Blika

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Aktivist
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2017, 21:47
(Lampen-)Ausstattung: Piko TL MiniMax
Piko TL
Betty TL 2S
Blika R
Rotlicht
Wohnort: Gaaaanz im Westen

Re: Blika

Beitragvon Aktivist » 19.10.2017, 22:21

Hallo,

meine gestern angekommene Blika R flackert leider auch, wie die von thopeter :( . Bei niedrigen Leistungen, z.B. 2,6 Watt oder 5,5 Watt fällt das Flackern unangenehm auf. Sowohl mit dem neuen, als auch mit dem alten Akku tritt das Problem auf.

Werde das mal beobachten bzgl. Temperatur (Lampe/Luft) und dann mal schauen, wie sehr es stört und was ich mache. Meine Piko TL MiniMax (1200 lm) "pfiff" am Anfang und funktioniert seit dem problemlosen Umtausch super, ebenso wie der Rest meiner Lupinen. Hoffe, die Blika spielt sich auch noch ein...

Waschbaer
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2017, 12:46

Re: Blika

Beitragvon Waschbaer » 21.10.2017, 15:23

Hallo Gemeinde, meine Blika R7 kam vorhin mit der Post. Qualität und Habtik sind 1a. Die App ist einfach und gut.

Einzigster Wunsch, die Temperatur Anzeige in der App vom Leuchtenkopf. Sonst nichts.

Flackern bei niedriger Wattage kann ich nur sehr sehr kurz (für die Dauer von ca.0,2 Sek.) im Randbereich des Lichtkegels erahnen (bei so 2-3 Watt ohne Spotlicht) und auch nur, wenn ich mit der BT Fernbedienung in den niedrigen Wattagen schalte. Das ist überhaupt nicht schlimm für mich. Heute Abend geht es auf den Trail.

Herzlichen Dank schon einmal für diese gelungene Blika!

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitragvon hegi » 21.10.2017, 17:58

Der Halloween-Ride kann kommen! Die Blika macht sich gut dabei! :mrgreen:

058DED41-4A51-4C53-82A4-AD9850A5336A.jpeg
Tschüss aus Hamburg! hegi

Aktivist
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2017, 21:47
(Lampen-)Ausstattung: Piko TL MiniMax
Piko TL
Betty TL 2S
Blika R
Rotlicht
Wohnort: Gaaaanz im Westen

Re: Blika

Beitragvon Aktivist » 21.10.2017, 21:49

Wären es bei mir nur Sekundenbruchteile des Flackerns, würde ich's nicht erwähnen. Das wäre dann das von Wplf erwähnte "Einschwingen". Bei mir hört es, wenn überhaupt, erst nach einigen Sekunden auf. Es tritt aber auch nicht jedes Mal auf. Sehr merkwürdig und nicht schön, wo die Blika selbst, sonst wirklich klasse ist.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1668
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Blika

Beitragvon Wolf » 22.10.2017, 09:11

welche LED hast du denn am leuchten, nur die XM L oder auch mit Fernlicht kombiniert ? Grüsse Wolf

mwinterstetter
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 11
Registriert: 09.10.2017, 14:16
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Blika R7
Wohnort: Trier

Re: Blika

Beitragvon mwinterstetter » 22.10.2017, 12:56

Hallo zusammen,

ich melde mich über das Forum da heute Sonntag ist und ich nicht den Support anrufen kann.

Meine Blika R7 welche bis jetzt 3-4 Betriebsstunden hat, hat seit gestern Abend einen Makel, genauer gesagt leuchten die zwei Hauptlichter nicht mehr.

Sie sind plötzlich beim Betrieb ausgegangen und nur das Spotlicht was ich parallel zugeschaltet habe und die Speziallichter funktionieren noch.

Ich habe die Lampe vom Akku getrennt und wieder angesteckt für den Selbsttest ich habe sie manuell auf 4 Stufig gestellt sowie versucht über die App das Hauptlicht zu aktivieren. Nichts funktioniert, habt ihr noch andere Ideen bevor ich sie höchst wahrscheinlich einschicken muss?
Cube Stereo 14 HPC SL, Leatt Protection

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Blika

Beitragvon hegi » 22.10.2017, 13:15

Wolf hat geschrieben:welche LED hast du denn am leuchten, nur die XM L oder auch mit Fernlicht kombiniert ? Grüsse Wolf


In der App finde ich diese Bezeichnung „Fernsicht“ gar nicht. Nur hier auf einem Foto in eurem Lightbook. Ist Fernlicht bei der Blika in der IOS App Hauptlicht mit Spotlight bei 22 W?
C320D620-B28A-43FE-8A60-C2E429845F27.jpeg
Tschüss aus Hamburg! hegi

Aktivist
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2017, 21:47
(Lampen-)Ausstattung: Piko TL MiniMax
Piko TL
Betty TL 2S
Blika R
Rotlicht
Wohnort: Gaaaanz im Westen

Re: Blika

Beitragvon Aktivist » 22.10.2017, 18:39

@Wolf

Bei mir leuchten nur die XM Ls. Und nur bei denen flackert es.

Benutzeravatar
Erleuchteter
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 87
Registriert: 20.11.2016, 14:56
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty TL2 Pro
Lupine Piko TL Max
Lupine Blika RX 4 SC
Lupine Piko RX 4 SC
Lupine SL A7
Lupine Rotlicht StVZO
Lupine Rotlicht
Lupine Charger One

Re: Blika

Beitragvon Erleuchteter » 22.10.2017, 20:16

mwinterstetter hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich melde mich über das Forum da heute Sonntag ist und ich nicht den Support anrufen kann.

Meine Blika R7 welche bis jetzt 3-4 Betriebsstunden hat, hat seit gestern Abend einen Makel, genauer gesagt leuchten die zwei Hauptlichter nicht mehr.

Sie sind plötzlich beim Betrieb ausgegangen und nur das Spotlicht was ich parallel zugeschaltet habe und die Speziallichter funktionieren noch.

Ich habe die Lampe vom Akku getrennt und wieder angesteckt für den Selbsttest ich habe sie manuell auf 4 Stufig gestellt sowie versucht über die App das Hauptlicht zu aktivieren. Nichts funktioniert, habt ihr noch andere Ideen bevor ich sie höchst wahrscheinlich einschicken muss?


Hallo mwinterstetter,

War vor ein paar Tagen im Wald mit der Blika RX7 beim testen. Wenn die Blika auf 22 Watt betrieben wird trotz Heatsink, wird sie zu heiß ohne Fahrtwind den ich beim Wandern nicht habe. Ist ja auch klar bei dem kleinen Lampenkopf und der Leistung. Also schalten die Haupt LED‘s ab und nur der Spot leuchtet weiter. Nach einer abkühlphase (im Lampenkopf nicht außen) können die Haupscheinwerfer wieder zugeschalten werden. Da hilft auch abstecken und anstecken nichts. Es werden die Leistungsstufen von Hauplicht, Spot und Diffus separat gesteuert. Spot und Diffus werden natürlich nicht zu heiß da sie auf 2 Watt limitiert sind. Selbst eine Wilma oder Betty können zwar mehr wärme aufnehmen wegen des größeren Gehäuse, aber auch hier gibt es Grenzen. Deshalb gibt es ja den überhitzungsschutz. Wenn nach einer Abkühlung trotzdem nichts geht bzw. nach einem Akkutrennen bei dem Selbsttest sollte eine defekte Hauptplatine angezeigt werden. Würde ich mal den Reset probieren.
Gruß Andreas
:lighten

mwinterstetter
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 11
Registriert: 09.10.2017, 14:16
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Blika R7
Wohnort: Trier

Re: Blika

Beitragvon mwinterstetter » 22.10.2017, 20:27

Erleuchteter hat geschrieben:
mwinterstetter hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich melde mich über das Forum da heute Sonntag ist und ich nicht den Support anrufen kann.

Meine Blika R7 welche bis jetzt 3-4 Betriebsstunden hat, hat seit gestern Abend einen Makel, genauer gesagt leuchten die zwei Hauptlichter nicht mehr.

Sie sind plötzlich beim Betrieb ausgegangen und nur das Spotlicht was ich parallel zugeschaltet habe und die Speziallichter funktionieren noch.

Ich habe die Lampe vom Akku getrennt und wieder angesteckt für den Selbsttest ich habe sie manuell auf 4 Stufig gestellt sowie versucht über die App das Hauptlicht zu aktivieren. Nichts funktioniert, habt ihr noch andere Ideen bevor ich sie höchst wahrscheinlich einschicken muss?


Hallo mwinterstetter,

War vor ein paar Tagen im Wald mit der Blika RX7 beim testen. Wenn die Blika auf 22 Watt betrieben wird trotz Heatsink, wird sie zu heiß ohne Fahrtwind den ich beim Wandern nicht habe. Ist ja auch klar bei dem kleinen Lampenkopf und der Leistung. Also schalten die Haupt LED‘s ab und nur der Spot leuchtet weiter. Nach einer abkühlphase (im Lampenkopf nicht außen) können die Haupscheinwerfer wieder zugeschalten werden. Da hilft auch abstecken und anstecken nichts. Es werden die Leistungsstufen von Hauplicht, Spot und Diffus separat gesteuert. Spot und Diffus werden natürlich nicht zu heiß da sie auf 2 Watt limitiert sind. Selbst eine Wilma oder Betty können zwar mehr wärme aufnehmen wegen des größeren Gehäuse, aber auch hier gibt es Grenzen. Deshalb gibt es ja den überhitzungsschutz. Wenn nach einer Abkühlung trotzdem nichts geht bzw. nach einem Akkutrennen bei dem Selbsttest sollte eine defekte Hauptplatine angezeigt werden. Würde ich mal den Reset probieren.
Gruß Andreas


Hallo Andreas,

ich melde mich ja da die Lampe nach 12 Stunden "Abkühlung" immernoch nicht wie gewohnt funktioniert.

Die Lampe war nicht lange Betrieb und sogar mit Fahrtwind an einem kalten Abend auf dem Bike, deswegen wundert mich das ganze...

Wie genau wird denn nach dem Selbsttest eine kaputte Platine oder andere eventuelle Fehler angezeigt?

Gruß Masseo
Cube Stereo 14 HPC SL, Leatt Protection

NoobStar
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 5
Registriert: 13.09.2017, 10:08

Re: Blika

Beitragvon NoobStar » 23.10.2017, 08:48

Ich habe bei meiner Blika den doppelten Tastendruck aktiviert (als Transportschutz).
Jetzt kommt es leider immer wieder vor, dass die Lampe dennoch nach einmal drücken angeht. Kann das jemand bestätigen. Wie kann ich sicherstellen, dass sich die Lampe in der Tasche nicht aus Versehen anschaltet?

jjomjjom
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.2017, 13:59

Re: Blika

Beitragvon jjomjjom » 23.10.2017, 10:07

Der Akku soll so weit ich weiß zur Lagerung(=längere nicht Nutzung) von der Lampe getrennt werden. Dann geht auch nichts an.
Den Akku stecke ich erst an, wenn ich sie nach dem Transport wirklich aufsetze.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1668
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Blika

Beitragvon Wolf » 23.10.2017, 11:34

wenn die beiden Haupt LED nicht mehr leuchten, dann ist die Blika kaputt. Die werden natürlich niemals wegen Temperaturproblemen abgeschaltet, das wäre ja eher nicht so komfortabel. Bitte die Lampe mit Akku zu uns. Grüsse Wolf

BergabHeizer
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 23.10.2017, 15:29

Re: Blika

Beitragvon BergabHeizer » 23.10.2017, 15:35

Servus zusammen,
war jetzt lange Zeit stiller Leser, aber ich möchte mir eine zweite Lampe für den Lenker anschaffen. Eine Piko (1500Lumen) besitze ich bereits, ich spiele mit dem Gedanken mir eine Blika an den Lenker zu schrauben. Wie siehts mit der Randausleuchtung aus? Da die die Piko ja schon Spotlastig ist.
Muss noch dazu sagen das ich eher sporadisch mal nachts unterwegs bin und eine Wilma mir eigentlich zu teuer ist für ab und an in der Nacht fahren.

Gruß
Bgh

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1839
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Blika

Beitragvon microbat » 23.10.2017, 18:57

Hi Bgh,
das ist doch ein klarer Fall für den:
https://www.lupine.de/leuchtvergleich
:mrgreen:


Zurück zu „Neuigkeiten von Lupine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste