SL A

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1696
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von Wolf » 23.04.2017, 21:22

mich treiben so Details ob nun Go Pro, Garmin Edge oder sonst was nicht wirklich um, da bin ich ganz ehrlich , mich interessiert ausschliesslich das feedback zum Licht, wie ist die Lichtverteilung ? Da sind Kommentare von Speculum und Shark Attack für mich schön zu lesen. Für uns war die Entwicklung der SL nicht einfach, wir waren eigentlich immer unzufrieden, klar, wir kommen ja auch von 5000 Lumen Lichtkanonen, da ist es schwierig, hier einigermassen zufrieden zu sein. Wir haben die Linsen mehrmals geändert, den Prodzuzenten der Linsen nahezu in den Wahnsinn getrieben, aber auch bin ich mitterweile entspannt, ich will nicht sagen überrascht, die SL ist schon wirklich sehr gut, angenehm viel Licht direkt vor dem Bike , genug Reichweite, ich fahr sie auch selber gerne. Gut , die Hell Dunkel Grenze braucht es wegen der Zulassung, das sind Einschränkungen die einfach gegeben sind , jedoch der Vorteil der relativen Blendfreiheit ist ein sehr starker Punkt, auch das Tagfahrlicht würde ich nicht mehr missen wollen. Kurzum, das ist es was ich hören will und muss, das alles lässt die unendlichen Probleme bis zum fertigen Produkt vergessen. Dass ist es, was mich ( ! ) entspannt.
Zum Go Pro oder Garmin Edge: Ich denke es braucht einfach eine eigene Version, Taster unten, längere Schnellspanner und vielleicht die Bluetooth Fernbedienung, aber da bin ich nicht sicher, die Sensoren machen ja eigenlich alles selbstständig und auch sehr gut, ob da der finanzielle Zusatzaufwand dafür steht, weiss ich noch nicht. Und weil Garmin imme Rechts sitzt, wäre unser Schnellspanner immer links und wir könnten das Gehäuse cleanen.......
Grüsse Wolf

Benutzeravatar
SHARK_ATTACK II
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2017, 12:46
(Lampen-)Ausstattung: ☼☼☼☼☼
☼ Lupine Betty R14 (5000 LM)
☼ Lupine Piko 3 (900 LM)
☼ Lupine SL A 2017 (900 LM)
☼ Lupine Rotlicht (160 LM)
☼ Designshine DS-500 (1000 LM)
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von SHARK_ATTACK II » 24.04.2017, 10:03

Wolf hat geschrieben:ich will nicht sagen überrascht, die SL ist schon wirklich sehr gut, angenehm viel Licht direkt vor dem Bike , genug Reichweite, ich fahr sie auch selber gerne. Gut , die Hell Dunkel Grenze braucht es wegen der Zulassung, das sind Einschränkungen die einfach gegeben sind , jedoch der Vorteil der relativen Blendfreiheit ist ein sehr starker Punkt, auch das Tagfahrlicht würde ich nicht mehr missen wollen. Kurzum, das ist es was ich hören will und muss, das alles lässt die unendlichen Probleme bis zum fertigen Produkt vergessen. Dass ist es, was mich ( ! ) entspannt.

Grüsse Wolf
Also ich habe jetzt schon knapp 800 km mit der SL weg und muss wirklich bestätigen, dass die Homogenität der Ausleuchtung dieser Lampe Wahnsinn ist! Bin gerstern nachts gefahren. So schön konstant und hell für so eine STVO Lampe... Das ist wirklich unbeschreiblich. Zumal die Kannte auch perfekt aufhört und wirklich bis zum Rand die gleiche Helligkeit wie in der Mitte ist!!!

Kleine Kritik noch mal für alle:

- man kann beim Programmiermodus (Einstellung zwischen 8W & 16W kaum Unterschiede (selbst im Dunklen erkennen), da Licht fast gleich hell. Hier könnte man mit einer LED Blink-Bestätigung nachhelfen, welches Modus man eingestellt hat. Ist jedoch nur im manuellen Modus so.

- SIGMA ROX 6 arbeitet mit der Lampe auf voller Leistung nicht, Störsignal. Zum Glück lasse ich noch meine Smartphone App mitlaufen, aber schaue auch beim Nachttrainung gerne auf meinen beleuchteten Tacho, damit ich weiß, ob meine Pace stimmt

PS: Tagfahrlicht mit den Außenringen --> Jeder im Gegenverkehr fixiert mein Rennzelt, bzw, Tagfahrlicht. Scheint also gut anzukommen :clap:
Bild

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 24.04.2017, 12:28

SHARK_ATTACK II hat geschrieben: Kleine Kritik noch mal für alle:

- man kann beim Programmiermodus (Einstellung zwischen 8W & 16W kaum Unterschiede (selbst im Dunklen erkennen), da Licht fast gleich hell. Hier könnte man mit einer LED Blink-Bestätigung nachhelfen, welches Modus man eingestellt hat. Ist jedoch nur im manuellen Modus so.
... ist meines Wissens in der Werkseinstellung aber auch in jenen beiden individuellen Einstellungen so, in welchen ein Umschalten des Nachtfahrlichtes von 8W/Eco 6W auf 16W/Eco 12W möglich ist, also im "Eco-Modus" und (von mir aber nicht getestet) im Modus "Sensorkalibrierung". Nach etwas Gewöhnung an die SL-A und ihr gleichmäßiges Leuchtbild kann ich (jedenfalls auf unbeleuchteten Straßen) den Unterschied zwischen 8W und 16W inzwischen aber doch verlässlich erkennen; wie du aber zutreffend beschreibst, ist er erstaunlich gering, wobei man in Kenntnis anderer Lupine-Scheinwerfer und im Vergleich mit einem PKW-Xenon-Abblendlicht kaum glaubt, dass die insgesamt harmonische und helle niedrige Stufe "nur" 500 Lumen hergeben soll.
SHARK_ATTACK II hat geschrieben:
- SIGMA ROX 6 arbeitet mit der Lampe auf voller Leistung nicht, Störsignal. Zum Glück lasse ich noch meine Smartphone App mitlaufen, aber schaue auch beim Nachttrainung gerne auf meinen beleuchteten Tacho, damit ich weiß, ob meine Pace stimmt
Schade. Woran liegt das? Passiert das auch mit Betty?
Der Garmin Edge 1000 arbeitet auch zusammen mit der SL-A gänzlich unbeeindruckt und störungsfrei.
SHARK_ATTACK II hat geschrieben:
PS: Tagfahrlicht mit den Außenringen --> Jeder im Gegenverkehr fixiert mein Rennzelt, bzw, Tagfahrlicht. Scheint also gut anzukommen :clap:
Zwei Anmerkungen meinerseits zu deinem YouTube-Review:

Du beschreibst dort eine in gewissem Rahmen mögliche Blendung des Gegenverkehrs, wenn in der Nacht (möglich im Programm 4) mit Tagfahrlicht gefahren wird. Ich kann das bei mir (bei "regelkonformer" Einstellung) eigentlich nicht erkennen, da der Lichtkegel des Tagfahrlichtes nicht weiter nach oben leuchtet als jener des Nachtfahrlichtes (siehe auch dein Tagfahrlicht-Foto hier im Thread vom 08.04.2017, 14:18).

Nicht nachvollziehen konnte ich bisher auch deine Erfahrung (Video zwischen 10:30 und 12:00), dass das Licht des Gegenverkehrs in der Lage ist, ein Umschalten der SL-A von Nachtfahrlicht auf Tagfahrlicht auszulösen. Ich habe erfolglos versucht, solches mit meinem Auto zu provozieren. Die Sensoren sitzen ja hinten an der Lampe und damit nicht direkt im Scheinwerferlicht des Gegenverkehrs. Ich kann in der Nacht ein Umschalten der SL-A von Nachtfahrlicht auf Tagfahrlicht (nur) erreichen, wenn ich von hinten mit einer Taschenlampe gezielt auf die SL-A leuchte. Solltest du, was ich vielleicht schon heraushöre, deine Erfahrung im Programm "manuelle Sensorkalibrierung" gemacht haben, scheint es mir sinnvoll, zu verdeutlichen, dass diese von dir als möglich beschriebene (an sich ja nicht ganz risikolose) Reaktion der Lampe auf Licht des Gegenverkehrs (immerhin würde man sich nach dem Passieren des Gegenverkehrs drei Sekunden lang nur mit Tagfahrlicht fortbewegen) in der Werkseinstellung nicht passiert. In der Bedienungsanleitung wird auch darauf hingewiesen, dass die manuelle Kalibrierung mit Vorsicht zu genießen ist.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 24.04.2017, 22:29

Ein nicht ganz uninteressanter Schnappschuss:
SL-A gegen die Scheinwerfer eines gerade vorbeifahrenen PKWs.
IMG_20170424_213125.jpg

Benutzeravatar
SHARK_ATTACK II
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2017, 12:46
(Lampen-)Ausstattung: ☼☼☼☼☼
☼ Lupine Betty R14 (5000 LM)
☼ Lupine Piko 3 (900 LM)
☼ Lupine SL A 2017 (900 LM)
☼ Lupine Rotlicht (160 LM)
☼ Designshine DS-500 (1000 LM)
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von SHARK_ATTACK II » 25.04.2017, 06:13

Speculum hat geschrieben:
SHARK_ATTACK II hat geschrieben: Kleine Kritik noch mal für alle:

- man kann beim Programmiermodus (Einstellung zwischen 8W & 16W kaum Unterschiede (selbst im Dunklen erkennen), da Licht fast gleich hell. Hier könnte man mit einer LED Blink-Bestätigung nachhelfen, welches Modus man eingestellt hat. Ist jedoch nur im manuellen Modus so.
... ist meines Wissens in der Werkseinstellung aber auch in jenen beiden individuellen Einstellungen so, in welchen ein Umschalten des Nachtfahrlichtes von 8W/Eco 6W auf 16W/Eco 12W möglich ist, also im "Eco-Modus" und (von mir aber nicht getestet) im Modus "Sensorkalibrierung".

Nein, im Werksmodus (Automatikmodus mit Sensor) kannst du während der Fahrt zwischen 8W und 16W wechseln. Beim manuellen Modus (den ich auch nachts fahre) kannst du nur im Einstellungsmenü 8W oder 16W auswählen, aber nicht während der Fahrt. Das meinte ich. :D
SHARK_ATTACK II hat geschrieben:
- SIGMA ROX 6 arbeitet mit der Lampe auf voller Leistung nicht, Störsignal. Zum Glück lasse ich noch meine Smartphone App mitlaufen, aber schaue auch beim Nachttrainung gerne auf meinen beleuchteten Tacho, damit ich weiß, ob meine Pace stimmt
Schade. Woran liegt das? Passiert das auch mit Betty?
Der Garmin Edge 1000 arbeitet auch zusammen mit der SL-A gänzlich unbeeindruckt und störungsfrei.

Muss ja auch störungsfrei bei dir laufen, weil du ja mit GPS aufzeichnest und ich eine Funkverbindung von Computern zu Hinterrad habe und dieser Übertragungsweg bei mir auf voller Leistung gestört wird. GPS beziehst du ja von Satelitten. Bei meiner Betty R14 2016 geht das auch bei voller Lichtleistung (5.000 Lumen), aber die ist auch nicht mittig, sondern rechts verbaut und hat damit genügend Abstand.
SHARK_ATTACK II hat geschrieben:
PS: Tagfahrlicht mit den Außenringen --> Jeder im Gegenverkehr fixiert mein Rennzelt, bzw, Tagfahrlicht. Scheint also gut anzukommen :clap:
Zwei Anmerkungen meinerseits zu deinem YouTube-Review:

Du beschreibst dort eine in gewissem Rahmen mögliche Blendung des Gegenverkehrs, wenn in der Nacht (möglich im Programm 4) mit Tagfahrlicht gefahren wird. Ich kann das bei mir (bei "regelkonformer" Einstellung) eigentlich nicht erkennen, da der Lichtkegel des Tagfahrlichtes nicht weiter nach oben leuchtet als jener des Nachtfahrlichtes (siehe auch dein Tagfahrlicht-Foto hier im Thread vom 08.04.2017, 14:18).

Nicht nachvollziehen konnte ich bisher auch deine Erfahrung (Video zwischen 10:30 und 12:00), dass das Licht des Gegenverkehrs in der Lage ist, ein Umschalten der SL-A von Nachtfahrlicht auf Tagfahrlicht auszulösen. Ich habe erfolglos versucht, solches mit meinem Auto zu provozieren. Die Sensoren sitzen ja hinten an der Lampe und damit nicht direkt im Scheinwerferlicht des Gegenverkehrs. Ich kann in der Nacht ein Umschalten der SL-A von Nachtfahrlicht auf Tagfahrlicht (nur) erreichen, wenn ich von hinten mit einer Taschenlampe gezielt auf die SL-A leuchte. Solltest du, was ich vielleicht schon heraushöre, deine Erfahrung im Programm "manuelle Sensorkalibrierung" gemacht haben, scheint es mir sinnvoll, zu verdeutlichen, dass diese von dir als möglich beschriebene (an sich ja nicht ganz risikolose) Reaktion der Lampe auf Licht des Gegenverkehrs (immerhin würde man sich nach dem Passieren des Gegenverkehrs drei Sekunden lang nur mit Tagfahrlicht fortbewegen) in der Werkseinstellung nicht passiert. In der Bedienungsanleitung wird auch darauf hingewiesen, dass die manuelle Kalibrierung mit Vorsicht zu genießen ist.
Also dazu: Habe gerade noch mal direkt ins Licht der SL geschaut und das Abblendlicht (Nachtmodus) blendet deshalb weniger, weil die Außen-LEDs weniger stark leuchten, bzw. ganz aus sind. Genau kann ich das nicht sagen, aber müsste Wolf ja wissen. Zumindest arbeiten die Außen-LEDs nicht voll mit, welche ja nach allen Seiten wegleuchten und somit logischerweise blenden und der Nachtmodus durch die Kante ist sehr angengehm. Natürlich ist das "Blenden" des Tagfahrmodus immer noch geringer als bei helleren Lupine Lampen bzw. anderen Radleuchten...

Mh... also bei Zimmerlicht (indirekt und direkt vor Lampe) hat der Sensor sofort reagiert und bei glänzenden Oberflächen bzw. Spiegeln auch. Im Straßenverkehr kann ich nichts sagen, da ich ja nur mit Angel Eyes auch bei Nacht fahre.

Schönes Foto mit dem Auto übrigens! :clap: Eine Frage jedoch: Fährst du nicht Straße? Weil ich nur noch Straße fahre, wegen Reifen. Damit habe ich voriges Jahr sogar 11.000 km mit meinen Specialized S-Works geschafft. Mein Händler ist gar nicht mehr drauf klar gekommen. Also, sollte jetzt keine Kritik sein, sondern nur darauf hinweisen. Weil Straße ist ja heutzutage auch nicht ohne und man braucht da schon ein dickes Fell bzw. gute Rücklichter...

Allzeit gute Fahrt und danke, dass hier noch einer ordentlich mitpostet und Feedback für den anderen potentiellen Käufer gibt :clap:
Bild

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 347
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Re: SL A

Beitrag von Jöckenbömmel » 25.04.2017, 09:26

SHARK_ATTACK II hat geschrieben:... Weil Straße ist ja heutzutage auch nicht ohne und man braucht da schon ein dickes Fell ...
Deshalb für mich nur noch Wald und Trails. Mein Leben ist mir einfach zu kostbar ...

Mal sehen wenn die Ersten von ihren Wald-SL-Erfahrungen berichten... :spider

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 25.04.2017, 09:37

SHARK_ATTACK II hat geschrieben: Eine Frage jedoch: Fährst du nicht Straße? ...Straße ist ja heutzutage auch nicht ohne und man braucht da schon ein dickes Fell bzw. gute Rücklichter...
Doch. Fahren schon (wenn für das Rennzelt gesetzlich zulässig, es sei denn, der Asphalt auf dem Radweg ist jenem auf der Straße annähernd gleichwertig), aber ...

- auf dem Foto steht das Rad an einen stabilen Appenzeller Weidezaun angelehnt,
- hätte ein Anlehnen des Rades an den Begrenzungszaun zwischen dem rechtem Straßenrand und der Bahntrasse wegen der dann etwas erhöhten Position des Rades das zu fotografierende Leuchtbild verfälscht,
- beträgt die zulässige Geschwindigkeit auf dieser auch gegen 22:00 Uhr noch befahrenen Überlandstraße 80 km/h,
- musste ich mein Handy hervorkramen,
- kann ich mir die Höhe schweizerischer Bussgelder nicht leisten,
- habe ich zwar ein gutes Rotlicht aber kein ausreichend dickes Fell sondern nur einen die Rückenpartie nicht schützenden dicken Bauch,

sodass ich insgesamt meinen mehrminütigen Fotohalt nicht allzu gefahrengeneigt machen wollte :mrgreen:

Jöckenbömmel hat geschrieben:
Mal sehen wenn die Ersten von ihren Wald-SL-Erfahrungen berichten...
... wenn da irgendwo ein Ast hereinragt, wird je nach Aufprallgeschwindigkeit ein Bericht nicht mehr möglich sein... :cry:

Nachtrag:
...nun im Ernst: Die SL-A ist schon sehr konsequent straßentauglich. Mir fiel das im Vergleich mit anderen Scheinwerfern von Lupine anfänglich vor allem dadurch auf, dass
- die Rückfenster überholender PKWs im Dunkeln bleiben,
- Gesichter von begegnenden Fußgängern erst im letzten Augenblick erkennbar werden,
- nur reflektierende Gegenstände (Verkehrsschilder etc) frühzeitig sichtbar werden.

Edit: der Nachtrag bezieht sich auf die Sichtbarkeit von Objekten oberhalb der "Kante" des Lichtkegels.
Zuletzt geändert von Speculum am 26.04.2017, 07:08, insgesamt 2-mal geändert.

wildspitze
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 7
Registriert: 13.10.2013, 12:23

Re: SL A

Beitrag von wildspitze » 25.04.2017, 13:14

Wäre nett, wenn einer der SL-A-Eigner freundlicherweise das lichte Innenmaß zwischen den beiden angeschraubten serienmäßigen SL-Lenkerhaltern im Bereich der Lenkerklemmung postet. Irgendwo habe ich gelesen, dass die Halter gekröpft sind. Ich bräuchte daher die Maße bei beidseitiger innen- wie außenliegender Kröpfung. Und freundlicherweise auch noch die Breite eines Halters an der Lenkerklemmung.

Danke vorab.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 25.04.2017, 14:36

Innenmaß bei innenliegender Kröpfung (Foto)
IMG_20170425_151740.jpg
41, 0 mm

Innenmaß bei außenliegender Kröpfung:
48,4 mm

Breite eines Halters an der Lenkerklemmung:
5,00 mm

Achtung: diese Halter (nicht die Schnellspanner) sind aus Kunststoff und weisen damit eine gewisse seitliche Beweglichkeit auf. Daraus ergeben sich eine Maßtoleranz und ein Montagespielraum in beide Richtungen im Ausmaß von einzelnen Millimetern.

radstein
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 33
Registriert: 20.08.2013, 12:15

Re: SL A

Beitrag von radstein » 25.04.2017, 16:48

Werden die Kunststoffarme zur Montage eigentlich aufgebogen, oder wirklich außen aufgesteckt? Habe es in der Anleitung nicht explizit gesehen...
Grüße

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1814
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: SL A

Beitrag von microbat » 25.04.2017, 16:56

Irgendwo hieß es...
...aufbiegen zur Montage.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 25.04.2017, 17:27

Wolf hat geschrieben:... passen sie ganz wunderbar von 39 bis zu 52 mm Vorbaubreite. Zur Montage könne sie einfach aufgeweitet werden und flutschen über den Lenker, das Material haben wir genau so ausgelegt, dass der Halter das kann...

wildspitze
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 7
Registriert: 13.10.2013, 12:23

Re: SL A

Beitrag von wildspitze » 25.04.2017, 18:47

@Speculum, perfekt. Danke für die Mühe.

Benutzeravatar
SHARK_ATTACK II
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2017, 12:46
(Lampen-)Ausstattung: ☼☼☼☼☼
☼ Lupine Betty R14 (5000 LM)
☼ Lupine Piko 3 (900 LM)
☼ Lupine SL A 2017 (900 LM)
☼ Lupine Rotlicht (160 LM)
☼ Designshine DS-500 (1000 LM)
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von SHARK_ATTACK II » 26.04.2017, 00:52

Also die Halterung scheint ja für viele ein Problem zu sein, was man hier so liest.

Ansonsten hatten ja auch einige nach Ausleuchtungsfotos gefragt, im Vergleich die SL & Piko. Ich hatte ja nur die Betty, aber durch einen guten Freund konnte ich heute Nacht noch mal einen wunderschönen Direktvergleich zwischen PIKO R 2016, BETTY R 2016 und SL 2017 durchführen...

Bild

Bild
Bild

Endurowanderer
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 39
Registriert: 06.11.2014, 22:24

Re: SL A

Beitrag von Endurowanderer » 26.04.2017, 15:59

Was ICH noch hilfreich fände wäre EINE Halterung, mit der sich SL A und eine der Lichtkanonen (idealwerweise bei freier Auswahl) übereinander zusammen an der Zeltstange befestigen ließen.

Mit beiden Bauarten und der Fernbedienung für das Fernlicht wäre man für alle Fälle gerüstet :)

Antworten