Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen bis zum Reset

Vor dem Posten bitte die Hinweise lesen
Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen bis zum Reset

Beitrag von Matthias » 09.11.2012, 17:46

Maieule hat geschrieben:Dabei habe ich die unterschiedlichen Watt Stufen inklusive der 0,3 W Stufe mehrmals auf die Zusatzleuchtfunktion “gelegt“ und dann wieder durch eine der Sonderfunktionen ersetzt und vice versa. Konnte dabei keinen Fehler provozieren.
... ich glaube der Knackpunkt ist, man sollte vermeiden bei aktivierter (0,3W) Zusatzfunktion, den Kopf per Funk weiterzuschalten.
Gruß
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

Maieule
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 161
Registriert: 13.12.2005, 18:47
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty R Bluetooth (45W, 26°, 4900 K); Betty R (45W, 26°, 4900 K, Upgrade, Linse) ;Betty RS (45W, 26°, Upgrade, Linse)
☼ Piko RX4 (15 W, 22°); Piko R (15W, 22°, 4900 K); Piko U4 (13W, 22°, Upgrade); Piko X Duo (13W, 22°, Upgrade); Piko X 3 (13W, 22°, Upgrade); Neo X2 (7W, 30°); Wilma (12W, 16°, Upgrade); Edison (16W, 10°)
Ø Rotlicht (4x, 2x Barolo-Kit); Vistalite Eclipse (2x)
USB One
Wohnort: München

Re: Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen bis zum Reset

Beitrag von Maieule » 11.11.2012, 14:27

----X---- hat geschrieben: Macht das nur meine Lampe so?
Hatte heute bei dem Regen etwas Zeit zu spielen. :x
Meine Betty R verhält sich genauso wie Deine in dem Video.
Das Verhalten ist absolut identisch. Manchmal habe ich auch das Phänomen, dass der Funkbefehl offensichtlich nicht weitergegeben wird, obwohl die blaue LED in der Funkfernbedienung aufleuchtet, es ist aber nicht eindeutig reproduzierbar. Bei wirklich mittigem und festem Drücken (bis zum Anschlag) tritt das Verhalten nicht auf.
Zuletzt geändert von Maieule am 11.11.2012, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1923
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen bis zum Reset

Beitrag von microbat » 11.11.2012, 20:31

So schlimm war das Wetter heute auch nicht, war sogar relativ warm.
Danach kann man Rad - Klamotten - sich selbst putzen (in dieser Reihenfolge)
und muss nicht seine Betty R quälen, auf das sich eventuell ein nicht eindeutig reproduzierbar
Fehler raustraut... :whistle

cíao

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 341
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen bis zum Reset

Beitrag von wegomyway » 11.11.2012, 21:37

naja , die betty nicht quälen :?:
woher soll ich denn wissen ob beim testen des ganzen am ende die praxis nicht doch "denkfehler" hervor bringt :?:
ist doch bei autos nicht anders :!:
ich muss schon probieren um mir ein bild von einer sache zu machen die doch sehr viel geld kostet :!:
oder soll ich die lampe kaufen , anbauen und nutzen ohne irgendwas zu probieren :?: :!:
nee, nee ... das geht nun wirklich nicht . es gehört dazu , wie in diesem fall , ne lampe zu quälen . nur dann werden fehler gefunden, ggf. abgestellt und die nachfolger freuen sich weil sie ein noch ausgereifteres produkt erwerben :!: und die "geschädigten" werden lupinetypisch entsprechend glücklich gemacht 8)
ich bin im moment am überlegen mir ne betty , trotz allem , zu kaufen .... stadler lässt grüßen ... aber was ist wenn :?:
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
----X----
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 62
Registriert: 13.09.2012, 16:47
Wohnort: am Berg im Wald

Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen oder macht einen Reset

Beitrag von ----X---- » 12.11.2012, 00:13

.


Danke für das Austesten, ist also nicht nur bei meiner Betty so.



Sinnvolle Funktion:

Wenn man die Lampe auf sinnvolle Einstellungen programmiert, ist das wohl kein "Stresstest". Ich benötige manchmal die 0,3W Funktion. Diese bei den normalen Leuchtstufen unterzubringen bedeutet allerdings, dass man beim Durchschalten immer wieder die 0.3W aufruft (es gibt ja nicht +/– Tasten). Und mit dem Funktaster kann man nicht sicher rasch weiterschalten. Sind die Augen auf höhere Leuchtstufen adaptiert, sieht man für Sekunden bei 0.3W kaum etwas. Nicht ungefährlich bei einem raschen Downhill, wenn man aus Versehen am Funktaster ankommt, oder beim Durchschalten nicht rasch genug weiterkommt.



Die Praxis:

Der Fehler hat sich bei einer nächtlichen Ausfahrt schon in der Praxis bemerkbar gemacht:
Ich fahre gemütlich den Berg hinauf und in mittlerer Entfernung wird geschossen. Leider sind hier so manche seltsame Charaktere mit Jagdgewehr, Zielfernrohr und Restlichtverstärker unterwegs die meinen, dass sie die einzigen wären, die den Wald nutzen dürfen.

Damit mein Hund dicht bei mir bleibt (der entfernt sich in der Nacht nur so weit, wie er genug Licht zum sehen hat), hab ich auf die 0.3W geschaltet. Bei einem einfachen Uphill reicht das.

Als der Sicherheitsabstand groß genug war, und der Trail leicht bergab ging, wollte ich auf 40W schalten und richtig Gas geben: Nur mehr die schwächste Stufe stand zur Verfügung. Also statt Gas geben: Stehen bleiben, Helm abnehmen, Kabel abstecken, Kabel anstecken, Lampe einschalten, weiterfahren. Das Trennen der Kabelverbindung ist im Gelände gar nicht so einfach da: Die beiden Steckerhälften sind hinter dem Lampenkopf unbeleuchtet und man erkennt schwer, wo man sie anfassen muss, um sie trennen zu können. Außerdem hat man Handschuhe an (im Winter ist es nachts kalt). Um beim Akku zu trennen muss man den Rucksack abnehmen, öffnen, Akku heraussuchen. Geht also nicht schneller.



Funktaster verschluckt Befehle:

Mit dem lokalen Taster am Lampenkopf kann man schön schnell durch die Leuchtstufen schalten. Der Funktaster verschluckt Schaltbefehle bei zu schneller Betätigung. Manchmal leuchtet auch die LED am Taster gar nicht beim Drücken und der Befehl kommt nicht bei der Lampe an. Es fühlt sich so an, als hätte der Taster manchmal Kontaktprobleme. Ich vermute es liegt an der Firmware im Funktaster.



Was die Fehler tatsächlich auslöst:

Beim Probieren hatte mir die Lampe auch immer wieder mal einen Reset gemacht. Ich habe experimentiert, was beide Fehler (Leuchtstufen vergessen und Reset) tatsächlich auslöst: Gemischte Betätigung des lokalen und Funktasters.

Da man für den Aufruf der Zusatzleuchtfunktion den Taster 3 Sekunden lange halten muss, funktioniert das ausschließlich mit dem lokalen Taster (da der Funktaster nur max. 2 Sekunden lange sendet). Somit ist ein gemischter Betrieb nicht zu vermeiden, wenn man auf den Funktaster nicht verzichten möchte. Vermeiden kann man den Fehler, indem man den lokalen Taster beim Beenden mehrfach betätigt. Sobald man den Funktaster in der Zusatzleuchtfunktion betätigt, ist es geschehen. Im Einsatz kann man schon drauf vergessen den lokalen Taster doppelt zu drücken und steht dann blöd da.

Dieses Video zeigt, was beide Fehler tatsächlich auslöst, und hilft Lupine hoffentlich bei der Fehlersuche:
http://www.youtube.com/watch?v=S4jlzXaJ2F0

LG
----X----

Benutzeravatar
mountainrohler
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 100
Registriert: 01.11.2008, 21:31
(Lampen-)Ausstattung: Köpfe: SL AF, gepimpte Betty R (4500Lm); gepimpte Cree Betty (2007) 22Watt 22° 2600lm; Piko R 22 Watt 22°; Edison 16Watt (2003); Piko Mini TL
Akku's: 13,2Ah LiIonen Smartcore; 6,9 Ah Li-Ionen Smartcore; 4,5Ah Li-Ionen; 3,3Ah Li-Ionen Smartcore; 1,8Ah Li-Ionen
Lader: Charger One; Micro Charger Li-Ionen
Halter: 2 Schädelsätze; Helmhalter
diverses Zubehör
Wohnort: kuhbläke (uffm dorf)

Re: Lupine Betty R vergisst Leuchtstufen bis zum Reset

Beitrag von mountainrohler » 12.11.2012, 09:02

schick dat ding zurück, hat bei mir auch geholfen, auf meinem Anschreiben im Retourepaket stand: wir vemuten den Fehler auf der Platine, deswegen haben wir dir die komplette Lampe getauscht.

Mir hat dies nichts weiter ausgemacht, denn ich kann auf andere Modelle ausweichen. Die ganze Tauschaktion hat genau 4Arbeitstage gedauert.

Viel Glück
☼SL AF ☼ gepimpte Betty R 45 Watt (ohne BT); ☼ gepimpte Cree XM-L2 Betty 22 Watt 2600 lm (2007) ext.PCS; ☼ Piko R 20 Watt 22°; ☼ Edison 16Watt (2003), ☼ Piko TL Mini
13,2Ah; 6,9Ah; 4,5Ah; 3,3Ah und 1,8Ah Li-Ionen; 2 x Charger; 2 Schädelsätze; Helmhalter

Benutzeravatar
----X----
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 62
Registriert: 13.09.2012, 16:47
Wohnort: am Berg im Wald

jetzt zurückschicken schon sinnvoll?

Beitrag von ----X---- » 12.11.2012, 11:24

Bei einem individuellen Fehler meiner Lampe würde ich sie sofort zurückschicken (Deine hatte ja einen zusätzlichen Fehler). Es sieht jedoch nach einem allgemeinen Problem der Firmware aus. Daher sende ich meine erst zurück, wenn eine ausgebesserte Version der Firmware zur Verfügung steht. Bis dahin darf ich halt nicht drauf vergessen den 0.3W Modus durch einen Doppelklick am lokalen Taster zu beenden.

Antworten