Neue Piko 7 macht Probleme. (Erledigt)

Vor dem Posten bitte die Hinweise lesen
Antworten
thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Neue Piko 7 macht Probleme. (Erledigt)

Beitrag von thinkpad » 28.11.2014, 22:33

Hallo Community,

Vor 8 Tagen habe ich mir eine Piko 7 mit 6,6Ah 48Wh Akku gekauft.
Ich habe die Piko eine ganze Woche Täglich benutzt und sie hat Normal funktioniert.
Gestern morgen habe ich die Piko wieder benutzt, der Akku war Laut Anzeige am Akku noch
zu 80% geladen, als ich dann unterwegs war da ging die Piko nach 5 Minuten aus und ließ sich
nicht mehr einschalten, beim drücken auf die Anzeige hat nur noch die 20% Led kurz aufgeleuchtet
und wenn ich mehrmals gedrückt habe dann haben die 20% die 60% und die 100% Leds zusammen
aufgeleuchtet.

Ich habe dann beim Support von Piko angerufen wo mir gesagt wurde ich solle versuchen den Akku zu
laden da er sich wohl aus Schutz abgeschaltet hat. Habe den Akku dann für mehrere Stunden geladen, am Anfang hat
am Ladegerät die rote Led geleuchtet, nach einigen Stunden dann die grüne. Habe den Akku dann wieder an die
Piko angeschlossen, aber nichts ging mehr.

Heute Mittag bin ich dann zu dem Laden wo ich die Piko gekauft habe, die haben den Akku für fasst 3 Stunden an
ein anderes Piko Ladegerät gehängt, aber ohne Erfolg. Dann wurde die Piko mit einem anderen Akku ausprobiert
und da funktionierte sie wieder, ich habe dann einen neuen Akku bekommen und den gleich voll aufgeladen.
Als der Akku komplett geladen war da habe ich ihn wieder benutzt, nach etwa 20 Minuten leuchtete die rote
Led an der Piko auf und die Piko blinkte einmal kurz, habe mir dann die Anzeige am Akku angeschaut und die
meldete noch 90% Kapazität, bin dann noch 30 Minuten weitergefahren bis die Anzeige am Akku auf 70% stand.
Dann habe ich mir die Spannung vom Akku über die Piko durch neues verbinden Anzeigen lassen, die meldete
6,8Volt, dann habe ich die Piko noch etwa 40Minuten angehabt und dann ging sie mit Blinkwarnung aus, obwohl
die Anzeige am Akku noch 60% angezeigt hat und die Anzeige an der Piko noch 6,4Volt. 5Minuten Später habe
ich wieder auf die Anzeige vom Akku gedrückt und da hat dann auf einmal nur noch kurz die 20% aufgeleuchtet.
Insgesamt hat der neue Akku jetzt 90Minuten bei voller Leistung gehalten. Ich habe den Akku jetzt mal ans Ladegerät
gehängt und lade ihn ganz auf. Dann werde ich den Akku mal Kalibieren und hoffen dass das etwas bringt.

Woran liegt das?

Mit Freundlichen Grüßen, Tom
Zuletzt geändert von thinkpad am 21.08.2016, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von FHS » 29.11.2014, 09:39

Wenn gleich 2 Akkus "spinnen", habe ich eher die Lampe im Verdacht - da gibt's aber nichts zu kalibrieren, außer die Werkseinstellungen zu wählen.
Am besten mal bei Lupine anrufen und wahrscheinlich alles hinschicken, ist garantiert nach wenigen Tagen voll funktionsfähig wieder da.
Gruß, Frank Bild

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 30.11.2014, 09:39

Hallo,

Gestern habe ich den Akku Kalibriert, über den Programmiermodus den Code von 6,6Ah eingegeben, dann
den Akku komplett entladen (aber ohne Reservetank), über Nacht habe in den Akku wieder komplett aufgeladen
und Laut Anzeige am Akku ist er zu 100% geladen und die Piko zeigt 8,4 Volt an.

Ich werde die Piko jetzt einfach benutzen und wenn nochmal ein Problem auftaucht dann Schicke ich sie
sofort nach Neumarkt zu Lupine.

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 14.12.2014, 23:04

Hallo,

Ich habe die Piko die letzten zwei Wochen benutzt und dabei traten keine Probleme mehr auf!

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 23.04.2015, 20:09

Die letzten Monate hat die Piko ganz Normal funktioniert. Heute habe ich
die Lampe wie in der Bedienungsanleitung Beschrieben mit ein wenig Wasser gereinigt und
jetzt habe ich "Kondenswasser" drin und die Lampe geht nicht immer an, oder
nach kurzer Zeit wieder aus, die Spannungsanzeige zeigt z.b 2,3Volt an obwohl
der Akku voll geladen ist.

Gestern Abend lies die Piko sich doch wieder einschalten und ich habe sie dann einige Stunden
angelassen und durch die Wärme ist das Kondenswasser wieder weg und die Piko scheint wieder
Normal zu funktionieren. Falls es wieder Probleme gibt dann schicke ich die Piko ein.

Wie sieht es denn jetzt mit der Garantie aus? Ist die wegen dem Kondenswasser jetzt weg?
P1020830.JPG

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 963
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von JSausT » 24.04.2015, 20:08

Schick die Lampe infach ein.
So wie ich Lupine kenne, wird das sehr unbürokratisch geregelt.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von FHS » 27.04.2015, 07:14

Also bei halbwegs bestimmungsmäßigem Gebrauch (Reinigung mit etwas Wasser = Regenschauer) verliert man bei Lupine nie die Garantie, egal wie alt, egal wo gekauft, egal der wievielte Besitzer. Und selbst bei grober Misshandlung sind sie sehr kulant bei einer möglichen Schadensbeseitigung.
Wenn also irgendwas auf längere Zeit nicht richtig funktioniert - Teile einschicken und sich einfach nur wundern wie schnell und kulant das dann von Lupine erledigt wird.
Gruß, Frank Bild

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 18.06.2015, 18:22

Hallo,

So, die Piko habe ich jetzt endlich im Laden abgegeben wo ich sie gekauft habe und die schicken sie jetzt zur Lupine!
Mal schauen wie lange das dauert.

Gruß

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1695
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von Wolf » 20.06.2015, 10:40

wir sind ansich extrem schnell, Luxemburg zum Händler, das kann lange dauern, nicht wegen uns, aber wegen dem sehr langen Weg, Händler zum Importeur, der zu uns und das alles zurück. Es ist ansich sehr viel schneller, direkt zu uns schicken.
Wegen dem Wassereinbruch: Das ist natürlich ein Garantiefall, da ist irgendwas defekt, Piko's sind ansich so weit immer wasserdicht und diesbezüglich absolut unauffällig. Grüsse Wolf

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 07.07.2015, 19:21

Hallo,

Es hat jetzt fasst 3 Wochen gedauert bis die Piko zurück war, was aber nicht schlimm ist, da ich im Moment eh nicht so
oft im dunklen Unterwegs bin. Die Piko funktioniert auch wieder, nur mit der Programmierung stimmt etwas nicht, wenn
ich z.b den (ECO aus) Programmieren möchte, dann sollte laut Programmierschema erst die rote Led 6 mal aufleuchten und
dann die blaue 6 mal. Stattdessen leuchtet die rote Led nur 5 mal auf und die blaue Led leuchtet nach dem 6ten mal aufblinken
sofort lila und die Piko fängt an zu blinken. (SOS?)

Woran liegt das? Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht?

Mit Freundlichen Grüßen, Erpelding Tom

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von Maieule » 14.07.2015, 23:23

Meine Vermutung ist, dass von Deiner alten Piko nur noch das Gehäuse "übrig" geblieben ist und die Elektronik komplett ausgetauscht wurde.
In 2015? hat sich das Programmierschema geändert. (siehe http://www.lupine.de/files/manuals/2015 ... Lumens.pdf)
Das von Dir geschilderten Verhalten passt zu dem neuen Schema.
Auch sollte dann beim Ausschalten (längeres Drücken des Schalters) nicht mehr kurz in die nächste (höhere) Stufe geschaltet werden.
Mit ein wenig "Testen" kannst Du feststellen welches Programmierschema in Deiner Piko hinterlegt ist.

Gruß


maieule

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 06.08.2016, 18:07

Hallo,

Mir ist schon vor längerer Zeit aufgefallen dass an der Linse meiner Piko irgendetwas anders ist seitdem
ich sie aus der Reparatur zurückhabe, das war mir damals schon aufgefallen, habe mir nichts dabei gedacht.
Jetzt würde ich aber schon gerne wissen ob das Normal ist?

Hier sind ein paar Bilder von der Piko:

Gruß, Tom
Dateianhänge
piko2.JPG
piko 1.JPG

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1814
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von microbat » 06.08.2016, 19:15

Nee das gehört nicht dort hin.
Falls es stört, einsenden...

Teelicht
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 148
Registriert: 20.02.2010, 14:12
(Lampen-)Ausstattung: Lupine Betty 14
Lupine Piko X

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von Teelicht » 14.08.2016, 08:55

Du scheinst ja richtig Pech zu haben mit deiner Piko, wenn ich mir deinen Leidensweg so anschaue.
Aber was ist das da im Inneren bei der Linse ?

thinkpad
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 21
Registriert: 28.11.2014, 22:01
(Lampen-)Ausstattung: Piko 7, Piko TL Max, Piko R7, Betty TL2 6,6Ah, 3x Rotlicht usw...
Wohnort: Luxemburg

Re: Neue Piko 7 macht nur Probleme.

Beitrag von thinkpad » 14.08.2016, 10:06

Ich habe mir das eben mal mit einer Lupe angesehen und es sieht aus wie ein Riss. Werde
die Piko wohl am Dienstag zu Lupine schicken, ich muss eh noch eine Bestellung bei Lupine
Tätigen...

Antworten