SL

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
wj-500
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 25.12.2015, 15:32

Re: SL

Beitrag von wj-500 » 04.08.2016, 19:51

Deswegen fragte ich ja, auf nem Rennzelt brauche ich ne vernuenftige schicke Leuchte, aber keine Wilma oder Betty mit der ich im Wald die Unwegsamkeiten auf grosse Entfernung
sehen und auch keine Obenumbeleuchtung weil auf der Strasse selten Bäume in Kopfhöhe hängen. Da waer mir was nettes, evtl mit der bekannten Bluetoothsteuerung, akkubetriebenes und gegenverkehrkompatibles fuer den nächsten Herbst schon recht.
Gruss

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 04.08.2016, 20:45

Ich bin ganz sicher, dass Lupine diesen Wünschen nachkommen wird. Und EIN BMW 1er Abblendlicht (das war die von Wolf irgendwann schon hergestellte Relation) scheint mir doch ziemlich angemessen.

Ich hoffe eigentlich schon zuversichtlich auf die letzten Spätsommertage.

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 163
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017

Re: SL

Beitrag von Glühbirne » 04.08.2016, 21:13

Gottseidank weiß ich nicht, und habe auch nirgends zuverlässig gefunden, wie viel Lumen meine Edelux 2 hat.
Sonst wär ich angesichts der angekündigten 900 Lumen direkt versucht mir am 24.12. was nettes unter den Baum zu legen... :xmas_cool:

In den Trekkingrad-Foren schwärmen sie immer von der subinopi e3. Die kommt aber "nur" auf 205 Lumen, von daher wäre die SL dann heller als eine NEO, und hätte die Zulassung...?... :dance:

(wie erklär ich das meinem Portemonnaie?)
@Lupine: diese Frage müsstet ihr mal hier ergänzen
http://www.lupine-shop.com/de/custom/index/sCustom/50
als Frage 21a) :mrgreen:

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 04.08.2016, 21:52

Speculum hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:im Forum ist es ruhig geworden um die SL ...
Bitte diesen Umstand mehr auf die bisher deutlich zurückhaltende Informationspolitik des Hauses denn auf mangelndes Interesse im Forum zurückzuführen ...

... ich hätte eine Mehrzahl mich schon vor der Eurobike sehr interessierender Fragen:

zur Funktion früher erwähnter Sensoren...
zur Lichtverteilung (asymmetrisch, symmetrisch) ...
zur Befestigung auf Nicht-E-Bikes ...
zum Vorhandensein mehrerer Leuchtstufen ...
zu einer externen Schaltbarkeit ...,
zur Upgradefähigkeit ...
usw.
Wenn Speculum schon Fragestunde fürs Spekulieren macht, gehört das, denke ich, noch gesondert erörtert:
Wolf hat geschrieben:...Die Sensoren arbeiten jetzt endlich so wie sie sollen, neue Lichtleiter, Calle hatte da die geniale Idee, das klappt jetzt perfekt. Grüsse Wolf
Wolf hat geschrieben:Die Lichtausbeute entspricht nem Autoscheinwerfer,also die Hälfte von dem Abblendlicht von nem 1 er BMW z. B. Das geht nicht in Piko Grösse..... 2 Linsen, 12 Led 's usw. Grüsse Wolf
Anmerkung: BMW müßte sich, auch wenn ich gerne Lupines leuchten habe, dabei
Wolf hat geschrieben:Dei SL wird
900 Lumen haben, ...Grüsse Wolf
schon echte Sorgen machen, oder nicht?
Ansonsten gilt tatsächlich :sleep :sleep

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 07.08.2016, 10:54

mandala hat geschrieben: ....gehört das, denke ich, noch gesondert erörtert:
Wolf hat geschrieben:...Die Sensoren arbeiten jetzt endlich so wie sie sollen, neue Lichtleiter, Calle hatte da die geniale Idee, das klappt jetzt perfekt. Grüsse Wolf
Ja, das habe ich schon auch (für mich) für erörterungsbedürftig und wissenswert gehalten, aber - ehrlich gesagt - fürchtete ich mich davor, mich gänzlich zu blamieren, da ich geradezu null Ahnung davon habe, was das mit den Lichtleitern überhaupt bedeutet ...

mandala hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:Die Lichtausbeute entspricht nem Autoscheinwerfer,also die Hälfte von dem Abblendlicht von nem 1 er BMW z. B. Das geht nicht in Piko Grösse..... 2 Linsen, 12 Led 's usw. Grüsse Wolf
Anmerkung: BMW müßte sich, auch wenn ich gerne Lupines leuchten habe, dabei
Wolf hat geschrieben:Dei SL wird
900 Lumen haben, ...Grüsse Wolf
schon echte Sorgen machen, oder nicht?
... auch hier stehe ich auf der Leitung. Ist damit gemeint, dass 900 Lumen für ein BMW-Abblendlicht wenig ist ?

Und wenn ich mich schon als physikalisch absolut unwissend oute, passt noch eine Frage, die mich schon länger beschäftigt: zuletzt verwendete ich am Rennzelt oder Winterbike meistens meine 17W-Wilma, die auch im noch nicht upgegradeten Zustand mit 1100 Lumen auf der Straße auch bei höheren Geschwindigkeiten (auch abwärts bei 50 km/h) wirklich genügend Licht gab. Ähnlich ist es mit der 8 Watt Stufe (950 Lumen) meiner 4500-Lumen-Betty. Also: rund 900 Wilma- oder Betty-Lumen empfinde ich auf der Straße als sehr ordentlich. Nun aber strahlen ja beide "kreisrund" ab. Die SL wird nicht nach oben abstrahlen. Folgt daraus, dass "das oben nicht benötigte bzw. nicht gewünschte Licht" nun für unten, also für die Ausleuchtung der Straße zur Verfügung steht, dass also 900 SL-Lumen die Straße deutlich besser ausleuchten als 900 Wilma/Betty-Lumen?

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1705
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von Wolf » 07.08.2016, 18:18

Ja, ist so, wir messen ja bei uns in der Kugel immer die gesamte abgegebene Lichtmenge eine Lampe, wenn also 900 Lumen rauskommen, dann ist die Lichtverteilung egal. Es ist also so, es ist mehr Licht unten, ich häng mal ein Bild an, nicht sehr gut, am Licht werden noch einige Details optimiert, aber so wird sie leuchten.viel Licht vor dem Rad, schön breit, wie gesagt, wir wollen auch bei der SL ein absolut typisches Lupine Licht. Grüsse Wolf
image.jpeg

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 07.08.2016, 19:49

Also das ist schon sehr beeindruckend! Danke für diese wirklich aufmunternde Vorschau! Da treten alle anderen Fragen in den Hintergrund.

Übrigens:
Ist das Lucy im Hintergrund? Ist sie gealtert? Oder ist es passender Weise ein canis lupus arctos? Und unabhängig von der Persönlichkeit des angestrahlten Geschöpfes: Wie weit entfernt sitzt es etwa ?

Wann geht der Shop auf?

Grüße
Martin

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 08.08.2016, 22:15

Nette Vorschau. Allerdings läßt sich meiner Meinung nach die Hell-Dunkel-Grenze aufgrund des Hintergrundes höchstens erahnen. Ein Vergleich mit den bekannten Produkten im Leuchtvergleich verbietet sich damit leider. Immerhin hat Lupine sowas, andere, recht marketingphrasensichere Anbieter nicht.
Speculum hat geschrieben:Da treten alle anderen Fragen in den Hintergrund.
Martin
Hi Martin, dann nehme ich an, muß ich zu Abblendlichtern nicht in die Tasten touchen.
Interessant finde ich nur, dass Lupine eine Benchmark setzen will und das mit identischem Lumenoutput zu z.B. einem bereits in diesem Segment tätigen Anbieter. Regiert hier eine ECE-Norm oder ist das schlicht eine technisches Grenze ( die Hell-Dunkel-Grenze) ? Gelingt die Differenzierung dann ausschließlich über das Leuchtbild?
Weiters finde ich interessant, dass der technologisch anspruchsvollere Zweig der Lampen mit Fernlicht eben jenem bzw. anderen Anbieter(n) überlassen werden soll unter diesem Aspekt:
Wolf hat geschrieben:Fernlicht ist ja nicht zulässig, das wäre schön, aber ist eben nicht zulässig beim E-Bike, bei den S-Pedelec's wäre es okay, aber die haben einen Marktanteil unter 10 % und diese Lampen dürfen nicht am E-Bike verwendet werden. Die SL wird so um die 300 € kosten, dann schon vom Händler mit Lichtkabel am Antrieb angeschlossen. Grüsse Wolf
Rein wirtschaftlich sicher sinnvoll und bestens nachvollziehbar. Leider kriege ich da einige Äußerungen respektive des stets selbst von Lupine vorangetragenen Anspruchs nicht mehr unter...
Sorry, mußte sein.
Gleichwohl bin ich auch auf das/die Ergebnis/se sehr gespannt.
Gruß

p.s.: mir ist auch noch ein Mysterium, wie eine Lampe mit der Provenienz ohne adäquates Pendant an des E-Bikers Kehrseite sinnvoll vermarktet werden soll. Frei der Devise "vorne Hui (Lupine), hinten :heul

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1705
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von Wolf » 09.08.2016, 07:27

Die Hell Dunkel Grenze ist gesetzlich vorgegeben, auch wie hell es dann wie weit oben sein darf, wenn wir jetzt , gemessen in 10 Metern Entfernung 100 Lux haben, dürfen über diesem hellsten Bereich nach 590 mm in Richtung Horizont nur noch 2 Lux messbar sein. Das ist nicht einfach zu realisieren, desto mehr Lichtleistung, desto kleiner, desto schwieriger wird der Umgang mit Streulicht aller Art in der Lampe. Nochmal zum Fernlicht, das ist vom Lichtdesign her das allereinfachste, das ist sehr simpel umzusetzen. Aber es macht eben keinen sinn, dass Gehäuse als Standardlösung für alle möglichen Anwendungen auszulegen, es wird einfach zu gross. Wir setzen da lieber auf angepasste Lösungen, kleines , schönes Gehäuse für E Bikes. S- Pedelecs bekommen einen anderen Scheinwerfer, eben auch grösser.
Rücklicht: Da haben wir natürlich auch genug feedback von Bike Herstellern, es gibt genug simple , kostengünstige Rücklichter mit STVZO, ab Werk mit SL vorne ausgestattete zeltbewohner haben dann ein Rücklicht aus der Kollektion des Herstellers, also zum Beispiel Haibike. Da können wir nichts beeindruckendes anbieten, vorne schon :D
Lichtverteilung und was geht mit StVZO: Die Hell Dunkel Grenze ist definiert, wie weit in die Breite, wieviel vor dem Bike und auch die maximale Helligkeit, das kann jeder Hersteller machen wie er will. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1705
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von Wolf » 09.08.2016, 07:29

ach ja, zum Hund, das ist nicht Lucy, die kann nicht mehr biken, das ist der Hund von Tom, unserem neuen field supporter, sprich: technischer Aussendienst. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von flyingcubic » 09.08.2016, 13:35

wie weit war der hund entfernt
bzw wie ist so die reichweite?

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 09.08.2016, 16:40

Wolf hat geschrieben:Die Hell Dunkel Grenze ist gesetzlich vorgegeben, auch wie hell es dann wie weit oben sein darf, wenn wir jetzt , gemessen in 10 Metern Entfernung 100 Lux haben, dürfen über diesem hellsten Bereich nach 590 mm in Richtung Horizont nur noch 2 Lux messbar sein.
....
Lichtverteilung und was geht mit StVZO: Die Hell Dunkel Grenze ist definiert, wie weit in die Breite, wieviel vor dem Bike und auch die maximale Helligkeit, das kann jeder Hersteller machen wie er will. Grüsse Wolf
Ich kenne die deutsche Rechtslage nicht und verstehe die Darstellung von Wolf so, dass in erster Linie nur die "vertikale" Hell-Dunkel-Grenze gesetzlich definiert ist (um eben Blendung des Gegenverkehrs oder Blendung durch nachfolgende Bikes auszuschließen ?).

Nach dem letzten hier zitierten Satz von Wolf ist der Hersteller in seiner Entscheidung frei, wie weit in die Ferne die Fahrbahn und ein definierter Bereich darüber ausgeleuchtet sein sollen.

Das Wissen um die Entfernung des Hundes auf dem Foto und damit die Erkenntnis, wie gut Lupine den gesetzlich eingeräumten Spielraum bei wünschenswert zierlicher Lampe ausnützen konnte, wäre für eine Beurteilung der Attraktivität der SL schon sehr hilfreich, dies umso mehr, als mich der immer wieder vorkommende Hinweis auf E-Bikes eher zu verunsichern geeignet ist. E-Bikes verbinde ich mit der Vorstellung einer elektrisch unterstützten Geschwindigkeit bis 25 km/h, die ich mit dem Rennzelt natürlich nicht immer erreiche, bei guter Verfassung, Rückenwind und Heimweh aber doch auch deutlich und abwärts sehr deutlich überschreiten kann und auch nachts überschreiten will.
Der Anhalteweg aus (beispielsweise) 45 km/h beträgt bei einer Bremsverzögerung von 4m/sec² zweiunddreißig Meter.

Also auch von mir nochmals die höfliche Bitte um des Rätsels Lösung: Wie weit entfernt sitzt Toms Hund (er sitzt ja noch nicht ganz am Ende des ausgeleuchteten Bereiches der Fahrbahn und ist bis zur Scheitelhöhe beleuchtet) ?

Nachsatz zum Fernlicht: Wenn ich die Berichte und Beschreibungen richtig lese, hat die Exposure Strada (steht irgendwo geschrieben, dass Fremdprodukte hier nicht namentlich genannt werden dürfen?) auch kein Fernlicht (ja, es ist mir bewusst, dass sie wahrscheinlich keine StVZO-Zulassung hat, sie gefällt mir dennoch gut und wäre meine Straßenlampe geworden, wenn nicht die SL-A käme).

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: SL

Beitrag von mandala » 09.08.2016, 20:49

@Wolf: Danke für Deine Infos. Zu den aufgezeigten Themenbereichen ein erster Anfang :D D.h., es werden also zwei Produktfamilien (Pedelec & S-Pedelec) und keine zugelassene Rückleuchte a' la Lupine zu erwarten sein.
Also Speculum, so wie sich die Sache anläßt und Du für Dein Nutzungsspektrum entsprechende Lumenpower vorhalten willst, entspräche das Spazierenfahren von Lumenreserven doch ohnehin einer alten Lupinetradition ( "...mehr Licht!") ?! :mrgreen:
Außerdem, hast Du Dir die bisher im Verkehr gefahrenen Leuchten mit Zulassung und den Lichtkegel der Pedelecs -die, die ausnahmsweise mal nicht Blenden- mal näher betrachtet? Auch wenn Wolf eine Schippe auflegt, der Griff zur S-Pedelec SL läge mir deutlich näher.
Vermutlich verlierst nach Gesetzeslogik damit an einem schnöden Rennvelo die StVZO-Zulassung für die Leuchte. weil ja kein Motor, kein Zentner Akku sowie auch kein Kennzeichen montiert ist. Außerdem wäre der Betrieb nimmermehr auf Radwegen zulässig. Nutzungsgerechter wär es dennoch :wink:

Räusper, wie war das jetzt noch mit dem leuchtenden Dutzend LEDs? Sollte das nicht auch hier mal etwas in die Breite beleuchtet werden???

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 624
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: SL

Beitrag von Speculum » 09.08.2016, 23:14

Ich bin altersmäßig näher LXXXV als XL. Ich warte nicht mehr ein weiteres Jahr auf einen S-Pedelec-Scheinwerfer (oder hast du - Mandala - Wolf dahin verstanden, dass diese Produktfamilie auch schon fast serienreif ist?), um dann mittels des Fernlichtes eines Apparates > Betty die Überkopfvorwegweiser auf der neben der Landstraße verlaufenden Autobahn erstrahlen lassen zu können.
Dabei ist mir die formelle StVZO-Zulassung einer solchen Lampe auf dem Rennzelt noch die geringste Sorge, weil ich im Geltungsbereich dieses Gesetzeswerks kaum des Nachts unterwegs bin.

Kann sein, dass ich das von Wolf hereingestellte Foto zu unkritisch sehe. Ich fürchte das nicht ernsthaft, wenn ich nochmals den Vergleich mit meiner vormals 1100-Lumen-Wilma bemühe. Dass genauere Entfernungsangaben nicht nachgereicht werden, mag ja einer gewünschten Belebung der Spekulationstätigkeit im still gewordenen Forum geschuldet sein, kaum aber einem auf Dauer ohnehin absolut untauglichen Versuch einer Verschleierung eines unzureichenden Wertes. Vielleicht tröpfeln weitere Informationen - homöopathisch dosiert - bis zur Lüftung des Schleiers in drei Wochen noch herein. Fragen dazu liegen ja vor.
Wäre ganz nett!

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1705
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: SL

Beitrag von Wolf » 11.08.2016, 06:58

Da muss ich enttäuschen, es kommt in dem Jahr ausschliesslich die Abblendlichtvariante. Wie schon erwähnt, am E- Bike ist nur das Abblendlicht zulässig, deshalb haben wir die SL auch mit allen Vorteilen nur darauf hin ausgelegt, schöner, kleiner, sehr markante Tagfahrlichtgrafik. Die Lampe ist in allererster Linie für s E -Bike konzipiert. Für normale Bikes ist sie nur eingeschränkt empfehlenswert. Der Wirkungsgrad ist STVZO typisch eher schlecht, das geht nicht besser, denn die harte Kante erfordert recht grausige Massnahmen um die Zulassung zu realisieren. 16 W und 900 Lumen sind da nicht berauschend, beim E-Bike egal, aber mit Akku betrieben nur eher mittelgut. Das ist auch der Grund warum wir ( ich ) beschlossen haben, keine Bike Version mit Akku anzubieten, da gefällt uns das Licht / Preis Verhältnis einfach nicht.
Ich hab Tom noch mal gefragt, er weiss nicht mehr so genau, wo der Vierbeiner gesessen ist. Zur Reichweite: Wir testen natürlich mit S- Pedelecs, also mit entspannten 35 km/h Durchschnitt. Da ist die Reichweite okay, mehr nicht, man hat nie das Gefühl Hindernisse zu spät wahrzunehmen. Wir haben den maximalen Lux Wert bewusst zu Gunsten einer breiteren Ausleuchtung reduziert, wir haben ja nur eine gegebene Lichtmenge, welche wir verteilen können. In Kurven und auch auf leichten Trails jedoch für ein StVZO Licht genial.
Grüsse Wolf

Antworten