SL A

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 24.02.2017, 17:23

Sehe ich das richtig, dass - ausgehend von einer also nicht reduzierbaren Dauerleistung von 16 W - die SL-A mit dem (zu einem Rennr ad so gut passenden) 3,3 Ah Akku bei optimalen Verhältnissen etwa eineinhalb Stunden leuchten wird?

Benutzeravatar
angerdan
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 41
Registriert: 29.03.2015, 20:27

Re: SL A

Beitrag von angerdan » 26.02.2017, 13:56

Wolf hat geschrieben:der optionale Schnellspanner wird dann verfügbar sein. Die SL A kommt natürlich mit der STVZO konformen, fixen Befestigung wie die SL S, aber es gibt auch einen Schnellspanner für den Renneinsatz.
Wolf hat geschrieben:Die SLA kommt im Paket mit den selbigen Haltern wie die SL S, es gibt aber einen nicht regelkonformen Schnellspanner , natürlich nur für den Einsatz im Rennen auf abgesperrtem Gelände usw.
Schnellspanner reicht laut StVZO aus. Seit der neuesten Änderung ist die Gesetzesvorgabe an die Realität angepasst worden.
http://www.bundesrat.de/bv.html?id=0771-16

§67, Absatz 2:
"Die lichttechnischen Einrichtungen müssen vorschriftsmäßig im Sinne dieser Verordnung und während ihres Betriebs fest angebracht, gegen unabsichtliches Verstellen unter normalen Betriebsbedingungen gesichert sowie ständig einsatzbereit sein"

Besonderer Teil zu den Einzelvorschriften:
Zu Absatz 2
"Batterie-/Akkuleuchten müssen in Situationen, in denen § 17 StVO eine Beleuchtung fordert, angebracht sein und betrieben werden, wie z. B. Steckleuchten oder mit einem Clipverschluss, sind fest angebracht, wenn sie sich nicht während der Fahrt leicht verstellen lassen oder unbeabsichtigt selbst verstellen."

gr.nagus hat geschrieben:das habe ich nicht verstanden. In wie fern hat die Art der Halterung etwas mit der Straßenzulassung zu tun? Ich dachte, dass es dafür nur auf das Leuchtbild ankommt. Ich bitte um Aufklärung.
Ich würde die SL-A nicht immer am Rad lassen wollen, zwecks Diebstahlschutz.
Sowohl der Schnellspanner als auch die verschraubte Halterung dürften StVZO-Konform sein.

microbat hat geschrieben:Laut StVZO:
Die lichttechnischen Einrichtungen müssen vorschriftsmäßig und fest angebracht sowie ständig betriebsfertig sein.
http://www.adfc.de/technik/fahrradteile ... rschriften
Die Informationen vom ADAC sind nicht mehr aktuell.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1794
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: SL A

Beitrag von microbat » 26.02.2017, 16:40

Danke :dance:
Bisher standen nicht alle neuen Verordnungen in der StVZO, was eine umfassende Information schwierig macht :roll:

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1674
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von Wolf » 28.02.2017, 10:27

wir werden die Software der SL A noch einmal überarbeiten, ich denke , dass wir noch Dimmstufen mit integreiren, wahrscheinlich 8 W / 12 W und eben 16 W. Das werden wir intern noch klären, aber Dimmstufen kommen, das ist ja eher keine grosse Sache. Grüsse Wolf

hofnarretei
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 09.11.2016, 11:28

Re: SL A

Beitrag von hofnarretei » 28.02.2017, 22:28

Wolf hat geschrieben:wir werden die Software der SL A noch einmal überarbeiten, ich denke , dass wir noch Dimmstufen mit integreiren, wahrscheinlich 8 W / 12 W und eben 16 W.
Es dürfte nicht überraschend sein, dass ich persönlich mich darüber sehr freuen würde ;-) Wie man oben lesen kann, sind die Bedürfnisse und sicherlich auch Gewohnheiten und Nutzungsarten sehr unterschiedlich.

Rein theoretisch fände ich persönlich eine Regelung wie bei den anderen Lampenköpfen (ich habe die Pico) sehr praktisch. Das heißt, eine Auswahlmöglichkeit der Anzahl der Dimmstufen einerseits, vor allem aber eine Minimaldimmstufe, die so niedrig wie sinnvoll möglich liegt, um die Situationen abzudecken, in denen man zum Beispiel mit knapp-klein dimensioniertem Akku unterwegs ist, oder auch als Notfall-Beleuchtung, wenn man mit zur Neige gehendem Akku noch einiges an Fahrzeit auszuleuchten hat.

Die oben skizzierte Lösung mit 8/12/16W wäre für mich hinsichtlich des Minimalverbrauchs von 8W immer noch recht hoch angesetzt. Ich fahre gerne mal auch 2-4 Stunden bei Dunkelheit. Da kämen schon ganz ordentlich Wh zusammen, da würde der 3,3Ah-Stunden Akku nicht reichen, oder nur knapp.

Bei der Pico sind es wohl unter 1W minimal, wenn ich gerade recht erinnere? Da kommt dann natürlich nicht mehr viel Licht raus, damit fährt man nicht mehr unbedingt schnell, das ist klar. Mir reicht das aber oft schon. Je nach Konfiguration hat man ja auch noch Stufen so um die 2-5W, da ist dann (fast) für jeden und jede Situation etwas passendes dabei.

Vielleicht lässt sich das so niedrig (1W) bei der SL technisch ja gar nicht realisieren. Vielleicht reicht dann auch der Output einfach nicht aus. Wie gesagt, rein theoretisches Wunschkonzert meinerseits, um eben in Situationen, in denen man wenig (Rest-)Kapazität zur Verfügung hat, nicht völlig im Dunkeln weiter rollen muss.

Würden die Dimmstufen denn auch das Tagfahrlicht im Leistungsbedarf drosseln?

An die Diskussion über Dimmstufen schließt sich vermutlich nahtlos die Diskussion über einen Bluetooth-Taster an, um die Dimmstufen für schnelles Auf-/Abblenden nutzen zu können. So geht es weiter und immer weiter mit den Nutzerwünschen ... ;-D

In jedem Fall danke für all die Mühen mit der Entwicklungsarbeit an dieser Lampe! Vielleicht werde ich am Ende damit glücklich, vielleicht nicht, dann aber dafür andere ...

So oder so, finde ich, Dimmstufen würden die SL-A gegenüber den E-Bike-Varianten sinnvoll abgrenzen.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL A

Beitrag von Speculum » 01.03.2017, 10:06

hofnarretei hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:wir werden die Software der SL A noch einmal überarbeiten, ich denke , dass wir noch Dimmstufen mit integreiren, wahrscheinlich 8 W / 12 W und eben 16 W.
Es dürfte nicht überraschend sein, dass ich persönlich mich darüber sehr freuen würde ;-)
... fast scheint es, als habe Lupine der Hofnarretei einen nicht nur Narren erfreuenden Trost zum ausgehenden Fasching gespendet.


hofnarretei hat geschrieben: So oder so, finde ich, Dimmstufen würden die SL-A gegenüber den E-Bike-Varianten sinnvoll abgrenzen.
Dieser Satz führt zum fast ketzerischen Gedanken, dass wir es nicht mit ursprünglich gleichberechtigten SL-Varianten SL-S, SL-B und SL-A zu tun haben, die voneinander sinnvoll abzugrenzen sind. Die SL-A ist ein Derivat einer Lampe, die als E-Bike-Lampe entwickelt wurde, ein Nebenprodukt, das (erfreulicherweise nur) vorübergehend sogar als unbefriedigend (zit. Wolf 11.08.2016: " Die Lampe ist in allererster Linie für s E -Bike konzipiert. Für normale Bikes ist sie nur eingeschränkt empfehlenswert... Das ist auch der Grund warum wir ( ich ) beschlossen haben, keine Bike Version mit Akku anzubieten, da gefällt uns das Licht / Preis Verhältnis einfach nicht.") fallen gelassen wurde.
Tatsächlich wird also jetzt eine E-Bike-Lampe an die Bedürfnisse des nicht elektromotorisch unterstützten Zelt- und Akkubetriebs sinnvoll angepasst. Nachdem die lichtarme Jahreszeit ohnehin dem Ende zugeht und es etwas leichter wird, die Zeit ohne SL-A zu überstehen, sind wohl ganz viele hier sehr dankbar, wenn Lupine überlegt, ob nicht noch weitere in diesem Forum schon angedachte Abgrenzungen/Anpassungen realisierbar sind, auch wenn damit Verzögerungen verbunden wären. Ich selbst denke da inzwischen weniger an die Fernbedienung, da ja leider im Geltungsbereich der StVZO (aber es gibt ja auch den internationalen Markt) kein gesetzeskonformes Fernlicht realisierbar scheint, alle Stufen blendfrei ausgelegt sind und damit die Notwendigkeit ganz schnellen Umschaltens in den Hintergrund tritt.

sugarbiker
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 26
Registriert: 21.09.2016, 07:56
(Lampen-)Ausstattung: 08/2016 Wilma R

Re: SL A

Beitrag von sugarbiker » 02.03.2017, 20:31

Ich sehe es ähnlich wie der vorher schreibende....lieber richtig machen und dafür noch etwas Zeit nehmen ...wobei eigentlich das ganze Jahr über Nachts Licht gebraucht wird :-)

Aber die Fernbedienung ist meiner Meinung ein Muß ! nur dadurch lässt sich zwischen verschiedenen Leuchtstufen und Stromverbräuchen leicht hin und herschalten.

Ich denke Lupine hat erkannt welches Potenzial hinter der SL A steckt - nicht nur eine "STVZO Lampe" - diese Lampe ist für viele wegen einem blendfreien Licht von Interesse - und auch für alle echten nightrider im Wald - wie oft konnte ich schon meine Wilma am Helm und die Lenkerlampe kaum nutzen weil es neblig war die SL A taugt dann quasi auch noch als Nebellampe.

deswegen: Zeitlassen und richtig machen, eigentlich wie gewohnt bei Lupine.

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1674
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von Wolf » 07.03.2017, 19:36

Wir testen jetzt die finale Software. Wir haben das so gelöst, ab Werk ist die SL A so eingestellt, dass der Sensor aktiv ist, tagsüber das Tagfahrlicht, wenn es dunkel wird ( natürlich auch ein Tunnel ) wird sofort das Nachtfahrlicht aktiviert. Wenn diese aktiv ist, kann über den Taster zw. 8 und 16 W hin und her geschaltet werden. Die Software merkt sich die Einstellung, auch wenn das Tagfahrlicht wieder benutzt wurde, die zuletzt gewählte Stufe ist wieder aktiv. Desweitern kann auf ein manuelles Programm umgeschaltet werden um alles manuell zu regeln. Da jedoch die Sensoren vorzüglich arbeiten, werden die allermeisten den Automatikmodus nutzen. An den Lenker, anschalten, alles andere passiert situationsabhängig.
Wir haben uns bewusst auf 2 Stufen beschränkt, weniger als 8 W ist eher wenig Licht, bringt auch kaum einen ernshaften Gewinn bei den Leuchtzeiten, alles dazwischen ist ähnlich, macht nur die Bedienung nervig. Wir halten uns da zurück, eine nervfreie Bedienung ist uns auch um den Preis reduzierter Marketingstufen wichtig. Nein, wir ändern das nicht, keine 3 oder 4 Stufen :D Grüsse Wolf

gr.nagus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 228
Registriert: 15.10.2010, 18:03

Re: SL A

Beitrag von gr.nagus » 08.03.2017, 07:43

Sehr gute Lösung Wolf! 2 Stufen reichen völlig. Nur nicht zu kompliziert machen. Das einfachste UI ist meist das Beste.
Ich freue mich auf die Lampe.

Gruß
gr.nagus

theBackdraft
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 233
Registriert: 12.12.2010, 13:27
(Lampen-)Ausstattung: Piko - Wilma CL - Betty CL
Wohnort: Berlin

Re: SL A

Beitrag von theBackdraft » 08.03.2017, 12:31

Finde ich auch gut.
Ich fahre auch seit Jahren mit allen Lampen nur mit 2 Stufen. Einzige Ausnahme: PikoTL, wenn sie längere Zeit als Taschenlampe genutzt wird, bekommt sie 3 Stufen.

Wie gr.nagus schon schrieb: Die einfachste ist oft die beste Software :mrgreen:

Gruß Basti.
Ein herzerfrischendes MOIN MOIN an alle Durchgeknallten.

Benutzeravatar
Pinin
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 19.03.2010, 01:43
Wohnort: 64342 Seeheim

Re: SL A

Beitrag von Pinin » 08.03.2017, 13:32

Ist ein STVO Rücklicht geplant?

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1208
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: SL A

Beitrag von flyingcubic » 09.03.2017, 12:05

Pinin hat geschrieben:Ist ein STVO Rücklicht geplant?
Jetzt machst du aber ein Fass auf.

@Wolf
2 Stufen sind vollkommen ok
habe ich auch so bei meinen Lampen

Benutzeravatar
angerdan
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 41
Registriert: 29.03.2015, 20:27

StVZO-Rücklicht

Beitrag von angerdan » 09.03.2017, 21:09

Pinin hat geschrieben:Ist ein STVO Rücklicht geplant?
Den Gedanken habe ich auch mal gehabt:
Ein Einheits-Rotlicht (5-48V für Bosch/Yamaha/Brose/Lupine-Akkus und Powerbanks),
240° horizontaler Abstrahlwinkel,
gleichmäßige und größere Leuchtfläche als bei Rotlicht,
allen Befestigungs-Möglichkeiten von Anfang an (Sattelstreben, Sattelstütze, Clip, Helm),
Lichtsensor zur Anpassung an Umgebungshelligkeit,
und das ganze zum gleichen Preis wie das Rotlicht :)

radstein
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 33
Registriert: 20.08.2013, 12:15

Re: SL A

Beitrag von radstein » 10.03.2017, 12:29

Pinin hat geschrieben:Ist ein STVO Rücklicht geplant?
Stell einfach das Rotlicht auf konstantes Leuchten... dann kann man es nicht mehr von einem Stvzo-Rücklicht unterscheiden. Im Gegensatz zu den Vorderlichtern braucht es doch bis auf gute Rundumsicht hinten keine besondere Abstrahlcharakteristik, oder nicht?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1794
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: SL A

Beitrag von microbat » 22.03.2017, 12:23


Antworten