Blika

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Millitesla
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2018, 00:14
(Lampen-)Ausstattung: -1x Blika R
-2x 24Wh Lupine Akku 2017
-1x Lupine Rotlicht internationale Version
-1x Lupine SL AF 2018.

Re: Blika

Beitragvon Millitesla » 04.12.2018, 14:38

Zwei Vorschläge die mir bei der Blika sehr am Herzen liegen:

1. Mein Wasserdichter Packsack + Synthetic Unterhose haben jetzt zwei Blika Brandlöcher. Die Lampe ging versehentlich im Rucksack an und hat mir Packsack und Hose durchlöchert. Daher: Die Blika braeuchte unbedingt eine Möglichkeit versehentliches Anschalten zu verhindern. Der Doppelklick mit dem oberen Taster reicht da nicht aus. Eventuell nur den unteren schwergängigen Knopf zum erstmaligen anmachen freischalten per App oder Triple Klick des oberen Tasters. Die Lampe ist meiner Freundin und mir im Rucksack schon so oft unbeabsichtigt angegangen. Jetzt ziehe ich immer den Stecker vom Akku: Dadurch besteht aber bei Feuchtigkeit/ Wasser im Rucksack die Gefahr der unbeabsichtigten Elektrolyse. Auch nicht so gesund für die Steckkontakte...

2. Bitte erlaubt die separate Leistungseinstellung der verschiedenen LEDs (Spot, Haupt, Diffus). Oder bitte Bescheid geben wenn es technisch einfach nicht möglich ist oder der Hardware schaden würde. Der Workaround mit dem Zuschalten der anderen LED ist umständlich und unpraktisch.

Danke!

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1841
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Blika

Beitragvon microbat » 04.12.2018, 16:04

Beim Transport in´ner Tasche den Akku von´ner Lampe abstecken.

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitragvon hegi » 04.12.2018, 19:09

Steht auch in jeder Anleitung :wink:
Dateianhänge
D9EFC7FF-BACC-4727-B458-702D106E1F80.jpeg
Tschüss aus Hamburg! hegi

Millitesla
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2018, 00:14
(Lampen-)Ausstattung: -1x Blika R
-2x 24Wh Lupine Akku 2017
-1x Lupine Rotlicht internationale Version
-1x Lupine SL AF 2018.

Re: Blika

Beitragvon Millitesla » 13.12.2018, 01:48

microbat hat geschrieben:Beim Transport in´ner Tasche den Akku von´ner Lampe abstecken.

Das ist richtig. Trotzdem ist das Trennen des Kabels unpraktisch,ist schnell vergessen und ist ehrlich gesagt einfach nur "unsexy" bei so einer geilen Lampe. Ich verlange ja nichts Unmögliches. Einfach nur eine weitere Einstellung in der App mit der man die Lampe z.B. mit dem unteren Taster sperren/entsperren könnte. Das der untere Schalter versehentlich betätigt wird ist doch sehr unwahrscheinlich. Ich wünsche mir ja hier nichts unmögliches. Ein kleines Softwareupdate... Bitte!

Millitesla
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2018, 00:14
(Lampen-)Ausstattung: -1x Blika R
-2x 24Wh Lupine Akku 2017
-1x Lupine Rotlicht internationale Version
-1x Lupine SL AF 2018.

Re: Blika

Beitragvon Millitesla » 13.12.2018, 01:53

Heute waren wir wieder im Dunkeln Bergsteigen mit
Hauptlicht 0.3 Watt und Diffuslicht 2 Watt bzw. Hauptlicht 3 Watt und Diffuslicht 2 Watt.
Einfach perfekt diese Einstellung und auch meine Freundin war von dieser Kombination sehr angetan.
Leider muss man durch den Workaround immer zwei Tasten betätigen und bei jeder Helligkeitsänderung muss ich dann wieder manuell das Diffuslicht im Maximum zuschalten. Super nervig. Bitte die Funktion im nächsten App Update einfügen! :pray: :pray: :pray: :pray:

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1841
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Blika

Beitragvon microbat » 13.12.2018, 07:57

Millitesla hat geschrieben:
microbat hat geschrieben:Beim Transport in´ner Tasche den Akku von´ner Lampe abstecken.

Das ist richtig. Trotzdem ist das Trennen des Kabels unpraktisch,ist schnell vergessen und ist ehrlich gesagt einfach nur "unsexy" bei so einer geilen Lampe. Ich verlange ja nichts Unmögliches. Einfach nur eine weitere Einstellung in der App mit der man die Lampe z.B. mit dem unteren Taster sperren/entsperren könnte. Das der untere Schalter versehentlich betätigt wird ist doch sehr unwahrscheinlich. Ich wünsche mir ja hier nichts unmögliches. Ein kleines Softwareupdate... Bitte!



@Wolf
...andererseits hätte die Blika, als erste Lupine Lampe mit mehr als einen Schalter am Gehäuse, auch eine Sinnvolle Option für eine funktionierende (optionale) Tastensperre. Im Sinne von: oben + unten + oben drücken innerhalb 2 Sekunden...
Das wäre schon sehr unwahrscheinlich, dass das die Lampe im Rucksack von selbst erledigt.

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Re: Blika

Beitragvon Ingo Klammer » 13.12.2018, 08:43

Ich vermisse den Low-Start in der App...unbedingt bei nächsten Update mit reinpacken... :pray:

sicher auch interessant von Millitesla "Hauptlicht 0.3 Watt und Diffuslicht 2 Watt bzw. Hauptlicht 3 Watt und Diffuslicht 2 Watt"

Benutzeravatar
Hellkeeper
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 14
Registriert: 05.09.2018, 12:34
Kontaktdaten:

Re: Blika

Beitragvon Hellkeeper » 13.12.2018, 09:48

@Ingo Klammer - kann sein dass ich das mit dem "Low-Start" jetzt falsch interpretiere - aber wenn's das ist was ich denke kann man es ja in der App konfigurieren, oder? Einfach als erste Stufe ne niedrige Einstellung und fertig? (Oder leitet mich der Name gerade in eine falsche Richtung?)

Bzgl. der Kombinierbarkeit von div. starken Stufen der einzelnen LEDs hätte ich mal nen Feature-Request Thread eröffnet ... hoffe dass Lupine sich da die Eine oder Andere Idee raus pickt ... :D --> Feature Request: viewtopic.php?f=31&t=5093

lg aus Tirol
Andreas

Benutzeravatar
Ingo Klammer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2015, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 1500 R/Neo
Wohnort: Nals(BZ)
Kontaktdaten:

Re: Blika

Beitragvon Ingo Klammer » 13.12.2018, 14:22

@Andreas stimmt schon nur wenn ich als erste Stufe niedrige Einstellung mache geht die Fernbedienung falsch...blau für weniger u grün für mehr Leistung.Wenn ich den Low Start anmache dann passt es auf einmal,habe keine andere Möglichkeit gefunden.Leider alles probiert.Bei anderen Usern nicht so???Auch Wolf kann sich das nicht erklären.

Da in der App für Piko der Low Start drin ist dachte ich wenn er bei Blika auch da ist kann ja nicht schaden.Könnte auch ein Einzelfall sein.

gruß
Ingo

Millitesla
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2018, 00:14
(Lampen-)Ausstattung: -1x Blika R
-2x 24Wh Lupine Akku 2017
-1x Lupine Rotlicht internationale Version
-1x Lupine SL AF 2018.

Re: Blika

Beitragvon Millitesla » 17.12.2018, 00:18

@Wolf

Noch eine kleine Anregung für die nächste Version der jetzt schon nahezu perfekten Blika: Die fokussierte 3 Watt LED ist eine super Idee, nur finde ich sie zu schwach, sodass ich sie kaum nutze. Wäre super wenn da vielleicht eine 10 Watt LED verbaut werden könnte bei der das Licht super stark für die Ferne gebündelt wird. Vor allem in den Bergen kann das nützlich sein wenn man mal kurz die weitere Umgebung nach einer Schutzhütte/Person etc. absuchen möchte. Das Hauptlicht ist aufgrund des auf gleichmäßige Ausleuchtung optimierten Leuchtbildes nicht so gut dafür geeignet. Das Zuschalten der fokussierten 3Watt LED zum Hauptlicht auf maximaler Stufe ist im Moment kaum wahrnehmbar.

In der App würde ich gerne die Temperatur und tatsächliche aktuelle Leistung sehen. So könnte man rausfinden welche maximalen Leuchtstufen man ohne Wind bei verschiedenen Temperaturen verwenden kann ohne dass die Lampe durch Überhitzung gedimmt wird. Alternativ könnte man die Information schon in die App integrieren.

Eventuell wäre auch eine automatische Leuchtstärkenregelung super bei der die Lampe durch einen Helligkeitssensor eigenständig merkt wenn man zu stark geblendet wird (z.B. beim Blick auf eine Karte oder den Weggefährten). Die manuell festgelegte maximale Helligkeit würde dann nur verwendet wenn man tatsächlich in die Ferne sieht.

Und nochmal zur Erinnerung weil mir das wichtiger als alle anderen Features sind: Unabhängig einstellbare Leistungswerte für Haupt und Diffuslicht bitte :pray: :pray:

Und zum Schluss: Solltet ihr noch Leute brauchen die eure Lampen im tatsächlichen Einsatz auf Skitour, Rennzelt, MTB und Bergsteigen testen: Ich bewerbe mich hiermit offiziell auf diese Stelle.

Sieb0lino
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 4
Registriert: 17.01.2019, 22:32

Re: Blika

Beitragvon Sieb0lino » 17.01.2019, 22:40

Hallo in die Runde! Kann mir jemand sagen wie sich die Lumen der Hauptlichter steigern? Also 1 Watt = Lumen? bis 22 Watt = 2100 Lumen.
Für mich ist nicht ganz klar, warum schon ab 10 Watt über 50% der Lumen erreicht sind. :zweifel

Wäre super, denn dann wüsste ich auch wie lange der Akku ca. in welcher Leuchtstufe halten sollte.

leuchte84
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 43
Registriert: 07.10.2012, 12:00

Re: Blika

Beitragvon leuchte84 » 18.01.2019, 08:22

Sieb0lino hat geschrieben:Für mich ist nicht ganz klar, warum schon ab 10 Watt über 50% der Lumen erreicht sind. :zweifel

Hallo, das liegt an der Effizienz der LEDs (Lumen pro Watt). Die LED-Hersteller geben dazu in den Datenblättern u.a. Kennlinien an. Je höher man die LEDs bestromt, desto ineffizienter werden sie. D. h. die Verlustleistung (Wärme) steigt bei steigendem Strom schneller als die Helligkeit (Lumen).

Lupine mildert den Effekt schon etwas ab, indem die gleiche Helligkeit mit zwei geringer bestromten LED erreicht wird, die andere Hersteller schon aus einer LED rausquetschen....

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Blika

Beitragvon Speculum » 18.01.2019, 09:42

:danke:
Für einen in diesen Bereichen wirklich Unwissenden wie meinereinen sind solch einLEUCHTEnde Erläuterungen hochinteressant!

Timmäh!
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: Blika - LED Effizienz

Beitragvon Timmäh! » 18.01.2019, 10:09

Ein sehr schönes Beispiel für die abnehmende Effizienz mit höherer Bestromung ist die SL F, wo klar ersichtlich ist dass mehr LED Chips bei gleicher Leistung sinnvoll sind: bei 16W Abblendlicht liefert sie (aus 6 LEDs) 1000 lumen, bei 16W Fernlicht (aus 12 LEDs) 1300 lumen.
Grüße, Timon
Gruß, Timon

leuchte84
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 43
Registriert: 07.10.2012, 12:00

Re: Blika

Beitragvon leuchte84 » 18.01.2019, 18:13

Gutes Beispiel mit der SL F.


Zurück zu „Neuigkeiten von Lupine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste