Penta V2

Vor dem Posten bitte die Hinweise lesen
Antworten
MackArctic
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 7
Registriert: 03.10.2017, 10:12
(Lampen-)Ausstattung: Lupine, Surefire, WiseLED, Streamlight, FirstLight, Kowalski, Light & Motion, Underwater Kinetics, Princeton Tec, MagLite, Olight, Fenix, Nitecore, ARC, 4Sevens, HDS, Petzl, Peak, Tigerlight, Inova, Laser Devices, Dorcy, Lightwave, Gerber, CMG, BrightStar, Bayco, Pelican, Pila, Nuwai, Tektite, Black Diamond, PentagonLight, Inforce, NightCutter, PhotonLight, NightOps, DarkOps, GloToob, Fulton, LED Lenser, Scurion, Mares, Acebeam, Imalent, Lumintop, Emisar, Folomov.

Penta V2

Beitrag von MackArctic » 26.04.2021, 16:08

Ich habe soeben meine Penta erhalten, es soll sich um die aktuelle Version ohne Probleme handeln, und es ist die 4500K Version. Die Penta ist beim Testen natürlich voll geladen und zeigt auch 100% an. Alles funktioniert soweit wie erwartet, bis auf die Boost-Funktion. Bei Rotlicht ist der Boost-Modus nur absolut minimal (gerade so knapp erkennbar) heller als der normale 3W Modus, und bei Weißlicht gibt es praktisch keinen Unterschied zwischen 6W und 10W. Wenn man wirklich aufpasst und darauf achtet, dass die Lampe sich beim Doppelklick nicht bewegt, lässt sich ein klitzekleiner Unterschied ausmachen. (Und ja, ich weiß was bei einem Sprung von 600lm auf 1100lm zu erwarten ist.)

Nun zu meiner Frage: Haben diejenigen unter euch, die die aktuelle Version der Penta haben, dasselbe Verhalten? Welches Modell (Farbtemperatur) habt ihr? Danke!

Antworten