SL

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von flyingcubic » 16.08.2016, 19:25

mandala hat geschrieben:Jedoch nur in der Verbindung zugelassenes Abblendlicht mit Option Fernlicht.


fürs fernlicht haste doch deine betty

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1864
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von Wolf » 16.08.2016, 19:33

wie gesagt, ist als E Bike Lampe konzipiert, also kein Fernlicht. Die Testmuster sind derart heftig unterwegs, teils bei Lieferanten, teils bei Videoproduktionen, transalp mit dem E bike usw, da hab nicht einmal ich eine.... und so mit den Haltern sieht das Bosch Display auch nicht gut aus.Grüsse Wolf
image.jpeg

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 16.08.2016, 19:36

flyingcubic hat geschrieben:
mandala hat geschrieben:Jedoch nur in der Verbindung zugelassenes Abblendlicht mit Option Fernlicht.


fürs fernlicht haste doch deine betty
In der Tat, die kann das. Bisher konnte ich mich mit dem Gedanken noch nicht anfreunden, für jeden Teilaspekt der Nutzung ein eigenes Tool zu nutzen. Außerdem sträubt es sich bei mir innerlich bei dem Gedanken, eine Lampe von Lupine zu kaufen, die für Gesetzeskonformität und kleinste Optik kastriert wurde. Wolf hat ja selbst bemerkt, eine Fernlichtoption sei denk- und machbar. Wenn das Gehäuse nicht Richtung B&M Big Bang abdriftet.

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 16.08.2016, 19:42

Jetz kriege ich bei dem Satz auch die Kurve:
Wolf hat geschrieben:?..
Die Baugrösse entscheidet über die Harmonie der ganzen Bosch Einheit, also ist die Baugrösse somit schon mal begrenzt. Das Bosch Display sieht mit der SL besser aus als ohne, das ist mal was. ...Grüsse Wolf
So würde mir der Plasteklotz auch nicht gefallen.

Edit meint bei näherer Betrachtung des Plastikaufbaus (schluck), schmeißt den STVZO-Kram weg. Da gehört was ordentliches hin wie von einer R nineT, damit man das Elend nimmer sehen muß. :mrgreen:

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 16.08.2016, 22:36

Nur neugierhalber, da zufällig drübergestolpert:
Die SL-Y kommt auch schon zur Eurobike? Vollmundig als Lupine-Beleuchtungsanlage beworben...
An dem Seitenbild kann ich so grade eine zylindrische Einheit erkennen.
@ Wolf:
Große Bitte, wenn die ganzen Katzen endlich mal aus dem Sack sind, kannst Du bitte mal eine Schnittdarstellung der SL oder zumindest der Doppellinsen hier einstellen?
Die Frontlinse schaut schon schön schräg aus mit der Krümmung. Zeigt Ähnlichkeit mit Illustrationen eines Zyklopen.
Danke & Gruß

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine:
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
SL AF
SL AX
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 17.08.2016, 00:59

mandala hat geschrieben: Die SL-Y kommt auch schon zur Eurobike? Vollmundig als Lupine-Beleuchtungsanlage beworben...
An dem Seitenbild kann ich so grade eine zylindrische Einheit erkennen.
Nachdem ich diesen schönen Abend nun mit erfolgloser Suche verbracht habe folgt hier mein Outing als gänzlich unbeleuchtet: Wovon, Mandala, beliebst du zu schreiben?

Danke bestens!

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 17.08.2016, 05:33

Hallo Speculum,
war mir erst nicht sicher, ob das hier schon rein darf. Da es im Netz hängt, wird es jedoch schon O.K. sein.
Winora Yakun Tour mit Yamaha-Antrieb:
https://issuu.com/velosat/docs/winora_e ... 17_preview. Seite zwei

https://m.youtube.com/watch?v=RuddVoG-bes
Der Gutste sabbelt etwas von 1.050 Lumen ins Mikro. Bei circa 2.10 rutscht der Zyklop kurz ins Bild.

16 Watt und Stadttempo :shock:
Dürfte ein Drehteil sein, vorne und hinten offen. Plus Reminiszenz an gewisse Blendschirmchen.
Gibt noch ein paar Erwähnungen,auch schon ein paar Tage alt. Mir reichen diese erstmal.
Gruß

gr.nagus
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 239
Registriert: 15.10.2010, 18:03

Re: SL

Beitrag von gr.nagus » 17.08.2016, 07:09

mandala hat geschrieben: Hi,
da musstest Du leider ganz andere Erfahrungen sammeln als ich. Bin schon häufiger an Kontrollen / Streifen vorbeigefahren ohne irgendetwas.
Das ist ja schön für dich.

Natürlich kann man mit veranwortungsvollem Einsatz auch mal die Betty auf die Straße lassen. Aber spätestes bei Gegenverkehr muss die aus, oder schnell so weit runtergedreht werden dass man selbst nicht mehr viel sieht.
Selbst stark gedimmt und relativ weit runtergedreht, ist die Blendwirkung noch sehr stark, wie ich im Selbstversuch festgestellt habe.

Und Rechtssicherheit gibt das auch nicht im Geringsten. Spätestens wenn ein entgegenkommender Verkehrteilnehmer einen Unfall baut (aus welchem Grund auch immer), reicht die Behauptung aus, dass er von deiner "Ufo-Lampe" geblendet wurde.... und schon hast du mächtige Probleme.

Du kannst das Gegenteil nicht beweisen, aber das Indiz "nicht STVO-konforme Lampe mit hoher Blendwirkung verwendet" spricht eindeutig gegen dich.
So einfach wie es sich die Gerichte in der Regel machen, würde die Sache vermutlich schlecht für den Lupinisten ausgehen.

Viel Licht auf der Straße, auch bei Gegenverkehr und das mit reinem Gewissen. Das will ich haben. Da ist es mir persönlich auch egal, ob die Effizienz im Vergleich zu "lichtleistungsoptimierten Lampen" schlechter ist.

Gruß
gr.nagus

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine:
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
SL AF
SL AX
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 17.08.2016, 13:32

mandala hat geschrieben:Hallo Speculum,
war mir erst nicht sicher, ob das hier schon rein darf. Da es im Netz hängt, wird es jedoch schon O.K. sein.
Vielen Dank!
gr.nagus hat geschrieben:
mandala hat geschrieben: Hi,
da musstest Du leider ganz andere Erfahrungen sammeln als ich. Bin schon häufiger an Kontrollen / Streifen vorbeigefahren ohne irgendetwas.
Das ist ja schön für dich.

Natürlich kann man mit veranwortungsvollem Einsatz auch mal die Betty auf die Straße lassen. Aber spätestes bei Gegenverkehr muss die aus, oder schnell so weit runtergedreht werden dass man selbst nicht mehr viel sieht.
Selbst stark gedimmt und relativ weit runtergedreht, ist die Blendwirkung noch sehr stark, wie ich im Selbstversuch festgestellt habe.

Und Rechtssicherheit gibt das auch nicht im Geringsten. Spätestens wenn ein entgegenkommender Verkehrteilnehmer einen Unfall baut (aus welchem Grund auch immer), reicht die Behauptung aus, dass er von deiner "Ufo-Lampe" geblendet wurde.... und schon hast du mächtige Probleme.

Du kannst das Gegenteil nicht beweisen, aber das Indiz "nicht STVO-konforme Lampe mit hoher Blendwirkung verwendet" spricht eindeutig gegen dich.
So einfach wie es sich die Gerichte in der Regel machen, würde die Sache vermutlich schlecht für den Lupinisten ausgehen.

Viel Licht auf der Straße, auch bei Gegenverkehr und das mit reinem Gewissen. Das will ich haben. Da ist es mir persönlich auch egal, ob die Effizienz im Vergleich zu "lichtleistungsoptimierten Lampen" schlechter ist.

Gruß
gr.nagus
Auch wenn ich selbst bisher hier in (A) und in der unmittelbar benachbarten (CH) nur positive Reaktionen der Exekutive erlebte, unterschreibe ich diese Einschätzung gerne mit der im Ergebnis aber nicht wesentlichen Einschränkung, dass es gar kein "es sich einfach Machen der Gerichte" braucht, um schadenersatzrechtlich hängen zu bleiben. Mit einem nicht zugelassenen Licht am Straßenverkehr teilzunehmen ist eine Schutzgesetzverletzung (§ 823 Abs. 2 BGB, § 1311 ABGB). Warum sollte der Richter bei Verwendung eines objektiv blendenden Lichtes einerseits und sehr zeitnahem Aufsuchen des Straßengrabens durch den Gegenverkehr andererseits an der Kausalität der Lupine für den Unfall ernsthaft zweifeln, wenn keine Anhaltspunkte für gleichzeitig sichtbare Miniröcke, SMS-Schreiben während der Fahrt und dergleichen erkennbar sind?

Der Entwicklungsstop der SL-A durch Lupine ist unerfreulich. Und ein etwas deutlicheres Signal des Hauses dahingehend, welche Art von Hoffnung noch besteht, wünschte ich mir sehr.

Gruß Speculum

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1864
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von Wolf » 17.08.2016, 19:42

wir arbeiten dran. Beste Grüsse Wolf

abofinger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 09.08.2007, 22:27

Re: SL

Beitrag von abofinger » 18.08.2016, 07:30

Hallo,
laut StvzO sollte die Stromversorgung so aussehen:

Zelte müssen für den Betrieb des Scheinwerfers und der Schlussleuchte mit einer Lichtmaschine, deren Nennleistung mindestens 3 W und deren Nennspannung 6 V beträgt oder einer Batterie mit einer Nennspannung von 6 V (Batterie-Dauerbeleuchtung) oder einem wiederaufladbaren Energiespeicher als Energiequelle ausgerüstet sein. Abweichend von Absatz 9 müssen Scheinwerfer und Schlussleuchte nicht zusammen einschaltbar sein.


Kann eine Akkulupine dann dann jemals StVZo konform sein?

Grüsse,
abo

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine:
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
SL AF
SL AX
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 18.08.2016, 08:38

Hallo Abofinger,
welche Bedenken hast du mit Bezug auf die Stromversorgung konkret?
Warum sollte ein Lupine-Akku nicht als wiederaufladbarer Energiespeicher im Sinne des von dir zitierten § 67 Abs. 1 StVZO gelten ?
Grüße
Speculum

abofinger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 09.08.2007, 22:27

Re: SL

Beitrag von abofinger » 18.08.2016, 09:48

6V?

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine:
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
SL AF
SL AX
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 18.08.2016, 11:50

Ich kann die Gesetzesbestimmung zumindest ihrem Wortsinn nach nicht so lesen, dass die 6V-Beschränkung auch für Akkus gilt:

" ... müssen für den Betrieb des Scheinwerfers und der Schlussleuchte mit einer Lichtmaschine, deren Nennleistung mindestens 3 W und deren Nennspannung 6 V beträgt oder einer Batterie mit einer Nennspannung von 6 V (Batterie-Dauerbeleuchtung) oder einem wiederaufladbaren Energiespeicher als Energiequelle ausgerüstet sein...."

Die 6 V beziehen sich eindeutig auf Lichtmaschine einerseits und Batterie andererseits. Die Materialien und Kommentare hiezu kenne ich allerdings nicht, weiß also nicht, was die Damen und Herren Gesetzgeber allenfalls abweichend vom Wortsinn tatsächlich wollten. Es wäre aber doch kaum schwierig gewesen, eine Formulierung zu finden, die auch die zulässige Nennspannung von Akkus geregelt hätte, wenn eine solche Regelung auch gewollt gewesen wäre.

abofinger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 09.08.2007, 22:27

Re: SL

Beitrag von abofinger » 18.08.2016, 14:10

Na, dann.... auf gehts Lupine :D

Antworten