Betty R

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Betty R

Beitrag von Maieule » 30.11.2012, 21:58

Hallo Razzamatz,

klingt für mich wie in dem Kinderreim:
Du siehst mich, Du siehst mich nicht, Du siehst mich, Du siehst mich nicht, allerdings mit einem unterschwelligem Anspruch an den Darwin Award.

Im realen "STVO" Straßenleben würde ich mich mit dieser Leuchtstufenprogrammierung dem Aussmendelungs Prozess gnadenlos aussetzen.
Es mag daran liegen, dass ich als "Blindfisch" keine Chance habe, nach längerer Zeit im 40 W Modus nach dem Umschalten auf 0,3 W, meine Augen in adäquater Zeit zu adaptieren. Bedeutet, dass nach dem Umschalten auf 0,3 W ein Blindflug folgt. Die 0,3 W sind für mich als Cockpitbeleuchtung schon grenzwertig (Dies könnte natürlich auch an meinem Alter geschuldet sein).
Momentan fahre ich 4W, 16 W, und 40 W. Mit dem Rennzelt reichen mir diese Stufen aus.
Das "durchschalten" funktioniert, aus meiner Sicht, mit der Remote Bedienung ausreichend schnell.
Da die Betty R 4 Stufen hat, werde ich mal 4W, 16 W, 4 W und 40 W programmieren.

Gruß


maieule

p.s. Darwin Award
http://www.darwinawards.com

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 01.12.2012, 00:34

Radfahrer leben gefährlich ...
Maieule hat geschrieben:Darwin Award
Das ist aber eine "böse" Seite. :mrgreen:

Zur (kurzzeitigen) Verwendung der 0,3er Stufe im Fahrbetrieb (RR)
  • Ich mag es, über die volle Dynamik der Betty R verfügen zu können, per Remote.
    Ist eine Geschmacksfrage.

    Der "Blindflug" ist für mich kein so "existentielles" Problem. Vorausschauendes Fahren und Temporeduktion genügen, um wirklich zu wissen wo ich hinfahre. Der Gegenverkehr kommt nicht aus dem Nichts, da dimme ich schrittweise immer auf 0,3W-"Positionsleuchte" (was ja in einer solchen Situation der Funktion einer "normalen" Radlampe entspräche). Die Straße wird durch den Verkehr etwas ausgeleuchtet.
    Das starke Dimmen halte ich für notwendig. Schau mal bei nur 2W aus Autofahrerperspektive auf eine Betty R, selbst bei moderater Scheinwerferstellung ... das nenne ich blind.

    (Einzige Ausnahme von o.g. besteht für mich innerorts (Stadt). Wenn der Weg mal länger ist, schwenke ich den Lampenkopf so weit nach unten, daß er auch bei 4W+ nicht blenden kann. I.d.R. fahre ich bei genügend Straßenlicht innerorts aber permanent auf 0,3W ... in Richtung einsame Landstraßen.)
Gruß
Matthias

... Autofahrer auch.

Benutzeravatar
mountainrohler
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 100
Registriert: 01.11.2008, 21:31
(Lampen-)Ausstattung: Köpfe: SL AF, gepimpte Betty R (4500Lm); gepimpte Cree Betty (2007) 22Watt 22° 2600lm; Piko R 22 Watt 22°; Edison 16Watt (2003); Piko Mini TL
Akku's: 13,2Ah LiIonen Smartcore; 6,9 Ah Li-Ionen Smartcore; 4,5Ah Li-Ionen; 3,3Ah Li-Ionen Smartcore; 1,8Ah Li-Ionen
Lader: Charger One; Micro Charger Li-Ionen
Halter: 2 Schädelsätze; Helmhalter
diverses Zubehör
Wohnort: kuhbläke (uffm dorf)

Re: Betty R

Beitrag von mountainrohler » 01.12.2012, 18:55

:-(
Dateianhänge
Foto.JPG
☼SL AF ☼ gepimpte Betty R 45 Watt (ohne BT); ☼ gepimpte Cree XM-L2 Betty 22 Watt 2600 lm (2007) ext.PCS; ☼ Piko R 20 Watt 22°; ☼ Edison 16Watt (2003), ☼ Piko TL Mini
13,2Ah; 6,9Ah; 4,5Ah; 3,3Ah und 1,8Ah Li-Ionen; 2 x Charger; 2 Schädelsätze; Helmhalter

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Betty R

Beitrag von Maieule » 01.12.2012, 19:14

Irgendwie hast Du in der letzten Zeit das Pech gepachtet.
Hoffe, dass es kein Sturz war und es Dir gut geht.

Gruß


maieule

Benutzeravatar
mountainrohler
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 100
Registriert: 01.11.2008, 21:31
(Lampen-)Ausstattung: Köpfe: SL AF, gepimpte Betty R (4500Lm); gepimpte Cree Betty (2007) 22Watt 22° 2600lm; Piko R 22 Watt 22°; Edison 16Watt (2003); Piko Mini TL
Akku's: 13,2Ah LiIonen Smartcore; 6,9 Ah Li-Ionen Smartcore; 4,5Ah Li-Ionen; 3,3Ah Li-Ionen Smartcore; 1,8Ah Li-Ionen
Lader: Charger One; Micro Charger Li-Ionen
Halter: 2 Schädelsätze; Helmhalter
diverses Zubehör
Wohnort: kuhbläke (uffm dorf)

Re: Betty R

Beitrag von mountainrohler » 01.12.2012, 20:13

Pech ja, Sturz nein, war ein etwas zu hoch fliegender Splitstein, aus dem Reifen des vor mir fahrenden PKW's
☼SL AF ☼ gepimpte Betty R 45 Watt (ohne BT); ☼ gepimpte Cree XM-L2 Betty 22 Watt 2600 lm (2007) ext.PCS; ☼ Piko R 20 Watt 22°; ☼ Edison 16Watt (2003), ☼ Piko TL Mini
13,2Ah; 6,9Ah; 4,5Ah; 3,3Ah und 1,8Ah Li-Ionen; 2 x Charger; 2 Schädelsätze; Helmhalter

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Betty R

Beitrag von flyingcubic » 01.12.2012, 20:16

das muss aber ein ziemlich großer stein gewesen sein wenn der aluring verformt

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 340
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Betty R

Beitrag von wegomyway » 01.12.2012, 20:25

na so groß muss der nicht sein . immer daran denken wenn son auto mit seine 50-60 durch die gegend fährt wird ein steinchen zum einem mutierten geschoss . dann noch an richtiger stelle aufgeprallt und fertisch ist das dilemma ... kann ja mal nen mathefuchs ausrechnen wie flott nen steinchen wird der ein gewicht von 50-100gr. hat und mit welcher geschwindigkeit der aufprallt :angel:
ärgerlich , aber die menschlochen knochen sind heile . das ist ein bisserl wichtiger als son ersetzbarer aluring und glas von ner lampe
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Betty R

Beitrag von flyingcubic » 01.12.2012, 21:30

50g ist aber schon ein großer brocken der fliegt normal nicht so hoch
da muss man wirklich pech haben

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Betty R

Beitrag von JSausT » 02.12.2012, 09:00

Autsch, das hätte ins Ausge gehen können, im wahrsten Sinne des Wortes. :(

Benutzeravatar
----X----
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 62
Registriert: 13.09.2012, 16:47
Wohnort: am Berg im Wald

Re: Betty R

Beitrag von ----X---- » 02.12.2012, 23:08

Na bumm, da wird ja scharf geschossen! Polycarbonat (PC) hätte da wohl trotzem nur eine kleine Delle bekommen. Nicht ohne Grund hat PC das Glas bei Scheinwerferscheiben der PKWs ersetzt.

Wenn ich das sehe, bin ich froh, dass ich nur in den Bergen abseits von befahrenen Straßen unterwegs bin. Selbst Forststraßen meide ich und fahre sehr oft Singletrails hinauf. Runter am liebsten so steile, verblockte, spitzkehrige, felsstufige Trails, die selbst zu Fuß eine Herausforderung darstellen. Solche Wege machen mir halt den meisten Spaß, egal ob am Tag oder in der Nacht.



40W bei mir in der Praxis nicht verwendbar:
Danke für die Antworten, ich bin mir jetzt recht sicher, dass mein Lampenkopf nicht korrekt arbeitet. Meine Lampe leuchtet nur temporär mit 40W wenn sie zuvor ausgeschaltet oder stark gedimmt war. :cry:

Heute war ich bei -4° am Gipfel bzw. -1° im Tal bei Sturm und Schneetreiben am Berg. Downhill auf flowigen, also eher schnellen Singletrails mit der 40W Stufe.
==>Auch bei diesen Bedingungen hat meine Lampe reduziert: 34W = 4 x blau. :shock:



Hintergrundbeleuchtung:
Am Beginn der Abfahrt, hab ich in die 40W Stufe geschaltet. Kurz darauf hat die Hintergrundbeleuchtung auf grün gewechselt. Beim Auto im Tal am Ende der Abfahrt war sie immer noch grün und auf 34W reduziert.

Ich hab sofort einen Reset durchgeführt, um die Spannung angezeigt zu bekommen: 7,3V. Da ich die Akku-Leerwarnung auf Stufe 3 (= Werkseinstellung) Programmiert habe, sollte grün ja zwischen 5.5V und 6V erscheinen. Sie hätte also auf blau bleiben müssen!

Die Akkuspannung war also sehr weit von grün entfernt. An einer Meßungenauigkeit konnte es also wohl nicht liegen.

Razzamatz hat geschrieben:Nutzt du noch ein Verlängerungskabel? (Jede Steckverbindung und jeder cm Kabel haben einen Widerstand der die Spannung nochmals reduziert und die Lampe nimmt noch mehr Strom auf. Denn <Spannung = >Strom ..... I=P/U). Die 40W lassen die Spannung so drastisch in den Keller (bei fast leerem Akku) gehen, dass wenn du Pech hast auch sofort das PCB vom Akku auslöst...
Ja, da sich der Lampenkopf am Helm, und der Akku im Rucksack befindet, muss ich das eine mitgelieferte Verlängerungskabel nutzen. Wenn es am zu hohen Widerstand des Kabels und der Steckverbinder liegt, sind diese unglücklich dimensioniert. Ich vermute jedoch einen zu hohen Innenwiederstand der Zellen meines Akkus, denn das Blinken tritt auch ohne Verlängerung auf.

Die Abschaltung durch die Akkuelektronik ist ein Beweis, dass die Spannung direkt im Akku temporär zu weit gesunken ist. Als ich unmittelbar darauf den Akku durch kurzes Anstecken am Ladegerät (wenige Sekunden) reaktiviert hatte, war ja die Akkuspannung wieder ausrechend hoch (ich glaube es waren 5,6V).

Razzamatz hat geschrieben:Aber wenn du mit dem 11.2 Ah Akku unterwegs bist warum orientierst du dich nicht, durch drücken des Smartcore Taste, am Ladestand des Akku's?
Weil der Akku im Rucksack verstaut ist. Ich komme lediglich am Gipfel beim Anlegen der Protektoren und am Ende der Tour dazu, die Akkuanzeige zu prüfen.



Zusatzfunktion:
Matthias hat geschrieben:Das ginge zu weit! Es gilt lediglich bei grad aktiver Zusatzfunktion, so wie auch Maieule es schreibt. Diese kann ohnehin nur am Kopf angeschaltet werden. Also sie einfach auch dort wieder abschalten - ist leicht zu merken. Du brauchst im normalen Betrieb während der Fahrt nichts weiter berücksichtigen!
Da reagiert mein Lampenkopf leider auch anders: Wenn ich die Zusatzfunktion mit dem lokalen Knopf beende, macht sie einen Reset (also so als würde die Stromzufuhr unterbrochen werden), sobald ich zu einem späteren Zeitpunkt auf den Funktaster drücke. :roll:
Da ein Video mehr als 1000 Worte sagt, hatte ich mir ja extra die Mühe gemacht, eines anzufertigen:
Siehe hier ab 00:45



Service:
Ich sende die Lampe nur sehr ungern zur Reparatur ein, da ich regelmäßig am Dienstag und meist auch am Donnerstag mit einer Gruppe unterwegs bin. Zusätzlich fahre ich auch noch fast täglich alleine. Jetzt wo ich die Betty habe, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, mit meinen alten Lampen unterwegs zu sein. Ich warte bis genug Schnee liegt, denn wenn alles schön weiß ist, reicht auch meine alte Lampenkombination zur Überbrückung. Und bis dahin, hat Lupine sicher die kleinen Probleme gelöst, damit ich ein gut funktionierendes Leuchtsystem zurück bekomme.

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 340
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Betty R

Beitrag von wegomyway » 04.12.2012, 11:06

da beschäftigt sich aber ein jemand ganz doll mit seiner lampe :!:
ob das nun ein einzelfall ist oder nicht spielt keine rolle . fakt ist das es entweder ungereimheiten in bezug auf programmierung und/oder zusammenspiel von beigelegtem zeugs handelt gibt .
hmm , wenn ich mir überlege was diese lampe kostet habe ich das gefühl das ich es für mich zumindest richtig gemach habe . nämlich keine zu kaufen !
da warte ich lieber ab bis die wilma per funk erscheint und dort wird dann alles was an problemen so bei der betty zu tage gekommen sind abgestellt werden .
die lupinisten werden sicherlich graue haare bekommen das alles entsprechend umzusetzen sodass es zur sprichwörtlichen "mercedes"-qualität kommt ( oder ist es wie bei mercedes das die qualität nachlässt ? ).
wir reden hier immerhin von summen wo sich der eine oder andere mit ach und krach ein bike kauft ...

hoffe für dich das besagte lampe schnellstens ( austausch ? ) so funktioniert das man sie nutzen kann und nicht beim trailen immer wieder sich mit ungereimtheiten beschäftigen muss . das ist nicht nur lästig sondern echt ätzend
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

spudi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 14.11.2008, 15:00

Re: Betty R

Beitrag von spudi » 04.12.2012, 11:28

Für mich hören sich viele Effekte, die hier so beschrieben wurden, oft danach an, dass man mit der 40W Betty die Grenze zum zuverlässigen Betrieb bei allen Bedingungen (Wetter/Akkuzustand) knapp überschritten hat.
Bin froh, die Wilma 11 genommen zu haben. Die läuft wie ne eins, ist absolut hell genug, ist immer noch einfach zu montieren und hat auch eine ausreichende Leuchtdauer. :dance:

Karsten

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1849
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Betty R

Beitrag von Wolf » 04.12.2012, 14:26

naja, was soll ich da sagen, den dramatischen Software bug werden wir in absehbarer Zeit nicht beseitigen, ist ja vollkommen unwichtig, spielt in der Praxis keine Rolle, wer tastet denn so seltsam auf der Lampe und dem Funk rum ? Zum Glas: ist gehärtetes Float Glas, da gehen im Jahr 2 kaputt von, viel stabiler als PA und kratzfest. Und so einen Steinschlag mit deutlicher Beule auf der Seite hab ich auch noch nie in den letzten 20 Jahren gesehen, war wohl eiher ein Komet.
Temperaturregelung und geheimnisvolle Akkuwarnungen. Die Betty R läuft im Allgemeinen absolut unauffällig, nur die eine will einfach nie normal funktionieren, die können wir sicherlich 5 mal austauschen. Die Betty R hat überhaupt kein Hitzeproblem und dass sie im Stillstand heiss wird, ja klar, logisch. Und wenn ich den Akku bei Kälte draussen leerlaufen lassen, geht der natürlich nach einer Pause im warmen wieder. Und dass der Reservetank dann irgendwann nicht mehr kommt, auch normal. Also ich kann an den ganzen Details nichts ungewöhnliches entdecken, aber wir können die Lampe gerne untersuchen.

Der Threat geht schon langsam in eine sehr beklagenswerte Richtung . Grüsse Wolf

spudi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 14.11.2008, 15:00

Re: Betty R

Beitrag von spudi » 04.12.2012, 14:59

Jaaa, es wird immer Kunden geben, die sich mit nichts zufrieden geben und immer irgendwo einen Mangel finden. Das war schon immer so. :?
Ich bezog mich bei meinem Posting nur auf die Effekte, die in Verbindung mit einem schwachen Akku auftreten (und die treten bei 40Watt nunmal deutlicher auf, als bei 28W), das kam in meinem Posting nicht deutlich genug rüber.

Ich bin weiß Gott keiner von diesen Lupine-Jüngern, die in jedem Mangel ein Feature sehen, aber ich finde dennoch, Ihr produziert eine super-Qualität und freue mich immer, wenn ich mir meine Wilmas auch nur anschaue. :wink:

Karsten

spudi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 14.11.2008, 15:00

Re: Betty R

Beitrag von spudi » 04.12.2012, 15:12

Achso, und erstens: das mit der gebrochenen Scheibe war, soweit ich das beurteilen kann, kein beklagen mangelnder Qualität und wurde von uns (außer vielleicht von einer Person) auch nicht so aufgefasst,
und zweitens: mit vollen 40W im steilen, verblockten Uphill zu fahren und sich dann auch noch darüber beschweren, dass es vor Helligkeit in den Augen schmerzt, fand ich eher witzig, als praxisgerecht. :lol:

Karsten
Zuletzt geändert von spudi am 04.12.2012, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten