Betty R

Hier gibt es aktuelle Ankündigungen und News
Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1849
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Betty R

Beitrag von Wolf » 25.11.2012, 20:14

Hallo Razzamatz, okay, das könnte ich nicht besser erklären, absolut richtig in allen Details. Wir werden bei nächster Gelegenheit die Werkseinstellung bei den Spannungspunkten verändern, 1 grüne LED einprogrammieren und es ist gut. Zur Wärmeentwicklung, alles was X und und Matthias erwähnen, ist absolut richtig und vollkommen normal, die R wird ohen Kühlung auf 2 grüne LED runterregeln und klar, bei langsamen Uphill mit 40 W angefangen ( ich würde da mal eher die 22 W Stufe nehmen, langt doch locker ) muss sie runterregeln und auch klar im Stand wird sie auch heiss und wird auch runterregeln. Das ist in der Realität natürlich ganz anders, die Funkbedienung macht es ja auch sehr angenehm, man regelt runter, ist nur ein klick. Ist eher sinnfrei, die Lampe heiss laufen zu lassen, weil dann beim Downhill dauert es zu lange, bis sie wieder richtig kalt wäre. Deshalb sind das nicht praxisrelevante Betriebszustände und da greift die Regelung dann ein, gut dass sie es so gut kann, dass ist ja der Unterschied, die R macht das einfach und immer unaufällig, egal wie die Umstände sind, auch 40 W auf dem Schreibtisch, wir regeln das ! Grüsse Wolf

lightning strike
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 20.09.2012, 15:47

Re: Betty R

Beitrag von lightning strike » 26.11.2012, 14:43

Bin schwer am Überlegen mir die Betty R zuzulegen. Natürlich informiere ich mich bei so einer Ausgabe eingehend vorher (wie zB. auch hier...).
Kürzlich bin ich auf folgendes Video gestoßen:

http://www.youtube.com/watch?v=gUnfXAHo ... ure=relmfu

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder handelt es sich hierbei um einen Einzelfall (-Fehler?)?
Wäre natürlich nicht ganz optimal, wenn man die Lampe regelmäßig reseten müßte um die programmierten Leuchtstufen wieder zu haben.

Razzamatz
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 67
Registriert: 18.11.2010, 09:00

Re: Betty R

Beitrag von Razzamatz » 26.11.2012, 16:35

Das kann ich bei mir nicht nachvollziehen.
Bei zwei weiteren Betty R's die ich kenne gibt es auch überhaupt keine Problkeme.....

Bei mir läuft die Lampe einwandfrei und ohne Aussetzer.
Wenn es ein Problem geben sollte würde ich mich eher an den hervorragenden Lupine Service wenden bevor ich bei You Tube ein Video hochlade.

Gruß
Razz

spudi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 42
Registriert: 14.11.2008, 15:00

Re: Betty R

Beitrag von spudi » 26.11.2012, 19:21

Razzamatz hat geschrieben:Wenn es ein Problem geben sollte würde ich mich eher an den hervorragenden Lupine Service wenden bevor ich bei You Tube ein Video hochlade.
Like.

Karsten

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 19:36

Razzamatz hat geschrieben:Wenn es ein Problem geben sollte würde ich mich eher an den hervorragenden Lupine Service wenden bevor ich bei You Tube ein Video hochlade.
Diese Aussage kann ich ebenfalls nur unterstreichen!

Im Lauf der Jahre habe ich viele Menschen kennengelernt, die mit Attitüde ständig versuchen den Haken an einer Sache zu finden, so daß einem allein beim Zuschauen schon der Spaß vergehen konnte. Der Punkt ist, geht es dabei nicht um eine zufriedenstellende Problemlösung - sonst würden andere Wege gewählt werden, die es ja gibt - so geht es um Selbstdarstellung, Narzissmus.

Fakt für mich ist: die Betty R ist in der Praxis (MTB und RR) das beste Stück Licht, was mir bisher unterkam. Hört, hört!
Und das hat nichts mit Fan-Geblubber zu tun. Das ist einfach eine Frage einer offeneren Sichtweise und eines pragmatischen Herangehens.
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Betty R

Beitrag von flyingcubic » 26.11.2012, 20:07

aus mangel an Alternativen anderer Hersteller, ist es natürlich das beste Stück :D

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 20:10

flyingcubic hat geschrieben:aus mangel an Alternativen anderer Hersteller, ist es natürlich das beste Stück :D
Klar! Trifft das nämlich nicht mehr zu, wechsle ich sofort zu ... ??? :lol:

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 21:00

lightning strike hat geschrieben:Wäre natürlich nicht ganz optimal, wenn man die Lampe regelmäßig reseten müßte um die programmierten Leuchtstufen wieder zu haben.
Um Dir nicht eine Antwort schuldig zu bleiben, folgendes: die Lampe muss regelmäßig nie geresettet werden.
Falls ich mal die Zusatzfunktion verwende (z.B. als SOS oder Superflash), welche man ausschließlich durch längeren Druck auf den integrierten Taster erreicht, dann vermeide ich es lediglich, diesen Modus durch den Remote-Taster anstatt durch den integrierten Taster zu verlassen.
In allen durch die Remote zuschaltbaren Stufen, egal wie nervös ich auch auf ihr rumfingere, lässt sich der Lampenkopf nicht aus der Ruhe bringen.
Das ist alles.

Gruß
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 22:09

Und nochmal was zum 40W-Betrieb

Man muss nicht permanent schnell unterwegs sein, um die 40W nutzen zu können. 15km/h Durchschnitt bei 5 Grad ermöglichen mir Dauerlast über "Stunden".
(Das bedeutet im Gegenzug, daß sogar im Stand - bei einem Windzug der entsprechenden Geschwindigkeit - die selbe Kühlung des Kopfes möglich ist.)

Warme stehende Luft mag die Betty (wie alle Lampenköpfe) nicht. 3600 Lumen unter 40W, bei 4km/h im 25%-Uphill anzupeilen, wäre aber auch sinnfrei.
Einzige unschöne theoretische Konstellation: 60km/h Rückenwind beim 60km/h Downhill, mit bereits beim vorhergehenden Uphill unnötig überhitzten Lampenkopf.

Gruß

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Betty R

Beitrag von flyingcubic » 26.11.2012, 22:12

das ist doch logisch das man die lampe bergauf dimmt
spart energie

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 22:26

Und "gedimmt" heisst hier z.B. 2100 Lumen bei 22W, also mehr Licht als das zweier Edisons.

In der Regel fahre ich steile Uphills mit 4W (450 Lumen).
Wenns richtig hell sein soll auch mit 16W (1600 Lumen).

Benutzeravatar
Shadow
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 149
Registriert: 12.07.2009, 10:47
(Lampen-)Ausstattung: Betty-TL- ca.3000Lumen, Piko-TL Max- 1200 Lumen
Piko -Helmlampe- 1200 Lumen
Lupine Rotlicht 160 Lumen Klar
Lupine Rotlicht 160 Lumen Barolo
Contec-Shield 80 Lumen
Cygolite-Hotshot 80 Lumen


Rennbike: Trek Madone 5.9 ssl / Gewicht:6780 gr
Moutainbike: Trek Elite Pro 9.9 / Gewicht:8940 gr
E-Bike Orbea-Gain-F20/ Gewicht:13200gr
Wohnort: 56170 Bendorf

Re: Betty R

Beitrag von Shadow » 26.11.2012, 22:48

Meiner Meinung zu viel Technik.

Letzte Ausgabe der Betty mit externem Schalter war und ist für mich die beste Lösung.

Warum hin und her dimmen und schalten?

Es war alles perfekt Licht und Bedienung.

Gruß Shadow

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Betty R

Beitrag von Maieule » 26.11.2012, 22:50

Razzamatz hat geschrieben:Das kann ich bei mir nicht nachvollziehen.

Gruß
Razz
Bei meiner Betty R kann ich dies nachvollziehen und sofern die Firmware nicht geändert worden ist, wird dies bei allen Betty Rs so sein.

Dieses Verhalten tritt allerdings nur bei einem Mischbetrieb von Remote- und Lampenkopf Schalter auf, wenn vorher die Zusatzfunktion aktiviert wurde.
Vorgehen siehe Post von Matthias.
Matthias hat geschrieben: Falls ich mal die Zusatzfunktion verwende (z.B. als SOS oder Superflash), welche man ausschließlich durch längeren Druck auf den integrierten Taster erreicht, dann vermeide ich es lediglich, diesen Modus durch den Remote-Taster anstatt durch den integrierten Taster zu verlassen.
In allen durch die Remote zuschaltbaren Stufen, egal wie nervös ich auch auf ihr rumfingere, lässt sich der Lampenkopf nicht aus der Ruhe bringen.
Das ist alles.

Gruß
Bezüglich der Stabilität im Remote Normalbetrieb (kein "Schalter" Mischbetrieb) habe ich die gleichen sehr guten Erfahrungen wie Matthias gemacht. Bisher alles einwandfrei und dank der Remote Bedienung sehr komfortabel.

Hallo Matthias,
die 40 W im Dauerbetrieb stellen auf dem Rennzelt den Norm Zustand dar. (bei einem andächtigen niedrigen 20er Schnitt und ca. 5 Grad). Selbst bei Anstiegen, bei denen die Geschwindigkeit für ca. 5 Minuten auf unter 12 km/h fällt, hat die Betty R noch nicht "runter" geregelt. Wobei es bei dieser Geschwindigkeit auch nicht wirklich sinnvoll ist mit 40 W zu fahren.
Es ist eher deprimierend, da man sieht, wie viel von der Steigung noch übrig ist. :wall:

Gruß

maieule

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 23:09

Shadow hat geschrieben:Warum hin und her dimmen und schalten?
Na weils Spaß macht. :dance:

Ansonsten ist es natürlich wahr. Mehr Funktionalität oder Innovationen bergen auch die Gefahr neuer Fehler.

Aber! Wenn das Wesentliche stimmt und man mit echten Problemen nicht im Regen stehen gelassen wird, habe ich da Toleranz.
Und das Wesentliche stimmt hier - sowohl bei der Betty R als auch bei ihrem Hersteller.
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Betty R

Beitrag von Matthias » 26.11.2012, 23:11

Maieule hat geschrieben:... Es ist eher deprimierend, da man sieht, wie viel von der Steigung noch übrig ist.
Besser kann man es nicht ausdrücken. :mrgreen:

Antworten