Blika

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
bamboo
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 10
Registriert: 29.11.2012, 23:00

Re: Blika

Beitrag von bamboo » 09.10.2017, 22:41

iOS App ist auch im Store :D

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Blika

Beitrag von thopeter » 10.10.2017, 06:33

Jupp. Gerade herunter geladen.

Jetzt noch ne App für die Watch im Stile des BT-Hardwaretasters und das Paket ist richtig rund. ;)

Meine Blika soll heute zwischen 11:00 Uhr und 14:00 Uhr eintrudeln. :dance:

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Blika

Beitrag von thopeter » 11.10.2017, 06:40

So, meine Blika ist gestern auch angekommen. Zunächst mal war ich etwas überrascht, dass der Karton der Blika deutlich flacher ausgefallen ist, als der der Piko. Aber es war glücklicherweise alles drin. ;)

Die Blika ist - typisch Lupine - wieder mal exzellent verarbeitet. Einziges kleines Manko: der untere Taster ist schon etwas schwergängig. Der obere lässt sich da deutlich leichter bedienen. Aber ansonsten ist alles top. Auch die App macht viel Spaß bei der Bedienung. Jetzt muss ich die Leuchte erst mal für mich und mein Bike konfigurieren und dann wird sie montiert.

Den Umschaltprozess des BT-Tasters zwischen den beiden Modus finde ich etwas langwierig. Da hätte ich mir gewünscht, dass man das schneller durch gleichzeitiges Drücken beider Taster erledigen könnte. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau.

Ein paar Fragen noch.

1. Ich hatte irgendwo aufgeschnappt, dass man die Funktionen der beiden Taster der Blika vertauschen kann. Dazu habe ich aber nirgendwo etwas gefunden. Weder in der BDA noch in der App. Dann geht das wohl nicht, oder?

2. Was genau bedeutet der "Stealth Mode"?

3. Ich hab's noch nicht ausprobiert. Daher würde mich noch interessieren, was der Programm-Modus "Die LEDs des unteren Tasters werden denen des oberen Tasters zugeschaltet" bedeutet. Heißt das, der untere Taster ist damit wirkungslos und die Blika wird nur noch über den oberen Taster bedient oder ist das die unter Frage 1 erwähnte Möglichkeit, die Funktionen beider Taster zu vertauschen?

Gruß,

Thorsten

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 190
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitrag von hegi » 11.10.2017, 08:03

thopeter hat geschrieben:1. Ich hatte irgendwo aufgeschnappt, dass man die Funktionen der beiden Taster der Blika vertauschen kann. Dazu habe ich aber nirgendwo etwas gefunden. Weder in der BDA noch in der App. Dann geht das wohl nicht, oder?
Wird hier im Video erklärt

viewtopic.php?f=54&t=4932

thopeter hat geschrieben: 2. Was genau bedeutet der "Stealth Mode"?
im Stealth Mode bleibt die Lampe beim anstecken des Akkus finster und blinkt nicht verräterisch durch die Nacht ...
Tschüss aus Hamburg! hegi

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Blika

Beitrag von thopeter » 11.10.2017, 08:51

hegi hat geschrieben: Wird hier im Video erklärt
Nee. Das meine ich nicht. Mir geht es um die beiden Taster direkt an der Leuchte. Grund ist der, dass ich die Blika an meinem Bike aus Platzgründen "upside down" montieren muss. Und da wäre es von der Bedienung her schöner, wenn ich zum Einschalten der Blika den kleineren Taster verwenden könnte. Dramatisch ist das Ganze für mich aber nicht, da ich immer noch an den anderen Taster heran komme.
hegi hat geschrieben: im Stealth Mode bleibt die Lampe beim anstecken des Akkus finster und blinkt nicht verräterisch durch die Nacht ...
Ah. Danke.

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 190
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitrag von hegi » 11.10.2017, 09:25

thopeter hat geschrieben: Nee. Das meine ich nicht. Mir geht es um die beiden Taster direkt an der Leuchte. Grund ist der, dass ich die Blika an meinem Bike aus Platzgründen "upside down" montieren muss. Und da wäre es von der Bedienung her schöner, wenn ich zum Einschalten der Blika den kleineren Taster verwenden könnte. Dramatisch ist das Ganze für mich aber nicht, da ich immer noch an den anderen Taster heran komme.
Aber das geht doch dann in der App! Einfach das Hauptlicht auf den unteren Taster programmieren. Oder geht das nicht?
Tschüss aus Hamburg! hegi

mwinterstetter
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 11
Registriert: 09.10.2017, 14:16
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Blika R7
Wohnort: Trier

Re: Blika

Beitrag von mwinterstetter » 11.10.2017, 10:29

Ich bin auch gestern endlich gefahren und bin sehr zufrieden.
Jedoch bin ich auch der Meinung das der untere Taster viel zu schwergängig ist. Ich benutze zwar sowieso fast nur die BT-Fernbedienung jedoch ist es ein wenig schade, ansonsten ist die Lampe einfach nur genial.
Dateianhänge
20171011_112650.jpg
Cube Stereo 14 HPC SL, Leatt Protection

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Blika

Beitrag von thopeter » 11.10.2017, 10:39

hegi hat geschrieben: Aber das geht doch dann in der App! Einfach das Hauptlicht auf den unteren Taster programmieren. Oder geht das nicht?
Nee, eine Auswahl des Hauptlichts wird für den unteren Taster leider nicht angeboten. Zudem kann man über die App ja auch nicht das Ein- und Ausschalten der Blika beeinflussen. Das geht - soviel ich weiß - immer nur über den oberen Taster.

Bei mir persönlich ist das auch nicht so dramatisch, da ich an meinem Bike beide Taster erreiche. Aber es gab hier einen User, der seine Blika wohl nur so montieren kann, dass der obere Taster nicht mehr mit dem Finger erreichbar ist. Und dann lässt sich die Leuchte bekanntlich nur noch durch ein erneutes Anstecken des Akkus einschalten.

Aber, wie gesagt, das ist meinerseits Klagen auf sehr hohem Niveau. Bis auf den etwas schwergängigen unteren Taster habe ich ansonsten eigentlich nichts an dieser fantastischen Leuchte auszusetzen.

Es gäbe da zwar noch das eine oder andere Feature, was ich mir wünschen würde (z.B. die Einstellmöglichkeit eines automatischen Ausschaltens der Lampe, wenn die App bzw. das Smartphone außer Reichweite gerät, oder eine geschwindigkeitsabhängige Aktivierung der voreingestellten Leuchtstufen in Verbindung mit der Smartphone-Sensorik), aber vielleicht ist da ja noch Spielraum für das eine oder andere Software-Update. 8)

Gruß,

Thorsten

Softbiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 49
Registriert: 14.09.2012, 05:09
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Piko 550 Lumen (verkauft) Lupine Wilma 1100 Lumen (verkauft) Lupine Piko 1200 Lumen (verkauft) Lupine Neo 900 Lumen, Lupine Piko R 1500 Lumen, Lupine Wilma R 3200 Lumen
Wohnort: Ellingshausen

Re: Blika

Beitrag von Softbiker » 11.10.2017, 17:03

So nun bin ich gestern Abend auch zum ersten Mal mit der neuen Blika gefahren und habe mal wieder richtig schön das Rad eingesaut, und bin jetzt sozusagen hell auf begeistert, das ist echt eine super schöne Ausleuchtung die Lupine bei dieser Lampe hin bekommen hat :clap: woran ich mich aber erst gewöhnen muss ist der Fernbedienungs Taster mit den beiden Tasten da erwischt man doch schnell mal die falsche, wahrscheinlich muss ich mir den erst mal so zurecht drehen dass man hauptsächlich an das Hauptlicht kommt und vielleicht etwas schwieriger an die anderen Funktionen :mrgreen: ich bin dann gleich mal bei meinem Kumpel Hegi vorbeigefahren der sich vor kurzem erst die neue Piko mit 1800 Lumen gekauft hat und total begeistert davon war, da haben wir gleich mal einen kleinen leuchten Vergleich gemacht und die Blika ist nicht viel aber doch sichtbar heller die linke Lampe im Foto oben rechts, dann habe ich ihm mal mein Handy gegeben und ihm gesagt er soll mal ein Profil für sich anlegen und mal schauen was er so einstellen würde, ich glaube das hat ihn dann total begeistert und ich denke mal Hegi wird sich wohl demnächst noch eine neue Lampe kaufen :mrgreen: Richtig cool finde ich auch dass Diffuslicht von dem ich gleich zwei Varianten einmal ganz hell und einmal ganz dunkel auf die untere Taste gelegt habe, habe dann auch noch in den Einstellungen gefunden dass man einzelne LEDs von der unteren Taste zu den oberen dazu schalten kann, und das ist eine feine Sache wenn man das Hauptlicht etwas schwächer einstellt zum normalen fahren und schalte dann noch das diffuse Licht auf voller Leistung dazu dann hat man ein richtig breites Sichtfeld :dance:
Dateianhänge
IMG_6430.JPG
Grüße aus dem Thüringer Wald

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Blika

Beitrag von thopeter » 11.10.2017, 21:00

Hi,

ich musste heute feststellen, dass das Hauptlicht meiner Blika flackert, wenn es auf Zwischenwerte, wie z.B. 3 oder 10 Watt, eingestellt ist. Bei 0,3 und 22 Watt ist eigentlich alles in Ordnung. Ist das bei Euch auch so?

Gruß,

Thorsten

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 190
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitrag von hegi » 11.10.2017, 21:51

Heute erster Nightride mit der Blika! Hat Spaß gemacht!
Hab sie auf 3 Stufen 5 Watt, 11 Watt und 22 Watt eingestellt. Da flattert nix.
FCBAC706-54E3-4ED8-AAB0-86A90CBABC1F.jpeg
Foto 11.10.17, 21 51 19_.jpg
C13CC779-FCF4-41E1-843C-6B1B3AB688FB.jpeg
Tschüss aus Hamburg! hegi

Softbiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 49
Registriert: 14.09.2012, 05:09
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Piko 550 Lumen (verkauft) Lupine Wilma 1100 Lumen (verkauft) Lupine Piko 1200 Lumen (verkauft) Lupine Neo 900 Lumen, Lupine Piko R 1500 Lumen, Lupine Wilma R 3200 Lumen
Wohnort: Ellingshausen

Re: Blika

Beitrag von Softbiker » 11.10.2017, 23:17

thopeter hat geschrieben:Hi,

ich musste heute feststellen, dass das Hauptlicht meiner Blika flackert, wenn es auf Zwischenwerte, wie z.B. 3 oder 10 Watt, eingestellt ist. Bei 0,3 und 22 Watt ist eigentlich alles in Ordnung. Ist das bei Euch auch so?

Gruß,

Thorsten
Ja habe ich auch schon kurz gehabt aber hört wieder auf, hatte ich bei der Piko glaube auch schon mal, merkt man aber im Einsatz eigentlich nicht :mrgreen:
Grüße aus dem Thüringer Wald

thopeter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 06:20

Re: Blika

Beitrag von thopeter » 12.10.2017, 06:21

Softbiker hat geschrieben: Ja habe ich auch schon kurz gehabt aber hört wieder auf, hatte ich bei der Piko glaube auch schon mal, merkt man aber im Einsatz eigentlich nicht :mrgreen:
Also gerade am Bike ist es mir sehr störend an den Rändern des Lichtkegels aufgefallen, zumal mir da auf der Straße meistens Werte zwischen 3 und 10 Watt genügen. Das Flackern ist auch leider bisher nicht zurück gegangen, sondern bleibt permanent. Ich denke, ich muss meine Blika retournieren. :roll:

EDIT: Hab mich mit Wolf per Email kurzgeschlossen und bekomme zeitnah einen neuen Lampenkopf im Austausch. :clap:

Gruß,

Thorsten

Softbiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 49
Registriert: 14.09.2012, 05:09
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Piko 550 Lumen (verkauft) Lupine Wilma 1100 Lumen (verkauft) Lupine Piko 1200 Lumen (verkauft) Lupine Neo 900 Lumen, Lupine Piko R 1500 Lumen, Lupine Wilma R 3200 Lumen
Wohnort: Ellingshausen

Re: Blika

Beitrag von Softbiker » 12.10.2017, 12:32

Dann werde ich das bei mir auch mal genauer beobachten, bis jetzt war es nur ein paar Mal und auch nur auf niedrigen Stufen, mal schauen wie sich das entwickelt :shock: Gruß Andre
Zuletzt geändert von Softbiker am 12.10.2017, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem Thüringer Wald

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 190
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitrag von hegi » 12.10.2017, 13:26

thopeter hat geschrieben: dass das Hauptlicht meiner Blika flackert, wenn es auf Zwischenwerte, wie z.B. 3 oder 10 Watt, eingestellt ist. Bei 0,3 und 22 Watt ist eigentlich alles in Ordnung.
Ich werde das heute Abend auch mal testen! Auf der Tour gestern ist mir nichts flackerndes aufgefallen und als ich sie am Montag über die App eingestellt habe auch nicht.
Tschüss aus Hamburg! hegi

Antworten