alte/neue Akkus und alte/neue Lader immer kompatibel?

Vor dem Posten bitte die Hinweise lesen
Howie65
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.02.2018, 20:53

alte/neue Akkus und alte/neue Lader immer kompatibel?

Beitragvon Howie65 » 10.05.2018, 18:35

Hallo Support,

ich habe einen Post zu dem Thema gefunden, aber dort wird von der Begrenzung von Ladeströmen gesprochen. Meines Wissens ist bei Li-Ion Akkus die Ladespannung die entscheidende Größe. Das der Strom in Phase 1 des Ladens begrenzt werden sollte, ist ebenfalls wichtig, jedoch nicht ausreichend.

Konkret: Ich habe eine neue Blika mit Lader und eine Nightmare aus 2003 mit Charger One (wahrscheinlich V36). Ohne angeschlossenen Akku zeigt der Charger One 8,2V im Display. Bei dem Stecker-Lader der Blika steht auf dem Typenschild "Output: 8,5V".

Die Anschlüsse der Akkus und der Lader sind zwar noch immer die selben, aber darf ich den aktuellen Akku mit dem alten Charger-One laden oder umgekehrt den alten Akku mit dem Lader der Blika?

Vielen Dank für eine verbindliche Aussage im Voraus!

Gruß
Howie
Zuletzt geändert von Howie65 am 11.06.2018, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1747
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon microbat » 10.05.2018, 20:45

Ja

Howie65
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.02.2018, 20:53

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon Howie65 » 13.05.2018, 12:24

microbat hat geschrieben:Ja


bitte begründen.

Howie65
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.02.2018, 20:53

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon Howie65 » 29.05.2018, 12:12

ganz tolles Forum hier :clap:

theBackdraft
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 228
Registriert: 12.12.2010, 13:27
(Lampen-)Ausstattung: Piko - Wilma CL - Betty CL
Wohnort: Berlin

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon theBackdraft » 29.05.2018, 14:49

Howie65 hat geschrieben:ganz tolles Forum hier :clap:

uiuiui :roll:

Begründung: Weil es nunmal geht.
Ich befürchte, dass wahrscheinlich keiner der Forenmitglieder die exakten elektronischen Parameter jedes Charger One kennt und dir somit wohl nur der Anruf beim Support von Lupine bleiben wird.

ABER: Lupine wäre nicht Lupine, wenn die nicht die kompatiblen Technologien so aufeinander abgestimmt hätten, dass alle zusammenpassenden Stecker auch zusammen gesteckt werden dürfen.

Gruß Basti.
Ein herzerfrischendes MOIN MOIN an alle Durchgeknallten.

Howie65
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.02.2018, 20:53

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon Howie65 » 29.05.2018, 15:17

Danke für den hilfreichen Beitrag Basti.

Ich bin dem Vorschlag gefolgt und stehe mit dem Support in Kontakt.

Grundsätzlich habe ich ebenfalls genug Vertrauen in Lupine, jedoch suche ich immer noch nach der Erklärung, warum die unterschiedlichen Ladeschlußspannungen hier vernachlässigbar sind. Die einzige Möglichkeit die mir noch einfällt ist das Batterie-Management-System (BMS) im Akku, welches die Spannung nochmal begrenzen könnte - wäre aber ungewöhnlich.

Sobald ich die Antwort habe, kann ich mir die Mitteilung hier im Forum wohl sparen, weil es außer mir wohl niemanden interessiert.

Gruß
Howie

Howie65
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.02.2018, 20:53

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon Howie65 » 08.06.2018, 18:09

Ich traue mich einfach mal, den derzeitigen Status zu schildern.

Vom Support habe ich noch am 29.05. die Antwort bekommen, dass es kein Problem ist, mit dem alten Charger-One den neuen Akku zu laden.

Dieser Aussage kann ich uneingeschränkt folgen, weil der alte Charger-One eine Ladespannung von 8,2V hat und der neue Akku offensichtlich mehr kann.

Nun habe ich gefragt, wie es sich im umgekehrten Fall verhält. Konkret wäre das ein Wiesel V4 mit 8,5V Ladespannung an dem Akku von 2003, welcher damals mit 8,2V geladen wurde. Leider gab es auf diese Frage (ebenfalls 29.05. per E-Mail) bisher keine Antwort.

Folgende Tests habe ich durchgeführt und daraus kann jeder seine eigenen Schlüsse ableiten...

Versuch 1:
neuen Akku mit altem Charger One geladen, bis dieser "Full" angezeigt hat. Danach den Akku an den Wiesel V4 angeschlossen und der angeblich volle Akku wurde noch weitere 30 Minuten geladen, bis beim Wiesel die LED grün wurde.

Versuch 2:
alten Akku mit altem Charger One geladen, bis dieser "Full" angezeigt hat. Danach den Akku an den Wiesel V4 angeschlossen und nach einer Stunde aus Sicherheitsgründen abgebrochen, weil der Lader immer noch Energie hineingepumpt hat.

Davon bin derzeit zu 100% überzeugt:
    die Akkus und deren Ladespannung haben sich über die Jahre verändert (vermutlich früher Lithium-Ionen und nun Lithium-Polymer
    die Akkus sollten immer nur mit einem Lader aus der gleichen Epoche geladen werden, sonst sind sie entweder nicht zu 100% voll, oder werden überladen und vorzeitig sterben

Dem erleuchteten Herrn mit der knappen Antwort möchte ich sagen: ja es geht, aber nicht sehr oft. Und wenn der alte Akku stirbt, dann hat es bestimmt nur an seinem Alter gelegen.

Hier noch ein Zitat aus Wiki zum Thema:
"Die Ladeschlussspannung von produktabhängig 4,1 V bis 4,3 V darf allenfalls mit einer geringen Toleranz (z. B. 50 mV) überschritten werden."

Ich habe fertig...

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 73
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon chris4711 » 09.06.2018, 12:00

Dein Wiesel wird mit weniger als die max. 1,5? (weiß es gerade nicht genau) Ah Deinen alten Akku laden, weil dieser eben schon in die Jahre gekommen ist.
Daher wird auch längere Zeit benötigt, bis der alte Akku wirklich ganz voll ist.
Das gerade die letzte Phase des Ladens sehr lange dauern kann, sollte klar sein. Steht auch in diversen Anleitungen und auch hier im Forum.
Es bedeutet nicht, dass der alte Akku überladen wird.
Ich lade auch ältere Akkus (>10 Jahre) mit einem Wiesel V4 ohne Probleme.
Nix für ungut, aber ich würde Dir von weiteren Tests abraten. Geh in der Zeit lieber Sport machen. Falls es im Dunkeln passiert > lade anschließend den Akku. Ob mit Charger O oder Wiesel spielt mMn keine Rolle :wink:

Howie65
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.02.2018, 20:53

Re: neue Akkus und alter Charger One - kompatibel?

Beitragvon Howie65 » 09.06.2018, 15:02

chris4711 hat geschrieben:Das gerade die letzte Phase des Ladens sehr lange dauern kann, sollte klar sein. Steht auch in diversen Anleitungen und auch hier im Forum. Es bedeutet nicht, dass der alte Akku überladen wird.

Ich hatte geschrieben, dass der Akku bis zum Status "Full" am Charger One war. Zu diesem Zeitpunkt ist die letzte Phase bereits abgeschlossen.

chris4711 hat geschrieben:Ich lade auch ältere Akkus (>10 Jahre) mit einem Wiesel V4 ohne Probleme.

Ich weiß leider nicht, wann bei Lupine die 4,1V Zellen, durch 4,2V (4,25V?) Zellen ersetzt wurden. Welches Ladegerät war bei dem Akku dabei und welche Spannungen stehen auf dem Typenschild?

Nun ist es aber auch so, dass der Akku nicht sofort sterben wird. Einen Motor kann ich auch (ohne Problem :wink:) im roten Drehzahl-Bereich fahren - geht aber halt auf die Laufleistung. Der Akku wird ebenfalls eine geringere Lebensdauer haben und auch an Kapazität verlieren. Ich denke zwar nicht, dass er bei dieser moderaten Überspannung bereits explodiert, aber natürlich sind Li-Ion Akkus auch schon in Rauch aufgegangen.

Zusätzlich ist in jedem Li-Ion Akku-Pack auch das bereits erwähnte Battery-Management-System enthalten. Diese bietet neben einem Balancer, welcher für eine gleichmäßige Aufladung der beiden Zellen sorgt, auch diverse Schutzschaltungen. Denkbar ist hier die Überwachung von Temperatur, Gasdruck, Spannung und Strom. Natürlich kann es jetzt sein, dass auf Grund vorhandener Schutzschaltungen die höhere Ladespannung bei Lupine freigegeben wurde. Solange sich Lupine dazu aber nicht äußert, gehe ich vom worst-case aus und somit ist die Ladespannung der aktuellen Lader für alte Akkus nicht passend.


Zurück zu „Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste