fernbedienung bereits fast leer war mit 2,7 Volt. Ich gehe davon aus, dass aus diesem Grund die Reaktionszeit teils etwas lang war und die Bedienung manchmal etwas zäh vonstatten ging. Hier und da waren die LEDs dann auch rot..... Mal sehen, wie es beim nächsten Mal mit voller Batterie funktioniert.


Hallo Jochen,
hast Du den Austausch der Funke vornehmen lassen? Es gab ja einen Bug der verursachte, dass die Fernbedienung Strom gezogen hat, obwohl sie nicht im Einsatz war.
Gruß
Daniel

Helius
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 37
Registriert: 30.08.2014, 23:21
(Lampen-)Ausstattung: Wilma R7 (3200 Lumen)
Piko R4 SC (1800 Lumen)
SL A4
Rotlicht (International)
Wohnort: Wolfsburg

Re: Blika

Beitragvon Helius » 25.10.2018, 17:16

Jone1973 hat geschrieben:Überrascht war und bin ich von dem Akku, der entgegen der Angabe eine Kapazität von 3,5 Ah statt 3,3 Ah. Laut Onlineshop gibt's diesen Akku aber gar nicht. Ist der noch ganz neu? Und was passiert, wenn ich einen zweiten Akku bestellen will? Kriege ich bei Bestellung eines 3,3 Ah Akkus einen mit 3,5 Ah?


Aktuell haben die Akkus 3,5 Ah
Es war wohl auch so das übergangsweise Akkus die schon 3,5 Ah haben noch mit 3,3 Ah beschriftet waren.

Jone1973
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2018, 23:29

Re: Blika

Beitragvon Jone1973 » 26.10.2018, 20:36

Tank Rauwood hat geschrieben:Hallo Jochen,
hast Du den Austausch der Funke vornehmen lassen? Es gab ja einen Bug der verursachte, dass die Fernbedienung Strom gezogen hat, obwohl sie nicht im Einsatz war.
Gruß
Daniel


Hallo Daniel,

ich habe in der Tat von einem Problem diesbezüglich gelesen, aber bislang gehofft, dass dieses bei mir nicht der Fall ist. Es hätte ja auch sein können, dass die Batterie vor der Auslieferung des Lampensets ohnehin schon schwach gewesen wäre und dass eine neue Batterie länger halten würde.

Allerdings habe ich eben -nach etwa 3 Wochen Nichtbenutzung- mal die Fernbedienung ausprobiert.... und ja, die Batterie ist schon wieder schwach, so dass nach einigen Tastendrücken nur noch die roten LEDs leuchten.

Wie und wo kann ich die FB denn austauschen lassen? Muss/kann ich mich da direkt an den Kundendienst von Lupine wenden?

Gruß
Jochen

Tank Rauwood
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 15.10.2017, 13:19
(Lampen-)Ausstattung: Rotlicht
BLIKA

Re: Blika

Beitragvon Tank Rauwood » 01.11.2018, 13:02

Jone1973 hat geschrieben:Wie und wo kann ich die FB denn austauschen lassen? Muss/kann ich mich da direkt an den Kundendienst von Lupine wenden?


Einfach anrufen, spätestens übermorgen hast Du das Teil in der Post!

Pointi
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2018, 20:39

Re: Blika

Beitragvon Pointi » 01.11.2018, 20:49

Hallo zusammen,

ich bin auch interessiert an der Blika in 4900K und hatte daher diese Woche Kontakt mit Lupine aufgenommen. Wie ich hier so lese könnte das Feedback auch für den einen oder anderen von euch Interessant sein.

Zitat:

"da sind wir gerade dran, das dauert aber noch ...
Was ich aber schon sagen kann: Bei dieser Version wird nur das diffuse Licht 4900K haben, die restlichen LEDs bleiben wie gehabt."

Scheinbar überwiegen die Vorteile von 6000K dann doch (siehe auch die Aussage von Wolf weiter oben, wenig Nachfrage). Ich werde mich zum Thema Lichtfarben wohl doch mal intensiver belesen müssen, die Pika ist eigentlich kein Ersatz für die Blika und alle anderen sind mir dann zu groß.

Grüße


Zurück zu „Neuigkeiten von Lupine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste